Fritz-Rémond-Theater im Zoo Frankfurt
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Fritz-Rémond-Theater im Zoo Frankfurt

Fritz-Rémond-Theater im Zoo Frankfurt
Fritz-Rémond-Theater im Zoo Frankfurt

Alfred-Brehm-Platz 16
60316 Frankfurt/Main
Tel.: 069 43 51 66
Homepage

Spielplan

Kurzbeschreibung

Eine gute Adresse für gleich zwei bemerkenswerte Institutionen in dieser Stadt: Zoologischer Garten und Fritz Rémond Theater. Es ist eines der letzten deutschen Privattheater, es ist das einzige auf diesem Globus, das seine bedeutenden Bretter innerhalb eines Zoos zimmern ließ. Fritz Rémond wurde 1902 in Köln geboren und arbeitete er als Regisseur und Spielleiter in Prag. Nach dem Krieg zog er mit Schauspielkollegen und einer Wanderbühne durchs Land, um den Menschen zu geben, was es zu dieser Zeit beileibe nicht mehr gab: Das Lachen.
Die Wanderbühnen erreichte auch Frankfurt am Main; so entstand der mutige Versuch, den 1858 gegründeten Zoo von den Trümmern des Krieges zu befreien und ihn zu neuem Leben zu erwecken. Bereits 1947 öffnete sich zum ersten Mal der Vorhang im Zoo-Theater; der Beginn eines sehr erfolgreichen Theaters. Nach dem Tod 1976 übernahm Remonds Sohn, Egon Baumgarten, die Geschäfte. 1995 war das Theater hoch verschuldet und Professor Claus Helmer, Direktor der Frankfurter "Komödie" übernahm das Haus samt seiner Schuldenlast. Er rettete das schwer verschuldete Unternehmen und steuerte mit ihm eine neue positive Entwicklung an. Bereits nach einem Jahr war ein erheblicher Teil der Schuldenlast abgetragen. Vom "Geist Fritz Rémonds" will Claus Helmer sich auch künftig beseelen und stärken lassen. So sollen sich im Fritz Rémond Theater Heiteres und Ernstes, Klassisches und Zeitgenössisches, Erhabenes und Leichtes, Unterhaltung und Nachdenklichkeit die Hand reichen. Denn: "Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen".

KULTURpur empfehlen