© andreas130 / www.fotolia.de
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Städtische Galerie Albstadt


Kirchengraben 11
72422 Albstadt
Tel.: 07431 160 1491
Homepage

Öffnungszeiten:

Di-Sa 14.00-17.00 Uhr
So, Fei 11.00-17.00 Uhr

Ausstellungsarchiv

NEULAND | NORDLAND: Reiseskizzen - Reiseerinnerungen
17.05.2015 - 04.10.2015
Von der Ostsee bis zum Mittelmeer, von Dänemark, Norwegen und Schweden bis nach Italien, Griechenland und Santiago de Compostela reicht der Reisekatalog. Künstlerinnen und Künstler übernehmen mit ihren Werken die ‚Reiseführung‘. Was entsteht während der Reise und was im Nachklang? Aus der Erinnerung und im erneuten schöpferischen Procedere erschlie... weiter
Sammeln wie gedruckt
08.03.2015 - 07.06.2015
Im Dezember 2014 hat das Sammlerpaar der Stadt Albstadt seine Graphiksammlung geschenkt, die sich als Dauerleihgabe bereits seit über 20 Jahren im Bestand der Galerie Albstadt befindet. Die Vielfalt der rund 4.500 Blätter umfassenden Sammlung ist vor allem einem vernetzt und offen denkenden Geist zu verdanken, der bei seiner Sammeltätigkeit häufig von Karlsruhe, wichtiges k&... weiter
Krieg zeichnen
06.12.2014 - 19.04.2015
Auf beiden Seiten der Front standen auch Künstler im Schützengraben. Das Zeichnen begleitete sie auf verschiedenste Weise im Kriegsalltag, teils offiziell als Kriegszeichner oder Tarnspezialisten, teils als persönliche Strategie, um in dem Grauen des Kriegsalltags ein Stück Menschenwürde zu bewahren. Die Ausstellung lenkt den Blick auch auf Künstler, die aus deutsc... weiter
Goya - Dix
09.09.2014 - 11.01.2015
Der Krieg ist eines der zentralen Bildthemen im Werk von Otto Dix (1891-1969). Das umfangreiche Konvolut mit Schützengraben-Zeichnungen aus dem Ersten Weltkrieg, mehrere farbglühende Gouachen und Dix’ berühmtes Kriegstagebuch zählen zum kostbarsten Kernbestand der Sammlung Walther Groz in der Galerie Albstadt, der aus historischem Anlass nach mehrjähriger Pause ne... weiter
junger kunstraum
15.09.2013 - 10.08.2014
Mit Farben erzählen Künstlerinnen und Künstler, auch ohne ‚konkret’ etwas darzustellen, spannende Geschichten: eine Entdeckungsreise ins Reich der Farben - nächtlich dunkel, laut und grell bis strahlend hell. weiter
Frühling im Südwesten - Jugendstil und Stilkunst um 1900
10.11.2013 - 04.05.2014
Zwar gilt der deutsche Südwesten nicht gerade als Zentrum des deutschen Jugendstils – denkt man hier eher doch an München, Darmstadt oder Berlin, den Erscheinungsorten der für die neue Stilkunst bedeutenden Zeitschriften "Jugend", "Deutsche Kunst und Dekoration" und "Pan". Und doch zeitigte der Südwesten – orientiert an den genannten... weiter
Matthias Bitzer im Dialog mit Otto Dix
13.10.2013 - 06.01.2014
In einer Installation innerhalb der Ausstellung „Otto Dix – Dirnen, Weiber und Madonnen“ setzt sich Matthias Bitzer (*1975 in Stuttgart) auf seine Weise mit dem Thema Porträt auseinander. Matthias Bitzer, der in Albstadt aufwuchs und das Gymnasium Ebingen besuchte, studierte 1998-2004 in Karlsruhe an der Akademie der Bildenden Künste bei Erwin Gross. 2004 durch ein G... weiter
Schlösser und Burgen ohne Zahl
14.04.2013 - 13.10.2013
Der Titel – ein Zitat aus Wilhelm Hauffs "Lichtenstein" – spiegelt den geschichtsträchtigen Blick der Romantik auf die Landschaft der Schwäbischen Alb mit ihren Burgen und Schlössern, die für uns heute fast selbstverständlich Teil der Landschaft geworden sind. Beginnend 1643 mit Matthäus Merians ‚Topographie Suebiae’ zeigt die Auss... weiter
Felix Hollenberg-Preis: Saskia Schultz
14.10.2012 - 10.03.2013
Saskia Schultz (*1978) wird im Jahr 2012 mit dem 8. Felix Hollenberg-Preis für Druckgraphik unter besonderer Berücksichtigung der Radierung ausgezeichnet. Die aus zwei Künstlern und zwei Kunsthistorikern bestehende Jury (Prof. Volker Lehnert, Witten/Stuttgart, Thomas Ruppel, Stuttgart, sowie Dr. Gisbert Porstmann, Dresden, und Beate Reutter M.A., Freiburg i.Br.) hat sich im Oktober 2011 unter d... weiter
Spiegelbilder - Lichtreflexe
18.03.2012 - 09.09.2012
Am 7. April 1862 - vor 150 Jahren - begann in Ebingen das Leben des Christian Adam Landenberger, der in den 1890er Jahren zu einem der führenden deutschen Freilichtmaler wurde. Sein Werk war zugleich eine Keimzelle der heutigen Städtischen Kunstsammlungen in der Galerie Albstadt. Die Ausstellung rückt in ihrem Hauptteil das Spiegelbild als malerisches Schlüsselmotiv ins Blickfeld, sowohl in P... weiter
Druckgraphik aus der Sammlung Hartmann
08.01.2012 - 04.03.2012
Gleich zu Beginn des Neuen Jahres jährt sich der Geburtstag von Gerhard Hartmann zum 80. Mal. Aus diesem Anlass widmet sich eine Ausstellung aus der Sammlung Hartmann der Tendenz vieler druckgraphisch arbeitenden Künstler zum großen Papierformat - entgegen der sonst oft mit Druckgraphik verbundenen Vorstellung gleichsam kammermusikalisch moderater Formate, angepasst an übliche Mappen- und Grap... weiter
Ekkehart Rautenstrauch: ZeichenRaumKlang
06.11.2011 - 12.02.2012
Nach seiner Jugend in Ebingen und dem Studium an der Kunstakademie Stuttgart (1962-1967) lebt Ekkehart Rautenstrauch (*1941 in Zwickau) seit inzwischen über 40 Jahren in Frankreich. 1972 zum Professor an der École des Beaux Arts ernannt, lehrte er seit 1982 an der École d'Architecture in Nantes. Mit dieser Ausstellung kehrt Rautenstrauch, dessen Werke in mehreren französischen Museen gezeigt ... weiter
Holzschnitte der Moderne aus 111 Jahren
13.03.2011 - 26.06.2011
Der Holzschnitt der Moderne aus 111 Jahren stehen im Frühjahr und Sommer 2011 im Blickpunkt der Galerie Albstadt. Seine Entwicklung ist in den reichen Beständen der Graphischen Sammlung des Hauses mustergültig nachzuvollziehen. Der Holzschnitt wurde gerade in Deutschland zu einem Markenzeichen expressionistischer Moderne. Insbesondere hat die Künstlergemeinschaft "Die Brücke" als eine der wic... weiter
Picasso: Zwischen Arena und Arkadien
10.10.2010 - 13.02.2011
Im Herbst 2010 zeigt die Galerie Albstadt "Picasso – Zwischen Arena und Arkadien". Pablo Picasso (1881 – 1973) hat sich während seines gesamten künstlerischen Schaffens mit dem Medium der Druckgraphik beschäftigt und hier ein über 2000 Arbeiten umfassendes Werk hinterlassen. Mit rund 160 druckgraphischen Werken und Plakaten des Künstlers aus dem Kunstmuseum Heidenheim führt die... weiter
Woldemar Winkler – Kostenlose Wunder
27.06.2010 - 19.09.2010
Woldemar Winkler (1902-2004) zählt zu den bedeutendsten Vertretern surrealistischer Kunst in Deutschland. In Mügeln bei Dresden geboren, fanden seine ersten künstlerischen Schritte in den 1920er Jahren in einem avantgardistischen Umfeld statt, geprägt von den Künstlern der Brücke und der Dresdner Sezession 1919. Allerdings entwickelte Winkler aus dieser Auseinandersetzung einen ganz eigene... weiter
Geheimnis, Faszination und Sinnlichkeit einer Drucktechnik
21.02.2010 - 06.06.2010
Das schönste Schwarz der Welt suchten und fanden viele Künstler bis in unsere Zeit in einer Tiefdrucktechnik, die 1643 in Mainz von dem adeligen Soldaten und Laienkünstler Ludwig von Siegen erfunden wurde. Als „Schwarze Kunst“ ging dieses innovative Druckverfahren zuerst in die Kunstgeschichte ein, später auch als ‚mezzotinto‘, ‚manière noire‘ oder ‚Schabkunst... weiter
Die Zukunft der Vergangenheit - Moderne Fotografie im 19. Jahrhundert
18.10.2009 - 07.02.2010
Wer alte Fotografie liebt, sollte nach Albstadt fahren. Dort werden rund 130 Werke des Stuttgarter Sammlers Rolf Mayer gezeigt. Die wertvollen Bestände von seltenen Fotografien des 19. Jahrhunderts werden 2009 erstmals einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Nach der ersten Station im Graphikmuseum Pablo Picasso Münster ist die Sammlung nur noch in Albstadt zu sehen, ehe sie in den Privatbes... weiter
Martina AltSchäfer und Ulf Cramer
05.07.2009 - 27.09.2009
Im Mittelpunkt der Sommerausstellung stehen mit Martina AltSchäfer (*1960) und Ulf Cramer (*1944) eine Künstlerin und ein Künstler, die beide die Zeichnung zu ihrem künstlerischen Medium gemacht haben. Nicht als vorbereitende Skizze, sondern als autonomes Kunstwerk beschränken sich beide bei weitem weder auf Kleinformatiges noch auf das Schwarz-Weiß des Bleistifts. Die Verbindung graphischer... weiter
Friedensreich Hundertwasser – Das Recht auf Träume
15.02.2009 - 14.06.2009
Friedensreich Hundertwasser (1928–2000) gilt als einer der bedeutendsten und bekanntesten Künstler des 20. Jahrhunderts. Was ihn so populär machte, war nicht nur seine künstlerische Leistung als Maler und Schöpfer originaler Druckgraphik, sondern auch seine umtriebige Persönlichkeit. Der Künstler war überzeugt davon, dass Kunst nicht nur eine Brücke zwischen Menschen, sondern auch zwi... weiter
Von der Nadel zur Flex
19.10.2008 - 25.01.2009
weiter
PAPIER!
06.07.2008 - 21.09.2008
PAPIER bildet die Grundlage der weit über 20.000 Werke im Besitz der Graphischen Sammlung der Galerie Albstadt. In dieser Ausstellung steht es als Medium, Material und Inspirationsquelle künstlerischer Arbeit im Mittelpunkt: vom Aquarellpapier bis zum Tiefdruckbütten, von der Collage bis zum Papierschnitt. Dabei erschließt sich eine faszinierende Bandbreite dieses heute scheinbar so alltäglic... weiter
Wa(h)re Lügen. Original und Fälschung im Dialog
17.02.2008 - 22.06.2008
Unter dem Titel „Wa(h)re Lügen – Original und Fälschung im Dialog“ zeigt die Städtische Galerie Albstadt in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Baden-Württemberg in Stuttgart und dem Graphikmuseum Pablo Picasso Münster spektakuläre Kunstfälschungen. Die präsentierten Werke stammen aus dem umfangreichen Archiv des LKA in Stuttgart. Gerade für ein auf Grafik spezialisie... weiter
TEXTBILD - Oliver Grajewski – Jürgen Palmtag
04.11.2007 - 20.01.2008
Comics mit ihrer Verbindung von Text und Bild sind seit mehr als 50 Jahren fester Bestandteil der Lesekultur. Die Kunstwelt betrachtete den Comic zunächst als Phänomen der Unterhaltungsindustrie, wurde jedoch durch hervorragende Comic-Zeichner und die Pop-Art der 1960er Jahren gründlich verstört: In England und den USA begann die bildende Kunst, die Massenmedien ästhetisch zu vereinnahmen. Co... weiter

KULTURpur empfehlen