Anzeige: IDEAL Versicherung

IDEALversicherungIDEALversicherung
Stadttheater Fürth, Foto: Thomas Langer
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung

Stadttheater Fürth

Stadttheater Fürth, Foto: Thomas Langer
Stadttheater Fürth, Foto: Thomas Langer
Rock the Ballet Show Karten (Foto: Emmanuel Donny)
Rock the Ballet Show Karten (Foto: Emmanuel Donny)

Königstr. 116
90762 Fürth
Tel.: 0911 974 24 00
Homepage

Spielplan

Moderne Zeiten

Jean Renshaw

Stadttheater Fürth
Inhalt


"Moderne Zeiten" ist ein weltberühmter Film von Charlie Chaplin, der die Industrialisierung und die daraus resultierende Weltwirtschaftskrise von 1929 thematisiert. Aktueller könnte der Stoff in der neuen Finanzmarktkrise kaum sein, den jetzt Jean Renshaw als Grundlage für ihre neue Choreografie am Stadttheater Fürth nutzt. Die Parallelität der Zeiten liegt nah. Wir leiden an den Auswirkungen unserer postindustriellen, globalisierten Welt, ebenso wie Chaplins charmanter Vagabund an seiner industriellen Welt und den immer größer werdenden Maschinen und Fabriken.

In "Moderne Zeiten" droht der Mensch, von der Maschine verschluckt zu werden. Heute wird der Mensch selbst zur Maschine gemacht. Er muss schneller, intelligenter, fleißiger und flexibler werden. Um erfolgreich im Beruf zu sein, rasen wir von einem Flughafen zum nächsten, essen notdürftig zwischendurch und verzichten im Namen der "Selbstverwirklichung" auf unser Privatleben. Im Film "Moderne Zeiten" ist die wacklige Bretterhütte vom kleinen Mädchen und dem Vagabunden rührend und fast postkartenartig in ihrer Verletzlichkeit. Es ist eine Metapher für das, was wir vermissen und was uns schließlich, wenn wir uns nicht wehren, in Zukunft verweigert wird: der Ort, an dem Kultur, Familie und Menschlichkeit zusammenfinden.

Für das Stadttheater Fürth hat die Choreografin und Regisseurin Jean Renshaw mit "Wish you were here", "Das Lächeln einer Sommernacht", "Könige", "Die letzten fünf Jahre", "Des Kaisers neue Kleider" und "Love me Gershwin" bereits zahlreiche Produktionen erfolgreich in Szene gesetzt.

KULTURpur empfehlen