Thalia Theater Hamburg, Foto: Armin Smailovic
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Thalia Theater Hamburg

Bodo Wartke (Foto: N. Martensen)
Bodo Wartke (Foto: N. Martensen)

Alstertor 1
20095 Hamburg
Tel.: 040 328140
Homepage

Spielplan

Die Stunde da wir nichts voneinander wußten

Peter Handke
Alstertor
Inhalt

Zentrum der Handlung ist ein Platz mitten in Europa. Im hellen Licht erscheinen hier zahllose Passanten. Sie kommen und gehen - und hinterlassen ihre Spuren. Sie alle tragen Geschichten in sich, bringen unzählige Details in das Gesamtbild ein. Sie schreiben die Geschichte ihres Europas. Die Zeit vergeht, das Bild wandelt sich. Doch was sieht man dann? Der Zuschauer wird Zeuge dieser poetischen, absurd-komischen wie verstörenden europäischen Utopie. „Was du gesehen hast, verrat es nicht; bleib in dem Bild“, stellt Peter Handke seinem Text vorweg, der gänzlich ohne Dialoge auskommt. Die estnischen Regisseure Tiit Ojasoo und Ene-Liis Semper haben 2004 in Tallinn das Theater „NO 99“ gegründet. Große politisch-theatrale Aktionen sowie die konkrete Auseinandersetzung mit der jüngeren Geschichte ihres Landes prägen ihre Arbeiten, die bald auch über die Landesgrenzen hinaus wahrgenommen wurden. Zahlreiche Einladungen zu bedeutenden internationalen Festivals folgten. Seit ihrem Gastspiel während der Lessingtage 2011 verbindet sie eine enge Arbeitsbeziehung mit dem Thalia Theater. Mit „Fuck your ego!“ und „Hanumans Reise nach Lolland“ haben Tiit Ojasoo und Ene-Liis Semper sich bisher im Thalia in der Gaußstraße angriffslustig und virtuos mit gesellschaftlichen Phänomenen beschäftigt. Die Arbeit an Handkes Text ist die konsequente Fortführung ihrer Auseinandersetzung. „Die Stunde da wir nichts voneinander wußten“ ist nach „Immer noch Sturm“ ein weiteres Stück von Peter Handke am Thalia Theater, der gerade mit dem renommierten Ibsen-Award ausgezeichnet wurde.

KULTURpur empfehlen