Martin-Gropius-Bau, Foto: Jansch
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Martin-Gropius-Bau

Martin-Gropius-Bau, Foto: Jansch
Martin-Gropius-Bau, Foto: Jansch
Martin-Gropius-Bau, Foto: Jansch
Martin-Gropius-Bau, Foto: Jansch

Niederkirchnerstr. 7
10963 Berlin
Tel.: 030 254 86 0
Homepage

Öffnungszeiten:

Mi-Mo 10.00-19.00 Uhr

Aktuelle Ausstellungen

Yayoi Kusama
04.09.2020 - 17.01.2021
Yayoi Kusama zählt zu den bedeutendsten japanischen Künstler*innen der Gegenwart. Im Herbst 2020 widmet der Gropius Bau Kusama die erste umfassende Retrospektive in Deutschland, die einen Überblick über ihr Schaffen der letzten siebzig Jahre bietet und neben aktuellen Gemä ...weiter
Thea Djordjadze
10.09.2020 - 13.12.2020
Thea Djordjadzes künstlerische Praxis lässt sich als Prozess des beständigen Wiederverwertens, Rekonfigurierens und Neuordnens von Objekten begreifen. In der umfangreichen Werkschau der Künstlerin treten bestehende und neue, speziell für den Gropius Bau entwickelte Arbeit ...weiter
Masculinities: Liberation through Photography
16.10.2020 - 10.01.2021
Die Gruppenausstellung Masculinities: Liberation through Photography versammelt unter anderem Arbeiten von Laurie Anderson, Richard Avedon, Rotimi Fani-Kayode, Isaac Julien sowie Annette Messager und untersucht, auf welche Weise Männlichkeit seit den 1960er Jahren erlebt, performativ hergest ...weiter

Ausstellungsarchiv

The Cool and the Cold. Malerei der USA und der UdSSR 1960–1990
25.04.2020 - 06.09.2020
Im Jahr des 30. Jubiläums der deutschen Wiedervereinigung ist im Gropius Bau eine Gruppenausstellung zu sehen, die zur Zeit des Kalten Krieges entstandene Gemälde aus beiden weltpolitischen Machtzentren vereint – unter anderem Arbeiten von Andy Warhol, Il’ja Kabakov, Jackson Pollock, Helen Frankenthaler und Erik Bulatov. Unter dem Titel The Cool and the Cold. Malerei der... weiter
Otobong Nkanga
30.04.2020 - 02.08.2020
Otobong Nkangas Interesse gilt der komplexen Beziehung zwischen Mensch und Land, die sie in ihren Arbeiten im Spannungsfeld von ausbeuterischen Extraktionsverfahren und Strukturen von Reparatur und Fürsorge untersucht. Nach ihrem einjährigen Aufenthalt als In House: Artist in Residence 2019 im Gropius Bau bietet die Einzelausstellung einen Einblick in zentrale Fragestellungen ihres Sc... weiter
Lee Mingwei
27.03.2020 - 07.06.2020
Im Mittelpunkt von Lee Mingweis künstlerischer Praxis stehen Rituale des Schenkens und Beschenktwerdens. Vom 27. März bis 7. Juni 2020 zeigt der Gropius Bau eine Einzelausstellung des Künstlers, die seine Performances und Installationen der letzten dreißig Jahre präsentiert und Kunst als transformatives Geschenk untersucht. In Lee Mingweis Arbeiten werden immateriell... weiter
Akinbode Akinbiyi: Six Songs, Swirling Gracefully in the Taut Air
07.02.2020 - 17.05.2020
Die Fotografieausstellung Six Songs, Swirling Gracefully in the Taut Air versammelt Arbeiten des in Berlin lebenden nigerianischen Fotografen Akinbode Akinbiyi, der unter anderem in Städten wie Lagos, Berlin, Johannesburg, Bamako und Chicago das menschliche Zusammenleben festgehalten hat. Akinbode Akinbiyis Sammlung von Schwarz-Weiß-Fotografien zeigt eine Welt häufig über... weiter
Durch Mauern gehen
12.09.2019 - 12.01.2020
Die Ausstellung Durch Mauern gehen zeigt mit Werken von Jose Dávila, Mona Hatoum, Nadia Kaabi-Linke, Christian Odzuck, Anri Sala, Regina Silveira und weiteren Künstler*innen ein zeitgenössisches Panorama der künstlerischen Reaktionen auf von Menschen geschaffene Barrieren, Trennungen, Grenzen und Mauern. In Auseinandersetzung mit der Lage des Gropius Bau entlang der ehemal... weiter
Wu Tsang
04.09.2019 - 12.01.2020
Die Ausstellung zeigt neben einer Auswahl bisheriger Filmarbeiten auch eine Neuproduktion. Darin geht Wu Tsang der Frage nach, wie sich Körper in gewaltsamen alltäglichen Umgebungen bewegen und ihr Überleben in normativen Gesellschaftsordnungen sichern, in denen sie als bedrohlich empfunden werden könnten. Mit ihrer hybriden Filmsprache, die gleichermaßen Fiktion und D... weiter
Garten der irdischen Freuden
26.07.2019 - 01.12.2019
Garten der irdischen Freuden ist gleichermaßen Raum für Inspiration und kritische Reflexion. In dieser groß angelegten Gruppenausstellung interpretieren Künstler*innen wie Pipilotti Rist, Rashid Johnson, Maria Thereza Alves, Uriel Orlow, Jumana Manna, Taro Shinoda und Heather Phillipson das Motiv des Gartens als eine Metapher für den Zustand der Welt und als poetische... weiter
Bani Abidi: They Died Laughing
06.06.2019 - 22.09.2019
Bani Abidi ist bekannt für ihre unverwechselbare Filmästhetik, die von subtilem Humor und den dunklen Absurditäten des Alltags geprägt ist. Die Ausstellung They Died Laughing, die am 5. Juni 2019 eröffnet wird, ist eine umfangreiche Präsentation der Arbeiten Abidis und zeigt ihre Filme und Drucke aus über zehn Jahren. Abidi nutzt Film oft als Erinnerungswerk... weiter
The Black Image Corporation
25.04.2019 - 28.07.2019
Mit The Black Image Corporation hat Theaster Gates eine partizipative Ausstellung entworfen, die das weitreichende Erbe der Archive der Johnson Publishing Company erforscht. Die Archive des Verlags versammeln über vier Millionen Bilder und haben zur Gestaltung der ästhetischen und kulturellen Sprache afroamerikanischer Identität beigetragen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehe... weiter
Museum im Kopf: Künstler*innenbücher - Buchhandlung Walther König
22.03.2019 - 23.06.2019
Zeitgleich mit der Öffnung des Gropius Bau im März, kuratiert die Buchhandlung Walther König eine Ausstellung von Künstler*innenbüchern, die das Sammeln und Archivieren thematisieren. Dabei wird das Künstler*innenbuch als eigenständiges Kunstobjekt betrachtet, das spezielle Formen des Wissens und der Kreation hervorbringt. Viele der Bücher wurden im Verla... weiter
And Berlin Will Always Need You: Kunst, Handwerk und Konzept Made in Berlin
22.03.2019 - 16.06.2019
Als Dorothy Iannone ihrer Freundin Mary Harding 1977 ein Lied widmete, besang sie auch ihre emotionalen Reaktionen auf Berlin – der Stadt, in die die Künstlerin ein Jahr zuvor im Rahmen des DAAD Künstlerprogramms gezogen war und in der sie bis heute lebt. Ihre Gesangszeile „And Berlin will always need you“ ist ebenso der Titel der ersten Ausstellung, die 2019 am Grop... weiter
Welt ohne Außen
08.06.2018 - 05.08.2018
„Welt ohne Außen. Immersive Räume seit den 60er Jahren“ kombiniert zeitgenössische Werke bildender Kunst mit Aufführungen und Workshops. Erstmals wird vom Gropius Bau eine Dauerkarte aufgelegt, die den wiederholten Besuch erlaubt und dazu einlädt, die Ausstellung in all ihren Facetten wie ein Festival zu erforschen und im Rahmen der wechselnden Workshopange... weiter
Philippe Parreno
25.05.2018 - 05.08.2018
Philippe Parrenos unbetitelte Einzelausstellung im Berliner Gropius Bau existiert noch nicht und wird vielleicht niemals genau so existieren, wie sie hier beschrieben wird. Das bedeutet aber nicht, dass sie weniger real wäre. Gewiss existiert diese Ausstellung in vielen verschiedenen Formen, die bisher rein virtuell sind – Möglichkeitsorte, die real werden könnten oder auch... weiter
Covered in Time and History: Die Filme von Ana Mendieta
20.04.2018 - 22.07.2018
Ana Mendieta (1948–1985) gehört zu den herausragenden künstlerischen Positionen der 1970er und 1980er Jahre. Die Ausstellung Covered in Time and History: Die Filme von Ana Mendieta macht ihr Filmwerk erstmals in großem Umfang zugänglich. Der Gropius Bau zeigt vom 20. April bis 22. Juli 2018 eine Auswahl von 23 Filmen aus dem vielschichtigen Werk der Künstlerin, w... weiter
Juden, Christen und Muslime: Im Dialog der Wissenschaften 500-1500
09.12.2017 - 04.03.2018
Unsere heutige wissenschaftliche Welt steht auch auf den Schultern jener jüdischen, christlichen und muslimischen Gelehrten, die im Mittelalter Schriften der Antike übersetzten, zuerst im Nahen Osten ins Arabische und dann in Europa – zu Beginn in Süditalien und Spanien – aus dem Arabischen ins Lateinische. Die Bedeutung des Wissenstransfers in dieser Epoche kann nich... weiter
Wenzel Hablik - Expressionistische Utopien: Malerei, Zeichnung, Architektur
02.09.2017 - 14.01.2018
Utopische Architekturentwürfe, expressionistisches Interieur, fantastische Farbwelten – all dies ist nur ein Teil des Werkes von Wenzel Hablik (1881–1934), der sich als Universalkünstler dem Gesamtkunstwerk verschrieb. Hablik gilt als einer der wichtigen Vertreter der deutschen expressionistischen Architektur- und Gestaltungsavantgarde. Scheinen die Wege der Kunst der Mode... weiter
Ed Atkins: Old Food
29.09.2017 - 10.12.2017
Ed Atkins (*1982, Oxford, GB) ist der Schöpfer einer forcierten Künstlichkeit, die in seinen computergenerierten Filmen Protagonisten zeigt, die ramponiert, entwaffnend nah und einsam gezeigt werden. Es sind vorfabriziert wirkende Animationen, die das Zeigen der neuen, digitalen Medien selbst zeigen, genauso wie das Synthetische der am Computer generierten Figuren und ihrer Welten. ... weiter
Der Luthereffekt: 500 Jahre Protestantismus in der Welt
12.04.2017 - 05.11.2017
Erstmals illustriert eine Ausstellung die globale Vielfalt und Wirkungsgeschichte, aber auch die Konfliktpotenziale des Protestantismus zwischen den Kulturen. Welche Spuren hinterließ der Protestantismus in anderen Konfessionen, Religionen und Lebensentwürfen? Wie veränderte er sich selbst durch diese Begegnungen – und nicht zuletzt: Wie haben sich Menschen die evangelisch... weiter
Regina Schmeken - Blutiger Boden. Die Tatorte des NSU
29.07.2017 - 29.10.2017
Regina Schmeken begann im Frühjahr 2013 die Tatorte des NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) zu fotografieren, eine Verbrechensserie rechtsradikaler Terrorist*innen inmitten deutscher Städte. Fast alle Opfer waren türkischer Herkunft. In der Serie geht es ihr um das Gedenken an die Ermordeten sowie um die Auseinandersetzung mit Orten, die auf den ersten Blick keinerlei Spuren... weiter
Lucian Freud: Closer
22.07.2017 - 22.10.2017
Lucian Freud (1922-2011), geboren in Berlin, ist einer der bedeutendsten Künstler Großbritanniens. 1933 wurde er, der Enkel Sigmund Freuds, gezwungen, mit seiner Familie aus Deutschland nach England zu fliehen. Seine figurativen Arbeiten gehören zu den Meisterwerken des 20. Jahrhunderts. Erstmals werden in Berlin nunmehr 50 seiner Radierungen gezeigt. Der Künstler erarbei... weiter
Franz Kafka. Der ganze Prozess
30.06.2017 - 28.08.2017
Mehr als 100 Jahre nach seiner Entstehung wird das gesamte Manuskript des berühmten Romans von Franz Kafka „Der Prozess“ im Martin-Gropius-Bau in Berlin gezeigt. Blatt für Blatt wird es in der Reihenfolge aufgeschlagen, die ihm Kafkas Freund, Nachlassverwalter und Herausgeber Max Brod gegeben hat. Die Berliner Präsentation geht auf die Ausstellung „Der ganze Pro... weiter
Foto.Kunst.Boulevard.
05.05.2017 - 09.07.2017
Kunst als universelles Gut erobert zunehmend die Medienlandschaft. Die Ausstellung zeigt dokumentarische und inszenierte Fotografien, Zeitgeschichte und Alltag, Köpfe und Kurioses aus dem Boulevardjournalismus der letzten Jahre. 26 renommierte Fotograf*innen sind beteiligt: Lars Berg, Daniel Biskup, Michel Comte, Esther Haase, Attila Hartwig, Meiko Herrmann, Kiki Kausch, Tom Lemke, Kevin... weiter
Juergen Teller. Enjoy Your Life!
20.04.2017 - 03.07.2017
Juergen Teller, geboren 1964 in Erlangen, zählt international zu den gefragtesten Fotografen der Gegenwart. Seine Arbeiten, oft umfangreiche Serien, werden in Büchern, Zeitschriften, Magazinen und Ausstellungen veröffentlicht. Seit 1986 lebt er in London. Dort begann er für Musik-, Zeitgeist- und Modemagazine zu fotografieren. Bekannt wurde er 1991 als er die Band Nirvana fo... weiter
Friedrich Kiesler: Architekt, Künstler, Visionär
11.03.2017 - 11.06.2017
Friedrich Kiesler, geboren 1890 in Czernowitz, gestorben 1965 in New York, war ein austro-amerikanischer Architekt, Bühnenbildner, Designer, Künstler und Theoretiker. Sein die Grenzen der einzelnen Kunstgattungen sprengender künstlerischer Ansatz, sein Konzept eines endlos fließenden Raumes und seine ganzheitliche Designtheorie des Correalismus zählen zu den groß... weiter
Omer Fast
18.11.2016 - 12.03.2017
„Ich bin daran interessiert, eine eigene kleine Welt zu erschaffen und sich in dieser Welt zu verlieren.“ Omer Fast Omer Fast (* 1972) gehört zu den markantesten Film- und Videokünstlern seiner Generation. Er kreiert in seinen Filmen eine Narration, die die Grenzen zwischen eigener und medialer Erzählung sowie aktueller und historischer Ereignisse in Frage stellt. S... weiter
Robert Doisneau - Fotografien
09.12.2016 - 05.03.2017
„Meine Fotos gefallen den Leuten, weil sie darin wiedererkennen, was sie sehen würden, wenn sie aufhören würden sich abzuhetzen. Wenn sie sich Zeit nehmen würden, um die Stadt zu genießen…“ Robert Doisneau Nur wenige Fotografen sind mit einem einzigen Bild berühmt geworden. „Le Baiser de l'Hôtel de Ville“ ist ein solch... weiter
Bauen mit Holz - Wege in die Zukunft
21.10.2016 - 15.01.2017
Anhand von internationalen und nationalen herausragenden Projekten zeigt die Ausstellung ökologisch-nachhaltige und aktuelle Positionen der Holz-Baukunst und modernen Holzarchitektur. Präsentiert werden spektakuläre Projekte von Toyo Ito, Shigeru Ban oder Frei Otto ebenso wie richtungsweisende urbane Holz-Wohnbauten, beispielsweise von Kaden & Klingbeil in Berlin/Prenzlauer B... weiter
Der Britische Blick: Deutschland - Erinnerungen einer Nation
08.10.2016 - 09.01.2017
Deutschland? Aber wo liegt es? Ich weiß das Land nicht zu finden Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller, Xenien, 1796 Am 9. November 1989 meldeten die Medien in der ganzen Welt den Fall der Berliner Mauer, jenes Ereignis, das ein neues, vereintes Deutschland entstehen ließ. Heute spielt dieses Deutschland eine wichtige Rolle im Weltgeschehen. Die Bürger im Osten un... weiter
Pina Bausch und das Tanztheater
16.09.2016 - 09.01.2017
„Mich interessiert nicht, wie die Menschen sich bewegen, sondern was sie bewegt.“ Pina Bausch Pina Bausch (1940–2009) gilt als Pionierin des modernen Tanztheaters und als eine der einflussreichsten Choreografinnen des 20. Jahrhunderts. Ausgehend von ihrem 2007 im Rahmen der Kyoto-Preis-Verleihung gehaltenen Workshop-Vortrag, ermöglicht die Ausstellung Einblicke in die A... weiter
+ultra. gestaltung schafft wissen
30.09.2016 - 08.01.2017
Wissenschaft ist Gestaltung und Gestaltung bringt Wissen hervor. Digitale Technologien haben dazu beigetragen, unsere Wahrnehmung und unser Wissen grundlegend zu verändern: Sie bestimmen Möglichkeiten, lenken und strukturieren die Handlungen des Menschen, sie formen und beeinflussen das Wissen von der physischen und virtuellen Welt. Bislang wird jedoch unterschätzt, dass menschli... weiter
Berenice Abbott: Fotografien
01.07.2016 - 03.10.2016
Berenice Abbott (1898 - 1991) gilt als eine der wichtigsten Dokumentarfotografinnen Amerikas. Ihr Werkzyklus "Changing New York" hat sie berühmt gemacht. Er entstand zwischen 1929 und 1939. Die Bildserie dokumentiert New York im Umbruch: hier die viktorianische Architektur und Cowboy-Salons, dort die Moderne mit hochaufstrebenden Wolkenkratzern und erste große Werbetafeln. ... weiter
Gegenstimmen. Kunst in der DDR 1976-1989
16.07.2016 - 26.09.2016
Ausgangspunkt der Ausstellung ist das Jahr 1976, das Jahr der Ausbürgerung des Liedermachers Wolf Biermann durch die DDR-Staatsführung. Es hat zu einer einmaligen Politisierung von Künstlern und Kulturschaffenden geführt. Fortan riss die Kritik an der DDR-Staatsführung nicht mehr ab. Die Opposition organisierte sich. Und im Schatten dieser Entwicklung blühte eine d... weiter
Thomas Struth: Nature & Politics
11.06.2016 - 18.09.2016
Thomas Struth ist einer der bekanntesten Künstler der Gegenwart. Erstmals sind seine Arbeiten im Martin-Gropius-Bau in Berlin zu sehen. Gezeigt werden etwa 35 großformatige Fotografien aus den Jahren 2007 bis 2015. Die Motive sind industrielle Produktionsanlagen, Operationssäle und Forschungslabore oder Erlebnisparks. Struth untersucht in seinen Bildern der letzten Jahre, wie Eh... weiter
NO IT IS ! William Kentridge
12.05.2016 - 21.08.2016
Der Südafrikaner William Kentridge gehört zu den international bedeutenden zeitgenössischen Künstlern. Er ist nicht nur bildender Künstler, sondern auch Filmemacher, Regisseur und ein großer Erzähler. Seit mittlerweile mehr als drei Jahrzehnten bewegt sich sein umfassendes Schaffen durch unterschiedliche künstlerische Disziplinen. Sein interdisziplin&aum... weiter
Die Maya – Sprache der Schönheit
12.04.2016 - 07.08.2016
Die Maya ist eine der ältesten Kulturen der Welt. Von den großartigen künstlerischen Ausdrucksformen der Maya erzählt diese Ausstellung. Mit einer Sammlung von etwa 300 Kunstwerken, darunter viele mexikanische Nationalschätze, zeigt sie grundlegende Aspekte der prähispanischen Kunst: der Körper, die Figur steht im Mittelpunkt dieser Ausstellung. Die Maya stel... weiter
Isa Genzken: Mach Dich hübsch!
09.04.2016 - 26.06.2016
Isa Genzken (1948) zählt zu den bemerkenswertesten Künstlerinnen Deutschlands. Ihr Werk hat seine Wurzeln im Medium Skulptur und zeichnet sich durch eine sich ständig entfaltende visuelle Sprache und den ungezwungenen Einsatz von Medien aus. Genzkens Werk umfasst Skulptur, Installation, Film, Video, Malerei, Werke auf Papier, Kollagen und Fotografie. In den 1970ern produzierte si... weiter
Lee Miller – Fotografien
19.03.2016 - 12.06.2016
Lee Miller (1907-1977) ist eine der vielseitigsten US-amerikanischen Fotografinnen und Fotojournalistinnen des 20. Jahrhunderts. Sie hat in ihrem Werkschaffen gegensätzliche Genres wie den Surrealismus, Mode-, Porträt-, Reisefotografie sowie und Kriegsberichterstattung vereint. Die Ausstellung führt durch die verschiedenen Lebensstationen der Fotografin von New York, über Pa... weiter
Günter Brus. Störungszonen
12.03.2016 - 06.06.2016
Seit Günter Brus (geb. 1938 – lebt in Graz) mit dem Wiener Spaziergang 1965 als „Aktionist“ in der Öffentlichkeit auftrat, hat er ein mannigfaches Œuvre erarbeitet. Es ist die erste Ausstellung des Künstlers in Berlin, wiewohl der Künstler lange Zeit dort lebte und die Kunstszene der Stadt maßgeblich beeinflusste. Die umfassende Schau führt... weiter
Kunst der Vorzeit - Felsbilder der Sammlung Frobenius
21.01.2016 - 16.05.2016
"Die Kunst des 20. Jahrhunderts steht bereits unter dem Einfluss der großen Traditionen der prähistorischen Felsbilder" Alfred Barr, Direktor des Museum of Modern Art (MoMA), 1937 Oft an unzugänglichen Orten, in Höhlen oder Wüsten zu finden, wurden diese geritzten oder gemalten Bilder einer breiten Öffentlichkeit in den europäischen und amerikan... weiter
Germaine Krull: Fotografien
15.10.2015 - 31.01.2016
Germaine Krull (1897-1985) zählt zu den bedeutenden Fotografinnen im Paris der 1920er und -30er Jahre. Sie hat mit ihren experimentellen Aufnahmen und ihren Fotoreportagen für Magazine wie VU, Variété und Jazz die Geschichte der Fotografie geprägt. Sie zählt zu den Protagonisten der modernen Fotografie. Dennoch ist ihr Werk kaum erforscht und in nur wenigen Aus... weiter
Von Hockney bis Holbein. Die Sammlung Würth in Berlin
11.09.2015 - 10.01.2016
Der Martin-Gropius-Bau wird für vier Monate temporäre Heimstatt der Sammlung Würth in Berlin sein. Dazu werden 400 Herzstücke des bemerkenswerten Sammlungskorpus aus der Zeit der Spätgotik bis in die Moderne und Gegenwart an die Spree reisen. Neben herausragenden Kunstkammerobjekten und einer exquisiten Auswahl der renommierten Altmeistersammlung zu der auch die Schut... weiter
Piet Mondrian. Die Linie
04.09.2015 - 06.12.2015
Die Ausstellung ist die erste Berliner Werkschau des Niederländers seit 1968. Mondrians künstlerische Biografie ist für die Entwicklung der Abstraktion in der Malerei des 20. Jahrhunderts von großer Bedeutung. Die Ausstellung im Martin-Gropius-Bau zeigt Arbeiten aus allen Schaffensperioden: von frühen Zeichnungen aus den 1890er Jahren bis zu späten Werken aus den ... weiter
Fassbinder - Jetzt
06.05.2015 - 23.08.2015
Neue Impulse für die Auseinandersetzung mit einem der bedeutendsten deutschen Filmregisseure setzt die Ausstellung des Deutschen Filmmuseums, Fassbinder – JETZT (6. Mai bis 23. August 2015), im Martin-Gropius-Bau Berlin. Anlass ist der 70. Geburtstag von Rainer Werner Fassbinder am 31. Mai. Die Präsentation macht deutlich, dass das filmische Werk Fassbinders thematisch und ä... weiter
Tino Sehgal: Werkschau
28.06.2015 - 08.08.2015
Erstmals ist Tino Sehgals Arbeit umfassend in Berlin zu sehen. Er präsentiert seine Kunst in zwei Häusern: mit einer Werkschau im Martin-Gropius-Bau und einer Arbeit, die während des internationalen Festivals Foreign Affairs im Haus der Berliner Festspiele gezeigt wird. Wie kein anderer Künstler seiner Generation steht der Berliner Tino Sehgal für eine radikale Neubes... weiter
The Tel Aviv Museum of Art visits Berlin
27.03.2015 - 21.06.2015
Aus Anlass des 50jährigen Jahrestages der Aufnahme der deutsch-israelischen Beziehungen entsendet das Tel Aviv Museum of Art etwa 70 Meisterwerke erstmals nach Europa, nach Berlin. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt in der Moderne und wird ergänzt durch zeitgenössische Medienkunst aus Israel. Die künstlerischen Strömungen des 20. Jahrhunderts sind durch Gemälde,... weiter
Tanz der Ahnen
18.03.2015 - 14.06.2015
Erstmals stehen Kunstwerke aus Ozeanien im Zentrum einer Ausstellung des Martin-Gropius-Bau. Sie kommen aus einem Gebiet am Mittel- und Unterlauf des Flusses Sepik in Papua-Neuguinea. Etwa 220 Kunstwerke von zwölf Leihgebern – die bedeutendsten Museen Europas sind beteiligt – werden zu sehen sein. Die Ästhetik der Kunst der Sepikregion hat schon zu Beginn des 20. Jahrhunde... weiter
ZERO: Die internationale Kunstbewegung der 1950er und 60er Jahre
21.03.2015 - 08.06.2015
„Manchmal bleiben die wirklichen Revolutionen in der Kunst unsichtbar, bis sie längst vergangen sind, doch die unterirdischen Schockwellen können sich über Generationen fortsetzen.“ Daniel Birnbaum, ZERO aus heutiger Sicht, 2014 Über 50 Jahre nach Gründung der ZERO-Bewegung widmet sich die Ausstellung sowohl den ersten Gründungskünstlern Heinz ... weiter
Liu Xia: Fotografin aus China
21.02.2015 - 19.04.2015
Liu Xia zählt zu den bemerkenswerten Fotografinnen im gegenwärtigen China. Sie fotografiert in Schwarzweiß. Zentraler Gegenstand ihrer künstlerischen Arbeit sind Puppen. Liu Xia ist mit dem Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo verheiratet, der seit 2010 in China in Haft ist. Auch Liu Xia steht seit vielen Jahren unter Hausarrest. Sie kann in China nicht ausstellen. Der ... weiter
WChUTEMAS – Ein russisches Labor der Moderne
05.12.2014 - 06.04.2015
WChUTEMAS, oftmals als ‚russisches Bauhaus’ bezeichnet, war eine legendäre Kunstschule der Moderne in den 1920er Jahren. Erstmals zeigt eine Ausstellung in Deutschland einen wichtigen Ausschnitt – mit dem Schwerpunkt Architektur - aus dem Wirken von WChUTEMAS. Mit etwa 250 Werken: Skizzen, Zeichnungen, Malerei und Modellen von Lehrern und Studierenden. Erarbeitet wurde di... weiter
Pasolini Roma
11.09.2014 - 05.01.2015
Die Ausstellung „PASOLINI ROMA“ beschäftigt sich mit dem italienischen Schriftsteller und Filmemacher Pier Paolo Pasolini (1922 – 1975) mit Blick auf seine Beziehungen zu Rom. Pasolini in Rom: das heißt Poesie, Politik, Begeisterung für das Großstadtleben, Sex, Freundschaft und Kino. Pier Paolo Pasolini ist eine der herausragenden und schillerndsten Per... weiter
Die Wikinger
10.09.2014 - 04.01.2015
Furchterregende Krieger und Eroberer, welterfahrene Seefahrer, Handelsleute, Bauern und hoch spezialisierte Handwerker prägen noch heute das Bild der Wikinger. Die letzte große internationale Ausstellung zur Kultur der Wikinger in Berlin liegt nunmehr zwanzig Jahre zurück. Ein Forscher-team des Nationalmuseums Kopenhagen, des British Museum London und der Staatlichen Museen zu B... weiter
Memory Lab: Die Wiederkehr des Sentimentalen - Fotografie konfrontiert Geschichte
17.10.2014 - 15.12.2014
Wie werden geschichtliche Ereignisse, kulturelle Besonderheiten und deren Veränderungen oder soziale Verhältnisse heute von Fotograf/innen und Künstler/innen dargestellt? Wie wird Erinnerung formuliert und dem Vergessen entgegengewirkt? In den letzten beiden Jahrzehnten hat sich eine Art der Fotografie etabliert, die sich explizit von den lange Zeit geltenden Prinzipien der dok... weiter
Walker Evans. Ein Lebenswerk
25.07.2014 - 09.11.2014
Walker Evans (1903-1975) gehört zu den großen Persönlichkeiten der Fotografiegeschichte des 20. Jahrhunderts. Mit seinen nüchtern registrierenden Aufnahmen hat er ein einzigartig authentisches Bild Amerikas gezeichnet und wie kein anderer vor ihm mit besonderem Empfinden für das Alltägliche und Subtile. Evans vereinte den ungeschönten Blick des Fotojournalist... weiter
Die Welt um 1914 - Farbfotografie vor dem Großen Krieg
01.08.2014 - 02.11.2014
Im Zentrum der Ausstellung stehen die bislang fast vergessenen Farbfotografien und Filme, die der französische Bankier Albert Kahn in Auftrag gegeben hat und die vor dem Ersten Weltkrieg entstanden sind. Begeistert vom farbfotografischen Verfahren der Gebrüder Lumière beauftragte er in einer Zeit, als die Nationen Europas bereits zum Großen Krieg rüsteten, Fotograf... weiter
David Bowie
20.05.2014 - 10.08.2014
Die Ausstellung ist die erste internationale Retroperspektive über die außergewöhnliche Karriere David Bowies, einem der innovativsten und einflussreichsten Künstler unserer Zeit. Im Zentrum stehen die Vielseitigkeit von David Bowies Werk und das enge Wechselspiel zwischen den verschiedenen Disziplinen und Ausdrucksformen. Seine Musik und sein radikaler Individualismus wu... weiter
Ai Weiwei: Evidence
03.04.2014 - 07.07.2014
Trotz aller unfassbaren Anfeindungen in seinem Land hat sich Ai Weiwei entschlossen, seine weltweit größte Einzelausstellung im Martin-Gropius-Bau, in Berlin durchzuführen. Auf 3000 qm in 18 Räumen und im spektakulären Lichthof zeigt er Werke und Installationen, die eigens für den Martin-Gropius-Bau entstanden oder noch nie in Deutschland gezeigt wurden. „... weiter
Hans Richter: Begegnungen
27.03.2014 - 30.06.2014
Hans Richters (1888-1976) Lebenswerk umspannt fast 70 Jahre. In Berlin geboren, ist er einer der bedeutendsten Protagonisten der Moderne. Berlin, Paris, München, Zürich, Moskau und New York sind Stationen seines Lebens. Er ist Maler und Zeichner, Dadaist und Konstruktivist, Filmemacher und Theoretiker und auch ein großer Lehrer. Seine großen Rollbild-Collagen sind heute Ik... weiter
Wols Fotograf. Der gerettete Blick
15.03.2014 - 22.06.2014
Der Fotograf, Maler und Grafiker Wolfgang Schulze (1913-1951) alias Wols gilt als Wegbereiter der informellen Kunst. Dass er in den Pariser Jahren von 1932-1939 ein umfangreiches fotografisches Ouvre geschaffen hat, zeigt erstmals in Berlin eine umfassende Ausstellung mit rund 740 Arbeiten: Mehrfachportraits von Persönlichkeiten wie Max Ernst, Nicole Boubant oder Roger Blin, den von Wols... weiter
Barbara Klemm: Fotografien
16.11.2013 - 09.03.2014
Wie kaum eine andere deutsche Fotografin hat Barbara Klemm das Zeitgeschehen der letzten Jahrzehnte mit der Kamera begleitet. Ihre Aufnahmen zeigen Ereignisse von histori­schem Wert. Schlüsselbilder, die Wendepunkte und Epochen vergegenwärtigen. Für den Martin-Gropius-Bau entwickelt die renommierte Fotografin eine große retrospektive Werk­schau. Arbeiten aus fü... weiter
Auf den Spuren der Irokesen
18.10.2013 - 06.01.2014
Nur wenige der in die Hunderte zählenden indigenen Völker Nordamerikas beschäftigten die europäische Vorstellung in dem Ausmaß, wie es die Irokesen taten. Diese Faszination gründet sich vor allem auf die herausragende Rolle, die die fünf (später sechs) irokesischen Nationen im kolonialen Nordamerika des 17. und 18. Jahrhunderts spielten. Im Verband einer... weiter
Meret Oppenheim: Retrospektive
16.08.2013 - 06.01.2014
Meret Oppenheim, am 6. Oktober 1913 in Berlin geboren, zählt zu den bedeutenden KünstlerInnen des 20. Jahrhunderts. 2013 würde sie ihren 100. Geburtstag feiern. Sie war eine wichtige Protagonistin des Surrealismus. Der spielerisch-humorvolle Umgang mit Alltagsmaterialien in immer neuen Sinnzusammenhängen verbindet sie mit ihren Künstlerfreunden Max Ernst, Alberto Giacom... weiter
Anish Kapoor
18.05.2013 - 24.11.2013
Das gesamte Erdgeschoss (3000qm) im Martin-Gropius-Bau - einschließlich des Lichthofs - wird Anish Kapoor für seine erste große Ausstellung in Berlin nutzen. Der größere Teil der Arbeiten wird für den Martin-Gropius-Bau entworfen. Der britische Künstler Anish Kapoor ist einer der weltweit bedeutensten zeitgenössischen Künstler. Zuletzt machte sein... weiter
Horst Antes: Malerei 1958-2010
14.06.2013 - 16.09.2013
Horst Antes, Maler, Grafiker, Bildhauer und mehrfacher documenta-Teilnehmer, zählt zu den Pionieren der neuen figurativen Malerei in Deutschland. Neben seinen Skulpturen, Zeichnungen und Papierarbeiten ist es vor allem seine Kunstfigur, der "Kopffüßler", die internationalen Bekanntheitsgrad erlangte. Die Ausstellung im Martin-Gropius-Bau konzentriert sich auf sein male... weiter
Kosmos Farbe. Itten-Klee
25.04.2013 - 29.07.2013
Johannes Itten (1888-1967) und Paul Klee (1879-1940) sind in der Geschichte der Kunst des 20. Jahrhunderts mit ebenso bedeutenden wie prominenten Farbenlehren hervorgetreten. Beide sind geprägt von der Vorstellung, dass die Ordnung der Farben als in sich geschlossener Kosmos gesetzmäßig strukturiert ist. Neue Quellen zeigen, dass sich beide Künstler auf gemeinsame Quellen b... weiter
Von Beckmann bis Warhol - Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts - Die Sammlung Bayer
22.03.2013 - 09.06.2013
Die Kunstsammlung Bayer zählt zu den ältesten Firmensammlungen Deutschlands. Als Bildungsmaßnahme für Mitarbeiter zu Beginn des 20. Jahrhunderts initiiert, umfasst sie heute 2.000 Werke. Arbeiten der großen Expressionisten wie Beckmann, Kirchner, Pechstein befinden sich ebenso darunter wie Grafiken und Gemälde von Pablo Picasso, Sam Francis, Joan Miró, Ger... weiter
Die Bilderkammer des Bruno Schulz
28.04.2013 - 26.05.2013
Benjamin Geissler hat 2001 die Wandmalereien des Schriftstellers und Malers Bruno Schulz (1892 - 1942) im heute ukrainischen Drohobycz wieder entdeckt. Er rekonstruierte dieses letzte Werk von Bruno Schulz in einer maßstabsgetreuen Multimedia-Installation. weiter
Margaret Bourke-White: Fotografien
18.01.2013 - 14.04.2013
Margaret Bourke-White (1904-1971) war immer an der vordersten Front des Zeitgeschehens. Ihre Bilder zierten die Titelseiten der Magazine Fortune und Life. Sie dokumentierte die Dürrekatastrophen 1934 in den USA, die deutsche Invasion in Russland im Jahr 1941 und das Bombardement der Alliierten auf Deutschland und die Teilung Indiens und den Koreakrieg. Eines ihrer berühmtesten Bilder ... weiter
Michael Schmidt: Lebensmittel
12.01.2013 - 01.04.2013
Im Frühjahr 2012 schließt der 1945 in Berlin geborene Michael Schmidt nach fünfjähriger Arbeit seinen fotografischen Essay über die Verarbeitung von Lebensmitteln ab. Er reiste dafür in viele Länder Europas. Seine Fähigkeit, scheinbar widersprüchliche Elemente in seiner Fotografie in eine gültige Form zu übersetzen, weist ihm eine herausra... weiter
Mythos Olympia - Kult und Spiele. Antike und Moderne
31.08.2012 - 07.01.2013
Mit größter Erwartung blickt die Welt auf die Olympischen Spiele in London. Wer die Olympischen Spiele mit all ihren kulturgeschichtlichen Bezugsgrößen begreifen und ihren Ursprung verstehen will, dem gibt die Ausstellung "Mythos Olympia - Kult und Spiele" ab dem 31. August vertiefende Einblicke. "Mythos Olympia" stellt die Idee der Olympischen Spiele... weiter
Regina Schmeken: Unter Spielern - Die Nationalmannschaft
16.10.2012 - 06.01.2013
Für Regina Schmeken ist die Darstellung von Bewegung ein Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit. Ihre seriellen Fotografien konzentrieren sich auf den entscheidenden Moment zwischen Stillstand und Aktion in Fußball, Tanz, Stabhochsprung oder Fechten. Oliver Bierhoff, ehemaliger Nationalspieler und Manager der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, zeigte sich beim Besuch... weiter
Dennis Hopper: The Lost Album
20.09.2012 - 19.12.2012
Die Ausstellung zeigt ein spektakuläres Konvolut von über vierhundert Vintage-Fotografien von Dennis Hopper – entstanden in den 1960er Jahren. In fünf Kisten, vergessen und verborgen, sind sie nach seinem Tod ans Licht gekommen. Es gibt keinen Zweifel, dass diese Arbeiten definitiv jene sind, die Hopper aus der unendlichen Fülle der Fotografien, die zwischen 1961 bis 1... weiter
AES+F. Die Trilogie - Videokunst aus Russland
29.08.2012 - 03.12.2012
Aus Anlass des Deutsch-Russischen Jahres präsentiert der Martin-Gropius-Bau eine im Jahr 2005 begonnene und 2011 beendete Video-Trilogie der Künstlergruppe AES+F aus Moskau. Das Werk besteht aus den Arbeiten The Last Riot (Der Letzte Aufstand: 2005/2007), The Feast of Trimalchio (Das Gastmahl des Trimalchio: 2009) und Allegoria Sacra (Religiöse Allegorie: 2011). Erstmals wird die Arbeit als Tri... weiter
Diane Arbus
22.06.2012 - 23.09.2012
Diane Arbus (New York, 1923–1971) hat die Kunst der Fotografie revolutioniert. Mit ihren kühnen Sujets und ihrem fotografischen Zugang schuf sie ein Werk, das in seiner Unverfälschtheit und im unentwegten Zelebrieren der Dinge, so wie sie sind, oftmals schockiert. Ihre Gabe, die uns besonders vertraut erscheinenden Dinge in etwas Fremdes zu verwandeln und das Vertraute im Exotis... weiter
Baumeister der Revolution - Sowjetische Kunst und Architektur 1915-1935
05.04.2012 - 09.07.2012
Die Ausstellung zeigt Fotografien der konstruktivistischen Avantgarde-Architektur der 1920er Jahre von Richard Pare und ergänzt sie mit Werken von El Lissitzky, Gustav Kluzis, Ljubow Popowa, Alexander Rodtschenko oder Wladimir Tatlin und Architekturfotografien aus den 1920er und 1930er Jahren. Die Architektur der Konstruktivisten zählt heute zum Weltkulturerbe der Moderne.weiter
ARTandPRESS
23.03.2012 - 24.06.2012
Die Ausstellung präsentiert wichtige Vertreter der aktuellen internationalen Kunstszene, die sich in ihren Arbeiten intensiv mit dem Medium Zeitung beschäftigen. 56 zeitgenössische Künstler, u. a. Christian Boltanski, Jenny Holzer und Anselm Kiefer sind mit Arbeiten beteiligt, etliche Werke werden eigens für die Ausstellung geschaffen.weiter
Pacific Standard Time - Kunst in Los Angeles 1950-1980
15.03.2012 - 10.06.2012
Einzige europäische Station der großen Ausstellung des Getty-Museum ist der Martin-Gropius-Bau in Berlin. Mit über 70 Werken von rund 40 Künstlern wie John Baldessari, David Hockney, Edward Kienholz oder Ed Ruscha präsentiert die Ausstellung die aufregende Kunstszene im Los Angeles der Nachkriegszeit.weiter
Ai Weiwei in New York: Fotografien 1983-1993
15.10.2011 - 18.03.2012
Der Martin-Gropius-Bau zeigt erstmals in Deutschland über 220 Fotografien aus jener Zeit, die der chinesische Künstler Ai Weiwei von 1983 bis 1993 in New York verbrachte. Der Künstler hat die Ausstellung selbst kuratiert. Über 10.000 Aufnahmen machte Ai während seiner New Yorker Zeit. Für den jungen Ai, geboren 1957, war der lange Aufenthalt in den USA stilprägend für seine gesamte künstl... weiter
Tür an Tür: Polen - Deutschland. 1000 Jahre Kunst und Geschichte
23.09.2011 - 09.01.2012
Das Warschauer Königsschloss erarbeitet gemeinsam mit dem Martin-Gropius-Bau Berlin die Ausstellung "Polen - Deutschland. 1000 Jahre", die in Berlin gezeigt wird. Anlass ist die polnische EU-Ratspräsidentschaft, die im Juli des Jahres 2011 beginnt. Die Ausstellung wird durch das Ministerium für Kultur und Nationales Erbe der Republik Polen und den Beauftragten der deutschen Bundesregierung für... weiter
Stiller Widerstand. Russischer Piktorialismus 1900-1930
16.11.2011 - 18.12.2011
Anfang des XX. Jahrhunderts litten viele Künstler in Russland unter den Verfolgungen und den Repressalien eines totalitären Regimes. In dieser Zeit ist eine neue Richtung in der Fotokunst entstanden. Piktorialismus zeichnet sich durch eine Annäherung an Werke der Malerei aus. Piktorialisten verwendeten hauptsächlich weichzeichnende Objektive und eine besondere, oftmals sehr komplizierte, Abzu... weiter
W. Eugene Smith - Fotografien
25.09.2011 - 27.11.2011
W. Eugene Smith, geboren 1918 in Wichita / Kansas und gestorben 1978 in Tucson / Arizona, hat sich seit den 1940er Jahren als politisch und sozial engagierter Fotojournalist in den USA einen Namen gemacht. Viele seiner Bildreportagen sind bei Life erschienen, dem wichtigen Magazin für Fotojournalismus, das 1936 in New York gegründet wurde. Smith sah in der Fotografie mehr als nur die Illustratio... weiter
Hokusai: Retrospektive
26.08.2011 - 31.10.2011
Zum ersten Mal ist dem weltweit berühmten japanischen Künstler Hokusai (1760-1849) in Deutschland eine große Retrospektive gewidmet. Sein wohl bekanntestes Bild ist der Holzschnitt "Die große Welle bei Kanagawa" aus der Serie: "36 Ansichten vom Berg Fuji" (1823-29). Über 440 Leihgaben, die bis auf wenige Ausnahmen aus Japan kommen, werden in der Ausstellung im Martin-Gropius-Bau in Berlin zu ... weiter
Schnee in Samarkand - Ansichten aus dem Hinterland der Kriege
23.06.2011 - 12.09.2011
Fotografien von Daniel Schwartz Die Ausstellung konfrontiert mit brisanter Gegenwart. Sie führt nach Afghanistan und Zentralasien und zeigt Geschichte, Geografie und Gegenwart einer Region, die vom Kaspischen Meer bis über die Wüsten Westchinas hinausreicht und von Kasachstan im Norden bis Pakistan und Iran im Süden. Diese Region ist in den Nachrichten als Herd andauernder Kriege und latent... weiter
André Kertész: Fotografien
11.06.2011 - 11.09.2011
André Kertész hat mit Aufnahmen wie "Schwimmer unter Wasser" (1917), "Chez Mondrian" (1926) oder "Gabel" (1929) einen festen Platz in der Fotogeschichte des 20. Jahrhunderts. Es sind nicht nur seine formal herausragenden Kompositionen, die ihm große Wertschätzung einbrachten, sondern seine surreal inspirierte Poesie, mit der er scheinbar einfache Dinge und Situationen erfasst. Sein innovatives... weiter
Kunst-am-Bau-Wettbewerb
29.06.2011 - 17.07.2011
Die Gewinner des Wettbewerbs für ein "Kunst-am-Bau"-Projekt am Martin-Gropius-Bau werden am 28. Juni 2011 um 13 Uhr, bekannt gegeben. Hervorgegangen sind sie aus einem nichtoffenen, anonymen Wettbewerb im Rahmen des Konjunkturpakets II des Bundes zur Gebäudesanierung. Wettbewerbsaufgabe war es, ein geeignetes Kunstwerk für den Außenstandort vor dem Südeingang des Martin-Gropius-Baus zu scha... weiter
Margarita Broich: Wenn der Vorhang fällt (Fotografien)
18.03.2011 - 30.05.2011
Als Schauspielerin zählt Margarita Broich zu den Großen, als Fotografin ist sie für viele eine Neuentdeckung. Erstmals zeigt der Martin-Gropius-Bau eine Werkgruppe der Künstlerin mit über 60 Künstlerportraits, darunter Ben Becker, Kate Winslet, Veronika Ferres, Klaus Maria Brandauer, Christoph Schlingensief, Thomas Quasthoff u.v.m. Margarita Broichs hält darin flüchtige Momente fest, wenn ... weiter
Kompass. Zeichnungen aus dem Museum of Modern Art New York
11.03.2011 - 29.05.2011
Die "Judith Rothschild Foundation Contemporary Drawings Collection" ist eine umfassende Sammlung von etwa 2600 Arbeiten auf Papier von über 600 Künstlerinnen und Künstlern. Sie ging als Schenkung im Mai 2005 an das Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Die Ausstellung "Kompass" zeigt nun erstmals eine umfangreiche Auswahl von über 250 Arbeiten von 120 Künstlerinnen und Künstlern. Die Sam... weiter
Pierre Soulages
02.10.2010 - 17.01.2011
Pierre Soulages ist einer der weltweit bedeutendsten abstrakten Maler der letzten Jahrzehnte. Anlässlich seines 90. Geburtstages wurde er mit einer Retrospektive im Centre Pompidou in Paris geehrt. Ab 2. Oktober 2010 zeigt der Martin-Gropius-Bau Berlin diese Ausstellung in veränderter Form. Über 70 Bilder aus allen Schaffensperioden, von den Arbeiten mit Nussbeize (1947 bis 1949) bis zu den ra... weiter
László Moholy-Nagy – Die Fotografien
04.11.2010 - 16.01.2011
László Moholy-Nagy (1895–1946) ist eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der Moderne. Licht ist das Fundament seines praktischen und theoretischen Wirkens. Für ihn erhält jede Kunst nur dann Sinn und Bedeutung, wenn sie Licht reflektiert. Moholy-Nagy ist der Erfinder des „Fotogramms“, der direkten Belichtung von Foto- bzw. Filmpapier ohne Verwendung einer Kamera. Der Martin-Gr... weiter
WeltWissen. 300 Jahre Wissenschaft in Berlin
24.09.2010 - 09.01.2011
weiter
Teotihuacan – Mexikos geheimnisvolle Pyramidenstadt
01.07.2010 - 10.10.2010
Der Martin-Gropius-Bau präsentiert vom 1. Juli bis 10. Oktober die Ausstellung „Teotihuacan – Mexikos geheimnisvolle Pyramidenstadt“. Mehr als 450 herausragende Objekte, die erstmals in Europa einen umfassenden Einblick in Kunst, Alltag und Religion dieser rätselhaften Kultur geben, werden zu sehen sein. Unter anderem monumentale Architekturelemente, filigrane Gefäße und Figuren, k... weiter
Frida Kahlo – Große Retrospektive
30.04.2010 - 09.08.2010
Frida Kahlo erlangte Kultstatus indem sie die Repräsentation der farbigen, lebensfrohen Kultur Mexikos mit der Zurschaustellung ihrer von dramatischen Erfahrungen geprägten Persönlichkeit verband. Aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ragt sie als berühmteste Künstlerin heraus. Trotz ihrer Bekanntheit war ihr Werk in Deutschland äußerst selten im Original zu sehen. Die Ausstellung im ... weiter
Olafur Eliasson: Innen Stadt Aussen
28.04.2010 - 09.08.2010
weiter
Gabriele Münter Preis 2010
14.04.2010 - 06.06.2010
weiter
Schätze des Aga Khan Museum. Meisterwerke der islamischen Kunst
17.03.2010 - 06.06.2010
Erstmals wird in Deutschland die Sammlung des Aga Khan ausgestellt. Mehr als 200 Meisterwerke dokumentieren mehr als 1000 Jahre Kulturgeschichte. Die im Martin-Gropius-Bau in Berlin ausgestellten Werke stammen aus der Sammlung des Aga Khan Trust for Culture. Karim Aga Khan IV ist das geistige Oberhaupt der Ismailiten. Er gilt zugleich als direkter Nachkomme des Propheten Mohammed. Seine Sammlung g... weiter
Köln in Berlin - Das Historische Archiv der Stadt Köln
06.03.2010 - 11.04.2010
Die Stadt Köln gibt ein Jahr nach dem Einsturz mit etwa 100 Leihgaben Einblicke in den wertvollen Bestand des Archivs, in die Rettungsversuche und Restaurierungskünste der Restauratoren und Archivare. Die Ausstellung dokumentiert zugleich den Einsturz des Archivs und die wissenschaftlichen Möglichkeiten heutiger Restaurierungskunst. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Anh... weiter
F.C. Gundlach. Das fotografische Werk
20.11.2009 - 14.03.2010
„Mode ist immer ein Ausdruck von Zeitgeist, vielleicht sogar der beste Indikator“ F.C. Gundlach Ab November 2009 präsentiert der Martin-Gropius-Bau mit der Ausstellung „F.C. Gundlach. Das fotografische Werk“ die definitive Retrospektive des fotografischen Lebenswerkes eines der bedeutendsten Modefotografen, der von Mitte der 1950er Jahre bis 1990 für die wichtigsten Magazine ... weiter
Wege zur Moderne
07.11.2009 - 18.01.2010
Eine Ausstellung anlässlich des 20jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Istanbul. Im Rahmen der Ausstellungsreihe „Gleichzeitigkeit-Parallelen-Gegensätze“weiter
Istanbul Modern Berlin
12.11.2009 - 17.01.2010
weiter
Taswir – Islamische Bildwelten und Moderne
05.11.2009 - 17.01.2010
weiter
Sprachen des Futurismus
02.10.2009 - 11.01.2010
weiter
WeltWissen. 300 Jahre Wissenschaft in Berlin
24.09.2009 - 09.01.2010
weiter
Harald Schmitt – Sekunden, die Geschichte wurden | Fotografien vom Ende des Staatssozialismus
03.10.2009 - 13.12.2009
weiter
Herlinde Koelbl – Fotografien
17.07.2009 - 01.11.2009
„Menschen sind unberechenbar“, hat Herlinde Koelbl einmal auf die Frage geantwortet, warum sie eigentlich keine Berge oder Landschaften fotografiere. Vielleicht lässt sich aus diesem Satz schon erkennen, was die Arbeit dieser großen deutschen Fotokünstlerin so besonders macht: Sie will Menschen begreifen, verstehen, etwas darüber erfahren, wie sie leben, womit sie sich umgeben, wo der ... weiter
Le Corbusier: Kunst und Architektur
09.07.2009 - 05.10.2009
Le Corbusier (1887–1965) gilt als einer der bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Sein Werk hat bis heute einen beträchtlichen Einfluss auf Architektur und Städtebau. Die Ausstellung wird einerseits eine ausdrücklich zeitgenössische Sicht auf Le Corbusier vertreten und jüngste Forschungsergebnisse mit einbeziehen und versuchen den immer wiederkehrenden Diskurs über Le Corbusier... weiter
Modell Bauhaus
22.07.2009 - 04.10.2009
Anlässlich des 90. Geburtstages der Gründung des Staatlichen Bauhauses 1919 in Weimar und 20 Jahre nach der Wende werden 2009 erstmals die drei Bauhaus-Institutionen eine gemeinsame Ausstellung im Martin-Gropius-Bau Berlin gestalten. Unter dem Titel „modell bauhaus“ erarbeiten das Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung Berlin, die Stiftung Bauhaus Dessau und die Klassik Stiftung Weimar al... weiter
Gandhara. Das buddhistische Erbe Pakistans. Legenden, Klöster und Paradiese
09.04.2009 - 10.08.2009
Die buddhistische Kunst Gandharas erscheint dem westlichen Blick seltsam vertraut, ihr westliches Erbe offenkundig. Gandhara bezeichnet eine historische Region im heutigen Pakistan und Afghanistan, die in ihrer Blütezeit von Baktrien über den Hindukusch bis in das zentrale Nordindien verlief. Sie wurde einer größeren Öffentlichkeit bekannt, als die in Fels gehauenen größten Buddhastatuen de... weiter
Hannes Kilian – Fotografien
04.04.2009 - 29.06.2009
Hannes Kilian ist einer der bedeutendsten Fotografen Deutschlands. Die Ausstellung Hannes Kilian zeigt mit etwa 320 schwarz/weiß Fotografien einen Querschnitt seiner Arbeiten von 1937–1987. Kilians Sichtweise auf die Dinge und sein Talent Situationen festzuhalten und Schicksale in ihrer gesamten Vielschichtigkeit aufzuspüren sind virtuos. Kilian inszenierte seine Aufnahmen nicht, er nutzte s... weiter
Eine Frau mit Kamera: Liselotte Grschebina. Deutschland 1908 – Israel 1994
05.04.2009 - 28.06.2009
Liselotte Grschebina emigrierte 1934 nach Palästina, wo sie bis zum Ende ihres Lebens blieb. Die Arbeiten der Fotografin entdeckte Grschebinas Sohn, Beni Gjebin, erst nach ihrem Tod. Im Jahr 2000 schenkte er die etwa 1.800 Fotos umfassende Sammlung der Fotoabteilung des Israel Museum, Jerusalem. Dieses ungeordnete, undatierte und nur mit sehr knappen Begleitinformationen vorliegende Material wurd... weiter
Sechzig Jahre. Sechzig Werke. Kunst aus der Bundesrepublik Deutschland
01.05.2009 - 14.06.2009
In diesem Jahr feiert die Bundesrepublik Deutschland den sechzigsten Jahrestag des Inkrafttretens ihrer Verfassung. Anlässlich dieses Jubiläums zeigt der Martin-Gropius-Bau in Berlin vom 1. Mai bis 14. Juni die Ausstellung SECHZIG JAHRE. SECHZIG WERKE. Präsentiert werden sechzig kunstgeschichtlich herausragende Arbeiten der Malerei, Skulptur, Fotografie und Installationskunst, die seit 1949 ent... weiter
Robert Lebeck: Fotografien 1955-2005
05.01.2009 - 23.03.2009
400 Fotografien des großen Fotoreporters sind in dieser ersten, seinem Werk gewidmeten, Retrospektive zu sehen. Aufnahmen von Romy Schneider, Elvis Presley, Konrad Adenauer und Willy Brandt und vielen anderen geben einen spannenden Blick in die Zeitgeschichte.weiter
Richard Avedon: Fotografien 1946-2004. Eine Retrospektive
19.10.2008 - 19.01.2009
Die Ausstellung „Richard Avedon: Fotografien 1946-2004“ ist die erste Retrospektive des amerikanischen Starfotografen in Deutschland. Zu sehen sind zahlreiche seiner epochalen Aufnahmen, darunter jene des Models Dovima zwischen Elefanten auf Sägemehl und Heu (1948) und das berühmte Gruppenporträt „Andy Warhol and Members of the Factory“ (1969).weiter
Tropen. Ansichten von der Mitte der Weltkugel
12.09.2008 - 05.01.2009
Rund zweihundert Exponate aus Afrika, Asien, Ozeanien und dem tropischen Amerika aus den Sammlungen des Ethnologischen Museums in Berlin, die weltweit zu den wichtigsten gehören, treten in einen Dialog mit Werken von vierzig zeitgenössischen Künstlern aus Brasilien, Südamerika, Europa, Afrika, Australien und Asien. Alte und neue Kunst finden räumlich zusammen.weiter
Barbara Bloom
22.08.2008 - 09.11.2008
Präsentiert werden mehr als 100 Arbeiten der Künstlerin. In einer mit Bildern überfüllten Welt beschäftigt sich die amerikanische Künstlerin Barbara Bloom in ihren Werken mit dem Wesen unserer ureigenen Betrachtungsformen.weiter
Malerei für die Ewigkeit. Die Gräber von Paestum
27.06.2008 - 28.09.2008
Die Stadt Paestum ist mit seinen drei großen dorischen Tempeln durch die Stiche Piranesis (1777/78) und die eindrucksvolle Beschreibung Goethes in seiner Italienischen Reise (1787) schon früh berühmt geworden. Die Stadt in Süditalien bewahrt zugleich einen der größten Schätze antiker Freskomalerei auf. In den 1960er Jahren wurden bei Ausgrabungen rund 200 reich bemalte Gräber aus der Zeit ... weiter
Man Ray: Unbekümmert, aber nicht gleichgültig
13.06.2008 - 18.08.2008
Die Ausstellung „Man Ray: Unbekümmert, aber nicht gleichgültig“ umfasst Zeichnungen, Fotos, Gemälde und Plastiken aus der Sammlung des Man Ray Trusts in Long Island, New York. Die Sammlung des Man Ray Trusts ist nie zuvor gezeigt worden. Durch das Nebeneinanderstellen von Man Rays künstlerischen Arbeiten, seinen Werkzeugen, Dokumenten, den Gegenständen und Bildern, aus denen er seine ... weiter
Alexander Rodtschenko
12.06.2008 - 18.08.2008
Alexander Rodtschenko ist einer der großen Künstler des russischen Konstruktivismus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sein Werk ist weltweit bekannt geworden und zählt bis heute zu den wichtigsten Positionen der Moderne. Bevor er Mitte der 1920er Jahre die Fotografie als neues Medium für sich entdeckte, hatte er sich bereits als vielseitig tätiger und innovativer Künstler in Moskau he... weiter
gute aussichten - junge deutsche fotografie 2007/2008
16.05.2008 - 14.07.2008
Eine Ausstellung von gute aussichten in Kooperation mit der Sammlung Fotografie der Kunstbibliothek Bereits zum vierten Mal wurden Absolventen deutscher Hochschulen und Akademien mit dem Studienfach Fotografie eingeladen, ihre Abschlussarbeiten zum Wettbewerb "gute aussichten" einzureichen. Von einer hochkarätig besetzten Jury wurden diesmal zehn Arbeiten ausgewählt, die stärker als in den J... weiter
Dani Karavan - Retrospektive
14.03.2008 - 01.06.2008
Eine Ausstellung des Tel Aviv Museum of Art, veranstaltet von den Berliner Festspielen in Zusammenarbeit mit der Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin, ermöglicht durch den Hauptstadtkulturfonds Berlin, mit Unterstützung des Vereins der Freunde der Nationalgalerie In Portbou, an der spanisch-französischen Grenze, entstand zwischen 1990 und 1994 das ganz in die Landschaft am Mittel... weiter
Macht und Freundschaft Berlin – Sankt Petersburg 1800-1860
13.03.2008 - 26.05.2008
Im nächsten Jahr präsentiert die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Eremitage St. Petersburg und dem Staatlichen Museumsreservat Peterhof im Martin-Gropius-Bau die Ausstellung „Macht und Freundschaft. Berlin – Sankt Petersburg 1800-1860“ vom 13. März bis 26. Mai 2008. Die Zeitspanne zwischen 1800 und 1860 ist geprägt... weiter
Karl Valentin - Filmpionier und Medienhandwerker
25.01.2008 - 21.04.2008
Der Martin-Gropius-Bau zeigt eine Ausstellung über den bayrischen Komiker, Kabarettist, Autor und Filmproduzenten Karl Valentin. Karl Valentin, der als Valentin Ludwig Fey 1882 geboren wurde, verfügte bereits als Kind über beachtliches künstlerisches und handwerkliches Talent. In jeder seiner Wohnungen installierte er eine Werkstatt, in der er seine Bühnenrequisiten selbst herstellte. Unter a... weiter
Jewgeni Chaldej – Der bedeutende Augenblick (Eine Retrospektive)
09.05.2008 - 28.02.2008
Ab 9. Mai 2008 ist im Martin-Gropius-Bau Berlin die erste große Retrospektive des russichen Fotografen Jewgeni Chaldej zu sehen. Jewgeni Chaldej, der Robert Capa Rußlands, hat als Fotograf umfassend über den 2. Weltkrieg, den Krieg zwischen Deutschland und der Sowjetunion berichtet. Einige dieser Bilder sind weltberühmt und zu Ikonen der Fotogeschichte geworden. Chaldej ist nicht nur durch sei... weiter
Vom Funken zum Pixel
10.10.2007 - 20.01.2008
Die Ausstellung „Vom Funken zum Pixel“ wird Entwicklungen der zeitgenössischen Kunst vorstellen, die mit interaktiven und digitalen Medien in größeren Dimensionen arbeiten. Die technischen Gegebenheiten in diesem Gebiet haben dazu geführt, dass dieser Kunstbereich wie kaum ein anderer international angelegt ist. So werden in der Ausstellung Werke von renommierten Künstlern und Künstl... weiter
Ursprünge der Seidenstraße/Sensationelle Neufunde aus Xinjiang - China
13.10.2007 - 14.01.2008
Sensationelle Funde der letzten Jahre aus Xinjiang, der noch westlichsten Provinz Chinas, sind in der Ausstellung zu sehen. Das älteste Objekt ist 4000 Jahre alt. Im Zentrum stehen jene Menschen, die seit der Bronzezeit die Seidenstraßen rund um das Tarimbecken und die Wüste Taklamakan bewohnen. Die Taklamakan, die zweitgrößte Sandwüste der Erde, zeichnet sich durch ein ausgeprägtes Kontine... weiter
Roswitha Hecke - Secret Views
05.10.2007 - 06.01.2008
Der Martin-Gropius-Bau in Berlin zeigt eine facettenreiche Retrospektive der Fotografin Roswitha Hecke. Ihre „verborgenen Blicke“ auf fremde Städte und Länder, in unbekannte Milieus, aber auch auf vertraute Menschen spiegeln ihre „geheimnisvolle Sichtweise“ von der Kunst der Fotografie wider: Zuneigung zu den Fotografierten, Gespür für den richtigen Blick, Anteilnahme mit Staun... weiter
Eugene Atget – Retrospektive
28.09.2007 - 06.01.2008
Anlässlich des 150. Geburtstages des französischen Fotografen Eugène Atget (1857–1927) wird ab 28. September 2007 eine große Retrospektive seiner Arbeiten im Martin-Gropius-Bau Berlin zu sehen sein. Die Ausstellung wurde von der Bibliothèque nationale de France zusammengestellt. Aus dem großen Oeuvre Atgets wurden 350 Werke ausgewählt. Atget hat wie kein anderer Fotograf zwis... weiter
Babylon
26.06.2007 - 05.10.2007
In Kooperation mit dem Musée du Louvre / RMN, Paris, und dem British Museum, London, wird in einer großen Ausstellung erstmals in Berlin die enge Verknüpfung der Geistesgeschichten Europas und des Vorderen Orients über einen Zeitraum von mehreren Jahrtausenden präsentiert. Zahlreiche archäologische Objekte aus Babylonien dokumentieren im ersten Teil der Ausstellung die weit in das 2. Jahr... weiter
Im Zeichen des Goldenen Greifen - Königsgräber der Skythen
06.07.2007 - 01.10.2007
Eine Ausstellung des Deutschen Archäologischen Instituts und des Museums für Vor- und Frühgeschichte in Zusammenarbeit mit dem Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg und der Kulturstiftung der Hypo-Kunsthalle München Die Skythen und die mit ihnen verwandten nomadischen Völker prägten vom 8. bis 3. vorchristlichen Jahrhundert die Geschichte des eurasischen Steppenraums. In der Ausstellung w... weiter
Stille – Dirk Reinartz und Schüler
13.08.2007 - 10.09.2007
Der Ausstellungstitel „Stille“ charakterisiert die langsame wie überlegte fotografische Annäherung von Dirk Reinartz und seinen Schülern an die unmittelbare Umgebung sowie an die leisen Themen, die ihre innere Spannung oft erst auf dem zweiten Blick offenbaren. Im März 2004 endete das Leben eines passionierten Fotografen und eines außergewöhnlichen Menschen, wie selten seinesgleic... weiter
Cindy Sherman
15.06.2007 - 10.09.2007
Schon in ihren frühesten Arbeiten nahm Cindy Sherman fast ausschließlich ihre eigene Person als Modell und Gegenstand ihrer Inszenierungen. Ihre erfundenen Personen stellt sie selbst mit Hilfe unterschiedlicher Accessoires wie Schminke, Kostüme oder Prothesen dar und fotografiert sie im Studio. Die Figuren verkörpern kulturelle und gesellschaftliche Stereotype. Sie werden teils parodistisch, t... weiter
Ré Soupault (1901–1996) – Fotografien
28.04.2007 - 13.08.2007
Die Fotografin der magischen Sekunde Die Fotografin Ré Soupault steht im Zentrum der klassischen Moderne zwischen Berlin und Paris. Ré Soupault wurde 1901 als Meta Erna Niemeyer in Bublitz/Pommern geboren. Sie zählt zu den bedeutendsten Fotografinnen des 20. Jahrhunderts. Seit ihrer Ausbildung am Bauhaus in Weimar (1921–1925) bei Johannes Itten, Wassily Kandinsky, Georg Muche, Oskar Schl... weiter
Konservierung der Reliefs an den Tempeln von Angkor
05.05.2007 - 29.07.2007
Zeitgleich mit der Ausstellung Angkor – Göttliches Erbe Kambodschas zeigt die Fachhochschule Köln den deutschen Beitrag zur Erhaltung der Tempel in Kambodscha. Die Ausstellung „Konservierung der Reliefs an den Tempeln von Angkor“ stellt das „German Apsara Conservation Project“ (GACP) in Angkor und seine Arbeit im Rahmen der internationalen Hilfe zum Erhalt des Weltkulturerbes... weiter
Angkor – Göttliches Erbe Kambodschas
05.05.2007 - 29.07.2007
Im Frühjahr 2007 wird im Martin-Gropius-Bau die Ausstellung Angkor – Göttliches Erbe Kambodschas in Berlin gezeigt. Zum ersten Mal ist die weltberühmte alte kambodschanische Kunst in einer großen Ausstellung in Berlin zu sehen. Seit ihrem Bekanntwerden in der Mitte des 19. Jahrhunderts hat sie das kunstinteressierte Publikum Europas fasziniert und in Staunen versetzt. Der Name Angkor st... weiter
Brassai (1899–1984) - Die große Retrospektive
09.03.2007 - 28.06.2007
Brassaï, geboren 1899 im damals ungarischen Brassó, emigrierte 1920 zunächst nach Berlin, wo er an der Kunstakademie in Charlottenburg studierte und mit Künstlern wie Wassily Kandinsky, Oskar Kokoschka und László Moholy-Nagy zusammentraf. 1924 ließ er sich in Paris nieder, begann seine Laufbahn jedoch nicht als Fotograf, sondern arbeitete als Journalist vor allem für deutschsprachige Z... weiter
Gabriele Münter Preis 2007
31.01.2007 - 09.04.2007
Zum fünften Mal wird der Gabriele Münter Preis für Bildende Künstlerinnen ab 40, weltweit der einzige Preis für Künstlerinnen, die älter als vierzig Jahre sind, verliehen. Preisträgerin ist in diesem Jahr Leni Hoffmann. Die Jury wählte die Siegerin unter mehr als 1.450 Bewerbungen aus. Leni Hoffmann überzeugte durch ihre stark farbigen Arbeiten mit Knetmasse. Ihre von Hand hergestellten,... weiter
Hermann Nitsch
30.11.2006 - 22.01.2007
Hermann Nitsch mit einer repräsentativen Ausstellung der Nationalgalerie in Berlin zu würdigen ist ein schon lange gehegter Wunsch. Der Martin-Gropius-Bau bietet mit seinen 18 Räumen eine gute architektonische Voraussetzung das große Werk des Künstlers vorzustellen. Hermann Nitsch (1938 in Niederösterreich geboren), hat ein vielseitiges und kompromissloses Werk geschaffen, es sprengt den ... weiter

KULTURpur empfehlen