Kunstmuseum Stuttgart, Foto: Dirk Wilhelmy
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Kunstmuseum Stuttgart

Kunstmuseum Stuttgart, Foto: Dirk Wilhelmy
Kunstmuseum Stuttgart, Foto: Dirk Wilhelmy
Kunstmuseum Stuttgart, Foto: Dirk Wilhelmy
Kunstmuseum Stuttgart, Foto: Dirk Wilhelmy

Kleiner Schlossplatz 1
70173 Stuttgart
Tel.: 0711 2 16 21 88
Homepage

Öffnungszeiten:

Di-So 10.00-18.00 Uhr
Mi, Fr bis 21 Uhr

Ausstellungsarchiv

Frischzelle_24: Ann-Kathrin Müller
07.10.2017 - 07.10.2018
Im Fokus der Arbeiten von Ann-Kathrin Müller steht die erzählerische Kraft der Fotografie. Die Künstlerin entwirft ihre überwiegend als Werkreihen konzipierten Bilder ausnahmslos in einer kühlen Schwarz-Weiß-Ästhetik. In einigen ihrer analogen Fotografien thematisiert sie die Architekturgeschichte der Weißenhofsiedlung. Ein Beispiel dafür ist ihr S... weiter
Patrick Angus
02.12.2017 - 08.04.2018
Er galt als »Toulouse-Lautrec des Times Square«. 1992 an den Folgen einer HIV-Infektion verstorben, spiegelt der amerikanische Maler Patrick Angus in seinen Arbeiten die sexuellen Phantasien der New Yorker Subkultur wieder. Im Dezember 2017 widmet sich das Kunstmuseum Stuttgart mit einer großen Retrospektive seinem von der europäischen Kunstwelt bislang kaum wahrgenommene... weiter
Konkrete Anliegen. Sammlung Teufel
04.02.2017 - 07.01.2018
1924 fing alles an: Der holländische Künstler Theo van Doesburg führte den Begriff der Konkreten Kunst ein. Er bezeichnet eine ungegenständliche Richtung, die die Mittel der Kunst – Farben, Formen, Rhythmus – auf der Fläche und im Raum untersucht. Von 1966 bis 1998 setzte sich der in Stuttgart gebürtige Heinz Teufel (1936–2007) in seiner Galerie... weiter
Sammlung Klein: Über den Umgang mit Menschen, wenn Zuneigung im Spiel ist.
15.07.2017 - 05.11.2017
Das Unternehmerehepaar Peter W. und Alison Klein sammelt aus Leidenschaft. »Das Entscheidende ist«, so ihr Credo, »dass uns ein Kunstwerk berührt«. In ihrer großen Vielfalt ist die beständig erweiterte Sammlung ein einzigartiges Zeugnis einer emotionalen Lust am Schauen und Erleben von Kunst. Am Kunstmuseum Stuttgart werden in einer großen Sondera... weiter
Frischzelle_23: Melanie Dorfer
15.10.2016 - 17.09.2017
Melanie Dorfers Kunst überschreitet die Grenzen einer auf die Fläche begrenzten Malerei. Organische Formen, eine starke Farbigkeit und eine besondere Aufmerksamkeit für das Material zeichnet sie aus. Der Großteil ihrer Arbeiten ist ortsspezifisch. Sie bezieht sich dabei auf den konkreten Raum und seine Strukturen, indem sie etwa Ecksituationen und Wandkanten in ihre Malerei... weiter
Kubus. Sprada-Kunstpreis
18.03.2017 - 18.06.2017
2017 wird der von der Sparda-Bank Baden-Württemberg und dem Kunstmuseum Stuttgart gemeinsam ins Leben gerufene »Kubus. Sparda-Kunstpreis im Kunstmuseum Stuttgart« zum dritten Mal an eine Künstlerin oder einen Künstler mit Bezug zum Land Baden-Württemberg vergeben. Es wurden drei Künstlerinnen nominiert, deren Werk sich einem erweiterten Malereibegriff zuzuor... weiter
auf papier... arbeiten von willi baumeister
04.06.2016 - 22.01.2017
2013 widmete das Kunstmuseum Stuttgart Willi Baumeister eine große Retrospektive, die sein künstlerisches Schaffen im Kontext seiner internationalen Beziehungen zu Künstlern und Sammlern zeigte. Mit der aktuellen Ausstellung stehen nun Baumeisters Papierarbeiten im Fokus – viele der rund 70 Exponate wurden in der Vergangenheit nur selten öffentlich präsentiert. D... weiter
Sound in Motion
24.03.2015 - 15.01.2017
Die Ausstellungsreihe »Sound in Motion« widmet sich diesen Wechselwirkungen aus der Perspektive der zeitgenössischen Video- und Performance- kunst, zwei Gattungen, in denen sich visuelles und akustisches Erleben besonders anschaulich miteinander verbindet. Den Schwerpunkt der Reihe bilden Videos, Performances und Konzerte, bei denen Bild und Ton eine Gleichwertigkeit besitzen, ... weiter
Candice Breitz: Ponderosa
09.04.2016 - 28.08.2016
Das Kunstmuseum Stuttgart präsentiert mit »Candice Breitz: Ponderosa« einen retrospektiven Überblick zum Werk der in Johannesburg geborenen Künstlerin Candice Breitz (*1972, lebt in Berlin). Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht oft die Auseinander- setzung mit den komplexen Prozessen, die den Menschen in seinem jeweiligen sozialen und kulturellen Kontext prägen, wob... weiter
Amie Siegel: Part 2. Ricochet
30.01.2016 - 16.05.2016
mie Siegel (*1974 in Chicago, Illinois) arbeitet häufig mit Methoden der Übertragung, Wiederholung und Verdoppelung. Als Ausgangsmaterial für ihre transmedial angelegten Arbeiten dienen der US-amerikanischen Künstlerin Kinofilme, die sie wie Musikpartituren oder Handlungsanweisungen für Performances behandelt. Anhand dieser Kinofilme reflektiert Siegel über die &ou... weiter
Raphael Sbrzesny
21.11.2015 - 08.05.2016
Im Rahmen der »Frischzelle_22« stellt Raphael Sbrzesny (*1985 in Oberndorf a. N., lebt in Paris und Berlin) neue Werke aus, die unterschiedliche künstlerische Figuren oder – um seine eigene Terminologie aufzugreifen – »Interpreten« darstellen. In der gut 30-minütigen Videoarbeit »L’Histoire du Soldat« (2015) schlüpft Sbrzesny ... weiter
Camille Graeser und die Musik
19.09.2015 - 03.01.2016
Passend zum Thema »Kunst & Musik« des Jubiläumsjahrs konzentriert sich die Ausstellung auf eine zwischen 1946 und 1951 entstandene Werkgruppe, die auf Camille Graesers Beschäftigung mit musikalischen Strukturen und Stimmungen zurückgeht. Sie zeichnet sich gegenüber allen anderen Werkfolgen des Schweizers durch eine bewegte, lyrische Ordnung der Einzelformen a... weiter
Sammlung Rudolf und Barbara Fakler. Teil 2
23.05.2015 - 01.11.2015
Die Kunstsammlung von Rudolf und Barbara Fakler spiegelt auf besondere Weise die Leidenschaft und das Engagement des Sammlers. Anfang der 1960er-Jahre begann Rudolf Fakler zeitgenössische Kunst zu sammeln. Sein besonderes Interesse galt jenen Künstlern der neuen Figuration, die sich in Karlsruhe um HAP Grieshaber und Herbert Kitzel formiert hatten. In den folgenden Jahren entstand in ... weiter
Kubus. Sparda-Kunstpreis 2015 im Kunstmuseum Stuttgart
14.05.2015 - 13.09.2015
Zum zweiten Mal wird der von der Sparda-Bank Baden-Württemberg und dem Kunstmuseum Stuttgart gemeinsam ins Leben gerufene Kunstpreis »Kubus« an eine Künstlerin oder einen Künstler mit Bezug zum Land Baden-Württemberg vergeben. Es wurden von der namhaft besetzten Jury drei Künstlerinnen und Künstler nominiert, deren Werk Verbindungen zur Musik aufweist. ... weiter
Buch - Kunst - Objekt. Sammlung Lucius
28.02.2015 - 30.08.2015
Die Sammlung des Stuttgarter Ehepaares Wulf D. und Akka von Lucius bietet einen repräsentativen Zugang zum Medium des Künstlerbuches. In über 40 Jahren andauernder Sammeltätigkeit kam bei dem Verlegerehepaar eine beträchtliche Anzahl an bedeutenden Künstlerbüchern zusammen. Die Ausstellung präsentiert das Künstlerbuch in seiner vielseitigen Verwandlu... weiter
William Hunt: Leichte Töne als Schwerstarbeit
13.05.2015 - 21.06.2015
William Hunt (geb. 1977 in London, lebt in London und Düsseldorf) ist bekannt für seine Musikper- formances, die er unter erschwerten körperlichen Bedingungen aufführt. Häufig greift er dabei gängige Muster der Popmusik auf und unterläuft diese, indem er die üblichen Gesten männlicher Superstars so übertreibt, bis daraus ein eigenständiger ... weiter
Kunstsammlung von Rudolf und Barbara Fakler. Teil 1
08.11.2014 - 07.06.2015
Die Kunstsammlung von Rudolf und Barbara Fakler spiegelt auf besondere Weise die Leidenschaft und das Engagement des Sammlers. Anfang der 1960er-Jahre begann Rudolf Fakler zeitgenössische Kunst zu sammeln. Sein besonderes Interesse galt jenen Künstlern der neuen Figuration, die sich in Karlsruhe um HAP Grieshaber und Herbert Kitzel formiert hatten. In den folgenden Jahren entstand in ... weiter
Frischzelle 21: Schirin Kretschmann
11.10.2014 - 10.05.2015
Schirin Kretschmann (*1980 in Karlsruhe) entwickelt raumbezogene, malerisch-installative Arbeiten, die das Erleben von Orten hinterfragen und einer Verwandlung unterziehen. Die Verwendung von einfachen Materialien wie Speiseeis oder Schuhcreme dient einer persönlichen Meditation auf eine intime Aneignung der alltäglichen Welt. Gleichzeitig setzt sich Kretschmann mit der Tradition des ... weiter
Dieter Roth: Balle Balle Knalle
13.12.2014 - 12.04.2015
Der Schweizer Dieter Roth (1930–1998) zählt zu den einflussreichsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Anhand seines umfangreichen Werks lässt sich exemplarisch die Entgrenzung der Künste aufzeigen, also jener Prozess in den 1960er-Jahren, als Künstlerinnen und Künstler die traditionellen Ausdrucksformen Malerei und Skulptur hinter sich ließen und sich ne... weiter
Hianus in die Natur. Schwäbische Freilichtmalerei
08.11.2014 - 08.02.2015
Die Sammlung des Kunstmuseum Stuttgart geht auf die Schenkung des Marchese Silvio della Valle di Casanova zurück, der 1883 nach Stuttgart kam, um am Konservatorium Musik zu studieren. Bereits als Student legte er eine umfangreiche Gemäldesammlung schwäbischer Künstler an. Diese übergab er 1924 als Stiftung der Stadt Stuttgart. Sie bildete den Grundstock der Galerie der ... weiter
Cool Place. Sammlung Scharpff
26.07.2014 - 16.11.2014
Ute und Rudolf Scharpff sammeln seit den 1960er Jahren zeitgenössische Kunst. Um ihre Sammlung öffentlich zugänglich zu machen, begann das Stuttgarter Ehepaar vor sechs Jahren eine enge Zusammenarbeit mit vier ausgewählten deutschen Museen. Die Kunsthalle Hamburg, das Kunstmuseum Bonn, die Staatsgalerie Stuttgart und das Kunstmuseum Stuttgart können seitdem über We... weiter
Frischzelle_20: Otto D. Handschuh
12.04.2014 - 28.09.2014
Vordergründig arbeitet der Künstler Otto D. Handschuh (geb. 1978 in Bad Schlema) mit klassischen Materialien wie Stein, Holz und Metall. Diese setzt er versatzstückartig an vorgefundene Objekte an und unterzieht sie mit mit ebenfalls klassisch bildhauerischen Strategien einem Transformationsprozess. So höhlt er beispielsweise ein Sandsteinkapitell, das ursprünglich ei... weiter
Gego. Line as Object
29.03.2014 - 29.06.2014
Gertrud Goldschmidt (Hamburg 1912-1994 Caracas), genannt Gego, zählt zu den bekanntesten Künstlerinnen Lateinamerikas und wurde mit ihren Rauminstallationen ab den 1960er Jahren Vorbild für eine ganze Künstlergeneration. Sie studierte von 1932 bis 1938 Architektur an der Technischen Hochschule Stuttgart, bevor sie 1939 nach Venezuela emigrierte. Geprägt durch ihre Ausbi... weiter
100 Jahre Erster Weltkrieg. Positionen aus der Sammlung
25.01.2014 - 04.05.2014
Vor 100 Jahren brach im August 1914 der Erste Weltkrieg aus. Die militärischen Auseinandersetzungen setzten nicht nur den Globus in Brand und beendeten das 19. Jahrhundert endgültig. Sie sorgten außerdem für eine Krise der künstlerischen Repräsentation, die bis heute spürbar ist. Denn die Stellungskriege und der Einsatz von neuen chemischen Waffen machten deu... weiter
Mona Ardeleanu
09.11.2013 - 30.03.2014
Vieles, was sich auf den Gemälden von Mona Ardeleanu entdecken lässt, erscheint auf den ersten Blick vertraut: Federn, gemusterte Stoffe, Pelz, Haare und Spitze. Beim genaueren Betrachten zeigt sich aber, dass die präzise gemalten Körper einer ganz eigenen Logik folgen, die den Eindruck des Vertrauten schnell wieder zerschlägt. Sind es Tiere, phantasievolle Insekten ode... weiter
Willi Baumeister International
19.10.2013 - 02.03.2014
Der Stuttgarter Künstler Willi Baumeister (1889 – 1955) gehört zu den wichtigsten deutschen Künstlern der Nachkriegszeit und zu den bedeutendsten Vertretern der abstrakten Malerei. Baumeister lehrte als Professor an der Frankfurter Städelschule und ab 1946 an der Stuttgarter Kunstakademie. Bereits als junger Künstler pflegte Baumeister enge Kontakte zu Kollegen im... weiter
Stankowski-Stiftung. Fotografien aus dem Archiv
22.06.2013 - 27.10.2013
Anton Stankowski (1906–1998) hat mit seinen Entwürfen nicht nur das bundesdeutsche Erscheinungsbild der Nachkriegszeit, sondern das moderne Grafikdesign an sich entscheidend geprägt. Sein bekanntestes Logo, das er 1974 für die Deutsche Bank entwickelte, wurde 2011 von einer britischen Fachzeitschrift zum zweitbesten Firmensignet aller Zeiten gewählt – noch vor de... weiter
Kubus. Sparda-Kunstpreis im Kunstmuseum Stuttgart
04.05.2013 - 22.09.2013
2013 wird der von der Sparda-Bank Baden-Württemberg und dem Kunstmuseum Stuttgart gemeinsam ins Leben gerufene Kunstpreis »Kubus« zum ersten Mal ausgelobt. Mit dem Preis wird eine herausragende Leistung im Bereich der bildenden Kunst anerkannt. Der »Kubus. Sparda-Kunstpreis im Kunstmuseum Stuttgart« wird alle zwei Jahre an eine Künstlerin oder einen Künstl... weiter
Fritz Winter: Das Innere der Natur
13.04.2013 - 07.07.2013
Fritz Winter wurde 1905 in Altenbögge geboren, studierte von 1927 bis 1930 am Bauhaus und wurde nach dem Zweiten Weltkrieg einer der bedeutendsten Vertreter der abstrakten Kunst. Die Ausstellung legt den Fokus auf das enge Verhältnis von Kunst und Natur, das sich wie ein roter Faden durch alle Phasen seines Schaffens zieht. Seine künstlerische Arbeitsweise verglich Winter mit der... weiter
Peles Empire
23.03.2013 - 09.06.2013
Im Jahr 2005 gründete Katharina Stöver, 1982 in Gießen geboren, gemeinsam der zwei Jahre älteren, in Rumänien geborenen Deutschen Barbara Wolff das Künstlerkollektiv Peles Empire. Mit ihrer Namenswahl spielen sie auf das rumänische Schloss Peles an, das zwischen 1873 und 1914 erbaut wurde und sich durch eine ungewöhnliche Mischung verschiedener Stile aus... weiter
Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit 1920-1945
10.11.2012 - 07.04.2013
Selbstbewusst nimmt Otto Dix eine der großen Strömungen der Kunst im 20. Jahrhundert für sich in Anspruch: »Die Neue Sachlichkeit, das habe ich erfunden.« Tatsächlich vereinen zentrale Werke von Otto Dix wie das »Bildnis der Tänzerin Anita Berber« von 1925 verschiedene Aspekte der Neuen Sachlichkeit: ihre Kälte, unter deren Oberfläche es ... weiter
Georg Winter
07.07.2012 - 07.10.2012
Am 6. Juli wird dem Stuttgarter Künstler Georg Winter in einem Festakt im Kunstmuseum Stuttgart der Hans-Molfenter-Preis 2011 überreicht. Anlässlich dieser Ehrung, die alle drei Jahre von der Landeshauptstadt Stuttgart vergeben wird, sind zugleich im Kubus des Museums bis 7. Oktober Arbeiten des aktuellen Preisträgers zu sehen. Mit Kunstprojekten wie »Ukiyo Camera Systems... weiter
Sammlung Rudolf und Bertha Frank
16.06.2012 - 07.10.2012
Das Mannheimer Ehepaar Rudolf und Bertha Frank begann nach dem ersten Weltkrieg, Werke der Klassischen Moderne zu sammeln. Heute umfasst deren Sammlung 61 Gemälde, Skulpturen und Papierarbeiten, darunter wichtige expressionistische Arbeiten von Erich Heckel, Emil Nolde, Karl Schmidt-Rottluff, Wilhelm Lehmbruck, Alexej von Jawlensky und Otto Dix. Seit 1992 befindet sich die Sammlung als Dauerl... weiter
Rasterfahndung. Das Raster in der Kunst nach 1945
05.05.2012 - 07.10.2012
Das Raster bestimmt wie keine andere Struktur die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Für die Avantgarde, für Piet Mondrian oder die Bauhaus-Bewegung, ist dies weitreichend erforscht; die Bedeutung des Rasters in der Kunst seit 1945 hingegen wurde noch nie im Überblick dargestellt. Die Ausstellung schließt diese Lücke und beschreibt die Bedeutung des Rasters in der Kunst ... weiter
Michel Majerus
26.11.2011 - 20.05.2012
Michel Majerus wurde nur 35 Jahre alt, und doch hinterlässt der Maler (1967-2002) ein umfangreiches Werk, das eine ganze Generation zeitgenössischer Maler beeinflusste. Majerus studierte von 1986 bis 1992 bei Joseph Kosuth an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart, deren Stipendiat er im Anschluss wurde. Bis zu seinem Tod nahm er an zahlreichen Ausstellungen im I... weiter
Ars Viva. Labor
18.06.2011 - 23.10.2011
Seit dem 19. Jahrhundert bestimmen die Naturwissenschaften unser Bild von der Wirklichkeit. Künstler reagieren auf diese Deutungshoheit, indem sie sich mit naturwissenschaftlichen Verfahrens- und Denkweisen auseinandersetzen und die wissenschaftlich orientierte Weltsicht in ihren Werken - positiv oder kritisch - kommentieren. Die Sonderschau fragt nach jungen Positionen, die sich mit den »Labo... weiter
»Kunst ist eine Wissenschaft«. Hölzel, Baumeister und die Stuttgarter Akademie
25.06.2011 - 23.10.2011
Mit Adolf Hölzel beginnt 1905 an der Stuttgarter Akademie die Moderne. Hier schuf er ein Werk, das zu den Pionierleistungen der künstlerischen Avantgarde Europas gehört. Zugleich entwickelte Hölzel eine Kunstlehre, die über seine Schüler Johannes Itten und Oskar Schlemmer das Bauhaus tief beeinflussen sollte. Auch Willi Baumeister macht sich den Respekt seines Lehrers vor der künstlerischen... weiter
Michal Budny
14.05.2011 - 17.07.2011
Während die Plastik lange Zeit in Vergessenheit zu geraten drohte, wenden sich junge Künstler wie der 1976 in Leszno (Polen) geborene Michal Budny mit zum Teil spektakulären Arbeiten erneut der Bildhauerei zu. Budny, der in Warschau lebt und arbeitet, gehört zur Generation europäischer Künstler, die großes Interesse an den Formfindungen und Errungenschaften der Klassischen Avantgarde zu Beg... weiter
Kosmos Rudolf Steiner
05.02.2011 - 22.05.2011
Rudolf Steiner ist einer der einflussreichsten und zugleich umstrittensten Reformer des 20. Jahrhunderts. In der großen Sonderausstellung »Kosmos Rudolf Steiner« stellt das Kunstmuseum Stuttgart umfassend die kultur- und kunstgeschichtliche Bedeutung Steiners dar. Rudolf Steiner - Die Alchemie des Alltags Rudolf Steiner (1861-1925) gründete die anthroposophische Bewegung, rief die Waldor... weiter
Sammlung Rudolf und Ute Scharpff
19.02.2011 - 01.05.2011
Für Museen wird der Austausch mit privaten Sammlern immer wichtiger. Eine neue Ausstellungsreihe im Kunstmuseum möchte in Zukunft das Engagement dieser Förderer sichtbar werden lassen. Den Anfang machen Ute und Rudolf Scharpff, die seit über 50 Jahren sammeln und sich in den 1960er Jahren zunächst auf die Nouveaux Réalistes konzentrierten. Heute umfasst ihre Sammlung Arbeiten der Gruppe Zero... weiter
Markus Amm: Frischzelle_13
16.10.2010 - 06.02.2011
Markus Amm stellt sich elementaren Fragen der Malerei: Wie verändert die Grundierung den Bildträger? Wie entsteht mit einfachsten Mitteln eine räumliche Illusion? Was vermag eine gemalte Linie im Gegensatz zu einer Fuge zwischen zwei Leinwänden, die aber optisch wie eine Linie wirkt? Auf eine Leinwand trägt Amm (*1969) immer wieder Schichten von Kreidegrundierung auf, bis jede Spur des textil... weiter
Eat Art. Vom Essen in der Kunst
18.09.2010 - 09.01.2011
In den 1960er Jahren begann der Schweizer Künstler Dieter Roth mit Nahrungsmitteln zu experimentieren: Wurstscheiben, Schokolade oder Gewürze wie Anis dienten ihm als Material für seine Kunstobjekte. Zeitgleich gestaltete sein Landsmann Daniel Spoerri so genannte »Fallenbilder«, in denen er die Reste einer Mahlzeit auf einem Träger fixierte und wie ein Gemälde an die Wand hängte. Spoer... weiter
Gerda Taro: Krieg im Fokus
30.01.2010 - 16.05.2010
Lange stand sie im Schatten ihres Kollegen und Lebensgefährten Robert Capa. Heute gilt Gerda Taro als Pionierin der Kriegsfotografie. Die Jüdin Gerda Taro, 1910 in Stuttgart geboren, war vor der existenziellen Bedrohung durch die Nationalsozialisten nach Paris geflohen. Zusammen mit Capa bricht sie 1936 nach Spanien auf, um über den Kampf der Republikaner gegen Francos Faschisten zu berichten. ... weiter
Elger Esser: Eigenzeit
28.11.2009 - 11.04.2010
Die Fotografien von Elger Esser wirken wie ein Déjà-vu: seine magischen Bilder von Flusslandschaften, Brücken, Dörfern und Meeresküsten rufen vage Erinnerungen wach, selbst wenn man nie an einem der Aufnahmeorte gewesen ist. In bewusster Anlehnung an Marcel Proust begibt sich der 1967 in Stuttgart geborene Künstler in seinen poetisch-melancholischen Fotografien immer wieder auf die »S... weiter
Konkret. Die Sammlung Heinz und Anette Teufel
03.10.2009 - 10.01.2010
Der 2007 verstorbene Galerist und Sammler Heinz Teufel war einer der großen Förderer der Konkreten Kunst in Deutschland. Seit der Eröffnung seiner ersten Galerie im Jahr 1966 in Koblenz bis zu seiner Berliner Zeit 1998 verfolgte er konsequent sein strenges Galerieprofil � unabhängig von den wechselnden Moden des Kunstbetriebs. Seine in dieser Zeit zusammengetragene Sammlung Konkreter Ku... weiter
Frischzelle_11: Nasan Tur
19.09.2009 - 13.12.2009
Wenn sich Nasan Tur mit einem »türkischen« Schnauzbart ablichten lässt, um das Foto anschließend in seinem deutschen Personalausweis zu verwenden, spielt er mit Identitätsfragen und Ausländer-Klischees. Gleichzeitig thematisiert der in Offenbach geborene Künstler aber auch das Demokratieverständnis eines Landes, in dem alles Fremde zunehmend unter Verdacht steht. Wie geht man damit um... weiter
Kaleidoskop. Hoelzel in der Avantgarde
11.07.2009 - 01.11.2009
Das Kaleidoskop ist ein Bild für die Vielfalt unserer modernen Welt, für ihre Zersplitterung, Beweglichkeit, aber auch das Streben nach Symmetrie und Einheit. All diese Motive prägen die Kunst Adolf Hölzels, der ab 1899 aus ästhetischen Gründen seine Werke mit »A. Hoelzel« signierte. Er zählt zu jenen Pionieren, die ihre Bildgegenstände zunehmend abstrakt gestalteten, um so eine »... weiter
Ben Willikens. Licht und Dunkel
25.07.2009 - 04.10.2009
Drei Jahre lang hat sich Ben Willikens intensiv mit Leonardo da Vincis Abendmahl im ehemaligen Dominikanerkloster Santa Maria delle Grazie in Mailand befasst. Am Ende dieses künstlerischen Dialogs standen 1979 zahlreiche Entwürfe und ein monumentales Tafelbild, das erstmals nach fast 30 Jahren wieder in Stuttgart gezeigt wird. Ohne Jünger und Christusfigur oder andere erzählerische Elemente re... weiter
Drei. Das Triptychon in der Moderne
07.02.2009 - 14.06.2009
Seit dem Mittelalter als Altar- und Andachtsbild in der abendländischen Kunst von zentraler Bedeutung, erfährt das Triptychon Ende des 19. Jahrhunderts als Bildformat eine erstaunliche Wiederbelebung: einige Künstler knüpfen an das christliche Leidensmotiv an, andere laden säkularisierte Themen mit der ›Pathosformel‹ auf. Unter dem Eindruck der beiden Weltkriege und des damit verbunde... weiter
Frischzelle_10: Stefan Burger
07.03.2009 - 10.05.2009
Stefan Burgers Fotoarbeiten zeichnen sich durch feine Ironie und subversiven Witz aus. Ausgehend von der Fotografie, mit der er sich während seines vierjährigen Studiums an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich intensiv auseinandersetzte, entwickelt der gebürtige Badener seine skulpturalen Arbeiten, Installationen und Aktionen. Der 31-jährige Künstler stellt die Möglichkeiten d... weiter
Elger Esser. Eigenzeit
28.11.2009 - 21.03.2009
In der ersten großen Museumsausstellung von Elger Esser (*1967) mit über 50 Fotografien treffen historische Positionen auf eine zeitgenössische: impressionistische Gemälde ebenso wie Fotografien aus dem 19. Jahrhundert erhellen das Bezugspanorama des ehemaligen Bernd Becher-Schülers Elger Esser. Wie können heute noch impressionistische Gemälde einen Künstler anregen? Für Elger Esser sind ... weiter
Frischzelle_09: Luka Fineisen
11.10.2008 - 15.02.2009
»Mich interessiert das Spannungsfeld zwischen Flüchtigkeit und Dauer, die Struktur eines Materials und dessen Potenzial zur Veränderung.« Luka Fineisen, die an der Kunstakademie Düsseldorf studiert hat, geht es bei ihren Skulpturen um Grenzen und die richtige Balance. Diese erkundet die 34-jährige Bildhauerin als neunte Künstlerin in der Ausstellungsreihe »Frischzelle« im Kunstmus... weiter
Christian Jankowski
13.09.2008 - 11.01.2009
Fernsehprediger, Telewahrsager, Zauberer und Psychiater erhebt Christian Jankowski in sei-nen Videos zu den eigentlichen Protagonisten, die mit viel unfreiwilliger Komik über künstleri-sche Prozesse Aussagen treffen. Der Künstler nistet sich in die gängigen Unterhaltungs- und Lebensberatungssendungen ein und nutzt sie, um mediales Entertainment und die Rolle des Künstlers in unserer Gesellsch... weiter
Dieter Krieg. Fritten und Brillanten
26.04.2008 - 17.08.2008
Blumentöpfe und Kreuze, Fritten und Brillanten – in seinen großformatigen Gemälden unterschied Dieter Krieg (1937-2005) nie zwischen den bedeutenden Dingen des Lebens und den alltäglichen. In überdimensionaler Vergrößerung ringt Krieg auch dem Banalen malerisch das Pathos eines Lebensgefühls ab, das Raum lässt für Tragik und Komik, für leiblichen Genuss und ästhetische Schärfe Â... weiter
Frischzelle_08: Gereon Krebber
08.03.2008 - 11.05.2008
Im Ausstellungsprogramm des Kunstmuseum Stuttgart darf eine Reihe mit jungen Künstlern nicht fehlen. Dreimal im Jahr wird derselbe Raum zum Experimentierfeld und zur Herausforderung: Die Situation mit einem Wechsel aus niedrigen und hohen Wänden und einer Treppe, die zwei Geschosse miteinander verbindet, ist so ungewöhnlich wie vielfältig. Unterschiedliche künstlerische Haltungen und verschie... weiter
Getroffen. Otto Dix und die Kunst des Porträts
01.12.2007 - 06.04.2008
Nichts fasziniert und fesselt unsere Aufmerksamkeit so stark wie der Anblick eines anderen Menschen. Im Vergleich mit dem Gegenüber erkennen wir uns selbst. Die Porträtmalerei zählt darum zu den ältesten Formen der Kunst. Ein ägyptisches Mumienporträt aus dem ersten Jahrhundert bildet den Auftakt der Ausstellung »Getroffen. Otto Dix und die Kunst des Porträts« im Kunstmuseum Stuttgart... weiter
Im Rampenlicht. Baumeister als Bühnenbildner
29.09.2007 - 10.02.2008
Willi Baumeister, der als Maler und Typograph im Nachkriegsdeutschland als einer der bedeutendsten Vertreter der Abstrakten Malerei bekannt wurde, hatte bereits 1919 sein erstes Bühnenbild für das »Deutsche Theater Stuttgart« entworfen. Bis zum Zweiten Weltkrieg konnte er weitere acht Bühnenbilder realisieren, nach Kriegsende folgten nochmals neun Bühnenprojekte. Es waren Bühnen- und Ko... weiter

KULTURpur empfehlen