© shefkate / Fotolia
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Museumsausstellungen

alle Museumsausstellungen
Otto Möller, Straßenlärm, 1920,  © Christoph Möller, Diessen/Ammersee, Repro: Kai-Annett Becker
Otto Möller, Straßenlärm, 1920, © Christoph Möller, Diessen/Ammersee, Repro: Kai-Annett Becker

Die Novembergruppe: Von Höch bis Taut, von Klee bis Dix

Berlinische Galerie Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
Berlin | 09.11.2018-11.03.2019
In den Revolutionswirren von 1918 gründeten Maler*innen, Bildhauer*innen und Architekt*innen in Berlin die Novembergruppe als „Vereinigung der radikalen bildenden Künstler“. Ihr Ziel war die „engste Vermischung von Volk und Kunst“. Bis 1932 präsentierte die Gruppe an die 3.000 Werke von über 470 Kunstschaffenden, darunter viele Größen der Klassischen Moderne, aber auch Künstler*innen, die bis heute auf eine Wiederentdeckung warten. Die Mitglieder der Novembergruppe waren nach dem Zusammenbruch des Kaiserreiches davon überzeugt, mit ihrer Kunst am Aufbau einer demokratischen Gesellschaft und an der Formung eines Neuen Menschen mitwirken zu können. Offen für alle Stilrichtungen, von Kubismus, Futurismus und Expressionismus über Dada bis hin zu Abstraktion und Neuer Sachlichkeit, forderten sie die Sehgewohnheiten heraus. Diese liberale Haltung gegenüber den unterschiedlichen künstlerischen Positionen entsprach den demokratischen Grundsätzen der jungen Republik, mit deren Niedergang auch das Ende der Novembergruppe einherging. Die Schau präsentiert rund 120 Exponate, die allesamt in Ausstellungen der Novembergruppe zu sehen waren. Sie vermittelt einen neuen Blick auf die avantgardistische Kunst während der Weimarer Republik und auf deren gesellschaftsutopischen Gehalt. Künstler*innen (Auswahl): Rudolf Belling, Hans Brass, Otto Dix, Max Dungert, Theo van Doesburg, Max Ernst, Otto Freundlich, Paul Goesch, Walter Gropius, George Grosz, Hannah Höch, Raoul Hausmann, Issai Kulvianski, Paul Klee, El Lissitzky, Erich Mendelsohn, Ludwig Mies van der Rohe, Laszlo Moholy-Nagy, Piet Mondrian, Otto Möller, Moriz Melzer, Oswald Herzog, Max Pechstein, Iwan Puni, Emy Roeder, Georg Scholz, Fritz Stuckenberg, Max und Bruno Taut, Georg Tappert...
weiter
weiter
Agnieszka Polska, What the Sun Has Seen (Version II), 2017, HD-Animation, Installationsansicht im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin © Nationalgalerie - Staatliche Museen zu Berlin / Jan Windszus / Courtesy Zak Branicka Galerie, Berlin and OVERDUIN & CO., LA
Agnieszka Polska, What the Sun Has Seen (Version II), 2017, HD-Animation, Installationsansicht im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin © Nationalgalerie - Staatliche Museen zu Berlin / Jan Windszus / Courtesy Zak Branicka Galerie, Berlin and OVERDUIN & CO., LA

Preis der Nationalgalerie: Agnieszka Polska

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart
Berlin | 27.09.2018-03.03.2019
Der neunte Preis der Nationalgalerie wurde im Herbst 2017 an Agnieszka Polska (geb. 1985 in Lublin) verliehen. 2018 werden die Werke der Preisträgerin in einer umfangreichen Einzelausstellung präsentiert, die von einer Publikation begleitet wird. In Polskas Animationsfilmen treffen wir auf eine verschlüsselte Aneignung vorgefundener kultureller Erzeugnisse. Ihre Referenzen entstammen weder der fernen Vergangenheit, noch der Hochkultur. Vielmehr sind diese Bildcollagen ein verschlüsseltes Inventar der Gegenwart, das das kollektive Unbewusste heraufbeschwört, das sich World Wide Web nennt. Von einem beunruhigenden Unterton getragen, stellen Polskas Filme auf eine poetische und persönliche Weise die Frage nach dem Zustand der gegenwärtigen Welt und unserer Rolle und Verantwortung....
weiter
weiter
Abb.: Karl Kluth, Wegespuren II, 1933, Öl auf Leinwand, 80 x 100 cm, © Vera Kluth
Abb.: Karl Kluth, Wegespuren II, 1933, Öl auf Leinwand, 80 x 100 cm, © Vera Kluth

KARL KLUTH IN HAMBURG

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg | 20.04.2018-01.04.2019
In der Haspa-Sammlung, die im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) bewahrt wird, ist der Wahlhamburger Karl Kluth (1898-1972) mit einer konzentrierten Auswahl von Gemälden und Zeichnungen vertreten, die einen prägnanten Eindruck seines Arbeitens in der Hansestadt vermitteln. Kluths Bilder, die bis 1933 entstehen, sind symbolistisch gefärbt und weisen zunehmend in die Abstraktion. Der Zweite Weltkrieg bedeutet eine tiefe Zäsur für sein Kunstschaffen, die Kluth in der Nachkriegszeit bildnerisch verarbeitet. Die späten 1950er und die 1960er Jahre sind von der wachsenden Begeisterung für eine offene Malerei bestimmt, die sich bis in Kluths Spätwerk zieht. Die Haspa-Kollektion im MKG versammelt ausgezeichnete Werke der jeweiligen Werkphasen. Die Ausstellung zeigt über 20 Werke des Künstlers aus dem MKG und aus der Sammlung Hamburger Sparkasse. Rund 350 Exponate dieser Sammlung, vor allem von Künstlern der Hamburgischen Sezession, befinden sich seit 2002 als Dauerleihgabe im MKG.  ...
weiter
weiter
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Foto: Marcelo Hernandez
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Foto: Marcelo Hernandez

Zur Belebung des Kunstsinns

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg | 01.01.2018-01.07.2019
Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) gibt mit 40 Werken aus der eigenen Sammlung Einblicke in die Gründungsgeschichte des Kunstvereins in Hamburg, der 1817 aus einem Kreis von Kunstliebhabern und Sammlern hervorging. Neunzehn dieser umtriebigen „kunstsinnigen“ Hanseaten – darunter Michael Speckter, gehörten auch der Patriotischen Gesellschaft von 1765 an. Dies legt nahe, dass die kulturelle Belebung Hamburgs schon früh im Sinne derer war, die sich 1822 – dem Jahr der formalen Vereinsgründung – dafür stark machten. Die Durchführungen öffentlicher Kunstausstellungen und der Aufbau einer eigenen Kunstsammlung zählten zu seinen ambitionierten Zielen. Beides sollte helfen, den Blick der Kunstliebhaber, Sammler und jungen Künstler durch eigene An­schauung zu schulen. Mit dieser Entscheidung war ein erster wichtiger Schritt vollzogen und ein entscheidender Impuls für kommende Museumsgründungen gesetzt. Mit der Eröffnung der Hamburger Kunsthalle 1869 und des MKG 1877 entstanden die beiden ersten und größten öffentlichen Kunstmuseen Hamburgs zur „Beförderung der Künste“. Das MKG besitzt Bücher, grafische Blätter und historische Fotografien, die in unmittelbarer Verbindung zu jenen Menschen stehen, aus deren Mitte der Kunstverein in Hamburg hervorgegangen ist. Dazu zählen die Fabeln und Märchen mit den Illustrationen von Otto Speckter, wie zum Beispiel der „Gestiefelte Kater“. Viele dieser Bücher sind in Verlagen erschienen, die auf Perthes berühmte Sortimentbuchhandlung am Jungfernstieg folgten, dem heimlichen Zentrum von Hamburgs Geistesleben im frühen 19. Jahrhundert, wo sich auch die Kunstvereinsgründer einfanden.  ...
weiter
weiter

Musicalübersicht

Musicalübersichtalle

Ivushka

Die Russische Weihnachtsrevue
Bürgerhaus Neuenhagen
Neuenhagen | nächster Termin 06.12.2019 19:00 Uhr
weiter
Musical StarNights The Best Of Musicals Karten
Musical StarNights The Best Of Musicals Karten

Musical StarNights

The Best Of Musicals
Stadthalle Greifswald
Greifswald | nächster Termin 02.02.2019 20:00 Uhr
weiter
Mary Poppins
Mary Poppins

Mary Poppins

Das Broadway Musical
Stage Theater an der Elbe
Hamburg | nächster Termin 23.01.2019 19:00 Uhr
weiter
Logo: ASA Event
Logo: ASA Event

Die Nacht der Musicals

Highlights aus weltbekannten Musicals
Sparkassen-Arena Landshut
Landshut | nächster Termin 23.01.2019 20:00 Uhr
weiter

Comedyübersicht

Comedyübersichtalle
Mathias Richling (Foto: Helmut Bartl)
Mathias Richling (Foto: Helmut Bartl)

Mathias Richling

Die Mathias Richling Show
SWR Funkhaus Stuttgart
Stuttgart | nächster Termin 30.01.2019 19:45 Uhr
weiter
Paul Panzer (Foto: illuVision)
Paul Panzer (Foto: illuVision)

Paul Panzer

Glücksritter vom Pech verfolgt
Flens-Arena
Flensburg | nächster Termin 25.01.2019 20:00 Uhr
weiter
Christian Springer (Foto: Günter Schmied)
Christian Springer (Foto: Günter Schmied)

Christian Springer

Alle machen, keiner tut was
Parktheater Augsburg
Augsburg | nächster Termin 22.02.2019 19:30 Uhr
weiter
Gayle Tufts (Foto: Robert Recker)
Gayle Tufts (Foto: Robert Recker)

Gayle Tufts

American Woman
Bergedorf Theater Haus im Park der Körber-Stiftung
Hamburg | nächster Termin 09.02.2019 20:00 Uhr
weiter

Konzertübersicht

Konzertübersichtalle
Toto
Toto

Toto

40 Trips around the Sun World Tour 2018
Tollwood Winterfestival München
München | nächster Termin 02.07.2019 19:30 Uhr
weiter
Lena Meyer-Landrut Tour 2017 (Foto: Peter Rieger Konzertagentur)
Lena Meyer-Landrut Tour 2017 (Foto: Peter Rieger Konzertagentur)

Lena

Tour 2018
Haus Auensee
Leipzig | nächster Termin 12.06.2019 19:00 Uhr
weiter
Foto: Robin Boetcher
Foto: Robin Boetcher

Feuerherz

Live 2018
Huxleys Neue Welt
Berlin | nächster Termin 23.04.2019 19:00 Uhr
weiter
Roland Kaiser (Foto: Toni Kretschmer)
Roland Kaiser (Foto: Toni Kretschmer)

Roland Kaiser

Die Arena Tour 2018/2019
Messehalle - Erfurt
Erfurt | nächster Termin 01.03.2019 20:00 Uhr
weiter

Premieren

Premierenalle

Der Nussknacker

Theater Hof

Hof | nächster Termin
26.01.2019 19:30 Uhr
weiter
Schauspiel Hannover - Niedersächsisches Staatstheater (Foto: Frederieke Tambaur)
Schauspiel Hannover - Niedersächsisches Staatstheater (Foto: Frederieke Tambaur)

Unorthodox

Schauspiel Hannover - Niedersächsisches Staatstheater

Hannover | nächster Termin
26.01.2019 20:00 Uhr
weiter

Der Revisor

Landestheater Altenburg

Altenburg | nächster Termin
27.01.2019 18:00 Uhr
weiter
Landestheater Niederbayern Theater am Hagen Straubing, Fotos: Stadt Straubing
Landestheater Niederbayern Theater am Hagen Straubing, Fotos: Stadt Straubing

Nathan der Weise

Landestheater Niederbayern Theater am Hagen Straubing

Straubing | nächster Termin
29.01.2019 19:30 Uhr
weiter

Die aktuellen Blockbuster

Der Junge muss an die frische Luft

Der Junge muss an die frische Luft

Biographie, Tragikomödie
Deutschland 2018
FSK: ab 6 Jahre , ca. 99 min.
NEU
im Kino
Glass

Glass

Thriller, Action, Fantasy
USA 2018
FSK: ab 16 Jahre , ca. 129 min.
NEU
im Kino
Immenhof - Das Abenteuer eines Sommers

Immenhof - Das Abenteuer eines Sommers

Kinder-/Jugendfilm
Deutschland 2018
FSK: ab 0 Jahre , ca. 106 min.
NEU
im Kino
Manhattan Queen

Manhattan Queen

Komödie
USA 2018
FSK: ab 0 Jahre , ca. 105 min.
Aquaman 3D

Aquaman 3D

Action, Abenteuer, Science-Fiction
USA 2018
FSK: ab 12 Jahre , ca. 143 min.
Kalte Füße

Kalte Füße

Komödie
Deutschland 2018
FSK: ab 12 Jahre , ca. 93 min.
Robin Hood

Robin Hood

Abenteuer, Action
USA 2018
FSK: ab 12 Jahre , ca. 116 min.
Bohemian Rhapsody

Bohemian Rhapsody

Biographie, Drama, Musik
USA 2018
FSK: ab 6 Jahre , ca. 134 min.
NEU
im Kino
Maria Stuart, Königin von Schottland

Maria Stuart, Königin von Schottland

Historienfilm
Großbritannien 2018
FSK: ab 12 Jahre , ca. 125 min.
Mary Poppins' Rückkehr

Mary Poppins' Rückkehr

Familiengeschichte, Fantasy, Musikfilm
USA 2018
FSK: ab 0 Jahre , ca. 131 min.
Der kleine Drache Kokosnuss - Auf in den Dschungel!

Der kleine Drache Kokosnuss - Auf in den Dschungel!

Animation, Kinder-/Jugendfilm
Deutschland 2017
FSK: ab 0 Jahre , ca. 80 min.
100 Dinge

100 Dinge

Komödie
Deutschland 2018
FSK: ab 6 Jahre , ca. 111 min.
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Drama
Schweden 2017
FSK: ab 6 Jahre , ca. 101 min.
Feuerwehrmann Sam - Plötzlich Filmheld!

Feuerwehrmann Sam - Plötzlich Filmheld!

Animation
USA 2018
FSK: ab 0 Jahre , ca. 64 min.
Polaroid

Polaroid

Horrorfilm
USA 2017
FSK: ab 16 Jahre , ca. 88 min.
Der Grinch

Der Grinch

Animation
USA 2018
FSK: ab 0 Jahre , ca. 90 min.

KULTURpur empfehlen