Nationaltheater Mannheim
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Nationaltheater Mannheim


Am Goetheplatz, Mozartstraße 9
68161 Mannheim
Tel.: 0621 1680 0
Homepage

Spielplan

Die Frau ohne Schatten

Richard Strauss
Nationaltheater Mannheim
Inhalt

Text von Hugo von Hofmannsthal



Nach Elektra und Der Rosenkavalier ist Die Frau ohne Schatten die dritte Zusammenarbeit von Hofmannsthal und Strauss. Es sollte eine Märchenoper werden, man dachte zunächst an Hauffs Kaltes Herz, aber davon blieb zuletzt nur „der innerste Kern“ übrig. Hofmannsthal wollte für Strauss eine „alte romantische Oper“ schreiben „und doch ein Ding, das nur heute entstehen konnte, real und symbolisch, fähig, die differenziertesten Menschen zu fesseln und auf die einfachsten zu wirken.“ Die neue Oper sollte sich zur Zauberflöte verhalten wie Der Rosenkavalier zu Figaros Hochzeit.


„Ein Zaubermärchen, worin zwei Männer und zwei Frauen einander gegenüberstehen.“ Vom Zaubermärchen stammt die Struktur der Suche: Die Kaiserin kann nicht Mutter werden, weil sie keinen Schatten wirft, und verlässt das Geisterreich, um im Reich der Menschen, im Hause des Färbers Barak den Schatten der Färberin im Tausch gegen „dauernde Jugendherrlichkeit“ zu erwerben. Auf dem Wege zur „vollkommenen“ Menschlichkeit sind eine Reihe von Prüfungen zu durchlaufen. „… das Menschliche fehlt: Dieses zu gewinnen, ist der Sinn des ganzen Stückes“. Die Oper entstand während des Ersten Weltkrieges und wurde am 10. Oktober 1919 an der Staatsoper in Wien uraufgeführt.  

KULTURpur empfehlen