Museumshalle 1. OG, Museum der bildenden Künste Leipzig, Foto: Punctum/A. Schmidt
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Museum der bildenden Künste Leipzig

Bogomir Ecker, Trillerpfeifen und Ghettoblaster, 1994/2004, Museum der bildenden Künste Leipzig, ˆ VG Bild-Kunst Bonn, 2017; Foto: Punctum/A. Schmidt
Bogomir Ecker, Trillerpfeifen und Ghettoblaster, 1994/2004, Museum der bildenden Künste Leipzig, ˆ VG Bild-Kunst Bonn, 2017; Foto: Punctum/A. Schmidt
Museumshalle 1. OG, Museum der bildenden Künste Leipzig, Foto: Punctum/A. Schmidt
Museumshalle 1. OG, Museum der bildenden Künste Leipzig, Foto: Punctum/A. Schmidt

Katharinenstr. 10
04109 Leipzig
Tel.: 0341 216 99 0
Homepage

Öffnungszeiten:

Di, Do-So 10.00-18.00 Uhr
Mi 12.00-20.00 Uhr

Ausstellungsarchiv

Point of no Return
23.07.2019 - 03.11.2019
Dreißig Jahre nach ‚1989‘ wird die Ausstellung erstmals die Perspektive der bildenden Künste auf Friedliche Revolution, Wende und Umbruch umfassend darstellen - mit mehr als 130 Werken von rund 60 KünstlerInnen. weiter
Leonardo war nie in Leipzig
12.06.2019 - 15.09.2019
.. aber er hat in der Stadt im Laufe der Jahrhunderte etliche Spuren hinterlassen. Gezeigt wird die außerordentliche Bedeutung, die Leonardo für die ästhetische Bildung der Eliten und für die Künstlerausbildung besaß. weiter
Erich W. Hartzsch: Grünauge
17.04.2019 - 18.08.2019
Erich-Wolfgang Hartzsch (* 1952) studierte Malerei und Grafik in Dresden und gehörte zur oppositionellen Kunstszene der DDR. Mit Andreas Hartzsch, Frank Rassbach, Gitte Hähner-Springmühl und Klaus Hähner-Springmühl arbeitete er ab 1980 in der Gruppe Kartoffelschälmaschine zusammen und nahm an zahlreichen Aktionen und Performances teil. Das MdbK zeigt erstmals zw&ou... weiter
Christoph Ruckhäberle: Crippled Symmetry
08.05.2019 - 04.08.2019
Auf Einladung des MdbK wird Christoph Ruckhäberle zwei Räume mit Malerei, Installation und Skulptur gestalten. Das Prinzip der Collage und Assemblage spielt dabei eine zentrale Rolle. weiter
Nelly Schmückings - Meta Physis
17.04.2019 - 21.07.2019
Nelly Schmückings (*1984, München) Tierplastiken sind naturalistisch und zugleich artifiziell. Ihre Intention ist es, in jeder Skulptur ein Äquivalent zum natürlichen Vorbild zu formen. Nicht selten wird ihre Ästhetik mit der August Gauls (1869 – 1921) in Verbindung gebracht. Zwischen Nelly Schmücking und August Gauls Werken liegen 100 Jahre Entwicklungsgesch... weiter
Yoko Ono: Peace is Power
04.04.2019 - 07.07.2019
Ein zentrales Thema im Leben, Denken und Schaffen der japanisch-amerikanischen Künstlerin Yoko Ono (*1933) ist das Kräfteverhältnis zwischen Krieg und Frieden, wobei ihre Haltung eindeutig ist: „Free you – Free me – Free us – Free them“, so hat sie es selbst vor wenigen Jahren zusammengefasst. Mit „PEACE is POWER“ zeigt die mittlerweile... weiter
Ayşe Erkmen & Mona Hatoum - Displacements/​Entortungen
18.11.2017 - 18.02.2018
Mit der Ausstellung Displacements/Entortungen initiiert das Museum der bildenden Künste Leipzig einen Dialog zwischen den Künstlerinnen AyÅŸe Erkmen (Istanbul) und Mona Hatoum (Beirut). Es ist die erste Doppelausstellung der beiden international bekannten Künstlerinnen. Sowohl Erkmen als auch Hatoum haben künstlerische Positionen entwickelt, in denen die Reflexion übe... weiter
LVZ Kunstpreis 2017: Benedikt Leonhardt
02.12.2017 - 04.02.2018
Der 1984 in Leipzig geborene Maler Benedikt Leonhardt ist 12. Preisträger des Kunstpreises der Leipziger Volkszeitung. Die Bildwelt der digitalisierten Gesellschaft dient Leonhardts Malerei als ästhetisches Bezugsfeld. Flüchtige Eindrücke, verworrene Hintergründe skizziert der Künstler in einem ersten Impuls auf die Leinwand, welcher sich durch den aufwendigen Arbe... weiter
Die Künstler in der Fremde - Werke aus der Graphischen Sammlung
24.08.2017 - 19.11.2017
Künstler sind zu wahren Transitreisenden innerhalb einer globalen Kunstwelt voller mondialer Transferprozesse geworden, die ihre Inspiration in den schier grenzenlosen Kommunikationsmöglichkeiten finden. Der Schritt in die Fremde, das Verlassen bekannter Gefilde oder der eigenen Heimat ist jedoch kein reines Phänomen der heutigen Zeit. Schon die Werke vorangegangener Künstle... weiter
Max Klinger / Markus Lüpertz - zeitgenössische Kunst
28.01.2017 - 24.09.2017
Auf zwei Museumsetagen und mit rund 30 Skulpturen sowie 20 Gemälden und Bild-Zyklen tritt Markus Lüpertz in einen Dialog mit dem in der Dauerausstellung präsenten Werk von Max Klinger – und mit der Museumsarchitektur. Lüpertz ist seit langem ein großer Verehrer von Klinger. 1970 erhielt er das 1905 von Max Klinger initiierte Villa Romana-Stipendium in Florenz, de... weiter
Gehaltene Zeit
03.07.2016 - 03.10.2016
Erstmals werden in einer Museumsausstellung die drei Fotografen Ursula Arnold (1929–2012), Arno Fischer (1927–2011) und Evelyn Richter (*1930) gemeinsam präsentiert und ihre umfangreichen OEuvres in repräsentativer Auswahl miteinander in Beziehung gesetzt. Gemeinsamkeiten und auch Unterschiede sowie die jeweilige spezifische Sichtweise werden deutlich. In der Ausstellung s... weiter
Eugene Delacroix und Paul Delaroche
11.10.2015 - 17.01.2016
Eugene Delacroix (1798–1863) und Paul Delaroche (1797–1856) zählen zu den bedeutendsten Historienmalern des 19. Jahrhunderts in Frankreich, die seit etwa 1820 mit ihren Historiengemälden im Pariser Salon Aufsehen erregten. Obgleich Delaroche heute nahezu in Vergessenheit geraten ist und Delacroix als der modernere der beiden gilt, wurde Delaroche von den Zeitgenossen f&uum... weiter
Cranach - Von der Idee zum Werk
03.09.2015 - 15.11.2015
Lucas Cranach d. Ä. (1472 Kronach/Oberfranken geboren – 1553 Weimar), zählt zu den wichtigsten Künstlern der deutschen Renaissance. Mit großem Erfolg leitete er einen Werkstattbetrieb in Wittenberg und Weimar, der für das sächsische Herrscherhaus, für Reformatoren wie Martin Luther, aber auch für katholische Würdenträger wie Kardinal Albr... weiter
In guter Nachbarschaft
20.06.2015 - 13.09.2015
Das Jahr 2015 steht unter dem Motto „1000 Jahre Leipzig. Wir sind die Stadt.“ Denn in der Geschichtschronik des Bischofs Thietmar von Merseburg findet sich für das Jahr 1015 mit der Formulierung "et in urbe Libzi vocata" die älteste überlieferte Erwähnung Leipzigs. Das Jubiläumsjahr bietet viele Höhepunkte wie das längste Bürgerfest,... weiter
Paul Klee: Sonderklasse, unverkäuflich
01.03.2015 - 25.05.2015
Paul Klee (1879–1940) zählt weltweit zu den bedeutendsten Vertretern der Klassischen Moderne. Über 300 Werke seines OEuvres, die aus der gesamten künstlerischen Schaffensphase von 1901 bis 1940 stammen, hat Klee durch die Bezeichnung „Sonderklasse“ beziehungsweise äquivalente Bestimmungen für eine Schau- und Nachlass-Sammlung zusammengestellt. Sie erhi... weiter
Kleine Werke - Grosse Namen
19.02.2015 - 17.05.2015
Der Kaufmann Freiherr Maximilian Speck von Sternburg (1776–1856), einer der Gründungsväter des Museums, war nicht nur ein passionierter Sammler von Gemälden Alter und Neuer Meister, sondern auch von Zeichnungen, Druckgrafiken und Kunstliteratur. Es ist das Verdienst seines Ururenkels Wolf-Dietrich Freiherr Speck von Sternburg, dass seine Sammlungen – 202 Gemälde,... weiter
Bernini - Erfinder des barocken Roms
09.11.2014 - 15.02.2015
Die Ausstellung Bernini. Erfinder des barocken Rom präsentiert erstmals im Medium der Zeichnung die thematische Breite von Berninis OEuvre und zeigt, wie nachhaltig der Künstler Rom prägte. Im Besitz des Museums der bildenden Künste Leipzig sind über 200 Zeichnungen Berninis und seiner Werkstatt, die einen einmaligen Einblick in Ursprung und Entstehung seiner Werke erm&... weiter
Max Klinger: OPUS IX - Dramen
06.08.2014 - 07.12.2014
Der 1883 erschiene, 10-teilige Zyklus des Opus IX nimmt im grafischen Werk von Max Klinger durch seinen sozialkritischen Realismus eine Sonderrolle ein. Geradezu kulturpessimistisch schildert der Künstler hier Einzelschicksale als Spiegelbild gesellschaftlicher Verhältnisse. Klinger lebte zu diesem Zeitpunkt in Berlin, wohin er seinem Lehrer Carl Gussow – einem Vertreter des Rea... weiter
Atelier Schützengraben
04.09.2014 - 09.11.2014
„Meine Kunst kriegt hier zu fressen“ schreibt Max Beckmann am 18. April 1915 von der Westfront bei Ypern an seine Ehefrau. Dieser polarisierende und häufig zitierte Ausspruch Beckmanns, der im schroffen Kontrast zu den Schreckensbildern des Krieges steht, kann sich eigentlich nur auf das Medium der Zeichnung beziehen. Im mitgeführten Skizzenblock des im Felde stehenden K&u... weiter
Kunst. Schule. Leipzig - Malerei und Grafik nach 1947
13.07.2014 - 26.10.2014
Zum 250-jährigen Jubiläum der Hochschule für Grafik und Buchkunst präsentiert das Museum der bildenden Künste Leipzig eine Auswahl von Gemälden und Grafiken aus der eigenen Sammlung von Künstlerinnen und Künstlern, die seit 1947 an der Hochschule gelehrt haben. Die Auswahl von Werken konzentriert sich auf die Lehrenden der Abteilung Malerei und Grafik, wo... weiter
Herz, Reiz & Gefühl
13.07.2014 - 19.10.2014
„Herz, Reiz & Gefühl“ versammelt repräsentative Arbeiten von international erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig der zurückliegenden 20 Jahre. Im Mittelpunkt stehen die Gattungen Installation, Fotografie, Film und Konzeptkunst, die neben Malerei und Grafik seit vielen Jahren die Lehre an der Hochschule pr... weiter
Das Innere nach Außen. Skulpturen im Schaulager
26.03.2014 - 24.08.2014
Die klassischen Säulen der Museumsarbeit umfassen das Sammeln, Vermitteln, Forschen, Ausstellen und Bewahren. Das Publikum hat jedoch selten die Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeit des Bewahrens zu erhalten. Das Museum der bildenden Künste Leipzig verfügt neben Gemälden, Zeichnungen und Druckgrafiken über eine vielseitige Sammlung von Skulpturen verschiedener... weiter
Max Klinger: Opus VIII
02.04.2014 - 03.08.2014
In Opus VIII "Ein Leben", das zwischen 1880 und 1884 entstand, beschäftigt sich Klinger erneut mit dem historisch tradierten Leidensweg der Frau. Während er in "Eva und die Zukunft" die Bibel als "literarische Vorlage" nutzt, skizziert er in "Ein Leben" anhand eines Einzelschicksals und mit Hilfe von Allegorien die aus seiner fatalistischen Welt... weiter
Es drängt sich alles zur Landschaft ...
09.03.2014 - 22.06.2014
"Es drängt sich alles zur Landschaft..." präsentiert ein zentrales Thema der Kunst des 19. Jahrhunderts mit Werken aus den eigenen Sammlungen. Den Besucher erwarten selten gezeigte Arbeiten aus dem Gemäldemagazin sowie Glanzstücke der Graphischen Sammlung, darunter Meister der Landschaftsmalerei wie Caspar David Friedrich, Carl Gustav Carus, Johann Christian Reinha... weiter
Max Klinger: Opus VII
27.11.2013 - 30.03.2014
Mit seinen vier Landschaftsdarstellungen ist Opus VII der kürzeste grafische Zyklus Max Klingers. Entstanden ist er 1883, als Klinger, 26-jährig und in Berlin lebend, sich mit dem französischen Impressionismus intensiv auseinander setzte. Das hohe Pathos der romantischen Landschaftsauffassung wird demontiert, das scheinbar Alltägliche tritt in den Bildvordergrund. So zeigen ... weiter
Richard Müller / Mel Ramos: Die Schöne und das Biest
13.10.2013 - 26.01.2014
Auf den ersten Blick ungewöhnlich ist das Zusammentreffen der Künstler Richard Müller (1874 Tschirnitz – 1954 Dresden) und Mel Ramos (geb. 1935 Sacramento, Kalifornien, lebt in Oakland, Kalifornien und Horta de San Juan, Spanien). Während Ramos eine sehr eigene Position innerhalb der Pop Art des 20. Jahrhunderts vertritt, ist Müller eine Wiederentdeckung für ... weiter
Weltenschöpfer
16.05.2013 - 15.09.2013
Geboren sind sie in Sachsen: Richard Wagner 1813 in Leipzig, Max Klinger 1857 in Leipzig und Karl May 1842 in Ernsthal. Doch was verbindet eigentlich Wagners Opernwerk „Ring des Nibelungen“ mit Mays Abenteuergeschichten und Klingers druckgrafischen Zyklen? Erstmals soll in einem übergreifenden Werkvergleich der bildgewordene Vorstellungskosmos dieser drei Sachsen präsentie... weiter
Max Klinger: Opus V: Amor & Psyche
13.03.2013 - 21.07.2013
Apuleius, ein nordafrikanischer Schriftsteller (124–180 n. Chr.), erzählt in seinem Roman „Metamorphosen“, der auch unter dem Titel „Der goldene Esel“ in die Weltliteratur eingegangen ist, von Lucius, der – in einen Esel verwandelt – zahlreiche Abenteuer erlebt. Ergänzt wird der Roman von Geschichten, die der Held hört. Die Liebesgeschich... weiter
Evelyn Richter: Das Fotobuch
10.03.2013 - 23.06.2013
Nach "Klebeband und Künstlerbuch" rückt anlässlich der Leipziger Buchmesse 2013 das fotografisch illustrierte Buch in Gestalt dreier Werke der Fotografin Evelyn Richter in den Mittelpunkt: "David Oistrach. Ein Arbeitsporträt" (Berlin 1973), "Paul Dessau. Aus Gesprächen" (Leipzig 1974) und "Entwicklungswunder Mensch" (1. Auflage Le... weiter
Sachsen. Werke aus der Sammlung Deutsche Bank
07.02.2013 - 21.04.2013
Arbeiten auf Papier aus der Sammlung Deutsche Bank von 32 zeitgenössischen, mit Sachsen biographisch verbundenen Künstlern sind in der Ausstellung zu sehen.Die Themenspektren der Künstler – unter ihnen Gerhard Richter, Imi Knoebel, Blinky Palermo, Georg Baselitz oder Neo Rauch - variieren aber weisen auch Übereinstimmungen auf: Die Auseinandersetzung mit deutscher Iden... weiter
Ludwig in Leipzig V: Bernhard Heisig / Wolfgang Petrick: On the road
27.01.2013 - 14.04.2013
Im Jahr 2010 erhielt das Museum der bildenden Künste 126 Gemälde und 33 Skulpturen aus der Peter und Irene Ludwig-Stiftung als Dauerleihgabe. Die Werke ergänzen auf hervorragende Weise den eigenen Bestand an künstlerischen Positionen der DDR. Unter dem Titel „Ludwig in Leipzig“ werden seit 2010, vornehmlich in dialogischen Präsentationen, die Werke öffe... weiter
Kunstpreis der Sachsen Bank 2012
02.12.2012 - 02.03.2013
Die Leipziger Malerin Franziska Holstein gewinnt den Kunstpreis der Sachsen Bank 2012 Junge Künstlerinnen und Künstler aus ganz Mitteldeutschland waren zur Teilnahme am Wettbewerb um den Kunstpreis der Sachsen Bank 2012 eingeladen. Die vierköpfige Jury - der Prof. Oliver Kossack (Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig), Ralph Lindner (Kulturstiftung des Freistaates Sachse... weiter
Leben mit Pop
30.09.2012 - 20.01.2013
Pop hat stärker als jede andere künstlerische Entwicklung im 20. Jahrhundert das Lebensgefühl einer ganzen Generation geprägt und wirkt in seinem ästhetischen Wertewandel bis heute nach. Pop war westlich, jung, hedonistisch und bisweilen provokant. Pop versprach nicht nur ein neues Lebensgefühl, sondern war ein Aufbrechen des künstlerischen und in der Folge auch gesellschaftlichen Selbstv... weiter
Natur 3D
01.07.2012 - 16.09.2012
Gemeinsames Ziel des Kooperationsprojektes des Museums der bildenden Künste Leipzig, des Naturkundemuseums und der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig ist es, die Frage nach der musealen Repräsentation von Natur neu zu stellen und anhand künstlerischer Interventionen ein Spektrum an aktuellen Fragestellungen zu unserem kulturellen Naturverständnis zu entwickeln. In den Gemälden des ... weiter
Kunst der 80er in der DDR
09.02.2012 - 02.09.2012
Die vierte Ausstellung in der Reihe "Ludwig in Leipzig" widmet sich den vielfältigen Entwicklung der Kunst in den 1980er Jahren mit Werken aus der Sammlung Ludwig. In den 1980er Jahren erreichte die Kunst in der DDR einen bis dahin nicht gekannten Pluralismus, der neben einer Vielzahl von systemnahen Standpunkten auch von grenzüberschreitenden, antiideologischen und bisweilen auch kritischen Po... weiter
Die schönsten Holländer in Leipzig
26.02.2012 - 17.06.2012
Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von rund 100 Gemälden und bietet einen repräsentativen Überblick über die Malerei des Goldenen Zeitalters der Holländischen Malerei. Rund 40 erlesene Zeichnungen aus der Graphischen Sammlung ergänzen die Präsentation. Zugleich werden in der Ausstellung die Sammlerpersönlichkeiten lebendig, deren Interesse und Leidenschaft dem Erwerb von niederländischen... weiter
Vom Klebeband zum Künstlerbuch
08.03.2012 - 28.05.2012
Die Kabinettausstellung zeigt zwei Arten des Sammelns und Vermittelns von Grafik: Einerseits den Klebeband, eine besondere Art des gestalteten Buches,in denen Sammler vom 16. bis zum 18. Jahrhundert ihre Handzeichnungen und Stiche aufbewahrten. Der Sammler wurde damit gleichsam zum Buchkünstler. Andererseits Künstlerbücher, die seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert ein wichtiges künstleri... weiter
Imi Knoebel: Rosenkranz Kubus X
17.09.2011 - 26.02.2012
Imi Knoebel, 1940 in Dessau geboren, begann 1962 seine Ausbildung an der Werkkunstschule in Darmstadt, wo er erstmals mit den Ideen einer abstrakten und zweckorientierten Formensprache in der Tradition des Bauhauses in Berührung kam. 1964 wechselte er an die Düsseldorfer Kunstakademie, um in der Klasse von Joseph Beuys zu studieren (1965–1971). Knoebel gehört zu einer Generation von zeitgen... weiter
Jochen Plogsties
03.12.2011 - 26.02.2012
Jochen Plogsties kopiert in seinen jüngsten Gemälden Kunstwerke anderer. Eine thematische Eingrenzung gibt es für den 1974 in Cochem, Rheinland-Pfalz, geborenen Maler dabei kaum. Bilder aus dem musealisierten Kanon der europäischen Malerei stehen zwar in der Überzahl, doch auch Motive auf Zufallsfunde wie asiatische Teedosen, erregen das Interesse des Künstlers. Plogsties ist ein Museumsgän... weiter
Max Beckmann: Gesichter und Zeitzeugen
18.09.2011 - 22.01.2012
Max Beckmann (Leipzig 1884 - New York 1950) gilt als einer der großen Einzelgänger der Moderne. Sein Lebenswerk weist eine Vielzahl von Porträttypen auf: Einzel- und Doppelporträts, Familien- und Gruppenbildnisse aber auch "versteckte" Bildnisse in den allegorischen Werken. Beckmann reflektiert in seiner Porträtmalerei ein sehr persönliches Beziehungsgefüge - zu seiner Familie, seinen Fraue... weiter
Kabinettausstellung: Hochdruck Symposium von Dürer bis Baumgartner
09.06.2011 - 18.09.2011
weiter
Ben Willikens
29.05.2011 - 28.08.2011
Wie Matthias Weischer beschäftigt sich auch Ben Willikens mit dem Raum : anders und vor allem viele länger. Ben Willikens ist 1939 in Leipzig geboren. Von 1962 - 1965 hat er an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart studiert. Gelehrt hat er von 1991 an der Akademie der Bildenden Künste in München, deren Rektor er bis zur Emeritierung 2004 war. Von den frühen 70er Jahren a... weiter
Matthias Weischer
29.05.2011 - 28.08.2011
Matthias Weischer, bekannt und geschätzt als Maler, widmete sich in Rom während seines Villa Massimo-Stipendiums 2007 intensiv der Zeichnung. Der Maler, der in seinem bisherigen ÂŒuvre den Innenraum und das Atelier reflektierte, verließ sein Atelier, um unter freiem Himmel seine Umgebung zu zeichnen. Über die Zeichnung mit Kohle, Bleistift und farbigen Stiften fand er zu druckgrafischen Tec... weiter
Kabinettausstellung: Olpe Wolfen Schwarzenberg
03.03.2011 - 29.05.2011
Drei Künstler ein Medium - der Linolschnitt. In der Kabinettausstellung präsentieren Katharina Immekus (*1970), Sebastian Speckmann (*1982) und Jens Schubert (*1983) ihre unterschiedlichen Bilderwelten. Die Künstler nutzen das klassische Hochdruckmedium und gelangen zu neuen Bildlösungen, die überraschen und die neue Blüte des Linolschnitts erfahrbar machen. Jeder Künstler wird einen der Ka... weiter
FAMED: Exil des Möglichen
21.11.2010 - 20.02.2011
Charakteristisch für die Ausstellungen von FAMED sind - mal subtile, mal markante - installative Eingriffe in Ausstellungsräume in Kombination mit präzise gesetzten, textuellen, situativen oder auch filmischen Arbeiten. Gemeinsamer Nenner ist dabei stets die reflexive Aneignung von Räumen und deren spezifischen Kontexten. Wurzeln der Kunst von FAMED sind sowohl in der Konzeptkunst als auch in ... weiter
Horst Janssen: Spiel mit der Leidenschaft
22.12.2010 - 13.02.2011
Horst Janssens riesiges ÂŒuvre wird auf tausende Zeichnungen, Radierungen, Hunderte von Aquarellen, Holzschnitten, Lithografien, Flugblättern, Plakaten und einige Ölbilder geschätzt. Angesichts dieser Fülle kann die Leipziger Ausstellung nicht beanspruchen, einen repräsentativen Überblick zu bieten. Vielmehr werden die zentralen Themen mit qualitätsvollen Blättern vorgestellt. Die Zeichn... weiter
Michael Triegel: Verwandlung der Götter
11.11.2010 - 13.02.2011
Darstellungen von Prometheus, Medea, Persephone oder Flora finden sich neben dem Abendmahl, der Kreuzigung oder der Auferstehung Christi. Der Titel "Verwandlung der Götter" intoniert die Besonderheit der Kunst Michael Triegels: Auf den ersten Blick scheint wie bei einem alten Meister alles schon dagewesen – in seiner verwandelnden Handschrift indessen bleibt nichts so, wie es war. Triegel kn... weiter
Verborgene Schätze – Die niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts im Museum der bildenden Künste Leipzig
20.11.2010 - 23.01.2011
Die niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts ist eines der umfangreichsten und bedeutendsten Sammlungsgebiete des Leipziger Museums. Erstmals wird dieses durch einen Bestandskatalog in seiner Gesamtheit wissenschaftlich erfasst, den die Maximilian Speck von Sternburg Stiftung und die Ernst von Siemens Kunststiftung ermöglichen. Parallel hierzu sind in der umfangreichen Bestandsausstellung di... weiter
Kunstpreis der Sachsen Bank 2010 (Kabinettausstellungen)
07.11.2010 - 16.01.2011
weiter
Nude Visions -150 Jahre Körperbilder in der Fotografie
29.08.2010 - 07.11.2010
Die Ausstellung zeigt die Entwicklung der Aktfotografie der letzten 150 Jahre. Beginnend mit dem Aktstehen an den Akademien in Anlehnung an kunsthistorische Vorbilder der Antike und der Renaissance über die ersten Aktaufnahmen in der Natur der 1870er Jahre bis hin zur „subjektiven“ Fotografie der 1950 und 1960er Jahre, der Glamourfotografie, den fotografischen Dokumenten der Body-Art und... weiter
Mathieu Molitor. Bildhauer – Maler – Grafiker (Kabinettausstellungen)
12.08.2010 - 24.10.2010
weiter
Neo Rauch. Begleiter
18.04.2010 - 15.08.2010
Aus Anlaß des 50sten Geburtstages von Neo Rauch vermittelt die Ausstellung erstmals einen Überblick seiner Gemälde aus den Jahren 1993 bis 2010. Die Schwerpunkte bilden dabei aktuelle Arbeiten und Werke aus amerikanischen Privatsammlungen, die bisher noch in keiner europäischen Museumsausstellung präsent waren. Die umfassende Werkschau mit ca. 120 Arbeiten wird zeitgleich im Museum der bilden... weiter
Hartwig Ebersbach - Kabinettausstellungen
29.04.2010 - 01.08.2010
weiter
Max Schwimmer: Die Arbeit ist Wollust und holde Qual
04.02.2010 - 18.04.2010
In seinen Anfängen zählte der Autodidakt Max Schwimmer zum Kreis der Leipziger Expressionisten. Mit Buchillustrationen feierte er nach dem Zweiten Weltkrieg seine größten Erfolge. Max Schwimmer zählt zu den wichtigsten Künstlern Sachsens im 20. Jahrhundert. Die Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt des Museums der bildenden Künste und der Leipziger Städtischen Bibliotheken anlässl... weiter
60/40/20. Kunst in Leipzig seit 1949
04.10.2009 - 10.01.2010
Der zunächst rätselhaft wirkende Titel 60/40/20 gibt für die Ausstellung ein zeitpolitisches Raster vor: 60 Jahre Leipziger Kunst (1949 – 2009), davon 40 Jahre Kunstentwicklung in der DDR (1949 – 1989) und 20 Jahre Kunstentwicklung im wiedervereinigten Deutschland (1989 – 2009). Doch der Titel der Ausstellung verweist auch auf die Zäsuren, Brüche und Kontinuitäten in der Kuns... weiter
Spuren. Die Sammlung Gottfried Winckler
04.09.2009 - 10.11.2009
Die bedeutendste Leipziger Kunstsammlung des 18. Jahrhunderts war die von Gottfried Winckler d. J. (1731–1795). Als der Kaufmann Winckler 1795 starb umfasste sein „Kabinett“ ca. 1.300 Gemälde, 2.469 Handzeichnungen, 80.000 Kupferstiche, eine Bibliothek von 6.842 Bänden und eine beachtliche Anzahl von Gemmen.weiter
F. O. Bernstein. Ein Fotografenleben
21.05.2009 - 16.08.2009
Friedrich Otto Bernstein, in Leipzig geboren, beginnt 1948 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst sein Studium der Fotografie. Schon während seiner Hochschuljahre entstehen erste selbstständige Arbeiten. Er dokumentiert das Leben in der Leipziger Seeburgstraße, einem sozialen Brennpunkt. Als freischaffender Fotograf etabliert er sich mit seinen farbigen Aufnahmen für die VEB Automobilwerk... weiter
GALA. 5 Sammler zeigen ihre Favoriten
01.03.2009 - 01.06.2009
Vor 150 Jahren begann der Leipziger Kunstverein damit, im Museum Kunst, meist aus privaten Sammlungen zu zeigen - zum anschaulichen, gedanklichen Austausch und zur Bildung einer ästhetischen Urteilskraft. Unter dem Titel "GALA. 5 Sammler zeigen ihre Favoriten" hat das Museum der bildenden Künste Leipzig Sammler eingeladen ihre Lieblingsstücke in Leipzig zu zeigen - in bewusster Korrespondenz zu... weiter
Lubok. Originalgrafische Bilderbücher
12.03.2009 - 01.06.2009
Seit 2007 bieten Christoph Ruckhäberle und Thomas Siemon als Herausgeber der Reihe „Lubok“ ganz unterschiedlichen Künstlern eine Plattform. „Lubok“ sind Grafikbücher mir Linolschnitten. In jedem Band sind acht bis zwölf Künstler vertreten, die Thematik ist freigestellt. Die 17 bereits erschienen Bände werden nun vorgestellt und sowohl visuell als auch haptisch erfahrbar gemac... weiter
Emil Zbinden – Für und wider die Zeit
12.03.2009 - 10.05.2009
Der Holzschnittkünstler Emil Zbinden ist bis heute vor allem dank seiner Illustrationen und Typografien zur Jeremias-Gotthelf-Gesamtausgabe der Büchergilde Gutenberg bekannt. Anlässlich seines 100. Geburtstags rückt das Museum der bildenden Künste seine wenig bekannten freien Druckblätter, Aquarelle, Gouachen und Zeichnungen jenseits des buchgestalterischen Werkes ins Zentrum.weiter
Kopf oder Zahl Leipziger Gesichter und Geschichten 1858 - 2008
09.11.2008 - 08.02.2009
Am 18.Dezember 1858 wurde das Städtische Museum Leipzig – das heutige Museum der bildenden Künste – feierlich eröffnet. Den 150. Geburtstag in diesem Jahr feiert das Museum mit der großen Ausstellung „Kopf oder Zahl. Leipziger Gesichter und Geschichten 1858 – 2008". Im Zeitraum von anderthalb Jahrhunderten steht ein Porträt mit seinem Vollendungsjahr für ein Jahr Museumsgesch... weiter
Rosenkranzkubus V. Auguste Herbin
04.09.2008 - 23.11.2008
Mit Werken des französischen Künstlers Auguste Herbin geht die Ausstellungsreihe „Rosenkranz Kubus“ in ihre fünfte Runde. Im Verlauf von 10 Jahren kann das Museum der bildenden Künste immer wieder eine kleine Auswahl von moderner und zeitgenössischer Kunst aus der Sammlung Dieter und Si Rosenkranz im Kubus der Museumshalle zeigenweiter
Annette Schröter: Mit dem Messer
04.09.2008 - 23.11.2008
In einer Kabinettausstellung im Museum der bildenden Künste Leipzig zeigt Annette Schröter (*1956, Meißen) eine Auswahl ihrer jüngsten Papierschnitte. Schon seit einigen Jahren schneidet die Künstlerin, die seit dem Wintersemester 2006/2007 eine Professur für Malerei an der HGB inne hat, viele ihrer Bilder in Papier. Pinsel und Ölfarbe legt sie immer wieder beiseite und greift stattdessen z... weiter
LOVIS CORINTH UND DIE GEBURT DER MODERNE
11.07.2008 - 19.10.2008
Die Ausstellung ist ein doppeltes Jubiläumsereignis: 150. Geburtstag des Künstlers und zugleich 150. Jahrestag der Gründung des Leipziger Museums. LOVIS CORINTH ET LA MODERNITÉ / LOVIS CORINTH UND DIE GEBURT DER MODERNE wird in deutsch-französischer Kooperation zwischen dem Musée d'Orsay in Paris, dem Museum der bildenden Künste und dem Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg vorbereitet.... weiter
Das Evangelium des Schönen - Zeichnungen von Adam Friedrich Oeser
10.04.2008 - 24.08.2008
»Das Evangelium des Schönen, mehr noch des geschmackvollen und Angenehmen«, so Goethe, habe ihm sein zeichenlehrer Adam Friedrich Oeser (1717-1799) vermittelt, der von 1764 bis 1799 Direktor der Leipziger »Zeichnungs- Mahlerey- und Architectur-Academie« war. Oesers Geschmacksreform war so umfassend angelegt, auch Handwerk und Gewerbe einzubeziehen. Als Direktor der Akademie legte er W... weiter
Gunter Sachs: Die Kunst ist weiblich
02.03.2008 - 22.06.2008
Wie kaum ein anderer hat Gunter Sachs die Entwicklungen der Kunst seit Ende der 1950er Jahre verfolgt und mit geprägt. Als Sammler, Museumspräsident, Galerist, Dokumentarfilmer und Fotograf. Aus nächster Nähe und stets mit untrüglichem Gespür für den Zeitgeist. Die Ausstellung zeigt den Sammler, Dokumentarfilmer und Fotofgrafen, aber auch den Modemacher, Bestsellerautor oder Sportsmann als ... weiter
Landschaftsbilder - Sehnsuchtsbilder
15.07.2007 - 14.10.2007
Den Romantikern vergleichbar, war für Wolfgang Mattheuer das Bild der Natur ein Spiegel der menschlichen Existenz und ihrer Wechselbeziehungen. In seinen Landschaftsbildern verband er Naturlerleben und philosophische Betrachtungen des Zustandes der Welt. Die Ausstellung Landschaftsbilder - Sehnsuchtsbilder im Museum der bildenden Künste konzentriert sich mit über 90 Landschaftsgemälden auf den... weiter
Fotografierte Landschaften
15.07.2007 - 14.10.2007
Das Thema Landschaft fasziniert seit vielen Jahrhunderten Künstler wie Betrachter und ist geprägt von Sehnsüchten und Ängsten. Allerdings hat sich der Blick, die künstlerische Reflexion und Aneignung von Landschaften sehr gewandelt. Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl fotografierter Landschaften aus den Sammlungen des Museums der bildenden Künste und der Sparkasse Leipzig. In der Au... weiter

KULTURpur empfehlen