© shefkate / Fotolia
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Museumsausstellungen

alle Museumsausstellungen
Bullaugensonnenbrillen und Vinylkrägen, 1970, Archives Pierre Cardin
Bullaugensonnenbrillen und Vinylkrägen, 1970, Archives Pierre Cardin

Pierre Cardin. Fashion Futurist

Museum Kunstpalast
Düsseldorf | 19.09.2019-05.01.2020
Viel zeichnet Cardin aus, doch alles kulminiert in der Person eines Visionärs, dessen Designphilosophie es immer war, Dinge zu schaffen „für ein Leben, das es noch gar nicht gibt – für die Welt von morgen.“ Der Kunstpalast widmet dem international bekannten Modeschöpfer die erste umfangreiche Präsentation in Deutschland. Die Schau bietet mit mehr als 60 Styles sowie Fotos und Filmmaterial Einblicke in Cardins großen kreativen Kosmos: Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf den 1960er-/1970er- Jahren, in denen Cardin die Modeszene mit avantgardistischen Entwürfen für Damen und Herren revolutionierte. Als Couturier arbeitet er wie ein Bildhauer: Die Idee der Plastizität bestimmt seine Entwürfe. Seine geometrische Formensprache und dreidimensionalen Designs sind bis heute unver­wechselbar. Cardin etabliert sich mit seinen provokativen, futuristischen Kollektionen, die vor allem durch Körperbetonung und Jugendlichkeit herausstechen. Unter Verwendung neuer Materialien wie Plastik, Vinyl und Kunstleder designt er eine Mode, die mit ihren knalligen Farben und auffälligen Schnitten ein neues, freieres Lebensgefühl schafft. Bis heute ist er Alleineigentümer seines 1950 in Paris gegründeten Unternehmens. Neben dem Modelabel Pierre Cardin entwickelt er in den 1970er-Jahren eine immer breitere Produktpalette. Blickt man auf die Bandbreite seiner vielfältigen Unternehmungen zeigt sich deutlich, dass er neben seinen anspruchsvollen Entwürfen auch immer von der zentralen Idee geleitet wird, diese ebenso in populäre Produkte umzusetzen....
weiter
weiter
Hamburger Kunsthalle, Foto: Romanus Fuhrmann-Rickert
Hamburger Kunsthalle, Foto: Romanus Fuhrmann-Rickert

unfinished Stories: Geschichten aus der Sammlung

Hamburger Kunsthalle - Sammlung Galerie der Gegenwart
Hamburg | 30.08.2019-30.08.2020
UNFINISHED STORIES nimmt die Geschichte der Kunst seit den 1960er Jahren bis in die 2000er Jahre in den Blick. Die Ausstellung macht die Gleichzeitigkeit des Ungleichen, das Nebeneinander und Überlappen unterschiedlicher Stile und Strömungen anschaulich. Vor allem jedoch setzt UNFINISHED STORIES auf das erzählerische Potential der Kunst und ihre Fähigkeit, Geschichten zu entwickeln, die uns fesseln, bereichern, berühren, irritieren, provozieren und zum Weitererzählen einladen. UNFINISHED STORIES erzählt Geschichten im Plural. Anhand von drei Erzählsträngen, die mitunter durch Blickachsen miteinander verwoben sind, geht die Präsentation zentralen Themen und Entwicklungen seit den 1960er Jahren nach. Da ist zum einen der Mensch selbst und seine Darstellung in der Kunst. Das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft, Geschlechterrollen, Familienkonstellationen und Zwischenmenschliches werden befragt. Zum anderen gewinnen das Material selbst, seine Beschaffenheit und sein Eigencharakter an Bedeutung. Prozesshaftigkeit, Transformation von Energie und Zeitlichkeit sind in diesem Zusammenhang wichtige Stichworte. Ein dritter Erzählstrang widmet sich innovativen Strategien in der Kunst seit den 1960er und 1970er Jahren. Tradierte Konventionen werden infrage gestellt und mitunter gebrochen. Die Idee wird zur Kunst erhoben und muss nicht zwangsläufig materialisiert oder ausgeführt werden. Vor allem gewinnen die Betrachter_innen an Bedeutung: Ihnen kommt nun eine veränderte, aktivere Rolle zu. Die Künstler Franz Erhard Walther, Arthur Köpcke und Felix Gonzalez-Torres nehmen daher eine zentrale Position innerhalb der Ausstellung ein und stehen stellvertretend für einen »offenen Werkbegriffs«, der den/die Betrachter_in als Vollender und Komplizen der Kunst versteht....
weiter
weiter

Damaris Kerkhoff

Museum Goch
Goch | 14.07.2019-08.09.2019
weiter
weiter

Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert

Gemäldegalerie Berlin
Berlin | 01.01.2000-01.01.2030
Die Gemäldegalerie besitzt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert, die seit dem Gründungsjahr 1830 systematisch aufgebaut und vervollständigt wurde. Meisterwerke aus allen kunsthistorischen Epochen, darunter Gemälde von van Eyck, Bruegel, Dürer, Raffael, Tizian, Caravaggio, Rubens, Rembrandt und Vermeer sind hier ausgestellt. Der Neubau am Kulturforum bietet eine Ausstellungsfläche von rund 7.000 Quadratmetern. Ein fast 2 km langer Rundgang mit 72 Sälen und Kabinetten führt durch einzelne Kunstlandschaften und Epochen. Sammlungsschwerpunkte bilden die deutsche und italienische Malerei des 13. bis 16. Jahrhunderts und die niederländische Malerei des 15. bis 16. Jahrhunderts. Die altdeutsche Malerei der Spätgotik und Renaissance ist durch namhafte Künstler wie Konrad Witz, Albrecht Dürer, Baldung Grien, Cranach und Holbein vertreten. Der Saal mit Rembrandt-Gemälden ist durch seine zentrale Lage im Museum hervorgehoben. Die Sammlung gehört mit 16 Werken des Künstlers zu den größten und qualitätvollsten der Welt. Sie wird flankiert von weiteren Gemälden der holländischen und flämischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Bildnisse, Genrebilder, Interieurs, Landschaften und Stillleben zeugen von der Spezialisierung der Künstler auf bestimmte Themen. In sechs Räumen wird die italienische, französische, deutsche und englische Malerei des 18. Jahrhunderts präsentiert. Die reiche Bildersammlung enthält Werke von Canaletto, Watteau, Pesne und Gainsborough. In der Hauptgalerie sind rund 1000 Meisterwerke ausgestellt. Sie wird durch eine Studiengalerie im Sockelgeschoss mit etwa 400 Bildern ergänzt. Als Informationsangebot stehen dem Besucher die Kataloge der Sammlung und eine digitale Galerie mitm Computerarbeitsplätzen in deutscher, englischer und französischer Sprache zur Verfügung. Daneben gibt es akustische Führungen in deutsch und englisch. Die Sammlung Heinz Kuckei in der Gemäldegalerie Derzeit präsentiert die Gemäldegalerie 10 Leihgaben der Stiftung Heinz Kuckei Collections. Das kleine Ensemble qualitätsvoller niederländischer Gemälde des 17. Jahrhunderts umfasst u.a. Werke von Jan Steen, Jan Davisz. de Heem und der Rembrandt-Werkstatt. Der Berliner Sammler Heinz Kuckei (1918-2010) begann in den 1970er Jahren Gemälde niederländischer Meister zu erwerben. Dabei baute er auf einen Sammlungsbestand auf, den bereits sein Schwiegervater Walter Heilgendorff (1882-1945) in den 1920er Jahren zusammengetragen hatte. Heilgendorff wurde von Wilhelm von Bode und Max J. Friedländer beraten, auf die letztlich auch die Vorliebe für niederländische Malerei zurückgeht. Unter prekären Bedingungen konnte Heilgendorff seine Sammlung über den Zweiten Weltkrieg retten, so dass sein Schwiegersohn Heinz Kuckei in den folgenden Jahrzehnten an die Tradition anknüpfen und die Sammlung ausbauen konnte. Die großzügige Leihgabe setzt nun die enge Beziehung fort, die die Sammlung Kuckei seit ihren Anfängen mit den Staatlichen Museen zu Berlin verbindet. Sie gibt außerdem Anlass, an die bewegte Geschichte dieser Privatsammlung, die auch ein Stück Berliner Geschichte spiegelt, zu erinnern: Ab dem 26. Juni, dem 100. Geburtstag Heinz Kuckeis, werden die Bilder in der zentralen Wandelhalle der Gemäldegalerie gezeigt, bevor sie Anfang 2019 in die Sammlungsbestände des Museums integriert werden.  ...
weiter
weiter

Musicalübersicht

Musicalübersichtalle
Foto: Christian Hartmann
Foto: Christian Hartmann

Die Drei ???

Der dunkle Taipan
Verti Music Hall
Berlin | nächster Termin 25.10.2019 20:00 Uhr
weiter
Foto: Mario Müller
Foto: Mario Müller

The 12 Tenors

live on tour!
Konzerthaus Bad Pyrmont
Bad Pyrmont | nächster Termin 13.12.2019 19:30 Uhr
weiter
Chippendales (Bill Jeffrey, Foto: Travis H. Lane)
Chippendales (Bill Jeffrey, Foto: Travis H. Lane)

Chippendales

Let's Misbehave
Audimax Regensburg
Regensburg | nächster Termin 25.10.2019 20:00 Uhr
weiter
Foto: Russisches Klassisches Ballett
Foto: Russisches Klassisches Ballett

Russisches Klassisches Ballett

Der Nussknacker
Hugenottenhalle
Neu Isenburg | nächster Termin 07.12.2019 18:00 Uhr
weiter

Comedyübersicht

Comedyübersichtalle
Michael Hatzius (Foto: Christine Fiedler)
Michael Hatzius (Foto: Christine Fiedler)

Michael Hatzius

Echstasy
Ufa-Fabrik
Berlin | nächster Termin 31.07.2019 20:00 Uhr
weiter
Foto: Stefan Waghubinger
Foto: Stefan Waghubinger

Stefan Waghubinger

Jetzt hätten die guten Tage kommen können
Talbahnhof Eschweiler
Eschweiler | nächster Termin 20.09.2019 20:00 Uhr
weiter
Foto: Markus Barth
Foto: Markus Barth

Markus Barth

Sagt wer?
Savoy Theater Düsseldorf
Düsseldorf | nächster Termin 09.10.2019 20:00 Uhr
weiter
Ingolf Lück
Ingolf Lück

Ingolf Lück

XXX
DasDie Brettl
Erfurt | nächster Termin 20.10.2019 19:00 Uhr
weiter

Konzertübersicht

Konzertübersichtalle
A-ha (Foto: Stian Andersen)
A-ha (Foto: Stian Andersen)

a-ha

play hunting high and low live
SAP Arena
Mannheim | nächster Termin 12.11.2019 20:00 Uhr
weiter
Ian Anderson (Foto: Travis Latam)
Ian Anderson (Foto: Travis Latam)

Ian Anderson

Jethro Tull
Calwer Klostersommer Hirsau
Calw | nächster Termin 02.08.2019 20:30 Uhr
weiter
Mark Gillespie
Mark Gillespie

Mark Gillespie

Kings Of Floyd - a Tribute to Pink Floyd
Aladin Music Hall
Bremen | nächster Termin 03.10.2019 20:00 Uhr
weiter
Achim Reichel (Foto: Stefan Malzkorn)
Achim Reichel (Foto: Stefan Malzkorn)

Achim Reichel

75 Jahre – Das Beste Zum Schluss
Deutsches Haus
Flensburg | nächster Termin 23.10.2019 20:00 Uhr
weiter

Premieren

Premierenalle
Freilichtbühne Bellenberg
Freilichtbühne Bellenberg

Heiße Ecke

Freilichtbühne Bellenberg

Horn-Bad Meinberg | nächster Termin
20.07.2019 20:00 Uhr
weiter
Foto: Jochen Quast
Foto: Jochen Quast

No Future Forever

Theater Regensburg

Regensburg | nächster Termin
20.07.2019 18:00 Uhr
weiter
Luisenburg-Festspiele Wunsiedel, Foto: Florian Miedl
Luisenburg-Festspiele Wunsiedel, Foto: Florian Miedl

Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui

Luisenburg-Festspiele Wunsiedel

Wunsiedel | nächster Termin
19.07.2019 20:00 Uhr
weiter
Foto: GOP Varieté
Foto: GOP Varieté

Song Trang

GOP Variete Theater München

München | nächster Termin
19.07.2019 20:00 Uhr
weiter

Die aktuellen Blockbuster

NEU
im Kino
Der König der Löwen

Der König der Löwen

Abenteuer, Animation
USA 2019
FSK: ab 6 Jahre
Spider-Man: Far from Home

Spider-Man: Far from Home

Action, Abenteuer, Fantasy
USA 2019
FSK: ab 12 Jahre
Pets 2

Pets 2

Animation, Kinder-/Jugendfilm
USA 2018
FSK: ab 0 Jahre
NEU
im Kino
Yesterday

Yesterday

Musical, Komödie, Drama
Großbritannien 2019
FSK: ab 0 Jahre
Annabelle 3

Annabelle 3

Horrorfilm
USA 2019
FSK: ab 16 Jahre
Aladdin

Aladdin

Abenteuer, Komödie, Musik, Märchenfilm
USA 2018
FSK: ab 6 Jahre
Pets 2 3D

Pets 2 3D

Animation, Kinder-/Jugendfilm
USA 2018
FSK: ab 0 Jahre
Drei Schritte zu Dir

Drei Schritte zu Dir

Liebesfilm, Drama
USA 2019
FSK: ab 6 Jahre
NEU
im Kino
Kleiner Aladin und der Zauberteppich

Kleiner Aladin und der Zauberteppich

Animation
Dänemark 2018
FSK: ab 0 Jahre
Traumfabrik

Traumfabrik

Drama, Liebesfilm
Deutschland 2019
FSK: ab 6 Jahre
TKKG

TKKG

Abenteuer, Kinder-/Jugendfilm
Deutschland 2019
FSK: ab 6 Jahre
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu

Pokémon Meisterdetektiv Pikachu

Abenteuer, Action, Animation
USA 2019
FSK: ab 6 Jahre
Rocketman

Rocketman

Biographie, Drama, Musikfilm
Großbritannien 2019
FSK: ab 12 Jahre
John Wick: Kapitel 3

John Wick: Kapitel 3

Action, Thriller
USA 2018
FSK: ab 18 Jahre
Men in Black: International 3D

Men in Black: International 3D

Action, Science-Fiction
USA 2019
FSK: ab 12 Jahre
Kroos

Kroos

Dokumentarfilm, Biographie
Deutschland 2018
FSK: ab 0 Jahre

KULTURpur empfehlen