Staatstheater Nürnberg, Foto: Ludwig Olah
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Staatstheater Nürnberg

Foto: Marion Bührle
Foto: Marion Bührle
Salut Salon (Foto: Frank Eidel)
Salut Salon (Foto: Frank Eidel)

Richard Wagner Pl. 2-10
90443 Nürnberg
Tel.: 0911 231 3575
Homepage

Spielplan

Lohengrin

Richard Wagner
12.05.2019
17:00 Uhr
Opernhaus
Inhalt
Elsa steht unter schwerer Anklage: Sie soll ihren Bruder, den künftigen Herzog von Brabant, ermordet haben. Weil der Fall aus Indizien nicht zu klären ist, verfügt der deutsche König Heinrich der Vogler ein Gottesgericht. Gegen Elsa streitet Graf Friedrich von Telramund, aber wer kämpft für sie? Ein rätselhafter Ritter taucht auf. Er bietet sich an, Elsas Sache zu verteidigen und sie zu heiraten, allerdings unter einer Bedingung: Nie darf sie ihn danach fragen, wie er heißt und woher er kommt. Der Ritter besiegt Telramund. Elsa ist glücklich, überglücklich, trotzdem erstickt sie an der Frage, die sie nicht stellen darf. Kann man einen Menschen lieben, dessen Identität man nicht kennt? Gibt es eine Liebe ohne Vergangenheit? Einen Mann ohne Geschichte? Elsa kann die Frage nicht zurückhalten und legt dadurch ihr Glück in Trümmer.

„Lohengrin“ war und ist eine der beliebtesten Wagner-Opern. Das Stück ist ein Werk des Übergangs: Als letzte von Wagners Opern bekommt sie das Attribut „romantisch“. Ihre Musik und Form verweisen zurück auf Wagners Vorbilder – die Komponisten der deutschen Romantik und des italienischen Belcanto – und voraus auf die Musikdramen, in denen der Komponist seine ganz eigene Form des Musiktheaters findet. Auch die Geschichte von Elsa und Lohengrin ist die einer Zeitenwende: von den heidnischen Kulten zum Christentum, von der Barbarei zur Zivilisation, von der Stammesgesellschaft zur Zentralmacht. Elsa, die liebende Frau, wird zermalmt von Mächten, deren Bedeutung sie allenfalls ahnen kann.
 
Besetzung
Musikalische Leitung: Joana Mallwitz
Regie: David Hermann
Chorleitung: Tarmo Vaask

KULTURpur empfehlen