© Elnur / www.fotolia.de
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Wiener Staatsoper


Opernring 2
1010 Wien
Tel.: 01 51444/7880
Homepage

Spielplan

Um die Ausbreitung des Corona Virus einzuschränken bleiben die Bühnen bis mindestens 30. Juni geschlossen.

Ariodante

Georg Friedrich Händel
Inhalt

Es ist ein mit Eifersucht und Intrigen, mit Kampf und Verrat angereichertes Werk: Ariodante, Händels erstes Werk für das damals brandneue Theatre Royal in Covent Garden. Der Komponist war zu dieser Zeit in London heftigen Konkurrenzkämpfen ausgesetzt, finanziell gebeutelt und angeschlagen. Doch bei einer Bäderkur fasste er neuen Mut und schrieb das – auf Ariosts Epos Orlando furioso basierende – Werk. Und ihm gelang eine abwechslungs- und farbenreiche Musik, darunter die intime Arie „Scherza infida“, die bis heute zu den besonderen Höhepunkten des Händelschen Schaffens zählt. An der Wiener Staatsoper ist Ariodante bisher nie erklungen – und ist neben Alcina nun das zweite Werk des Komponisten im Repertoire.

KULTURpur empfehlen