Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater, Foto: Michael Petersohn (www.polarized.de)
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater

Foto: Michael Petersohn (www.polarized.de)
Foto: Michael Petersohn (www.polarized.de)

Bismarckstr. 110
1062 Berlin
Tel.: 030 88591188
Homepage

Kurzbeschreibung

Theater und Komödie am Kurfürstendamm wurden von Max Reinhardt gegründet und vom bekannten Theaterarchitekten Oskar Kaufmann entworfen. Die beiden Boulevardtheater haben eine über 80-jährige Geschichte. Martin Woelffer leitet die beiden Bühnen in dritter Generation. In den 70er Jahren wurden die Theater umbaut und in das Kudamm-Karree eingebettet. Ende 2005 kündigte der damalige Besitzer, die DB Real Estate, die Mietverträge der beiden Theater zum 31.12.2006. Im Juni 2006 verlängerte die DB Real Estate die Mietverträge für beide Theater bis zum 30. Juni 2007. Im Dezember 2006 verkaufte die DB Real Estate das Kudamm-Karree in einem Immobilienpaket von 60 Objekten an den Private-Equity-Fonds Fortress. Letzterer verlängerte Anfang April 2007 den Vertrag für das Theater am Kurfürstendamm bis zum 15. Januar 2008 und für die Komödie bis 30. Juni 2008. Im September 2007 veräußerte Fortress das Kudamm-Karree an die irische Ballymore Properties Ltd., einen der größten europäischen Projektentwickler in den Bereichen Hotel, Büro, Einzelhandel und Wohnen. Das Unternehmen ist neben Irland und Großbritannien in Tschechien, China, Russland und Ungarn aktiv. Das Kudamm-Karree ist das erste Objekt, das Ballymore in Deutschland erworben hat. Nach der amerikanischen Fortress ist jetzt die irische Ballymore Properties Hausherr. Die Theater haben keinen gültigen Mietvertrag, spielen und planen aber weiter. Es finden immer noch Verhandlungen über die Zukunft der Häuser statt. Auch der Staatssekretär für Kultur, André Schmitz, setzt sich für den Erhalt der Bühnen ein. Der Kulturausschuss lehnt mit den Stimmen der SPD und der PDS erneut ab, die Häuser unter Denkmalschutz zu stellen. Im Dezember 2008 teilen Martin Woelffer und Ballymore Properties auf einer Pressekonferenz mit, dass eine langfristige Perspektive für zumindest ein Theater gesichert ist. »Ganz im Stile und im Geist von Max Reinhard und Oskar Kaufmann« wird Ballymore im Rahmen einer Neugestaltung des Kudamm-Karrees ein Logentheater mit 650 Plätzen am traditionsreichen Theaterstandort Kurfürstendamm errichten. Die beiden historischen Theater sollen im Rahmen der Umbaumaßnahmen abgerissen werden. Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf muss zu den Plänen jedoch noch die Genehmigung erteilen. 2009 feiert die Komödie ihren 85. Geburtstag. Neben bekannten und beliebten Stücken wie »Männerhort« mit Bastian Pastewka, Jürgen Tonkel, Christoph Maria Herbst und Michael Kessler und »Fisch zu viert« mit Achim Wolff, Walfriede Schmitt, Judy Winter und Rita Feldmeier werden weitere Höhepunkte präsentiert statt. So »Highlights«, eine literarisch-musikalische Reise durch die 20er Jahre von und mit Robert Kreis und die Wiederaufnahme von Shakespeare‘s »Wie es Euch gefällt«, inszeniert von Katharina Thalbach. Außerdem haben viele Stücke mit bekannten Gesichtern Premiere: »Vier linke Hände« von Pierre Chesnot mit Herbert Herrmann und »Berlin Comedian Harmonists – Verrückte Zeiten«, in dem neben dem kleinen, grünen Kaktus und Veronika auch Songs von ABBA bis Michael Jackson zum Besten gegeben werden.

KULTURpur empfehlen