Haus der Kunst München, Foto: Maximilian Geuter
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Haus der Kunst München

Haus der Kunst München, Foto: Jens Weber, München
Haus der Kunst München, Foto: Jens Weber, München
Haus der Kunst München, Foto: Maximilian Geuter
Haus der Kunst München, Foto: Maximilian Geuter

Prinzregentenstr. 1
80538 München
Tel.: 089 21127 115
Homepage

Öffnungszeiten:

Mo-So 10.00-20.00 Uhr
Do 10.00-22.00 Uhr

Ausstellungsarchiv

Jörg Immendorff
14.09.2018 - 27.01.2019
Erst Ende der 1970er-Jahre fasste Immendorff (1945-2007) den Entschluss, seine Dreifach-Existenz als politischer Aktivist, Lehrer und Maler ganz auf die Seite der Kunst zu verlagern. Dabei markiert das Jahr 1976 in mancher Hinsicht ein Schlüsseljahr: Immendorff beteiligte sich an der Biennale in Venedig mit einer Flugblattaktion, die die „Freiheitsberaubung“ in der DDR attackie... weiter
Vivan Sundaram: Umbrüche
29.06.2018 - 01.01.2019
Politik und Poetik, Ethik und Ästhetik: In diesem Spannungsfeld hat das multimediale Werk von Vivan Sundaram (*1943 in Shimla, Indien) in den letzten 50 Jahren Gestalt angenommen. Seine künstlerischen Anfänge fallen mit einem ikonischen Jahr des 20. Jahrhunderts zusammen: 1968 – das Jahr der internationalen Studenten-, Arbeiter- und Bürgerrechtsbewegung. Damals, kurz... weiter
Vivan Sundaram: Disjunctures
29.06.2018 - 07.10.2018
Das Haus der Kunst würdigt den indischen Künstler Vivan Sundaram (*1943 in Shimla, Indien), dessen Karriere fast fünf Jahrzehnte umfasst, mit der europaweit bislang umfangreichsten Ausstellung seiner Multimedia-Arbeiten. Sundaram war zunächst als Maler tätig und blieb diesem Medium die ersten zwanzig Jahre treu; Anfang der 1990er-Jahre wandte er sich einer ausgedehntere... weiter
Blind Faith: Zeitgenössische Kunst zwischen Intuition und Reflexion
02.03.2018 - 19.08.2018
Harte Tatsachen verlieren zunehmend an Gewicht in einer Zeit, in der sich in heutigen Gesellschaften ein Gefühl „blinden Vertrauens“ breit macht. Die Gegenwartskunst reagiert auf diese Tendenz, indem sie sich intensiv mit Körper und Geist beschäftigt: mit dem Viszeralen und dem Kognitiven. Die Ausstellung versammelt ca. 25 international aufstrebende Künstler, die... weiter
Kiki Smith: Procession
02.02.2018 - 03.06.2018
Seit über drei Jahrzehnten befasst sich die 1954 in Nürnberg geborene US-amerikanische Künstlerin Kiki Smith in ihrem facettenreichen Œuvre mit den politischen und sozialen, aber auch den philosophischen und geistigen Aspekten der menschlichen Natur. Furchtlos erkundet sie den Körper und setzt sich zugleich auf komplexe Weise mit der "conditio humana" auseina... weiter
Again and Again - Sammlung Goetz im Haus der Kunst
15.09.2017 - 08.04.2018
In den 1990er-Jahren wurde der Loop – die Technik, mittels derer eine kurze Film- oder Videosequenz am Ende und am Anfang verbunden wird, sodass sich eine Endlosschleife ergibt – zu einem gängigen Stilmittel im Bereich der bewegten Bilder. Again and Again erforscht wie der Loop, sowie andere formale und räumliche Methoden wie etwa Mehrkanalinstallationen, Split Screen, ode... weiter
Kapsel 07: Oscar Murillo
15.09.2017 - 18.03.2018
Oscar Murillo hat sich in nur wenigen Jahren zu einer der aufregendsten künstlerischen Positionen entwickelt. Primär im Medium der Malerei beheimatet, sprengt er zugleich eben diesen Rahmen auf radikale Weise: Er integriert Video, Zeichnung, skulpturale, installative und performative Elemente in seine Präsentationen, denen eine intensive, unmittelbare und viszerale Qualit&au... weiter
Kapsel 08: Polina Kanis
15.09.2017 - 18.03.2018
Die Kapsel-Ausstellungen am Haus der Kunst bieten jungen, aufstrebenden Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt eine Gelegenheit, neuere Arbeiten in einem institutionellen Kontext vorzustellen. Die vierte Ausgabe dieser Reihe bespielen der aus Kolumbien stammende, in London lebenden Künstler Oscar Murillo und die russische Medienkünstlerin Polina Kanis. Polina Kanis ... weiter
Archiv Galerie 2017/18: Sommer 1937 in München
19.07.2017 - 04.02.2018
Die neue Präsentation der Archiv Galerie ist als "Reading Room" konzipiert. Im Fokus steht der Sommer 1937 in München, als das neuerrichtete Haus der Deutschen Kunst mit der ersten "Großen Deutschen Kunstausstellung" und die Femeschau "Entartete Kunst" im Galeriegebäude am nahegelegenen Hofgarten eröffnet wurden. Historische Filmdokumente,... weiter
Frank Bowling: Mappa Mundi
23.06.2017 - 07.01.2018
"Frank Bowling: Mappa Mundi" ist eine umfassende Überblicksausstellung seltener und noch nie zuvor gezeigter großer Gemälde und anderer Arbeiten des in Guyana geborenen britischen Künstlers Frank Bowling. 1934 in Bartica in Britisch-Guayana geboren, verließ er mit neunzehn seine Heimat und gelangte – im Zuge der großen Migrationsbewegungen d... weiter
Thomas Struth: Figure Ground
05.05.2017 - 17.09.2017
Die Übersichtsausstellung von Thomas Struth präsentiert erstmals eine Auswahl seiner umfassenden Werkgruppen unter dem Aspekt des sozialen Interesses, das die Entwicklung seines künstlerischen, explizit international angelegten Werks durchzieht. Von den ersten Arbeiten bis zu den aktuellen Bildern entwickelt das Werk des international anerkannten Fotografen durch seine Theme... weiter
Free Music Production / FMP: The Living Music
10.03.2017 - 20.08.2017
2017 widmet das Haus der Kunst eine Ausstellungs- und Konzertreihe dem Berliner Avantgarde-Plattenlabel Free Music Production / FMP. Fast fünfzig Jahre nach seiner Gründung lohnt es sich, die Werke dieses innovativen und experimentierfreudigen Musikerkollektivs sowie ihre bahnbrechenden Leistungen auf dem Gebiet der zeitgenössischen Musik erneut einer kritischen Analyse zu u... weiter
Harun Farocki: Counter Music
10.03.2017 - 28.05.2017
Harun Farocki (1944 – 2014) war Leitfigur in einer Szene von Filmemachern und Intellektuellen, die sich in Europa Ende der 60er-Jahre im Zuge brisanter politischer Debatten entwickelt hatte. In dieser turbulenten Zeit wurde nicht nur das Produktionsmodell des Filmemachers/Autorenfilmers definiert, sondern auch die Frage nach dem analytischen Rahmen des Kinos mit Blick auf gesellschaf... weiter
Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965
14.10.2016 - 26.03.2017
Mit der umfassenden Ausstellung "Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965", die das Haus der Kunst konzipiert hat, beschreibt zum ersten Mal in der jüngeren Ausstellungsgeschichte eine Schau die Nachkriegszeit als einen wahrhaft globalen Zustand. In dieser pulsierenden und turbulenten Zeit waren künstlerische Blickwinkel verwoben mit sozialen, politischen, kul... weiter
Joana Hadjithomas & Khalil Joreige: Two Suns in a Sunset
28.10.2016 - 12.02.2017
Sie seien Geschichtenerzähler (storytellers), sagt das Künstlerduo Joana Hadjithomas & Khalil Joreige über sich, und sie erzählen ihre Geschichten mit den Mitteln der Fotografie und des Films, sowie der Installation und Performance. Inhaltlich zieht sich wie ein roter Faden die jüngere Geschichte und Gegenwart des Libanons und von Beirut durch dieses Werk. In dieser... weiter
Michael Buthe
08.07.2016 - 20.11.2016
"Meine Sonne ist für mich, wie alle Bilder, ein Gebrauchsgegenstand zum Sehen, zum Fühlen, zum Träumen, zum Sich-etwas-Klarmachen", beschreibt Michael Buthe (1944-1994) eines seiner wiederkehrenden, zentralen Motive. Mit leuchtenden Farben oder strahlendem Gold sammelt der Künstler im Rund dieses Himmelgestirns die gesamte Welt, ja den ganzen Kosmos ein. Das Schaff... weiter
Eine Geschichte: Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou
25.03.2016 - 04.10.2016
2016 geht es in zwei prominenten Ausstellungen um die Frage, welche Faktoren dafür maßgeblich sind, wie Kunstgeschichte geschrieben wird. Während "Postwar – Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965" die unmittelbare Nachkriegszeit untersucht, gibt "Eine Geschichte: Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou" einen Überblick über ... weiter
Sara MacKillop: Schaufensterauslage
13.05.2016 - 18.09.2016
Zum dritten Mal bietet das Haus der Kunst jungen, international aufstrebenden Künstlerinnen und Künstlern im Format von Kapsel-Ausstellungen die Möglichkeit, neue Werke zu zeigen. Für das Format der Kapselausstellung steht je ein Ausstellungsraum zur Verfügung, der eine selbstständige Einheit bildet. Bei der Begegnung mit Arbeiten von Sara MacKillop ist genaue Be... weiter
João Maria Gusmão & Pedro Paiva / Sara MacKillop
13.05.2016 - 18.09.2016
Kapsel 05 João Maria Gusmão & Pedro Paiva: Peacock/ Pfau João Maria Gusmão (geb. 1979 in Lissabon) und Pedro Paiva (geb. 1977 in Lissabon) arbeiten seit 2001 zusammen und haben seitdem zahlreiche institutionelle Einzel- und Gruppenausstellungen realisiert. Schwerpunkt ihrer Präsentation im Haus der Kunst „Peacock/ Pfau" ist der neueste filmi... weiter
Laure Prouvost
27.11.2015 - 18.09.2016
Für die vierte Ausgabe der Serie DER ÖFFENTLICHKEIT − Von den Freunden Haus der Kunst hat Laure Prouvost unter dem Titel "We would be floating away from the dirty past" eine Installation produziert, die skulpturale und filmische Elemente sowie eine vielschichtige Raumintervention umfasst. Einfallsreich und mit unnachahmlichem Humor bezieht sich Prouvost in dieser Arbei... weiter
Interventionen in die Architektur: Archiv Galerie 2015/16
18.09.2015 - 04.09.2016
Die zweite Präsentation der Archiv Galerie im Haus der Kunst legt den Schwerpunkt auf Interventionen in die Architektur und den Umgang mit der Fassade des 1937 als "Haus der Deutschen Kunst" errichteten Gebäudes. Mit "Résistance" von Christian Boltanski (1993/94) und Gustav Metzgers "Travertin/Judenpech" von 1999 reaktiviert das Haus der Kunst die ... weiter
James Casebere: Flüchtig
12.02.2016 - 12.06.2016
Als sich James Casebere (geb. 1953 in Lansing, Michigan, USA) Mitte der 1970er-Jahre künstlerisch zu betätigen begann, befand sich die Fotografie im Umbruch. Zu dieser Zeit formulierten Künstler für dieses Medium verschiedene neue Ansätze. Casebere gehört zu einer Generation von Künstlern, welche die Wahrhaftigkeit von Bildern von Anfang an hinterfragte, und f... weiter
Lynette Yiadom-Boakye
30.10.2015 - 28.03.2016
Zum zweiten Mal bietet das Haus der Kunst jungen, international aufstrebenden Künstlerinnen und Künstlern im Format von Kapselausstellungen die Möglichkeit, neue Werke zu zeigen. In diesem Jahr sind die beiden in London lebenden Künstlerinnen Adele Röder (DE *1980) und Lynette Yiadom-Boakye (UK *1977) eingeladen. Für das Format der Kapselausstellung steht je ein ... weiter
Die kalte Libido - Sammlung Goetz im Haus der Kunst
26.06.2015 - 28.02.2016
Seit Frühjahr 2011 zeigt das Haus der Kunst in den Räumen seines ehemaligen Luftschutzkellers Film- und Medienkunst aus der umfangreichen Sammlung Goetz. "Die kalte Libido" ist die achte Präsentation in dieser Ausstellungsreihe. Die Videokunst hat ihr Misstrauen gegenüber dem Erzählkino abgelegt und greift mittlerweile tief in dessen Affektreservoir hinein &... weiter
Adele Röder
30.10.2015 - 14.02.2016
Zum zweiten Mal bietet das Haus der Kunst jungen, international aufstrebenden Künstlerinnen und Künstlern im Format von Kapselausstellungen die Möglichkeit, neue Werke zu zeigen. In diesem Jahr sind die beiden in London lebenden Künstlerinnen Adele Röder (DE *1980) und Lynette Yiadom-Boakye (UK *1977) eingeladen. Für das Format der Kapselausstellung steht je ein ... weiter
Hanne Darboven. Aufklärung
18.09.2015 - 14.02.2016
Die Ausstellung "Zeitgeschichten — Aufklärung" ist die erste große Retrospektive zum Werk Hanne Darbovens nach ihrem Tod im Jahr 2009. Sie vereint Schlüsselwerke aus allen Schaffensphasen und wird in zwei parallelen Präsentationen im Haus der Kunst sowie in der Bundeskunsthalle, Bonn, zu sehen sein. Die Retrospektive in zwei Teilen beleuchtet das umfangreich... weiter
Anri Sala: The Present Moment
18.10.2014 - 20.09.2015
DER ÖFFENTLICHKEIT - Von den Freunden Haus der Kunst" ist eine Serie von Auftragsarbeiten, die eine Generation von Künstlerinnen und Künstlern anspricht, die eine klare und anspruchsvolle Linie künstlerischer Reflexion entwickelt haben. Die jährliche Auftragsarbeit gründet auf der Überzeugung, dass Kunst und Künstler eine zentrale Rolle in globalen D... weiter
Louise Bourgeois: Strukturen des Daseins: Die Zellen
27.02.2015 - 02.08.2015
„Raum existiert gar nicht, er ist nur eine Metapher für die Strukturen unseres Daseins." Louise Bourgeois Im Laufe ihrer langen künstlerischen Laufbahn hat Louise Bourgeois (1911-2010) Ideen und formale Neuerungen entwickelt, die später zu Schlüsselpositionen in der zeitgenössischen Kunst wurden: unter anderem das Environment, Formate des Theaters sowie die... weiter
David Adjaye: Form, Gewicht, Material
30.01.2015 - 31.05.2015
Das Haus der Kunst widmet David Adjaye ab Ende Januar eine große Überblicksausstellung. Sein breites Spektrum namhafter Projekte, das von Häusern und Bibliotheken bis zu Museen und umfangreichen urbanen Gesamtkonzepten reicht, macht David Adjaye zu einem bedeutenden Architekten unserer Zeit. Statt veralteten Traditionen zu folgen, bemüht er sich darum, architektonische Moti... weiter
Mark Leckey: Als ob
30.01.2015 - 31.05.2015
Flamboyant und dandyhaft - so lassen sich die ersten Werke von Mark Leckey beschreiben. Mit dem Video „Fiorucci Made Me Hardcore", einer Ode an die britische Dancehall- und Clubkultur der 1970er- bis späten 1990er-Jahre, hatte Mark Leckey 1999 seinen Durchbruch. Anschließend nahm seine künstlerische Laufbahn Tempo auf: Fünf Jahre nach seiner ersten Einzelausstell... weiter
Georg Baselitz
19.09.2014 - 01.02.2015
Eines der prägenden Merkmale im Schaffen von Georg Baselitz (geb. 1938) ist die kritische Reflexion des eigenen Werks vor einem veränderten Zeithintergrund. In den vergangenen zehn Jahren hat diese Selbstanalyse einen breiten Raum eingenommen. Baselitz unterzieht darin die bestimmenden Eigenschaften der ursprünglichen Fassungen einem erneuerten formalen Zugriff. Dem einst kraftvo... weiter
Broken. Slapstick, Comedy und schwarzer Humor - Sammlung Goetz im Haus der Kunst
27.06.2014 - 18.01.2015
Schadenfreude ist eine zutiefst menschliche Eigenschaft. In der Film- und Unterhaltungsindustrie haben sich mit Slapstick, Comedy und schwarzem Humor beliebte Genres entwickelt, um ungestraft über das Missgeschick von anderen lachen zu können. Slapstick bezeichnet eine spezielle Form der Filmkomödie, die von einer körperbezogenen Situationskomik charakterisiert ist und meist... weiter
Victor Man - Zephir
24.10.2014 - 11.01.2015
Die Gemälde des rumänischen Künstlers Victor Man (geb. 1974) entziehen sich einer schnellen Rezeption: Sie sind vorwiegend kleinformatig, dunkel, fast intim. Die vielschichtige Maltechnik seiner Bilder ist oftmals kaum zu durchdringen, und man muss nahe herantreten, um sie zu erfassen. In seinen Gemälden vereint der Künstler kollektive und biografische Erinnerungen, Myt... weiter
Stan Douglas
21.06.2014 - 12.10.2014
Nach seiner mehrfachen Teilnahme an der Biennale in Venedig und an der Documenta in Kassel ist Stan Douglas (* 1960) in der internationalen Kunstszene längst eine feste Größe. Man verbindet mit ihm filmische und installative Arbeiten, bei deren Montage der Zufall mitwirkt und verlorene Utopien des 20. Jahrhunderts thematisiert werden. In den letzten Jahren nahm die Fotografie im... weiter
Manfred Pernice: Tutti IV
18.10.2013 - 21.09.2014
Recycling, die Wiederverwertung bereits benutzter Gegenstände und Materialien, ist eine der methodischen Grundlagen des in Berlin lebenden Künstlers Manfred Pernice (geboren 1963 in Hildesheim). Dabei geht es ihm nicht nur um die Verwendung vorgefundener Stoffe und Gegenstände unterschiedlicher Herkunft. Bemerkenswerter ist, dass er ältere Werke als Versatzstücke fü... weiter
Matthew Barney: River of Fundament
17.03.2014 - 17.08.2014
Seit 2007 entwickelt Matthew Barney in Zusammenarbeit mit dem in Berlin lebenden amerikanischen Komponisten Jonathan Bepler das Gesamtkunstwerk "Ancient Evenings", das von dem amerikanischen Schriftsteller Norman Mailer und seinem ausufernden, kontroversen Roman "Ancient Evenings" von 1983 inspiriert ist. Das Projekt verdichtet sich zu einer der komplexesten und ehrgeizigste... weiter
Ellen Gallagher: AxME
28.02.2014 - 13.07.2014
Mit der Ausstellung "Ellen Gallagher: AxME" stellt das Haus der Kunst die Arbeit der afrikanisch-amerikanischen Künstlerin Ellen Gallagher vor. Ihrer visuellen Sprache liegen drei zentrale Themen zugrunde: Der Kampf um die Kolonien im Zuge der Herausbildung der modernen Welt, die konzeptuellen Errungenschaften der Kunst der 1960er- und 1970er-Jahre sowie der Begriff des Archivs a... weiter
Bilder in der Zeit. Sammlung Goetz im Haus der Kunst
25.01.2014 - 15.06.2014
Teil 6 der Kooperation zwischen Haus der Kunst und Sammlung Goetz ist der Verbindung zwischen Film und Malerei gewidmet. Die ausgewählten Arbeiten haben Referenzen zu Abstraktion, zum Stillleben, oder zum Tableau vivant. Das Spektrum der formalen und inhaltlichen Bezüge reicht von der Übertragung von Mitteln der Malerei in die Medien Video und Film bis zur konzeptuellen Analyse v... weiter
Abraham Cruzvillegas: The Autoconstrucción Suites
25.01.2014 - 25.05.2014
"In den ersten zwanzig Jahren meines Lebens beobachtete ich, wie das Haus, in dem meine Familie wohnte, langsam gebaut wurde; wir waren alle an dem Vorgang beteiligt", sagt Abraham Cruzvillages (geboren 1968). Im Laufe der letzten zehn Jahre hat er ein beeindruckendes Œuvre geschaffen, das sein Interesse an Form und Materie der Gegend von Ajusco spiegelt, einer Vulkanlandschaft ... weiter
Lorna Simpson
25.10.2013 - 02.02.2014
Die Retrospektive bietet einen Überblick über das Werk der afrikanisch-amerikanischen Künstlerin Lorna Simpson (geb. 1960, New York); sie zeigt Fotografie, Film, Video und Zeichnung aus über 30 Jahren. Simpson wurde Mitte der 1980er-Jahre mit großformatigen Fotografie-Text-Arbeiten bekannt. Obwohl die Bilder durch den Text an Bedeutung gewinnen, bleibt die Verbindung z... weiter
So Much I Want to Say: Von Annemiek bis Mutter Courage
19.04.2013 - 12.01.2014
In den 1990er-Jahren, als Ingvild Goetz anfing, systematisch auch Medienkunst zu sammeln, wurden die theoretischen Grundlagen für die Gender Studies gefestigt, die heute durch die vergleichende Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft und Nachbardisziplinen bekannt sind. Die Werke, die Ingvild Goetz in ihre Sammlung von Medienkunst aufgenommen hat, spiegeln das damals rege Interesse an di... weiter
Richard Artschwager
11.10.2013 - 06.01.2014
Seit Richard Artschwagers Werk Mitte der 1960er-Jahre in kurzer Abfolge zunächst in den USA und dann in Deutschland in der Kunstwelt bekannt wurde, hat dessen Bedeutung für die Gegenwartskunst weltweit Anerkennung erfahren. Umso bemerkenswerter ist es, dass die vom Whitney Museum in New York organisierte Retrospektive die erste umfassende Präsentation seit der von Richard Armstro... weiter
Paper Weight - Stilbildende Magazine von 2000 bis heute
12.07.2013 - 06.10.2013
Eine Auswahl von 20 Magazinen zeigt, welche Faktoren die Produktion von Zeitschriften seit dem Jahr 2000 beeinflusst haben. In den letzten 13 Jahren haben sich die Medien an Modelle digitaler Publikation angepasst, um aktuell und relevant zu bleiben; gleichzeitig brachten sie neue und äußerst sorgfältig gestaltete Magazine auf den Markt. Die 20 ausgewählten Zeitschriften st... weiter
Joëlle Tuerlinckx: World (K) in progress
09.06.2013 - 29.09.2013
Die Ausstellung ist eine Retrospektive in drei Teilen und an drei Orten: Brüssel, München und Bristol. Joëlle Tuerlinckx (geb. 1958 in Brüssel) zeigt Arrangements aus Skulpturen, Fundobjekten, Vitrinen, Fotografien sowie Collagen aus Papier, Zeitungsausschnitten und Zeichnungen. Dabei zitiert sie Konventionen, die wir nutzen, um Archivmaterial, oder allgemein: unser Wissen z... weiter
Ivan Kožaric: Freiheit ist ein seltener Vogel
21.06.2013 - 22.09.2013
Ivan Kožarić (geb. 1921, lebt und arbeitet in Zagreb) gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern Kroatiens. Seit Ende der 1940er-Jahre entwickelte er sich zu einer zentralen Figur in den Nachkriegs-Avantgarde-Bewegungen des ehemaligen Jugoslawien. Wenngleich Kožarić in Kroatien als anerkannter und einflussreicher Künstler gilt, stellt die Ausstell... weiter
Mel Bochner: Wenn sich die Farbe ändert
07.03.2013 - 23.06.2013
Mel Bochner (geb. 1940 in Pittsburgh, Pennsylvania) gilt als einer der Begründer der Konzeptkunst. Er gehört damit zu einer Künstlergeneration, die zu Beginn der 1960er-Jahre die Vorrangstellung der Malerei in der Kunst radikal aufgebrochen hat. Bochner realisierte dies unter anderem durch die Einführung von Sprache. In seiner jüngeren Werkentwicklung beschäftigt s... weiter
Aufstieg und Fall der Apartheid: Fotografie und Bürokratie des täglichen Lebens
15.02.2013 - 26.05.2013
Mit Fotografie, Kunst, Film, Video und Archivmaterial geht die Ausstellung der Frage nach, wie die Strukturen der Rassentrennung in Südafrika in das tägliche Leben verwoben und als Teil der bürokratischen Ordnung des Staates Südafrika normalisiert wurden. Sie erforscht die Bedeutung des 50 Jahre andauernden Rechtskampfes nach dem überraschenden Sieg der Afrikaner Nati... weiter
Kendell Geers 1989-2012
01.02.2013 - 12.05.2013
Kendell Geers' Leben und Werk lassen sich in zwei Werkphasen gliedern, die jeweils ein Jahrzehnt umfassen. Diese Phasen werden in der Ausstellung auf ihre Entwicklung hin untersucht. Über seine erste, politische Phase von 1989-2000 vermittelt die Ausstellung zum ersten Mal in Europa einen Überblick. Zu dieser Zeit lebte Kendell Geers als weißer Südafrikaner im System ... weiter
Open End - Sammlung Goetz im Haus der Kunst
28.09.2012 - 07.04.2013
"Open End" ist die vierte Präsentation von Filmen und Videoarbeiten aus der Sammlung Goetz im Haus der Kunst. Die hierfür ausgewählten Werke von 14 namhaften Künstlern behandeln den Aspekt der offenen Erzählung - in visueller Hinsicht und was die Verwendung von Sprache betrifft. Wie im modernen und zeitgenössischen Roman, der eine sehr offene Form der lit... weiter
ECM - Eine kulturelle Archäologie
23.11.2012 - 10.02.2013
Das Label ECM (Edition of Contemporary Music) wurde 1969 von Manfred Eicher in München gegründet, um improvisierte und Avantgarde-Musik einzuspielen, zu produzieren und zu veröffentlichen. Als eine der ersten von Musikern geführten Plattenfirmen in Europa sprachen ihre Aufnahmen vom Verständnis eines Musikers und setzten Maßstäbe für eine akustische Komplexität, die bis heute die Produkti... weiter
Ends of the Earth - Art of the Land bis 1974
12.10.2012 - 20.01.2013
Ends of the Earth: Art of the Land bis 1974 ist die erste große historisch-thematische Ausstellung zur Land Art. Sie dokumentiert die Impulse, die in den 1960er-Jahren gleichzeitig von verschiedenen Seiten kamen, sich die Erde als künstlerisches Medium nutzbar zu machen und Arbeiten an entlegenen Schauplätzen, weitab vom üblichen Kunstkontext zu zeigen. Die Ausstellung zeigt die frühen Jahre ... weiter
75-20 Haus der Kunst
10.06.2012 - 13.01.2013
2012 jährt sich die Eröffnung des Haus der Kunst zum 75. Mal. Gleichzeitig blickt das Haus der Kunst auf das 20-jährige Bestehen als "Stiftung Haus der Kunst GmbH" zurück. Das Haus der Kunst hat sich besonders früh mit der Aufarbeitung seiner Vergangenheit beschäftigt. Seit 1995 erforscht es diese Vergangenheit systematisch und stellt die Ergebnisse seiner Forschung den Besuchern nicht nur ... weiter
BILD-GEGEN-BILD
10.06.2012 - 16.09.2012
Die Ausstellung widmet sich der kritischen Auseinandersetzung mit Medienbildern von gewalttätigen Konflikten. Wie sich die Berichterstattung der Medien in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat, lässt sich an markanten Beispielen wie dem Zweiten Golfkrieg von 1990/91 und den Angriffen auf das World Trade Center vom 11. September 2001 darstellen. Auslöser des Zweiten Golfkriegs war die Invasion... weiter
Klang und Stille - Sammlung Goetz im Haus der Kunst
13.04.2012 - 09.09.2012
Die akustische Wahrnehmung von bewegten Bildern im Raum ist eine der großen Möglichkeiten der Videokunst, die unserer Alltagswahrnehmung besonders nahe kommt. Sie ermöglicht ebenso, dass Bilder und Töne anders interpretiert und verschieden gelesen werden können, speziell durch den starken Einfluss von Klängen auf unseren Gemütszustand. Dieses im Rahmen von Ausstellungen selten in Angriff ge... weiter
Janet Cardiff und Georges Bures Miller
13.04.2012 - 08.07.2012
Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Sammlung Goetz zeigt das Haus der Kunst acht Arbeiten des kanadischen Künstler-Duos Janet Cardiff und George Bures Miller. Durch die Kombination von Bild, Ton und nachgebildeten Räumen, bspw. eines Theaters, werden möglichst viele Sinne des Betrachters angesprochen, um das Geschehen so real wie möglich erscheinen zu lassen. Direkte Ansprache über Kopfhör... weiter
Thomas Ruff
17.02.2012 - 20.05.2012
In dieser ersten umfassenden Präsentation nach über zehn Jahren zeigt Thomas Ruff die Werkgruppen, die ihn international bekannt gemacht haben. In chronologischer Abfolge vollzieht die Ausstellung Ruffs künstlerische Entwicklung nach: von seiner ersten, 1979 begonnenen Serie deutscher 'Interieurs' über die 'Porträts', 'Häuser' und 'Sterne' zu den Werkgruppen der 90er-Jahre, wie 'Zeitungsfoto... weiter
Wilhelm Sasnal
03.02.2012 - 13.05.2012
Die Ausstellung gibt einen Einblick in Sasnals Arbeit von 1999 bis zur Gegenwart. Sie zeigt über 60 Gemälde und eine Auswahl seiner Filme. Wilhelm Sasnal (geb. 1972 in Tarnow, Polen), der international bereits durch eine Reihe von Einzelausstellungen auf sich aufmerksam gemacht hat, findet seine Motive im Alltag und in den Medien. Dabei reicht seine Bildwelt von Porträts seiner Angehörigen un... weiter
Skulpturales Handeln
11.11.2011 - 26.02.2012
Die Ausstellung vereint Skulpturen von zeitgenössischen Künstlern, die einen prozessorientierten Ansatz verfolgen und sich bei der Formfindung aktiv und explorativ mit unterschiedlichsten Materialien auseinandersetzen. Die Ansatzpunkte der eingeladenen Künstlerinnen und Künstler sind dabei durchaus verschieden: Es werden Arbeiten zu sehen sein, die eine Nähe zu traditionellen, handwerklichen... weiter
Ellsworth Kelly: Black and White
07.10.2011 - 22.01.2012
Ellsworth Kelly (geb. 1923 in Newburgh, New York) zählt zu den wichtigsten Protagonisten der Farbfeld-Malerei. Seine überwiegend großformatigen Gemälde, die meist aus mehreren Tafeln bestehen, sind ein beeindruckendes Zusammenspiel von Form, Farbe und Raum. Kellys Arbeiten zeichnen sich durch eine stark reduzierte Bildsprache aus: Die Formen sind geometrisch oder organisch, die Konturen scharf... weiter
Carlo Mollino: Maniera Moderna
16.09.2011 - 08.01.2012
"Maniera Moderna" widmet sich dem facettenreichen Werk des italienischen Architekten, Designers und Fotografen Carlo Mollino (1905-1973). In Mollinos Schwarzweißfotografien und Interieurs der 1930er Jahre sind surrealistische Wurzeln spürbar, die sich bis in sein Spätwerk im eleganten Teatro Regio und den hochgradig inszenierten erotischen Polaroids fortsetzen. Doch auch der Futurismus - Gaud... weiter
Kunstsalon 2011: Down Under
04.09.2011 - 08.10.2011
Zeitgenössische Malerei, Grafik, Skulptur, Schwerpunkt Künstlerzeichnungweiter
Matt Mullican - der Enzyklopädist
10.06.2011 - 11.09.2011
Im Mittelpunkt der künstlerischen Arbeit Matt Mullicans (geb. 1951, Santa Monica, Kalifornien) steht der Sinn des Lebens und die Ordnung der Welt, die er in seinen raumgreifenden Installationen zu erfassen und sichtbar zu machen versucht. Jeden Gegenstand, jeden Menschen und jedes Phänomen (oder ihre Darstellung) sieht Mullican als Teil des Universums und als Universum für sich. Der Künstler i... weiter
Aschemünder - Sammlung Goetz im Haus der Kunst
10.04.2011 - 04.09.2011
Ab Frühjahr 2011 ist im ehemaligen Luftschutzkeller des Haus der Kunst Film- und Medienkunst aus der umfangreichen Sammlung von Ingvild Goetz zu sehen. Die 14 unterirdischen, kabinettartigen Räume sind bis heute original erhalten und geben das Thema für die erste Präsentation vor: Ein Luftschutzkeller kann Zuflucht und Schutz bedeuten in Zeiten des Kriegs, aber auch das Gefühl von Gefangensch... weiter
Große Kunstausstellung 2011: tierisch
01.07.2011 - 21.08.2011
die große kunstausstellung wird von der ausstellungsleitung große kunstausstellung im haus der kunst ausgerichtet, die von der münchener secession, der neuen münchner künstlergenossenschaft und der neuen gruppe getragen wird. die große kunstausstellung 2011 mit dem titel "tierisch", beschäftigt sich mit der frage, inwieweit der umgang des menschen mit dem tier auch den umgang des menschen m... weiter
Theatergarten Bestiarium
28.03.2011 - 31.07.2011
Die Ausstellung ist inspiriert von "Bestiarium: Theater und Garten der Wildheit, des Kampfes und des Glücks", einem Text des Münchner Galeristen Rüdiger Schöttle. Der darin beschriebene imaginäre Theatergarten bezieht sich auf den Barockgarten mit seinen natürlichen und künstlichen Welten. Dieser Traum von einem Garten inspirierte Schöttle 1986 zu einer Ausstellung, die nach einer zweijäh... weiter
Future Beauty: 30 Jahre Japanische Mode
04.03.2011 - 19.06.2011
"Nicht was zuvor gesehen wurde, nicht was zuvor wiederholt wurde; stattdessen neue Entdeckungen, die in die Zukunft blicken, die befreit und lebendig sind." Comme des Garçons "Future Beauty" bietet erstmals in Europa einen umfassenden Überblick über die japanische Avantgarde-Mode der letzten 30 Jahre. Japanische Designer wie Rei Kawakubo, Issey Miyake und Yohji Yamamoto stellten Anfang der 198... weiter
Move: Kunst und Tanz seit den 60ern
11.02.2011 - 08.05.2011
"Young artists of today need no longer say, 'I am a painter' or 'a poet' or 'a dancer'. They are simply 'artists'." Allan Kaprow Die Ausstellung "Move" ist dem Zusammenspiel zwischen Kunst und Tanz seit den 1960er Jahren gewidmet. Die gezeigten Arbeiten werden von Tänzern und Darstellern, die in der Ausstellung anwesend sind, aktiviert. Oder die Kunstwerke choreografieren den Besucher, lenken se... weiter
Gustav Metzger: "strampelde bäumf"/mirror trees
21.05.2010 - 30.03.2011
1999 belegte der aktionskünstler gustav metzger den säulengang vor dem haus der kunst mit einer schicht teer und nannte diese arbeit "travertine / judenpech". nun ist er ein weiteres mal im haus der kunst präsent: ab 21 mai zeigt er "strampelde bäumf/mirrortrees". der titel verweist auf die herkunft und kindheit des künstlers, der 1926 als sohn orthodoxer juden in nürnberg geboren wurde. mi... weiter
Marlene Dumas: Tronies
29.10.2010 - 06.02.2011
der "mann mit dem goldhelm" oder das "mädchen mit dem perlenohrring" zählen zu den bekanntesten beispielen von "tronies" – einer bildform, der sich niederländische maler wie rembrandt, vermeer, rubens und van dyck gerne gewidmet haben. solche "charakterköpfe" wurden nicht selten mit "porträts" individueller persönlichkeiten verwechselt. doch ihre funktionen sind gänzlich andere: "tronie... weiter
Zukunft der Tradition – Tradition der Zukunft 100 jahre nach der Ausstellung "Meisterwerke muhammedanischer Kunst" in München
17.09.2010 - 09.01.2011
1910 fand in münchen die mit über 3600 exponaten in 80 räumen bis heute größte ausstellung des arabo-islamischen kulturkreises statt. durch ihr puristisches konzept und ihren wissenschaftlichen katalog trugen die "meisterwerke muhammedanischer kunst" zur rezeption der aus verschiedenen epochen und regionen stammenden werke im kunstkontext bei. genau einhundert jahre später erinnert nun die a... weiter
Große Kunstausstellung 2010
11.08.2010 - 03.10.2010
die „große kunstausstellung" wird von der „ausstellungsleitung große kunstausstellung im haus der kunst" ausgerichtet, die von der „neuen münchner künstlergenossenschaft", der „neuen gruppe" und der „münchener secession" getragen wird. die „große kunstausstellung 2010" präsentiert werke aus allen künstlerischen medien.weiter
Thomas Mayfried: ephemera
21.05.2010 - 22.08.2010
2003 wurden neben der bildenden kunst auch architektur, design, mode, film und fotografie zu programmatischen schwerpunkten des haus der kunst. dem erweiterten programm folgte ein neues erscheinungsbild von thomas mayfried, das mit assoziationen zu kino, bühne und zirkus jonglierte und auch auf das gebäude selbst bezug nahm. das haus der kunst ist eines der ersten architektonischen propagandapr... weiter
Michael Schmidt: Grau als Farbe. Fotografien bis 2008
21.05.2010 - 22.08.2010
mit den arbeiten des berliner künstlers michael schmidt (*1945) zeigt das haus der kunst eine weitere stilbildende position der zeitgenössischen fotografie. michael schmidt fotografiert ausschließlich in schwarzweiß, was seiner ansicht nach die farbige welt neutralisiert und sie auf ein breites spektrum an grauwerten reduziert. so ist schmidt mehr noch als ein schwarzweißfotograf ein fotograf... weiter
Herman und Nicole daled: Weniger ist mehr- Bilder, Objekte, Konzepte und Archiv
30.04.2010 - 25.07.2010
„je déteste le décor (ich hasse dekor)." (herman daled) die brüsseler sammler herman und nicole daled (geb. 1930/31) haben sich stets geweigert, kunstwerke als dekor aufzufassen, d.h. sie als schmückendes beiwerk zu instrumentalisieren. sie näherten sich der kunst in einer fundamental anderen weise: grundlage ihrer aktivitäten war die persönliche beziehung und der diskurs mit den küns... weiter
Ed Ruscha: 50 jahre malerei
12.02.2010 - 02.05.2010
Der amerikanische künstler ed ruscha (*1937) arbeitet in einer vielzahl künstlerischer medien: er ist maler, filmemacher und fotograf, er ist buchkünstler und grafiker. im mittelpunkt seiner großen retrospektive im haus der kunst stehen die gemälde des künstlers von ende der 1950er jahre bis heute; sie präsentiert damit sein malerisches werk erstmals im überblick. charakteristisch für die... weiter
Ai Weiwei: so sorry
12.10.2009 - 17.01.2010
ai weiwei (*1957) gilt als der bedeutendste chinesische künstler der gegenwart. sein projekt „fairytale“, 2007 publikumsmagnet der documenta in kassel, machte ihn international berühmt. für seine kunstwerke eignet sich ai weiwei zunächst objekte an – chinesische antiquitäten etwa oder spirituelle artefakte –, um sie dann zu verändern; so entzieht er ihnen die ursprüngliche b... weiter
Thomas Schütte: Mann im Matsch
07.06.2009 - 06.09.2009
Im Juni 2009 wird der in Düsseldorf lebende Künstler Thomas Schütte (geb. 1954) eine überlebensgroße Bronzeskulptur in seiner Geburtsstadt Oldenburg präsentieren. Das "Mann im Matsch" betitelte Modell dieser neuen, 5,80 Meter hohen Figur - im Maßstab 1:1 aus Gips und Styropor gefertigt - bildet das Zentrum der Ausstellung im Haus der Kunst. Thomas Schütte hat seit den frühen 1980er-Ja... weiter
Gerhard Richter: Abstrakte Bilder
27.02.2009 - 17.05.2009
Seit den 70er-Jahren malt Gerhard Richter abstrakte Bilder. Sie machen heute etwa zwei Drittel seines Gesamtwerks aus. Mit der Konzentration auf diesen Bildtypus unterscheidet sich diese Ausstellung von bisherigen Richter-Retrospektiven, in denen es überwiegend um die - jeweils aktualisierten - Verschiebungen im Verhältnis von seinen fotografie-bezogenen zu den abstrakten Gemälden ging. Ausga... weiter
munich unlimited - münchner editionen von beuys bis richter 1967–2007
17.10.2008 - 11.01.2009
Von der mitte des 19. jahrhunderts bis ende der 1920er-jahre galt münchen als plattform für die kunst der avantgarde. dann erfuhr das moderne kunstschaffen durch die herrschaft der nationalsozialisten eine fast 30-jährige unterbrechung. erst anfang der 1960er-jahre sammelten sich neue kräfte, und am ende dieses jahrzehnts hatte die avantgarde-bewegung durch die entstehung von wagemutigen kunst... weiter
Traces du Sacré - Spuren des Geistigen in der Kunst des 20. Jahrhunderts
19.09.2008 - 11.01.2009
Das 20. jahrhundert wurde in einer zeit der glaubenserschütterung geboren. die philosophie nietzsches mit der aussage „gott ist tot“, die behauptung max webers von der „entzauberung der welt“ waren ausdruck dieser spirituellen krise, die zu einem veränderten verhältnis des menschen zur religion führte. dies bedeutete jedoch nicht das ende der metaphysik in der kunst; es scheint... weiter
robert rauschenberg travelling '70–'76
09.05.2008 - 14.09.2008
In den 1950er jahren begann der amerikanische künstler robert rauschenberg (*1925), die grenzen zwischen malerei und skulptur auszuloten, indem er fundstücke in seine arbeiten integrierte – glühbirnen, tapetenreste, autoreifen, zeitungsausschnitte, radios. es entstanden die „combine paintings“ und die frei stehenden „combinings“, die rauschenberg international berühmt macht... weiter
200 Jahre Akademie der bildenden Künste München
30.05.2008 - 31.08.2008
Im jahr 2008 feiert die akademie der bildenden künste münchen ihr 200-jähriges jubiläum. das haus der kunst widmet der wechselvollen und spannenden geschichte dieser institution eine umfangreiche ausstellung, in deren mittelpunkt die internationale anziehung und ausstrahlung der akademie steht. leihgaben aus osteuropa, skandinavien und nordamerika belegen den weitreichenden einfluss der münc... weiter
Martin Parr: Parrworld
07.05.2008 - 17.08.2008
Dass Martin Parr, legendäres Mitglied der Fotoagentur Magnum, auch sammelt, ist weitgehend unbekannt. Die Ausstellung "Parrworld" präsentiert seine Sammlungen von Postkarten, Objekten, Fotobüchern und Fotografien und stellt sie einer Auswahl aus seiner eigenen neuen Serie "Luxury" gegenüber. Zusammengenommen ergeben diese Sammlungen eine Art mediale Wunderkammer, ein Psychogramm ihres Urhebers... weiter
Luc Tuymans - Wenn der Frühling kommt
02.03.2008 - 12.05.2008
Die gemälde des belgischen künstlers luc tuymans (*1958) sind inspiriert von politischen und historischen ereignissen. in der für ihn typischen gedeckten farbpalette malt er von vorlagen ausgehend bilder einer kollektiven erinnerung: motive des alltags und motive der deutschen geschichte. in gemälden von großer stille und leere lässt tuymans platz für das sublime, ein subtiles unbehagen. na... weiter
Rupprecht Geiger - Farbe tanken für neue Energie
25.01.2008 - 08.05.2008
Der münchner maler und architekt rupprecht geiger (*1908) gehört zu den bedeutendsten persönlichkeiten der deutschen nachkriegskunst. 1949 gründete er gemeinsam mit willi baumeister und fritz winter u.a. die künstlergruppe „zen 49“ und nahm insgesamt viermal an der documenta in kassel teil. charakteristisch für die kunst rupprecht geigers sind einfache geometrische formen wie kreis, ... weiter
Große Kunstausstellung 2008 medium zeichnung
04.03.2008 - 20.04.2008
Die große kunstausstellung wird von der ausstellungsleitung große kunstausstellung im haus der kunst ausgerichtet, die von der münchener secession, der neuen gruppe und der neuen münchner künstlergenossenschaft getragen wird. 2008 widmet sie sich dem medium zeichnung. gezeigt wird die vielfalt zeichnerischer möglichkeiten – handzeichnung, karikatur, comic, dreidimensionale zeichnung und ... weiter
freie münchner und deutsche künstlerschaft neuer kunstsalon 2008
24.01.2008 - 24.02.2008
Der „neue kunstsalon 2008“ wird organisiert und kuratiert von aktiv-kunstschaffenden und zeigt u.a. arbeiten aus bildhauerei, malerei, grafik und fotografie.weiter
münchener künstlergenossenschaft königlich privilegiert 1868
19.01.2008 - 17.02.2008
Die jahresausstellung der münchener künstlergenossenschaft königlich privilegiert 1868 widmet sich 2008 der malerei, grafik und skulptur; inkl. sonderausstellung „alpen“.weiter
Anish Kapoor
18.10.2007 - 20.01.2008
der indische Künstler Anish Kapoor (*1954, bombay) kreiert objekte, die aus einer anderen Welt zu stammen scheinen: gepulverte Pigment-Skulpturen, monumentale installationen aus unterschiedlichsten materialien oftmals besprüht mit Grellen, und dennoch weich wirkenden Farben. In Kapoors Werk verbinden sich Malerei und Skulptur. Seine Bildsprache stellt fragen nach der form und berührt gleich... weiter
Shifted room vorhänge für die Mittelhalle im Haus der Kunst/präsentation des büros"inside outside" Amsterdam,Shifting position
04.10.2007 - 13.01.2008
Die Mittelhalle im Haus der Kunst wurde im verlauf des sogenannten „kritischen rückbaus“ sukzessive von einbauten, die nach dem Krieg die ursprüngliche architektur verdeckten, freigelegt. sie wird nun als ausstellungsfläche sowie für veranstaltungen, film- und videoprojektionen genutzt. Diese vielfältige Nutzung eines großen, an sich offenen raums stellt besondere ansprüche an die a... weiter
Robin Rhode-Walk Off
16.09.2007 - 06.01.2008
Robin Rhode (*1976, johannesburg) zählt zu jener Generation von performancekünstlern, die von allan kaprow, dem begründer des happenings, stark beeinflusst wurden. Durch die Verbindung von Zeichnung und Performance ergibt sich in seinen arbeiten eine mitunter groteske Wirkung: zum eispiel, wenn Rode ein Ato auf eine Wand malt und dieses anschließend mit einer Plastikbürste putzt. der vorges... weiter
Christoph Schlingensief-18 Bilder pro Sekunde
27.05.2007 - 16.09.2007
seit 2004 arbeitet der regisseur und künstler christoph schlingensief an seinem werkkomplex "animatograph" eine raum/zeit-installation, in der theater und film, oper und aktionskunst miteinander verschmelzen. der "animatograph" wurde bisher an fünf stationen realisiert und steht immer in direktem bezug zu dem ort, an dem er entstanden ist. im frühjahr 2007 entwickelt schlingensief eine eigene v... weiter
Gilbert & George - die große Ausstellung
11.06.2007 - 09.09.2007
Die Times nannte Gilbert & George: die "prügelknaben der britischen Kunst" , was die briten nicht daran hinderte, dem künstlerduo 2005 den englischen pavillon auf der biennale in venedig zur verfügung zu stellen. auf diese einladung antworteten gilbert & george: "we are delighted to accept this kind invitation and promise to do our very worst!" seit fast vierzig jahren sind gilbert proesch und ... weiter
Georg Petel -Bildhauer im dreißigjährigen Krieg
09.05.2007 - 19.08.2007
Georg Petel (1601/02–1634), eine der großen europäischen bildhauer-persönlichkeiten, ging vom studium der natur und der antike aus. süddeutsche, italienische und flämische elemente verband er zu einem eigenen stil, der auf den hochbarock vorausweist. Geboren und aufgewachsen im oberbayerischen Weilheim, kam Petel nach antwerpen, Paris, Rom und Genua, um sich 1625 in der freien reichss... weiter

KULTURpur empfehlen