© shefkate / Fotolia
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Museumsausstellungen

alle Museumsausstellungen
Museum für Hamburgische Geschichte
Museum für Hamburgische Geschichte

Die Neue Heimat (1950-1982) - Eine sozialdemokratische Utopie und ihre Bauten

Museum für Hamburgische Geschichte
Hamburg | 27.06.2019-06.10.2019
Die „Neue Heimat” war der größte und bedeutendste nichtstaatliche Wohnungsbaukonzern im Europa der Nachkriegszeit. Nach dem Motto »Wir machen alles« wurden auch Universitäten, Kongresszentren, Großkliniken gebaut. Damit prägte der Konzern das Gesicht der Bundesrepublik städtebaulich und architektonisch nachhaltig: Er war Ausdruck und Spiegelbild der bundesdeutschen Sozialgeschichte. In einem Zeitraum von über dreißig Jahren hat das Gewerkschaftsunternehmen mit Hauptsitz in Hamburg mehr als 400.000 Wohnungen und darüber hinaus seit den sechziger Jahren auch zahlreiche Kommunal- und Gewerbebauten in Deutschland geplant und ausgeführt – die Mehrzahl davon steht noch heute. Die „Neue Heimat“ war ein Hoffnungsträger für die Teilhabe am Wirtschaftswunder. Der skandalträchtige Zusammenbruch des Unternehmens Anfang der achtziger Jahre wirkte wie ein Schock auf die westdeutsche Bevölkerung und markierte das Ende einer Epoche. Der zeitliche Abstand von über einer Generation bietet die Chance für eine kritische Untersuchung: Was ist aus den sozialdemokratischen Visionen eines bis heute angestrebten „Wohnen für Alle“ geworden? Vor dem Hintergrund der aktuellen Wohnungskrise und der geforderten Nachverdichtung in vielen Großstädten erhalten die Siedlungs- und Wohnkonzepte der „Neuen Heimat" wieder neue Bedeutung. Erstmals werden in einer Ausstellung die Bauten der „Neuen Heimat“ an herausragenden Beispielen – darunter zahlreiche aus Hamburg - analysiert und mit historischen Foto- und Filmaufnahmen, Planmaterialien und Modellen dokumentiert. Die Ausstellung lenkt die Perspektive auf die Protagonisten der „Neuen Heimat", einschließlich der rund 700 Architekten und Stadtplaner, und deren Einfluss auf die Entwicklungen im Wohnungs- und Städtebau....
weiter
weiter
Kölnisches Stadtmuseum im Zeughaus, Foto: Rheinisches Bildarchiv
Kölnisches Stadtmuseum im Zeughaus, Foto: Rheinisches Bildarchiv

Köln am Rhein: Von Zeit zu Zeit

Kölnisches Stadtmuseum im Zeughaus
Köln | 24.08.2019-15.12.2019
1947 dokumentierte der junge Fotograf Karl Hugo Schmölz (1917 – 1986) im Auftrag der Stadt das zerstörte Köln der Nachkriegszeit. Bei seinen Aufnahmen orientierte er sich an den Köln-Aufnahmen seines bekannten Vaters Hugo Schmölz (1879 – 1938) aus den 1920er- und 1930er-Jahren – und fotografierte die Plätze, Gebäude und Straßen vom exakt gleichen Standpunkt aus! 1994 präsentierte das Kölnische Stadtmuseum diese bemerkenswerten Stadtansichten in einer vielbeachteten Ausstellung und kontrastierte sie mit neuen Fotografien, aufgenommen aus wieder demselben Blickwinkel. Jetzt ist es Zeit, dieses Triptychen durch Aufnahmen aus dem Jahr 2018 zu einem Quartett zu erweitern. Das eindrucksvolle Gegenüber des unzerstörten, des kriegsbeschädigten und des modernen Köln ermöglicht einen besonderen Blick auf eine Stadt im permanenten Wandel!...
weiter
weiter
Deutsches Historisches Museum
Deutsches Historisches Museum

Historische Urteilskraft - Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert

Deutsches Historisches Museum
Berlin | 27.03.2020-04.10.2020
Das 20. Jahrhundert sei ohne Hannah Arendt gar nicht zu verstehen, schrieb der israelische Schriftsteller Amos Elon. Zwei von Arendt maßgeblich geprägte Begriffe, der Totalitarismus und die Banalität des Bösen, bestimmen unsere Sichtweise auf das 20. Jahrhundert bis heute. Das liegt auch daran, dass Arendts Einsichten selten unwidersprochen blieben. Die Ausstellung „Historische Urteilskraft – Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert“ ermöglicht es, einem subjektiven Blick auf das 20. Jahrhundert zu folgen und ein Leben – und Werk – kennenzulernen, in dem sich die Geschichte des 20. Jahrhunderts spiegelt: Totalitarismus, die Lage von Flüchtlingen, die Ära Adenauer, der Eichmann-Prozess, die Rassentrennung in den USA, Zionismus, Kalter Krieg und atomare Bedrohung, Feminismus, Studentenbewegung. Zu all diesen Themen äußerte Arendt dezidierte Meinungen und Urteile, die noch heute voller Sprengkraft sind. Angesichts einer wachsenden Pluralisierung unserer Lebenswelten, einem beschleunigten Wertewandel und einem darauf reagierenden Bedürfnis nach populistischen Lösungen nimmt die Ausstellung die Ausbildung der Urteilskraft in den Blick....
weiter
weiter
Schirn_Presse_Frida_Kahlo_The_little_Deer_1946_photo_Nathan_ Keay__c_MCA_Chicago.jpg FANTASTISCHE FRAUEN. SURREALE WELTEN VON MERET OPPENHEIM BIS LOUISE BOURGEOIS, 13. FEBRUAR – 24. MAI 2020, Frida Kahlo, The little Deer, 1946, Oil on masonite, 22.5 x 30.3 cm, Private Collection, © Banco de México Diego Rivera Frida Kahlo Museum Trust / VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Photo: Nathan Keay, © MCA Chicago
Schirn_Presse_Frida_Kahlo_The_little_Deer_1946_photo_Nathan_ Keay__c_MCA_Chicago.jpg FANTASTISCHE FRAUEN. SURREALE WELTEN VON MERET OPPENHEIM BIS LOUISE BOURGEOIS, 13. FEBRUAR – 24. MAI 2020, Frida Kahlo, The little Deer, 1946, Oil on masonite, 22.5 x 30.3 cm, Private Collection, © Banco de México Diego Rivera Frida Kahlo Museum Trust / VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Photo: Nathan Keay, © MCA Chicago

Fantastische Frauen. Surreale Welten von Meret Oppenheim bis Louise Bourgois

Schirn Kunsthalle Frankfurt
Frankfurt/Main | 13.02.2020-24.05.2020
Göttin, Teufe­lin, Puppe, Fetisch, Kind­frau oder wunder­ba­res Traum­we­sen – die Frau war das zentrale Thema surrea­lis­ti­scher Männer­fan­ta­sien. Künst­le­rin­nen gelang es oftmals nur als Part­ne­rin oder Modell, in den Kreis rund um den Grün­der der Gruppe der Surrea­lis­ten André Breton einzu­drin­gen. Aller­dings zeigt sich bei genaue­rer Betrach­tung, dass die Betei­li­gung von Künst­le­rin­nen an der Bewe­gung wesent­lich größer war als allge­mein bekannt und darge­stellt. Die SCHIRN betont nun erst­mals in einer großen Themen­aus­stel­lung den weib­li­chen Beitrag zum Surrea­lis­mus. Was die Künst­le­rin­nen von ihren männ­li­chen Kolle­gen vor allem unter­schei­det, ist die Umkehr der Perspek­tive: Oft durch Befra­gung des eige­nen Spie­gel­bilds oder das Einneh­men unter­schied­li­cher Rollen sind sie auf der Suche nach einem neuen weib­li­chen Iden­ti­täts­mo­dell. Auch mit dem poli­ti­schen Zeit­ge­sche­hen, der Lite­ra­tur sowie außer­eu­ro­päi­schen Mythen und Reli­gio­nen setz­ten sich die Surrea­lis­tin­nen in ihren Werken ausein­an­der. Mit rund 260 beein­dru­cken­den Gemäl­den, Papier­ar­bei­ten, Skulp­tu­ren, Foto­gra­fien und Filmen von 30 inter­na­tio­na­len Künst­le­rin­nen bildet die Ausstel­lung ein viel­fäl­ti­ges stilis­ti­sches und inhalt­li­ches Spek­trum ab. Neben berühm­ten Frauen wie Louise Bour­geois, Frida Kahlo oder Meret Oppen­heim sind zahl­rei­che unbe­kannte, aufre­gende Persön­lich­kei­ten wie Alice Rahon oder Kay Sage aus mehr als drei Jahr­zehn­ten surrea­lis­ti­scher Kunst zu entde­cken....
weiter
weiter

Musicalübersicht

Musicalübersichtalle
Elvis  - das Musical (Foto: Ed Bonja)
Elvis - das Musical (Foto: Ed Bonja)

Elvis

Das Musical
Theater am Aegi Hannover- Theater für Niedersachsen
Hannover | nächster Termin 28.01.2020 20:00 Uhr
weiter
St. Petersburg Festival Ballett
St. Petersburg Festival Ballett

St. Petersburg Festival Ballett

Der Nussknacker
Prinzregententheater / Theaterakademie August Everding
München | nächster Termin 20.12.2019 19:30 Uhr
weiter
Reinhold Messner
Reinhold Messner

Reinhold Messner

ÜberLeben
Stadthalle Offenbach
Offenbach am Main | nächster Termin 01.12.2019 18:00 Uhr
weiter
Mamma Mia Musical
Mamma Mia Musical

Mamma Mia!

Theater des Westens
Berlin | nächster Termin 21.09.2019 19:30 Uhr
weiter

Comedyübersicht

Comedyübersichtalle
Frank Lüdecke (Foto: Marc Volk)
Frank Lüdecke (Foto: Marc Volk)

Frank Lüdecke

Über die Verhältnisse
Die Wühlmäuse am Theo
Berlin | nächster Termin 05.10.2019 16:00 Uhr
weiter
Backblech Karten
Backblech Karten

Backblech

Love Hurts
Theaterhaus Stuttgart
Stuttgart | nächster Termin 24.10.2019 20:15 Uhr
weiter
Ingo Oschmann, Foto: Nina Stiller
Ingo Oschmann, Foto: Nina Stiller

Ingo Oschmann

Zielsicher: Hand drauf!
Steinhof Duisburg
Duisburg | nächster Termin 06.10.2019 19:00 Uhr
weiter
Urban Priol (Foto: Axel Hess)
Urban Priol (Foto: Axel Hess)

Urban Priol

gesternheutemorgen
Parktheater Bensheim
Bensheim | nächster Termin 20.09.2019 20:00 Uhr
weiter

Konzertübersicht

Konzertübersichtalle
Night of the Proms
Night of the Proms

Night of the Proms

Tour 2019
SAP Arena
Mannheim | nächster Termin 29.11.2019 20:00 Uhr
weiter
Foto: Evaan Kheraj
Foto: Evaan Kheraj

Michael Bublé

Live 2019
TUI Arena
Hannover | nächster Termin 29.10.2019 20:00 Uhr
weiter
John Williams (Foto: Lukas Beck)
John Williams (Foto: Lukas Beck)

John Williams

The Music of John Williams Live 2017
Laeiszhalle - Musikhalle Hamburg
Hamburg | nächster Termin 07.01.2020 20:00 Uhr
weiter
Salut Salon (Foto: Frank Eidel)
Salut Salon (Foto: Frank Eidel)

Salut Salon

Liebe
STADEUM Kultur- und Tagungszentrum
Stade | nächster Termin 26.09.2019 19:45 Uhr
weiter

Premieren

Premierenalle
Foto: Theater Ulm
Foto: Theater Ulm

Fidelio

Theater Ulm

Ulm | nächster Termin
26.09.2019 20:00 Uhr
weiter

Oh yeah, Baby!

Theater Oberhausen

Oberhausen | nächster Termin
20.09.2019 10:00 Uhr
weiter
Foto: Carl Brunn
Foto: Carl Brunn

Nathan / Abraumhalde

Theater Aachen

Aachen | nächster Termin
20.09.2019 20:00 Uhr
weiter

Der Tatortreiniger

Berliner Kriminal Theater

Berlin | nächster Termin
25.09.2019 20:00 Uhr
weiter

Die aktuellen Blockbuster

ES: Kapitel 2

ES: Kapitel 2

Horrorfilm
USA 2019
FSK: ab 16 Jahre
NEU
im Kino
Downton Abbey

Downton Abbey

Drama, Historienfilm, Liebesfilm
Großbritannien 2019
FSK: ab 0 Jahre
NEU
im Kino
Angry Birds 2 - Der Film

Angry Birds 2 - Der Film

Animation, Abenteuer, Komödie
USA 2019
FSK: ab 0 Jahre
NEU
im Kino
Ad Astra - Zu den Sternen

Ad Astra - Zu den Sternen

Science-Fiction, Thriller
USA 2019
FSK: ab 12 Jahre
Gut gegen Nordwind

Gut gegen Nordwind

Drama, Liebesfilm
Deutschland 2019
FSK: ab 0 Jahre
NEU
im Kino
Rambo: Last Blood

Rambo: Last Blood

Action, Thriller
USA 2019
FSK: ab 18 Jahre
Der König der Löwen

Der König der Löwen

Abenteuer, Animation
USA 2019
FSK: ab 6 Jahre
A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando

A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando

Animation
USA 2018
FSK: ab 0 Jahre
Once Upon a Time... in Hollywood

Once Upon a Time... in Hollywood

Drama, Komödie
USA 2019
FSK: ab 16 Jahre
Good Boys

Good Boys

Komödie
USA 2019
FSK: ab 12 Jahre
Playmobil - Der Film

Playmobil - Der Film

Animation
Frankreich 2018
FSK: ab 0 Jahre
Mein Lotta-Leben - Alles Bingo mit Flamingo

Mein Lotta-Leben - Alles Bingo mit Flamingo

Kinder-/Jugendfilm, Komödie
Deutschland 2019
FSK: ab 0 Jahre
Angel Has Fallen

Angel Has Fallen

Action
USA 2019
FSK: ab 16 Jahre
NEU
im Kino
Systemsprenger

Systemsprenger

Drama
Deutschland 2019
FSK: ab 12 Jahre
Fast & Furious: Hobbs & Shaw

Fast & Furious: Hobbs & Shaw

Action
USA 2019
FSK: ab 12 Jahre
Pets 2

Pets 2

Animation, Kinder-/Jugendfilm
USA 2018
FSK: ab 0 Jahre

KULTURpur empfehlen