© fullempty / www.fotolia.de
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
AutorenKomponistenbildende Künstler
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
LebenslaufWerkeKonzerte

Pjotr Iljitsch Tschaikowski

*25.04.1840 in Wotkinsk †25.10.1893 in St. Petersburg
russischer Komponist

Werke mit Aufführungsterminen

Der Nussknacker (Ballett)
Die Pantöffelchen (Tscherewitschki) (Oper) 1887
Dornröschen (Спящая Красавица) (Ballett)
Eugen Onegin (Jewgeni Onegin) (Oper) 1879
Jolanthe (Jolanta) (Oper) 1892
Pique Dame (Pikowaja dama) (Oper) 1890
Schwanensee (Lebedinoje osero) (Ballett)

weitere Werke:

Der Leibwächter (Oper) 1874
Der Schmied Wakula (Oper) 1876
Der Wojewode (Oper) 1869
Die Jungfrau von Orléans (Oper) 1881
Die Zauberin (Oper) 1887
Mazeppa (Oper) 1884

Konzerte mit Aufführungsterminen

Ballettsuite Dornröschen
 21.05.2019 19:00 Uhr - Wiener Symphoniker
  Dir.: Julian Rachlin, Janoska Ensemble, Violine: Ondrej u. Roman Jánoska, Kontrabass: Julius Darvas, Klavier: Frantisek Jánoska
Musikverein Wien | Musikverein Wien in Wien
Francesca da Rimini, op. 32, Fantasie
 02.06.2019 20:00 Uhr - Deutsche Symphonie-Orchester Berlin
  Dir.: Christoph Eschenbach, Klavier: Tzimon Barto
Philharmonie und Kammermusiksaal | Philharmonie in Berlin
Klavierkonzert Nr. 1, op. 23, Klavierkonzert, Konzert
 28.06.2019 20:30 Uhr - Osnabrücker Symphonieorchester
  Dir.: Andreas Hotz, Klavier: Tzimon Barto
Osnabrückhalle - Stadthalle Osnabrück | Domvorplatz in Osnabrück
 11.07.2019 19:30 Uhr - Essener Philharmoniker
  Dir.: Tomás Netopil, Klavier: Boris Berezovsky
Philharmonie Essen | Alfried Krupp Saal in Essen
 12.07.2019 19:30 Uhr - Essener Philharmoniker
  Dir.: Tomás Netopil, Klavier: Boris Berezovsky
Philharmonie Essen | Alfried Krupp Saal in Essen
Nussknacker, op. 71a, Suite
 22.12.2019 12:00 Uhr - Deutsche Symphonie-Orchester Berlin
  Dir.: Karsten Januschke, Moderation Christian Schruff
Haus des Rundfunks Berlin | Großer Sendesaal in Berlin
Romeo und Julia, 1881, Lied, Vokalmusik
 21.05.2019 19:00 Uhr - Wiener Symphoniker
  Dir.: Julian Rachlin, Janoska Ensemble, Violine: Ondrej u. Roman Jánoska, Kontrabass: Julius Darvas, Klavier: Frantisek Jánoska
Musikverein Wien | Musikverein Wien in Wien
Serenade für Streichorchester, op. 48, Serenade, Orchesterwerk
 18.07.2019 19:30 Uhr - Philharmonisches Orchester Regensburg
  Theater Regensburg | Neuhaussaal in Regensburg
 22.07.2019 19:30 Uhr - Philharmonisches Orchester Regensburg
  Theater Regensburg | Neuhaussaal in Regensburg
Streichquartett Nr. 1, op. 11, Streichquartett, Kammermusik
 09.06.2019 20:00 Uhr - Kammerkonzert des Philharmonischen Orchester Regensburg
  Theater Regensburg | Foyer Neuhaussaal in Regensburg
Streichquartett Nr. 2, op. 22, Streichquartett, Kammermusik
 15.05.2019 20:00 Uhr - Konzertdirektion Adler
  Artemis Quartett
Philharmonie und Kammermusiksaal | Kammermusiksaal in Berlin
Suite Nr. 4, op. 61, Suite
 19.04.2019 19:30 Uhr - Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters
  Dir.: Kari Kropsu, Horn: Tillmann Höfs
Nordharzer Städtebundtheater - Theater Halberstadt | Nordharzer Städtebundtheater - Theater Halberstadt in Halberstadt
 20.04.2019 19:30 Uhr - Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters
  Dir.: Kari Kropsu, Horn: Tillmann Höfs
Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt/Quedlinburg | Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt/Quedlinburg in Quedlinburg
Symphonie Nr. 4, op. 36, Symphonie, Orchesterwerk
 09.07.2019 20:00 Uhr - Orchesterhagen
  Dir.: Joseph Trafton, Besetzung: Ensemble Olivinn, Begüm Tüzemen, Veronika Haller, Özgür Ersoy, Axel Meier, Sinem Altan
Stadthalle Hagen | Stadthalle Hagen in Hagen
 28.11.2019 20:00 Uhr - Deutsche Symphonie-Orchester Berlin
  Dir.: Sakari Oramo, Sopran: Anu Komsi
Philharmonie und Kammermusiksaal | Philharmonie in Berlin
 15.03.2020 12:00 Uhr - Deutsche Symphonie-Orchester Berlin
  Dir.: Anna Skryleva, Moderation: Christian Schruff
Haus des Rundfunks Berlin | Großer Sendesaal in Berlin
Symphonie Nr. 5, op. 64, Symphonie, Orchesterwerk
 21.04.2019 18:00 Uhr - Berliner Philharmoniker
  Dir.: Kirill Petrenko, Kavier: Lang Lang
Festspielhaus Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden in Baden-Baden
 16.05.2019 20:00 Uhr - Gewandhausorchester
  Dir.: Andris Nelsons, Violine: Baiba Skride
Gewandhaus Leipzig | Gewandhaus Leipzig in Leipzig
 17.05.2019 20:00 Uhr - Gewandhausorchester
  Dir.: Andris Nelsons, Violine: Baiba Skride
Gewandhaus Leipzig | Gewandhaus Leipzig in Leipzig
 18.05.2019 20:00 Uhr - Gewandhausorchester
  Dir.: Andris Nelsons, Violine: Baiba Skride
Gewandhaus Leipzig | Gewandhaus Leipzig in Leipzig
 23.06.2019 19:00 Uhr - Hamburger Symphoniker
  Dir.: Sylvain Cambreling
Laeiszhalle - Musikhalle Hamburg | Laeiszhalle - Musikhalle Hamburg in Hamburg
 23.06.2019 11:00 Uhr - Sinfonieorchester Wuppertal
  Dir.: Tung-Chieh Chuang, Sheng: Wu Wei
Historische Stadthalle Wuppertal | Historische Stadthalle Wuppertal in Wuppertal
 24.06.2019 20:00 Uhr - Sinfonieorchester Wuppertal
  Dir.: Tung-Chieh Chuang, Sheng: Wu Wei
Historische Stadthalle Wuppertal | Historische Stadthalle Wuppertal in Wuppertal
 25.06.2019 20:00 Uhr - Hamburger Symphoniker
  Dir.: Sylvain Cambreling
Elbphilharmonie | Elbphilharmonie in Hamburg
Variationen über ein Rokoko-Thema für Violoncello und Orchester, op. 33, Variation
 10.05.2019 20:00 Uhr - Düsseldorfer Symphoniker
  Dir.: Joseph Bastian, Violoncello: Julian Steckel
Tonhalle Düsseldorf | Mendelssohn-Saal in Düsseldorf
 12.05.2019 11:00 Uhr - Düsseldorfer Symphoniker
  Dir.: Joseph Bastian, Violoncello: Julian Steckel
Tonhalle Düsseldorf | Mendelssohn-Saal in Düsseldorf
 13.05.2019 20:00 Uhr - Düsseldorfer Symphoniker
  Dir.: Joseph Bastian, Violoncello: Julian Steckel
Tonhalle Düsseldorf | Mendelssohn-Saal in Düsseldorf
Violinkonzert D-Dur, op. 35, Violinkonzert, Konzert
 16.06.2019 11:00 Uhr - Staatsorchester Braunschweig
  Dir.: Srba Dinić, Violine: Nemanja Radulović, Chor des Staatstheaters Braunschweig, KonzertChor Braunschweig
Stadthalle Braunschweig | Stadthalle Braunschweig in Braunschweig
 17.06.2019 20:00 Uhr - Staatsorchester Braunschweig
  Dir.: Srba Dinić, Violine: Nemanja Radulović, Chor des Staatstheaters Braunschweig, KonzertChor Braunschweig
Stadthalle Braunschweig | Stadthalle Braunschweig in Braunschweig

weitere Konzerte:

12 mittelschwere Stücke, op. 40, Klavierwerk
12 Romanzen, op. 60, Lied, Vokalmusik
16 Kinderlieder, op. 54, Lied, Vokalmusik
18 Stücke, op. 72, Klavierwerk
2 Stücke, op. 1, Klavierwerk
2 Stücke: Capriccioso, op. 10 Nr. 1, Klavierwerk
2 Stücke: Humoresque, op. 10 Nr. 2, Klavierwerk
3 Stücke, op. 9, Klavierwerk
3 Stücke für Violine und Klavier, op. 42, Duo, Kammermusik
50 russische Volkslieder, 1869, Lied, Vokalmusik
6 Duette, op. 46, Duett, Vokalmusik
6 Lieder auf französischen Text, op. 65, Lied, Vokalmusik
6 Romanzen, op. 6, Lied, Vokalmusik
6 Romanzen auf deutschen Text, op. 73, Lied, Vokalmusik
6 Stücke, op. 19, Klavierwerk
6 Stücke über ein Thema, op. 21, Klavierwerk
7 Romanzen, op. 47, Lied, Vokalmusik
Abend, 1881, Chorwerk, Vokalmusik
Adagio für Bläseroktett, 1864, Adagio
Adagio für Bläserquartett, 1864, Adagio
Adagio molto für Streichquartett und Harfe, 1864, Adagio
Allegretto für Klaviersextett, 1864, Allegretto
Allegretto für Streichquartett, 1864, Allegretto
Allegretto für Streichtrio, 1864, Allegretto
Allegro c-Moll, 1864, Allegro
Allegro ma non tanto, 1864, Allegro
Allegro vivace für Streichquartett, 1864, Allegro
Allegro vivo, 1864, Allegro
An die Freude, 1865, Kantate, Vokalmusik
Andante cantabile für Violoncello und Streichorchester op. 11
Andante ma non troppo, Andante
Andante ma non troppo für Streichquartett, 1864, Andante
Andante molto für Streichquartett, 1864, Andante
Andante und Finale, op. 79, Andante
Auf den kommenden Schlaf, 1864, Chorwerk, Vokalmusik
Avei passionnée, Klavierwerk
Capriccio, op. 8, Klavierwerk
Capriccio Italien, op. 45, Capriccio
Chor zum 50. Jahrestag der Rechtsschule, 1887, Chorwerk, Vokalmusik
Dänische Ouvertüre, op. 15, Ouvertüre, Bühnenwerk
Das Gewitter, op. 76, Ouvertüre, Bühnenwerk
Das Lied der Lerche, op. 39 Nr. 22
Der Engel jauchzt, 1887, Chorwerk, Vokalmusik
Der Sturm, op. 18, Fantasie
Der Wojewode, op. 78, Ballade, Tanz
Die goldene Wolke schlief, 1887, Chorwerk, Vokalmusik
Die Jahreszeiten, op. 37a, Klavierwerk
Die Nacht, 1893, Lied, Vokalmusik
Die Nachtigall, 1889, Chorwerk, Vokalmusik
Dumka, op. 59, Klavierwerk
Elegie zu Ehren von I. W. Samarin, 1884, Elegie, Vokalmusik
Fatum, op. 77, symphonische Dichtung
Freiwillige Flotte, 1878, Marsch, Orchesterwerk
Glückselig ist, wer lächelt, 1887, Chorwerk, Vokalmusik
Große Sonate, op. 37, Klaviersonate, Sonate
Gruß an A. Rubinstein, 1889, Chorwerk, Vokalmusik
Hamlet, op. 67, Ouvertüre, Bühnenwerk
Hymnus zu Ehren der Heiligen Cyrill und Methodius, 1885, geistliches Werk
Ich wollt', meine Schmerzen ergössen sich, Lied, Vokalmusik
Impromptu, 1889, Klavierwerk
Impromptu-Caprice, 1884, Klavierwerk
Jewgeni Onegin, op. 24, Oper, Bühnenwerk
Jolanta, op. 69, Oper, Bühnenwerk
Juristenmarsch, 1885, Marsch, Orchesterwerk
Kantate zum 50-jährigen Jubiläum von O. A. Petrow, 1875, Kantate, Vokalmusik
Kantate zum Gedächtnis des 200-jährigen Geburtstages Zar Peter des Großen, 1872, Kantate, Vokalmusik
Kinderalbum, op. 39, Klavierwerk
Klavierkonzert Nr. 2, op. 44, Klavierkonzert, Konzert
Klavierkonzert Nr. 3, op. 75, Klavierkonzert, Konzert
Klaviersonate cis-Moll, op. 80, Klaviersonate, Sonate
Klaviertrio a-Moll (A la mèmoire d'un grand artiste), op. 50, Klaviertrio, Kammermusik
Konzertfantasie, op. 56, Fantasie
Konzertouvertüre, 1866, Ouvertüre, Bühnenwerk
Konzertstück D-Dur, 1864, Konzertstück, Konzert
Krönungsmarsch, 1883, Marsch, Orchesterwerk
Lebedinoje Ozero, op. 20, Ballett, Bühnenwerk
Liturgie des Heiligen Johannes Chrysostomus, op. 41, geistliches Werk
Manfred, op. 58, Symphonie, Orchesterwerk
Masepa, 1883, Oper, Bühnenwerk
Mein Genius, mein Engel, mein Freund, Lied, Vokalmusik
Melancholische Serenade, op. 26, Serenade, Orchesterwerk
Militärmarsch, 1893, Marsch, Orchesterwerk
Moskwa, 1883, Kantate, Vokalmusik
Musik zum Schauspiel 'Der Barbier von Sevilla' von Beaumarchais, Bühnenmusik, Bühnenwerk
Musik zum Schauspiel 'Der falsche Dimitri und Wassili Schuiski' von Ostrowsky, 1867, Bühnenmusik, Bühnenwerk
Musik zum Schauspiel 'Der Wojewode' von Ostrowsky, Bühnenmusik, Bühnenwerk
Musik zum Schauspiel 'Hamlet', op. 67a, Bühnenmusik, Bühnenwerk
Musik zum Schauspiel 'Schneeflöckchen' von Ostrowsky, op. 12, Bühnenmusik, Bühnenwerk
Nachtvesper, op. 52, Chorwerk, Vokalmusik
Neun Kirchenchöre, 1885, geistliches Werk
Nicht der Kuckuck im feuchten Fichtenwald, 1891, Chorwerk, Vokalmusik
Nicht der Wind die Zweige rüttelt, 1893, Klavierwerk
Nicht lange mehr wandeln wir, Lied, Vokalmusik
Nimm mein Herz, Lied, Vokalmusik
Nocturne d-Moll
Ohne Zeit, 1891, Chorwerk, Vokalmusik
Opritschnik, 1872, Oper, Bühnenwerk
Orleanskaja Dewa, 1879, Oper, Bühnenwerk
Ouvertüre F-Dur, 1866, Ouvertüre, Bühnenwerk
Ouvertüre solennelle 1812, op. 49, Ouvertüre, Bühnenwerk
Pezzo capriccioso, op. 62, Capriccio
Pikowaja Dama, op. 68, Oper, Bühnenwerk
Polonaise aus Eugen Onegin
Rokkoko-Variationen
Romanze, op. 5, Klavierwerk
Schtschelkuntschik, op. 71, Ballett, Bühnenwerk
Sephiras Lied, Lied, Vokalmusik
Serenade zum Namenstag von N. G. Rubinstein, 1872, Serenade, Orchesterwerk
Slawischer Marsch, op. 31, Marsch, Orchesterwerk
So schnell vergessen, Lied, Vokalmusik
Souvenir d'un lieu cher für Violine und Orchester
Souvenir de Florence, op. 70, Streichsextett, Kammermusik
Souvenir de Hapsal, op. 2, Klavierwerk
Spjaschtschaja Krasawitza, op. 66, Ballett, Bühnenwerk
Streichquartett B-Dur, 1865, Streichquartett, Kammermusik
Streichquartett Nr. 3, op. 30, Streichquartett, Kammermusik
Suite aus dem Ballett 'Schwanensee', op. 20a, Suite
Suite Nr. 1, op. 43, Suite
Suite Nr. 2, op. 53, Suite
Suite Nr. 3, op. 55, Suite
Symphonie Nr. 1, op. 13, Symphonie, Orchesterwerk
Symphonie Nr. 2, op. 17, Symphonie, Orchesterwerk
Symphonie Nr. 3, op. 29, Symphonie, Orchesterwerk
Symphonie Nr. 6, op. 74, Symphonie, Orchesterwerk
Thema und Variationen, 1864, Variation
Trio für Violine, Violoncello und Klavier a-Moll op. 50 CS 93
Tscharodeika, 1887, Oper, Bühnenwerk
Tscherewitschki, op. 14, Oper, Bühnenwerk
Valse-Caprice, op. 4, Klavierwerk
Valse-Scherzo, op. 7, Klavierwerk
Walzer-Scherzo, 1889, Klavierwerk
Warum der Freuden Stimmen wehren?, 1891, Chorwerk, Vokalmusik
Wojewoda, op. 3, Oper, Bühnenwerk

Lebenslauf

In einer Zeit, als die europäischen Künstler in aller Munde waren und deren Musik überall gespielt wurde, gelang es Tschaikowski, die nationalrussische Musik zu fördern und bekannt zu machen.
Pjotr Iljitsch Tschaikowski wurde am 25. April 1840 in Wotkinsk, heute Udmurtien, als Sohn eines Bergbauarbeiters geboren. Obwohl die Musikalität der Familie nicht ausgeprägt war, erhielt Tschaikowski auf eigenen Wunsch hin bereits mit 4 Jahren Klavierunterricht. Da zunächst jedoch keine besondere Begabung zu sehen war, besuchte Tschaikowski von 1850 bis 1859 die Rechtsschule in Sankt Petersburg und war anschließend im Justiz- oder Finanzministerium als Sekretär tätig. Während des Studiums ließ ihn die Musik nie los und so kündigte er 1863 den Staatsdienst und trat in das Petersburger Konservatorium unter der Leitung von Anton Rubinstein ein. Dort lernte er Komposition und Intrumentation. Das erste veröffentlichte Werk, eine italienische Kanzonette, stammt aus dieser Zeit. 1866 ging Tschaikowski als Lehrer für Musiktheorie an das neu eröffnete Konservatorium in Moskau. Diese Stelle hatte Tschaikowski 11 Jahre inne. Hier entstanden auch die ersten erfolgreichen Kompositionen, wie die Ouvertüre zu "Romeo und Julia". Seine Werke fanden nicht auf Anhieb Anklang, was Tschaikowski in eine neurotische und depressive Grundstimmung brachte; die Geheimhaltung seiner Homosexualität fiel ihm sehr schwer und so kam es, dass er zeit seines Lebens unzufrieden und melancholisch wurde. Besonders die ersten Opern wie "Der Opritschnik" 1874, fielen beim Publikum durch. 1874 komponierte Tschaikowski aber auch eine seiner bedeutendsten Werke: das 1. Klavierkonzert in b-Moll. Uraufgeführt wurde dieses Konzert unter tosendem Beifall 1875 in Boston unter Bülow.
In dieser Zeit entstanden auch die Musik zu "Schneewittchen" und das Ballett "Schwanensee". Aber auch hiermit blieb der Erfolg aus. Seit 1872 war Tschaikowski auch als Musikkritiker tätig und bereiste viele Städte Europas, u.a. Bayreuth. Der Ring rief äußerstes Missfallen bei ihm hervor; diese Reise zeigte ihm jedoch, dass er sich bereits außerhalb Russlands einen Namen gemacht hatte. 1877 traf Tschaikowski Nadeschda von Meck, eine reiche Kunstmäzenin, die ihn seither finanziell und tatkräftig unterstütze. Trotz seiner sexuellen Ausrichtung heiratete er 1877 Antonia Miljukowa; die Beziehung zerbrach nach 3 Monaten. In dieser Zeit gab es unbestätigte Berichte von Selbstmordversuchen, die belegen, wie unglücklich Tschaikowski in dieser Situation war. Danach war Tschaikowski durchgängig unterwegs, er hielt sich entweder auf den Gütern befreundeter Gönner auf, war in Russland und Westeuropa als Dirigent eigener Stücke unterwegs; 1891 dirigierte er in New York, Baltimore und Philadelphia. Während der rastlosen Jahre entstanden zahlreiche Werke, so das 2. Klavierkonzert G-Dur op. 44, die Konzert-Fantasie für Klavier und Orchester, die Oper "Mazeppa" und die Manfred-Sinfonie. Tschaikowskis bekannteste Oper "Eugen Onegin" wurde 1879 im Moskauer Maly-Theater uraufgeführt.
Ab 1888 entstanden die 5. Sinfonie e-Moll, das Ballett "Dornröschen", die Ouvertüre Hamlet, die Oper "Pique Dame" und das Ballett "Der Nussknacker".
Aus ungeklärten Ursachen starb Tschaikowski am 25. Oktober 1893 in St. Petersburg; die physische Ursache war angeblich die Cholera, es wird aber auch wegen der psychischen Probleme immer wieder über einen angeblichen Selbstmord spekuliert. Bis heute ist die Todesursache nicht geklärt. Wenige Tage vor seinem Tod dirigierte Tschaikowski noch seine 6. Sinfonie in h-moll.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

KULTURpur empfehlen