© andreas130 / www.fotolia.de
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Museum für Vor- und Frühgeschichte Berlin im Neuen Museum

Die „Krone von Kertsch“. Das Diadem einer vornehmen Dame wurde in einem völkerwanderungszeitlichen Grab in Kertsch - dem antiken Pantikapaion - auf der Krim entdeckt. Spätes 4. / 1. Hälfte 5. Jahrhundert n. Chr. © Römisch-Germanisches Museum/Rheinisches Bildarchiv Köln
Die „Krone von Kertsch“. Das Diadem einer vornehmen Dame wurde in einem völkerwanderungszeitlichen Grab in Kertsch - dem antiken Pantikapaion - auf der Krim entdeckt. Spätes 4. / 1. Hälfte 5. Jahrhundert n. Chr. © Römisch-Germanisches Museum/Rheinisches Bildarchiv Köln

Bodestr. 1-3
10178 Berlin
Tel.: 030 266 424 242
Homepage

Öffnungszeiten:

tägl. 10.00-18.00 Uhr
Do bis 20.00 Uhr

Blick - Mira ! Das Fotoarchiv des Deutschen Archäologischen Instituts, Abteilung Madrid

08.02.2007 - 20.05.2007
Eine Ausstellung des Deutschen Archäologischen Instituts, Abteilung Madrid und des Museu Nacional Arqueològic Tarragona im Museum für Vor- und Frühgeschichte, Staatliche Museen zu Berlin, mit Unterstützung der Botschaft von Spanien Die dreisprachige Ausstellung präsentiert 88 ausgewählte Fotografien aus den Beständen des Fotoarchivs der Abteilung Madrid des Deutschen Archäologischen Instituts. Neben Fotos von Ausgrabungen werden auch Aufnahmen von Bau- und Geländedenkmälern und Objekte gezeigt. Der zeitliche Rahmen reicht dabei von der vor- und frühgeschichtlichen Epoche bis in die Islamische Zeit. Die ausgestellten Bilder sind eindrucksvolle Zeugnisse von den Tätigkeiten des Instituts und geben die persönlichen Eindrücke der Fotografen wieder. Es sind Dokumente aus 52 Jahren Geschichte der Archäologie in Spanien, Portugal und Marokko, dem Arbeitsgebiet der Abteilung. Die im Langhansbau des Schloss Charlottenburg präsentierte Ausstellung bildet den Auftakt zu einer Reihe von geplanten Kooperationen des Museums für Vor- und Frühgeschichte mit archäologischen Institutionen auf der Iberischen Halbinsel. Diese Ausstellung wurde bereits vom 28. April bis 20. August 2006 in Tarragona gezeigt.

KULTURpur empfehlen