© shefkate / Fotolia
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Museumsausstellungen

alle Museumsausstellungen
Erik Kessels in der Grafischen Sammlung des MAKK © Silviu Guiman
Erik Kessels in der Grafischen Sammlung des MAKK © Silviu Guiman

Erik Kessels. Archive Land (im Rahmen von Artist meets Archive)

Museum für Angewandte Kunst Köln
Köln | 04.05.2019-02.06.2019
Mit der Ausstellung Archive Land öffnet der niederländische Künstler Erik Kessels die bis dato unveröffentlichte Vorlagensammlung des MAKK. Als eine Art enzyklopädisches Bildarchiv diente sie als Leitfaden der künstlerischen Gestaltungen für die Bildenden und Angewandten Künste. Als überdimensionale Spielkarten wird Kessels die (foto)-grafischen Platten als Ruinen zu einer begehbaren Rauminstallation verbauen und eine temporäre "Ausgrabungsstätte" schaffen. Eine Klanginstallation des britischen Künstlers Robin Rimbaud alias SCANNER übersetzt das Archiv in Klang. Die Vorlagensammlung wurde mit der Gründung des Kölner Kunstgewerbemuseums, der Vorgängerinstitution des MAKK, 1888 aufgebaut. Diese Sammlung umfasst ca. 25.000 Abbildungen vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert, d.h. Fotografien, Drucke oder Ausschnitte aus Publikationen von primär kunsthandwerklichen Objekten aller Gattungen, aber auch von historischen Gebäuden, Stadtansichten, Landschaften, Innenräumen, Expeditionen, botanischen Motiven oder Tierdarstellungen. Aus überdimensionalen Spielkarten wird Erik Kessels nun Collagen der Vorlagen als Ruinen zu einer begehbaren Rauminstallation verbauen. Diese rudimentären Bauten sind ebenso wie ein Archiv oftmals ein Relikt aus früheren Zeiten. Das freie Wandern und Assoziieren in und mit den Motiven aus dem Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert, lädt die Besucher zu einer eigenen neuen Wahrnehmung dieser sonst verborgenen Bilderwelt ein. Erik Kessels erschafft eine temporäre Ausgrabungsstätte originärer Bildmotive und verwandelt diese in einer zeitgenössischen und verspielten Präsentation in ein anregendes Umfeld für unsere Sehgewohnheiten. Biografie: Erik Kessels (*1966 in Roermond, Niederlande) lebt und arbeitet in Amsterdam. Als Creative Director leitet er die Werbeagentur KesselsKramer in Amsterdam, welche er zusammen mit Johan Kramer 1995 als „legendäre und unorthodoxe“ Kommunikationsagentur gründete. Seit 2000 ist er außerdem Herausgeber des Fotografie-Magazins „Useful Photograpy“ und hat über 60 Bücher herausgegeben, wie beispielsweise "Missing Links" (1999), "The Instant Men" (2000), "In almost every picture" (2001-2013) und "Wonder" (2006). Kessels fotografiert nicht selbst sondern setzt sich humorvoll, klug und pointiert als Sammler und Kurator mit vorhandenen Fotografien und Found Footage auseinander. Sein künstlerisches Interesse gilt dabei insbesondere der Unvollkommenheit und dem Missgeschick von gefundenen Amateur-Fotografien aus Familienalben, Archiven und dem Internet. Er spürt unsichtbare und unentdeckte Muster in den zahllosen Fotomappen der meist privaten Bildarchive auf und betreibt damit eine Art visuelle Archäologie. Durch seine Auswahl und Aufbereitung werden die Fotografien aus ihren Kontexten gelöst und in neue Zusammenhänge gestellt. Es ist vielmehr die Suche nach der Geschichte hinter den Fotografien als die Beschäftigung mit dem tatsächlichen Bild, die Kessels interessiert....
weiter
weiter
NS-Dokumentationszentrum Köln, Foto: Jürgen-Seidel
NS-Dokumentationszentrum Köln, Foto: Jürgen-Seidel

Neues Bauen im Rheinland und in Palästina – Erez Israel: Josef Rings und Erich Mendelsohn

NS-Dokumentationszentrum Köln
Köln | 17.05.2019-14.07.2019
Seit die UNESCO im Jahre 2003 die Weiße Stadt von Tel Aviv als Weltkulturerbe anerkannt hat, steigen das Interesse und das Bewusstsein für das moderne Bauen der 1930er und 1940er Jahre in Israel ständig an. Der Ausdruck „Bauhaus-Architektur“ wird in Israel oft synonym für den Internationalen Stil oder Modernismus verwendet. Tatsächlich haben von den vielen Architekten, welche in dieser Zeit im Land tätig waren sechs ihre Ausbildung am Bauhaus gemacht....
weiter
weiter

Evelyn Hofer - Begegnungen mit der Kamera. Eine Werkschau

Museum Kurhaus Kleve - Ewald Mataré-Sammlung
Kleve | 24.02.2019-23.06.2019
Im Museum Kurhaus Kleve wird eine umfassende Werkschau der deutsch-amerikanischen Fotografin Evelyn Hofer (1922-2009) präsentiert, die von einem Kritiker der New York Times als „berühmteste unbekannte Fotografin Amerikas“ bezeichnet wurde. Mit annähernd 200 Arbeiten, die ihre wichtigen Motivgruppen wie die Städteporträts von New York, Washington und Dublin, berührende Künstlerporträts, erlesene Interieurs bis hin zu den existentiell verdichteten Stillleben des Spätwerks umfasst, wird im Museum Kurhaus Kleve ein umfassender Einblick in dieses faszinierende und zum Teil noch neu zu entdeckende Werk ermöglicht. Begleitet wird die Ausstellung, die in Kooperation mit der „Galerie m Bochum“ und dem „Estate Evelyn Hofer“ entstand und danach noch im Museum Moderner Kunst Passau und in der Fotostiftung Schweiz, Winterthur, zu sehen sein wird, von einer Publikation des renommierten Steidl Verlags. Im fotografischen Werk von Evelyn Hofer ist neben der technischen Perfektion vor allem die Intensität hervorzuheben, mit der sie Menschen, Städten und Innenräumen begegnet und sie auf das Wesenhafte hin verdichtet. Bereits bei den urbanen Szenerien New Yorks in den 1960er Jahren meidet sie jegliche (touristische) Schnappschuss-Ästhetik und konzentriert sich auf sorgfältig ausgewählte Ausschnitte der Fassaden, der Blicke der Passanten, der sprechenden Botschaften der allgegenwärtigen Werbung. Es ist eine Art des Sehens, die an Zusammenhängen interessiert ist und soziologische Hintergründe ebenso sichtbar macht wie den vitalen Rhythmus dieser damals noch rauen, noch nicht im Hochglanz-Kommerz erstickten Stadt. Mit dieser auf Wahrhaftigkeit zielenden Haltung erschließt sie sich fortan all ihre Sujets, unabhängig davon, ob es sich um Auftragsarbeiten für große Magazine oder um freie Projekte handelt. Sie gewährt offene Einblicke in Ateliers und Wohnräume heute weltbekannter Künstler wie Andy Warhol, George Segal, Saul Steinberg oder Balthus, die von großer Nähe zu den Dargestellten zeugen und den Nachgeborenen singuläre Zugänge zu diesen produktiven Heroen eröffnet. Oder sie nimmt uns mit auf Recherche-Reise zu den Hinterlassenschaften der Schauspielerin Marlene Dietrich, die diese in einem eigens angemieteten Hangar lagerte und die uns wiederum eine reich instrumentierte Geschichte dieses glamourösen Lebens erzählen. Immer verbindet Evelyn Hofer in ihrem Werk die Faszination des Sujets mit der Meisterschaft einer konzentrierten Formauffassung, die sich in den klassisch anmutenden Schwarz-Weiß-Abzügen ebenso niederschlägt wie in den exzeptionellen Farbaufnahmen, deren Magie sonst zu dieser Zeit allenfalls noch William Eggleston erreicht....
weiter
weiter
Gauri Gill, Untitled ( 32 ) , from Acts of Appearance , 2015 – heute, Pigmentdruck, 41 x 61  cm; © die Künstlerin
Gauri Gill, Untitled ( 32 ) , from Acts of Appearance , 2015 – heute, Pigmentdruck, 41 x 61 cm; © die Künstlerin

MASKE - Kunst der Verwandlung

Kunstmuseum Bonn
Bonn | 30.05.2019-25.08.2019
Seit jeher und in allen Kulturen der Welt sind Menschen von Masken fasziniert. Aufgesetzt auf das Gesicht verwandelt die Maske ihre/n Träger*in in etwas Neues und fungiert zugleich als Schutz und Verbindung zwischen dem Individuum und der Außenwelt. Besonders in der bildenden Kunst der Moderne, in den Strömungen des Dada, Surrealismus und Expressionismus, war das Interesse an der Maske groß. Künstler*innen wie Hannah Höch, Sophie Taeuber-Arp, Meret Oppenheim oder Karl Schmidt-Rottluff griffen das Thema wiederholt auf. Nach der Kunst der Moderne ist es die Kunst unserer Gegenwart, die sich auffallend oft mit der Maske und ihren paradoxen Möglichkeiten des Zeigens und Verbergens, der Verschleierung und der (digitalen) Selbstoptimierung auseinandersetzt und auf diese Weise Themen von besonderer Wichtigkeit verhandelt, in einer Gesellschaft, die ohne Unterlass real und virtuell neue Gesichter hervorbringt. Das maskierte Individuum sowie der performative Akt des Tragens einer Maske in seinem gesellschaftlichen und politischen Kontext stehen im Fokus dieser Ausstellung internationaler Kunst der Moderne und der Gegenwart. Anhand hochkarätiger Leihgaben und teils eigens neu produzierter Werke vollzieht die Ausstellung auf über 850 Quadratmetern nach, wie Künstler*innen mit der Maske verknüpfte Eigenschaften und Fragestellungen in ihre Kunst überführen und transformieren. Mit Werken von u.a. Ed Atkins, Kader Attia, Claude Cahun, Eli Cortiñas, Theo Eshetu, Hannah Höch, Cindy Sherman, Wiebke Siem, Sophie Taeuber-Arp, Rosemarie Trockel, Meret Oppenheim und Lavinia Schulz....
weiter
weiter

Musicalübersicht

Musicalübersichtalle
Foto: Cavalluna
Foto: Cavalluna

Cavalluna

Welt der Fantasie
Chemnitz Arena
Chemnitz | nächster Termin 31.05.2019 19:30 Uhr
weiter
Amazing Shadows
Amazing Shadows

Amazing Shadows

Faszinierende Reise in das Reich der Schatten
Kleines Haus Delmenhorst
Delmenhorst | nächster Termin 11.02.2020 19:30 Uhr
weiter
Anastasia - Das Broadway Musical
Anastasia - Das Broadway Musical

Anastasia

Das Broadway Musical
Palladium Theater Stuttgart
Stuttgart | nächster Termin 22.05.2019 18:30 Uhr
weiter
Breakin Mozart (Foto: DPS-Photography)
Breakin Mozart (Foto: DPS-Photography)

Breakin Mozart

Klassik meets Breakdance
Staatstheater Nürnberg
Nürnberg | nächster Termin 05.06.2019 19:30 Uhr
weiter

Comedyübersicht

Comedyübersichtalle
Gernot Hassknecht (Foto: lostview - Marc Pettersson)
Gernot Hassknecht (Foto: lostview - Marc Pettersson)

Gernot Hassknecht

Jetzt wirds persönlich
Meerkabarett - Sylt Quelle event:halle
Sylt | nächster Termin 25.07.2019 20:00 Uhr
weiter
Foto: Peter Vollmer
Foto: Peter Vollmer

Peter Vollmer

Er hat die Hosen an, Sie sagt ihm, welche!
thalhaus Wiesbaden
Wiesbaden | nächster Termin 23.05.2019 20:00 Uhr
weiter
Johann König, Foto: Boris Breuer
Johann König, Foto: Boris Breuer

Johann König

Jubel Trubel Heiserkeit
Die Wühlmäuse am Theo
Berlin | nächster Termin 18.09.2019 20:00 Uhr
weiter
Hans Werner Olm (Foto: Tonstark)
Hans Werner Olm (Foto: Tonstark)

Hans Werner Olm

Mach fertig
Eventhalle Westpark
Ingolstadt | nächster Termin 20.10.2019 20:00 Uhr
weiter

Konzertübersicht

Konzertübersichtalle
Foto: Sticky Fingers
Foto: Sticky Fingers

Sticky Fingers

Live 2018
KUBANA Live Club
Siegburg | nächster Termin 20.09.2019 21:00 Uhr
weiter
Udo Lindenberg, Foto: Tine Acke
Udo Lindenberg, Foto: Tine Acke

Udo Lindenberg

Live 2019
ÖVB-Arena Bremen
Bremen | nächster Termin 31.05.2019 20:00 Uhr
weiter
Kasalla (Foto: Benwolf)
Kasalla (Foto: Benwolf)

Kasalla

Rock n Roll un Ufftata Tour 2016
Capitol Hannover
Hannover | nächster Termin 22.05.2019 20:00 Uhr
weiter
Andrea Berg (Foto: Sandra Ludewig)
Andrea Berg (Foto: Sandra Ludewig)

Andrea Berg

Das Open Air 2019
Waldbühne Berlin
Berlin | nächster Termin 27.07.2019 20:00 Uhr
weiter

Premieren

Premierenalle
Foto: Olaf Struck
Foto: Olaf Struck

Junge Choreografen

Opernhaus Kiel - Theater Kiel

Kiel | nächster Termin
30.05.2019 01:00 Uhr
weiter
Foto: M. Korbel
Foto: M. Korbel

Pelléas und Mélisande

Städtische Bühnen Freiburg

Freiburg im Breisgau | nächster Termin
25.05.2019 19:30 Uhr
weiter
Saarländisches Staatstheater Saarbrücken, Foto: Josef Scherer
Saarländisches Staatstheater Saarbrücken, Foto: Josef Scherer

Tanzstück

Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

Saarbrücken | nächster Termin
30.05.2019 18:00 Uhr
weiter

Schuld und Sühne

Staatsschauspiel Dresden

Dresden | nächster Termin
31.05.2019 01:00 Uhr
weiter

Die aktuellen Blockbuster

NEU
im Kino
Aladdin 3D

Aladdin 3D

Abenteuer, Komödie, Musik, Märchenfilm
USA 2018
FSK: ab 6 Jahre
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu 3D

Pokémon Meisterdetektiv Pikachu 3D

Abenteuer, Action, Animation
USA 2019
FSK: ab 6 Jahre
Avengers: Endgame

Avengers: Endgame

Abenteuer, Action
USA 2019
FSK: ab 12 Jahre
NEU
im Kino
John Wick: Kapitel 3

John Wick: Kapitel 3

Action, Thriller
USA 2018
FSK: ab 18 Jahre
Glam Girls - Hinreißend verdorben

Glam Girls - Hinreißend verdorben

Komödie
USA 2019
FSK: ab 6 Jahre
Royal Corgi - Der Liebling der Queen

Royal Corgi - Der Liebling der Queen

Animation
Belgien 2018
FSK: ab 0 Jahre
Der Fall Collini

Der Fall Collini

Drama
Deutschland 2019
FSK: ab 12 Jahre
Monsieur Claude 2

Monsieur Claude 2

Komödie
Frankreich 2019
FSK: ab 0 Jahre
Willkommen im Wunder Park

Willkommen im Wunder Park

Animation, Abenteuer, Komödie
USA 2019
FSK: ab 0 Jahre
After Passion

After Passion

Drama, Thriller
USA 2019
FSK: ab 0 Jahre
The Silence

The Silence

Horrorfilm
USA 2018
FSK: ab 16 Jahre
Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

Biographie, Drama
USA 2018
FSK: ab 6 Jahre
NEU
im Kino
Edie - Für Träume ist es nie zu spät

Edie - Für Träume ist es nie zu spät

Drama
Großbritannien 2017
FSK: ab 0 Jahre
Greta

Greta

Thriller
USA 2018
FSK: ab 16 Jahre
Stan & Ollie

Stan & Ollie

Biographie, Drama, Komödie
Großbritannien 2018
FSK: ab 0 Jahre
Dumbo

Dumbo

Abenteuer
USA 2019
FSK: ab 6 Jahre

KULTURpur empfehlen