Schaubühne am Lehniner Platz (Foto:Gianmarco Bresadola)
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Schaubühne am Lehniner Platz

Foto: Torsten Elger
Foto: Torsten Elger

Kurfürstendamm 153
10709 Berlin
Tel.: 030 89 00 23
Homepage

Kurzbeschreibung

1962 wurde die Schaubühne mit dem Namen „Schaubühne am Halleschen Ufer“ als privates Theater mit einem politisch und sozial engagiertem Spielplan von vier Studenten gegründet. Wegen des schnell wachsenden Erfolges zog die Schaubühne aus technisch und räumlich unzureichenden Bedingungen 1981 aus ihrem Haus am Halleschen Ufer (im heutigen HAU 2) in den Mendelsohnbau am Lehniner Platz. Namhafte Regisseure und Schauspieler des deutschsprachigen Theaters, unter anderem Peter Stein, Klaus Michael Grüber, Luc Bondy, Robert Wilson, Andrea Breth, Bruno Ganz, Edith Clever, Jutta Lampe, haben das Haus zu Weltruhm geführt. Das Haus entwickelte sich zu einem der wichtigsten Orte der internationalen Schauspiel- und Tanz-Avantgarde. Als das letzte große Sprechtheater im Westen Berlins, nach Schließung der Freien Volksbühne und des Schillertheaters, steht die Schaubühne heute – seit 2009 unter der Künstlerischen Leitung von Thomas Ostermeier – für ein experimentelles und zeitgenössisches, die Texte vergangener Jahrhunderte einbeziehendes Autoren- und Repertoiretheater. Die folgende Spielzeit wird mit Premieren wie "Der Menschenfeind" von Molière und "Fräulein Julie", frei nach August Strindberg, eingeleitet. Ein weiteres Highlight ist die Berlinpremiere von "Othello" von William Shakespeare in der Inszenierung von Thomas Ostermeier.

KULTURpur empfehlen