Bröhan-Museum, Foto: KULTURpur
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Bröhan-Museum - Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus (1889-1939)

Bröhan-Museum, Foto: KULTURpur
Bröhan-Museum, Foto: KULTURpur

Schloßstr. 1a
14059 Berlin
Tel.: 030 326 906 00
Homepage

Öffnungszeiten:

Di-So 10.00-18.00 Uhr

Aktuelle Ausstellung

Zu wenig Parfüm, zu viel Pfütze. - Hans Baluschek zum 150. Geburtstag
26.03.2020 - 27.09.2020
weiter

Ausstellungsarchiv

Stefan Moses - Abschied und Anfang
08.11.2019 - 19.04.2020
Zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls und der friedlichen Revolution zeigt das Bröhan-Museum die Ausstellung „Stefan Moses – Abschied und Anfang“. In der Umbruchphase von 1989/90 nutzte der Münchner Fotograf Stefan Moses die Chance, mit seiner Serie „Abschied und Anfang“ die DDR-Bevölkerung zu porträtieren und setzte damit einer Gese... weiter
Nordic Design. Die Antwort aufs Bauhaus
24.10.2019 - 01.03.2020
Zum Ausklang des Bauhaus-Jubiläumsjahres richtet das Bröhan-Museum mit der Ausstellung „Nordic Design. Die Antwort aufs Bauhaus“ den Blick auf die Reaktion der nordischen Länder auf den deutschen Funktionalismus. Präsentiert wird der skandinavische Weg der Moderne, der sich in einer starken Auseinandersetzung mit den Ideen des Bauhauses vollzog. Beginnend mit d... weiter
Skandal! Mythos! Moderne! Die Vereinigung der XI in Berlin
30.05.2019 - 15.09.2019
Am 5. Februar 1892 gründen elf Maler in Berlin eine Gemeinschaft „zur Veranstaltung von künstlerischen Ausstellungen“. Die „Vereinigung der XI“, so der exzentrische, an Geheimbünde oder Verschwörungszirkel erinnernde Titel, wird die Kunstwelt revolutionieren. In einem Stadtpalais Unter den Linden, im Zentrum des Wilhelminischen Berlins, zeigt die Grup... weiter
Ilna Ewers-Wunderwald. Wiederentdeckung einer Jugendstil-Künstlerin
28.02.2019 - 16.06.2019
Blackbox #6 Ilna Ewers-Wunderwald (1875-1957) war im Jugendstil eine wahre Ikone, geriet dann aber für mehr als 100 Jahre in Vergessenheit. Vor dem Ersten Weltkrieg wurde die mythenliebende Künstlerin von der Kunstkritik gefeiert und erfolgreich in der Berliner Secession ausgestellt. Auch ihre Buch- und Modeentwürfe erfreuten sich großer Beliebtheit. Mit Herrenanzug, K... weiter
Von Arts and Crafts zum Bauhaus. Kunst und Design – eine neue Einheit!
24.01.2019 - 05.05.2019
Um das Bauhaus ranken sich viele Märchen und Mythen. Begriffe wie „Bauhausstil“ oder „Die Bauhausidee“ sind Allgemeinplätze geworden. Das Bauhaus selbst wurde zum Mythos, zur Ikone der Moderne. Fälschlicherweise wird es sowohl zum Höhepunkt der Moderne gemacht als auch als Ausgangspunkt der Moderne missverstanden. Die Ausstellung „Von Arts and C... weiter
DAS FRANZÖSISCHE GRAFIKERKOLLEKTIV GRAPUS
05.07.2018 - 03.10.2018
Paris 1968: Die Revolte der Studenten- und die Proteste der Arbeiterbewegung erfasst weite Teile der Gesellschaft. Auch Kunst und Gestaltung werden von ihrer Dynamik ergriffen. Sichtbarster Ausdruck hierfür ist die massenhafte Plakatproduktion ab dem Monat Mai. Drei im Atelier Populaire, der Druckwerkstatt der besetzten Pariser École des Arts Décoratifs involvierte Studenten ... weiter
BERLINER REALISMUS. VON KÄTHE KOLLWITZ BIS OTTO DIX
22.03.2018 - 17.06.2018
Die Ausstellung spannt einen zeitlichen Bogen von den 1890er bis zu den 1930er Jahren und stellt die sozialkritische Ausrichtung innerhalb der Berliner Kunst in diesem Zeitraum heraus. Als erste Secession in Deutschland widmet sich die Berliner Secession mit Künstlern wie Heinrich Zille, Hans Baluschek und Käthe Kollwitz konsequent sozialkritischen Themen. Die prekären Lebens- un... weiter
Do it yourself-Bewegung
30.09.2016 - 29.01.2017
Die Do it yourself-Bewegung geht bis auf die Zeit des Jugendstils zurück. Parallel zur Entwicklung der industriellen Produktion wurde der Wunsch geweckt, wieder etwas mit den eigenen Händen zu schaffen. Als man nach dem Ersten Weltkrieg über gute Gestaltung für das Existenzminimum nachdachte, entstanden auffällig viele Do it yourself-Entwürfe. Berlin ist heute gera... weiter
Martin Brandenburg und Hans Baluschek - Eine Künstlerfreundschaft
09.09.2016 - 08.01.2017
Die Ausstellung wirft den Blick auf eine ungewöhnliche Künstlerfreundschaft im Berlin des frühen 20. Jahrhunderts. Martin Brandenburg und Hans Baluschek lehnten das tradierte Regelwerk der akademischen Malerei ab und gehörten zu den frühen Mitgliedern der Berliner Secession. So nah sich die Künstler privat auch standen, in ihrer Malerei sind sie sehr unterschiedlic... weiter
Deutschland gegen Frankreich. Der Kampf um den Stil 1900-1930
28.04.2016 - 11.09.2016
Deutschland gegen Frankreich - eine explosive Paarung. Im Jahr 2016 denken wir dabei vor allem an sportliche Auseinandersetzungen, doch noch im 20. Jahrhundert traten die beiden Nationen auf den Schlachtfeldern Europas gegeneinander an. Auch in Kunst- und Stilfragen war das Verhältnis beider Länder durch ein gegenseitiges Kräftemessen geprägt. Wie wollen wir wohnen? Mit welc... weiter
All that Jazz - Plakatkunst von Niklaus Troxler – Blackbox #1
23.01.2016 - 17.07.2016
Es gibt nicht den Jazz, sondern es gibt viele verschiedene Arten von Jazz - vom New Orleans Jazz, über Dixieland, Swing, Bebob, Cool Jazz, Free Jazz, Fusion bis zu einer Verschmelzung von Techno und Jazz. Jazz ist vielfältig und lebendig - wie die Werke von Niklaus Troxler, der seit über 40 Jahren Plakate für das von ihm gegründete Jazz-Festival und seine jährliche... weiter
Zeitenwende – Von der Berliner Secession zur Novembergruppe
19.11.2015 - 03.04.2016
Vom Impressionismus über Expressionismus, Kubismus und Futurismus zur Neuen Sachlichkeit und dem Konstruktivismus: Die Ausstellung „Zeitenwende – Von der Berliner Secession zur Novembergruppe“ widmet sich dieser schnellen Abfolge der künstlerischen Umwälzungen in Berlin im Zeitraum von 1898 bis 1918. 1898 gründete sich die Berliner Secession in Opposition... weiter
Wandellust. KAHLA kreativ
17.09.2015 - 25.10.2015
weiter
Kimono. Fukumi und Yoko Shimura - Japonismus
19.06.2015 - 06.09.2015
Ab dem 19. Juni steht das Bröhan-Museum ganz im Zeichen von Japan und zeigt in einer umfangreichen Ausstellung zeitgenössische Kimonos zusammen mit Objekten des Japonismus. Die japanischen Textilkünstlerinnen Fukumi und Yoko Shimura verbinden mit ihren Kimonos Tradition und Moderne, ihre Entwürfe aus Seiden- und anderen Naturfasern färben sie auf rein natürlicher B... weiter
Hans Christiansen. Die Wiederentdeckung eines Jugendstil-Künstlers
19.02.2015 - 24.05.2015
Hans Christiansen (1866-1945) gehört zu den vielseitigsten Künstlern des Jugendstils. Er verbrachte prägende Jahre in Hamburg und Paris, bevor er nach Darmstadt berufen wurde. Mit Joseph Maria Olbrich und Peter Behrens gehörte er dort zu den ersten sieben Mitgliedern der Künstlerkolonie Mathildenhöhe. Bekannt geworden ist er mit seinen Cover-Illustrationen für... weiter
Schrill Bizarr Brachial. Das Neue Deutsche Design der 80er Jahre
17.10.2014 - 01.02.2015
Mitte der Achtzigerjahre sorgten in den westdeutschen Großstädten Künstler und Designer mit schrillen, bizarren, brachialen, ironischen und zum Teil kitschigen Möbeln und Objekten für Furore. Zum ersten Mal blickt nun eine groß angelegte Ausstellung mit historischem Abstand zurück auf die Bewegung des Neuen Deutschen Designs. Wohl zum letzten Mal hat das deu... weiter
Kunst und Keksdose. 125 Jahre Bahlsen
17.07.2014 - 09.11.2014
Die Ausstellung „Kunst und Keksdose“ widmet sich den bahnbrechenden und exquisiten Verpackungsdosen der Firma Bahlsen aus Hannover. Seit der Gründung des Unternehmens vor 125 Jahren setzt Bahlsen auf außergewöhnlich aufwändig gestaltete Verpackungen und dabei auf die Zusammenarbeit mit hervorragenden Künstlern. Vom Historismus über Jugendstil, Konstruk... weiter
Mucha Manga Mystery
05.12.2013 - 02.03.2014
weiter
Geschmackssachen. Internationale Esskulturen in Berlin
16.10.2013 - 26.01.2014
In einer Metropole wie Berlin begegnen sich verschiedene Kulturen und bringen besondere Eigenarten und Gewohnheiten mit. Eine Vielzahl sowohl tradierter, über lange Zeit gewachsener als auch moderner Einflüsse konkurrieren miteinander, ergänzen und verbinden sich zu neuen Trends und Formen. Diese spannende Interkulturalität wird besonders deutlich am Beispiel der vielfä... weiter
Lust auf Dekor. KPM-Porzellane zwischen Jugendstil und Art Deco
19.09.2013 - 26.01.2014
weiter
Grunewald und Großstadtluft. Meisterwerke der Berliner Secession
05.07.2013 - 17.11.2013
weiter
"Die Welt will Grunewald von mir." Bilder von Walter Leistikow aus dem Nachlass Werner und Irmgard Küpper
19.10.2012 - 02.06.2013
Irmgard Küpper (1913-2012), ehemalige Berliner Sopranistin, hat dem Bröhan-Museum 15 wertvolle Bilder des Künstlers Walter Leistikow vererbt. Das Vermächtnis belegt die langjährige Verbundenheit der Eheleute Werner und Irmgard Küpper, die eine beachtliche Kunstsammlung besaßen, zum Bröhan-Museum. Drei der Gemälde waren bereits als Leihgabe in der gr... weiter
Avantgarde für den Alltag. Jüdische Keramikerinnen in Deutschland 1919-1933
28.02.2013 - 20.05.2013
Im Rahmen des Berliner Themenjahrs „2013 – Zerstörte Vielfalt“ zeigt das Bröhan-Museum eine Sonderausstellung mit etwa 180 Exponaten zu drei jüdischen Keramikerinnen der Avantgarde: Marguerite Friedlaender-Wildenhain, Margarete Heymann-Marks und Eva Stricker-Zeisel. In der angewandten Kunst vor 1933 waren es gerade Frauen, nicht selten mit jüdischem Hinterg... weiter
FRAGILE. Glaskunst 1889-1939
17.05.2012 - 10.02.2013
„FRAGILE“ – der Titel der Ausstellung suggeriert die Empfindlichkeit des Materials Glas, dessen Spektrum an Bearbeitungstechniken und Wirkungen dennoch schier unerschöpflich ist. Gerade in dieser Vielfalt besteht seine Faszination. Die Sonderausstellung aus eigenem Bestand präsentiert internationale Glaskünstler und -hersteller des Zeitraums 1889-1939, vom Jugen... weiter
Landschaften von Karl Hagemeister (1848-1933)
05.05.2012 - 07.10.2012
Karl Hagemeister gehörte zu den ersten Mitgliedern der Berliner Secession. 1898, im Gründungsjahr der Secession, konnte er bereits auf ein reiches künstlerisches Werk blicken. Seine impressionistischen Landschaftsgemälde beziehen ihre Themen aus der märkischen Heimat des Künstlers. Sie zeigen seine persönliche Sicht der Natur und verzichten auf symbolische Ü... weiter
August Endell (1871-1925). Architekt und Formkünstler: Um die Schönheit
29.03.2012 - 20.05.2012
August Endell gehört neben Otto Eckmann und Henry van de Velde zu den Hauptvertretern des Jugendstils in Berlin und zählt unbestritten zu den Protagonisten des Deutschen Jugendstils überhaupt. Trotzdem wurde Endell bisher nur wenig Aufmerksamkeit in der Forschung und öffentlichen Wahrnehmung zuteil. Die Kabinettausstellung im Bröhan-Museum beleuchtet nun das Gesamtwerk des... weiter
Das Tier im Blick. Der Bildhauer Anton Puchegger (1878-1917)
24.01.2012 - 06.05.2012
Die Tierbildhauerei erlangte um die Jahrhundertwende eine Schlüsselposition als Experimentierfeld und Präsentationsform für die moderne Bildhauerkunst. Einer der bedeutendsten, wenngleich heute fast vergessenen, Tierbildhauer war der gebürtige Österreicher Anton Puchegger (1878-1917), der mit 27 Jahren nach Berlin übersiedelte. Im Zentrum seines Werks stand zu allen Zeiten das Tier, dem er d... weiter
Bilderbuch des Berliner Lebens - Der Maler Hans Baluschek (1870-1935)
01.12.2011 - 15.04.2012
Hans Baluschek (1870-1935) war eines der ersten Mitglieder der Berliner Secession. So wie Henri de Toulouse-Lautrec mit dem Pariser Fin de siècle assoziiert wird, gilt Gleiches für den herben "preußischen" Künstler Hans Baluschek in Bezug auf das Berlin der Jahrhundertwende. Im Mittelpunkt der etwa 40 Bilder umfassenden Ausstellung steht das Frühwerk von Hans Baluschek, dessen Arbeiten zum Gr... weiter
FrauenSilber. Paula Straus, Emmy Roth & Co.
07.07.2011 - 09.10.2011
In der Ausstellung sind etwa 150 seltene Silber- und Goldschmiedearbeiten zu sehen, die ausschließlich von Künstlerinnen gestaltet wurden. Die Objekte stammen von Museen, Privatsammlern sowie aus dem Bestand des Bröhan-Museums. Der zeitliche Schwerpunkt liegt bei den Zwanziger Jahren. Erstmals werden hier interessante Frauenpersönlichkeiten aus dem deutschen Sprachraum vorgestellt, die zwische... weiter
Mythos Lack. Die Schule von Palech 1923-1950. Lackminiaturen der Ikonenmaler
24.02.2011 - 01.05.2011
weiter
Mates de Porcelana – Mategefäße aus Porzellan
15.10.2010 - 30.01.2011
Mit der Kabinettausstellung "Mates de Porcelana - Mategefäße aus Porzellan" präsentiert sich zum ersten Mal Argentinien, das 2010 in großem Rahmen seiner 200jährigen Unabhängigkeit gedenkt, im Bröhan-Museum. Die Ausstellung bringt Charakteristisches aus Europa und Übersee zusammen: Mate, das Getränk, das untrennbar mit Südamerika verbunden ist, und Porzellan, eine Materie, die in Europa ... weiter
Vom Taunus zum Wannsee - Der Maler Philipp Franck (1860-1944)
02.09.2010 - 16.01.2011
Philipp Franck gehört zu den herausragenden deutschen Impressionisten und zu den ersten Mitgliedern der Berliner Secession. Trotz seiner überregionalen Bedeutung wurde er bisher von der Öffentlichkeit zu wenig beachtet, insofern betritt diese erste umfassende Ausstellung Neuland. Francks Landschaften, Figuren und Stillleben zeigen ihn auf der Höhe seiner Zeit und stellen ihn in eine Reihe mit ... weiter
FRAGILE. Glaskunst 1889-1939
17.06.2010 - 31.12.2010
„FRAGILE“ – der Titel der Ausstellung suggeriert die Empfindlichkeit des Materials Glas, dessen Spektrum an Bearbeitungstechniken und Wirkungen dennoch schier unerschöpflich ist. Gerade in dieser Vielfalt besteht seine Faszination. Die Sonderausstellung aus eigenem Bestand präsentiert internationale Glaskünstler und -hersteller des Zeitraums 1889-1939, vom Jugendstil bis zum Art Dec... weiter
Zum 300. Geburtstag: Merci Meissen. Jugendstil- und Art Deco-Porzellan
26.06.2010 - 03.10.2010
Mit der Kabinettausstellung „Merci Meissen. Jugendstil- und Art Deco-Porzellan“ gratuliert das Bröhan-Museum der ältesten Porzellan-Manufaktur in Europa, der Königlichen, nach 1918 Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen zum 300jährigen Jubiläum. In der ca. 60 Objekte umfassenden Schau aus eigenem Bestand wird speziell die Zeit des Jugendstil und Art Deco in Meissen gewürdigt. Die K... weiter
Von Pfauen, Libellen und Fledermäusen-Geheimnisvolle Tierwelt im Jugendstil
08.10.2009 - 30.05.2010
Im allgemeinen Bewusstsein wurde die Flora zum Synonym des Jugendstils, doch die Tierwelt war nicht weniger artenreich und nicht minder Inspiration für die Künstler der Zeit. Die thematische Sonderausstellung im Bröhan-Museum zeigt erstmalig etwa 300 Tierplastiken und Objekte des Kunsthandwerks mit animalischen Applikationen und Dekoren aus verschiedenen Materialien wie Porzellan, Metall, Glas,... weiter
Henry van de Velde (1863-1957) – Buchkunst. Vom Jugendstil zum Bauhaus
12.06.2009 - 20.09.2009
Die Ausstellung "Henry van de Velde (1863-1957) – Buchkunst. Vom Jugendstil zum Bauhaus" zeigt etwa 100 Leihgaben aus der Sammlung Ariane und John Dieter Brinks, ergänzt durch herausragende Objekte aus anderen Sammlungen. Der Belgier Henry van de Velde ist vor allem als Architekt bekannt, er war aber auch – ganz dem Zeitgeist seiner Generation entsprechend – ein sehr vielseitiger Entw... weiter
Alain Bernard und Vladimir Malakhov: Tanzende Figuren
13.03.2009 - 31.05.2009
Die Ausstellung Tanzende Figuren aus den Sammlungen Alain Bernard und Vladimir Malakhov im Bröhan-Museum zeigt etwa 200 Porzellanfiguren, die aus den berühmten europäischen Manufakturen wie auch aus der populären Produktion kleinerer Porzellanfabriken stammen. Sie thematisieren Tanz und Tänzer in all ihren Facetten – wobei sich hinter fast jeder Porzellanfigur ein konkreter Tänzer in ein... weiter
Stimmungslandschaften - Gemälde von Walter Leistikow (1865-1908)
03.10.2008 - 11.01.2009
ermöglicht durch eine Zuwendung der Stiftung Deutscher Klassenlotterie Berlinweiter
Jugendstil aus Nürnberg. Kunst - Handwerk - Industriekultur
25.04.2008 - 03.08.2008
Das Bröhan-Museum präsentiert mit der Ausstellung "Jugendstil aus Nürnberg. Kunst – Handwerk – Industriekultur" eine besondere Facette des deutschen Jugendstils. Anhand von etwa 200 Objekten wird die große Vielfalt und künstlerische Qualität deutlich, die den Nürnberger Jugendstil auszeichnet. Zu sehen sind Exponate unterschiedlicher Materialien und Techniken wie zum Beispiel Metall... weiter
Jugendstil-Schmuck aus Pforzheim - Kunstindustrie um 1900
22.02.2008 - 15.06.2008
Für den Jugendstil, die Reformkunst um 1900, nahm der Schmuck auch in Deutschland eine bedeutende Stellung ein. Die dekorativen Elemente, die zum Kennzeichen dieser Epoche wurden, finden sich in dem kleinsten künstlerischen Modul, im Schmuck, wieder. Anders als in Frankreich mit seiner Tradition der hohen Juwelierkunst, die weltweit als vorbildlich galt, konzentrierte sich in Deutschland die Sch... weiter
Hommage á Harry Graf Kessler- Kabinettausstellung
01.12.2007 - 30.01.2008
weiter
René Lalique. Jugendstil-Schmuck aus Paris 1890-1912
08.09.2007 - 13.01.2008
Mit René Lalique. Jugendstil-Schmuck aus Paris 1890-1912 präsentieren das Bröhan-Museum, Berlin, und sVo, Sylvestre Verger Organisation, Frankreichs erster unabhängiger Organisator von internationalen Kunstausstellungen, eine Ausstellung, die das Werk René Laliques in all seinen Facetten beleuchtet. Die Ausstellung, die nun nach Berlin kommt, begeisterte im Pariser Musée du Luxembourg bereit... weiter
Das weiße Wirtschaftswunder
05.09.2006 - 25.02.2007
Die Sonderausstellung „Das weiße Wirtschaftswunder“ zeigt mehr als 80 bedeutende Exponate - Porzellane der Königlichen Porzellan Manufaktur Berlin (KPM) sowie einige Möbel - der Sammlung Finckenstein und kann stellvertretend für die Stimmung in der aufstrebenden Bundesrepublik der Nachkriegszeit mit Mut zu neuen Formen und Farben stehen. In der Ausstellung lebt der Geist Ludwig Erha... weiter
Johan Rohde (1856-1935) – ein dänischer Künstler der Moderne
26.10.2006 - 28.01.2007
Die Ausstellung „Johan Rohde“ zeigt am Lebenswerk eines der bedeutendsten Künstler Dänemarks das ganze Spektrum künstlerischer Äußerungen und wurde anlässlich des 150jährigen Geburtstages Rohdes konzipiert. Es ist die erste umfassende Ausstellung über einen der vielseitigsten und wichtigsten dänischen Maler, Graphiker, Entwerfer für Silber, Buchkunst und Möbel. Der Schwerpunkt d... weiter

KULTURpur empfehlen