© monet / Fotolia
KULTURpur
Premiumpartner
IDEAL Versicherung

KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Galerie Eigen+Art Berlin

Stadtplan
Auguststr. 26
10117 Berlin
Tel.: 030 280 66 05
Homepage

Ausstellungsarchiv

Carsten Sievers: Stutzen
02.03.2017 - 15.04.2017
Traditionell geht es im Minimalismus um eine Evokation von Inhaltslosigkeit und Leere, um eine Entspannung des Blicks, um eine „totale Identität als Objekt“, wie es die amerikanische Kunsttheoretikerin Rosalind Krauss einmal ausdrückte. Ohne sich auf die Diskursrhetorik einzulassen, die heute mit der Auseinandersetzung mit dem minimalistischen Erbe einhergeht, schreib... weiter
Akos Birkas
19.01.2017 - 25.02.2017
weiter
close up
30.09.2016 - 29.10.2016
Mit der Ausstellung close up präsentiert die Galerie EIGEN + ART Berlin einen Einblick in das Schaffen ihrer Künstler, die sich in unterschiedlichster Weise – dokumentarisch, malerisch, konzeptionell, digital oder analog – mit dem breiten Spektrum der Fotografie auseinandersetzen. Durch die Mittel der Nahaufnahme, des Zooms oder Ausschnitts werden Themen wie Architektur, D... weiter
Rémy Markowitsch: Glückliche Zeiten
08.09.2016 - 08.10.2016
Im 13. Jahrhundert verfasste der chinesische Minister Jia Sidao das legendäre «Buch der Grillen», das vermutlich das erste entomologische Buch überhaupt ist; noch heute beziehen sich chinesische Grillenkampfliebhaber auf dieses Werk. Die Grille ist allerdings auch in Europa ein Tier mit sehr alter Verbindung zum Menschen. Der griechische Dichter Aesop, der wahrscheinlich i... weiter
Bosco Sodi: Cubes
07.07.2016 - 27.08.2016
Es beginnt mit einer simplen Idee: Massive Würfel aus Ton, einen halben Meter hoch. Bosco Sodis neue Skulpturen, zu hohen Säulen geschichtete Würfel aus gebranntem Ton, die vom 7. Juli bis 27. August in der Berliner Galerie EIGEN + ART zu sehen sind, können in dieser Dimension eigentlich gar nicht funktionieren. Beim Brennen müssten sie explodieren, zu groß ist di... weiter
Neo Rauch: Die Versenkung
04.06.2016 - 02.07.2016
Woran glauben wir – an die Möglichkeit eines Ganzen, noch immer, oder nur mehr ans Fragment? Ein großer Teil heutiger Kunst ist fragmentarisch gestimmt. Tanz der Teilchen. Neo Rauch tanzt da nicht mit. Wer sich auf sein Werk einlässt, tritt in einen Raum ein, der größer und ganzer sich dehnt als ein Projekt, eine Saison. Vielleicht ist es das, was manche bei die... weiter
Carsten Nicolai: reflektor distortion
21.04.2016 - 28.05.2016
Für die aktuelle Ausstellung reflektor distortion in der Galerie EIGEN + ART Berlin hat Carsten Nicolai eine raumbezogene Installation mit dem gleichnamigen Titel entwickelt. Carsten Nicolai setzt sich auch in diesem Werk mit dem Thema von Störungen, Zufälligkeiten und sich selbst organisierenden Strukturen auseinander. Wie schon in vorangegangenen Arbeiten, wie beispielsweise ... weiter
Tim Eitel: With the past, I have nothing to do
17.03.2016 - 16.04.2016
„Als ich in meiner frühen Jugend zum ersten Mal in Rom war", erzählt der Bildhauer Francesco da Sangallo, „erfuhr der Papst, dass einige wunderschöne Statuen in einem Weinberg nahe der Santa Maria Maggiore entdeckt worden waren. Er schickte einen seiner Beamten zu meinem Vater und ließ ausrichten, dieser solle sie sich ansehen. Da sich Michelangelo Buonarro... weiter
Kristina Schuldt: MOST
11.02.2016 - 12.03.2016
In der Ausstellung MOST sind neue Werke der in Leipzig lebenden und 1982 in Moskau geborenen Malerin Kristina Schuldt zu sehen. Zum ersten Mal ihre Arbeiten in einer Einzelausstellung in der Galerie EIGEN + ART Berlin präsentiert, nachdem sie 2014 in der Ausstellungsreihe Take Five zu sehen waren. Kristina Schuldt schöpft aus einem Repertoire an Formen und Stilen, das ihr übera... weiter
Lada Nakonechna: Die Musik bricht ab. Die Gäste sind verlegen. Pause.
14.01.2016 - 06.02.2016
Die ukrainische Künstlerin Lada Nakonechna arbeitet vor allem mit Zeichentechniken und nutzt den Bleistift, darüber hinaus arbeitet sie in den Bereichen Videokunst, Performance und Installation. In ihren Arbeiten setzt sie sich mit den sozialen Auswirkungen der politischen Transformation in Bereichen wie Erinnerung, Geschichte, Identität und Gesellschaft auseinander. Als eine K... weiter
Yehudit Sasportas: Vertical Swamp – Raw Material
10.11.2015 - 19.12.2015
In der aktuellen Ausstellung Vertical Swamp – Raw Material werden neue Werke von Yehudit Sasportas präsentiert, die nach ihrer Einzelausstellung Seven Winters (2013) im Israel Museum in Jerusalem entstanden sind. Neben drei großformatigen Tuschezeichnungen sind eine neue Videoarbeit und eine Installation Teil der Ausstellung. Seit langem geht es Yehudit Sasportas in ihrer k&u... weiter
offen
06.08.2015 - 05.09.2015
Vom 6. August bis zum 5. September 2015 ist die Galerie „offen": Im Verlauf der Ausstellung treffen in sich verändernden Konstellationen Arbeiten von Künstlern, die schon lange im Programm der Galerie gezeigt werden auf die von Gastkünstlern und ganz junger Positionen, die bereits im EIGEN + ART Lab gezeigt wurden. Die Galerie EIGEN + ART arbeitet seit ihrer Entstehu... weiter
Mirjam Völker: Hinters Licht
08.07.2015 - 01.08.2015
Die Bilder von Mirjam Völker zeigen Hütten, die als hölzerne Relikte, verwachsen in ein Gewirr aus zahllosen Ästen und Zweigen ihre Schutzfunktion längst eingebüßt haben. Wenn Völker uns hinters Licht führt, geht es nicht allein um optische Täuschungen. Die Künstlerin zeigt uns die Welt hinter dem Licht, die Welt der Schatten. In dieser We... weiter
Ryan Mosley: The Mirror Never Reflects
28.05.2015 - 04.07.2015
„Es gibt zwei Sorten von Malern. Es gibt diejenigen, deren Arbeit im Wesentlichen im Voraus überdacht wird und die sich, schon bevor sie beginnen, über die Reise im Klaren zu sein scheinen, zu der sie aufbrechen. Und dann gibt es diejenigen, für die das Malen eine Art reißender Fluss ist, in den sie hineinspringen und in dem sie (wenn ihnen die Göttin des Glü... weiter
Martin Eder: Those Bloody Colours
01.05.2015 - 23.05.2015
Es gibt keine Geschichte, bis sie jemand aufschreibt, oder ein Bild von ihr macht. Wir glauben was wir sehen, speichern Erlebnisse als Bilder, und konstruieren unsere Erinnerungen aus bloßen Assoziationen, neu verknüpft vom Gehirn in jenem Moment, in dem ein äußerer Reiz oder Impuls es stimuliert. Um die Konstruktion von Geschichte und ihr unbewusstes Entstehen drehen ... weiter
Melora Kuhn: The house of her reflection
26.02.2015 - 18.04.2015
„Ein hölzerner Wagen geht in Flammen auf, eine Meute sehniger Hunde attackiert einen zähnefletschenden Wolf, Haie kreisen in der Gischt der See, Drohnen umkreisen eine graue Rauchsäule – und all das im heiter-gelassenen Ambiente gediegener Wohnzimmer, geschmackvoll ausgestattet und sorgfältig gemalt. In ihren Gemälden befasst sich Melora Kuhn mit der Spann... weiter
Uwe Kowski: treiben
15.01.2015 - 21.02.2015
Die Ausstellung treiben zeigt 19 neue Arbeiten von Uwe Kowski, die im Jahr 2014 entstanden sind. Uwe Kowskis Bilder sind Momentaufnahmen, gemalte Augenblicke, die auf etwas Gesehenes oder aber etwas, das man gesehen haben könnte, zurückgehen: ein aufgeschnapptes Detail, auf der Straße, unterwegs oder im Atelier. In seinen Bildern kann man beobachten, wie diese Gedanken sich fo... weiter
Christine Hill: Sliding Scale
30.10.2014 - 13.12.2014
Die Ausstellung Sliding Scale ist die neueste Präsentation einer fortlaufenden Serie von "Shop- und Transaktionsprojekten" der Künstlerin Christine Hill. Unter dem Format ihres etablierten Produktionslabel Volksboutique untersucht Christine Hill Konzepte von Werten in der Konsumkultur und schreibt ausrangierten Alltagsobjekten eine neue Bedeutung und Verwendung zu. Das The... weiter
David Schnell: (particolare)
04.09.2014 - 18.10.2014
„Die Flexibilität und Ungezwungenheit, mit der Schnell seit 15 Jahren identifizierbare und ,malerische' – von jeder erkennbaren Realität abweichende – Elemente benutzt und vereint, machen ihn in der Tat zu einem perfekten Vertreter einer Malerei ,ohne Hemmungen', der es gleichgültig ist, ob sie noch zu dieser oder jener Geschichte oder Tendenz gehör... weiter
Marc Desgrandchamps: Solitudes
12.06.2014 - 16.08.2014
„Desgrandchamps' Bilder sind wie Gleichungen aufgebaut. Sie zeigen das, was man in der Erinnerung, und nicht in der Wirklichkeit, sehen könnte. Der Realismus ist lediglich vorgetäuscht.“ Fabrice Hergott, 2012 Am 12. Juni 2014 eröffnet die Galerie EIGEN + ART Berlin die erste Einzelausstellung des französischen Malers Marc Desgrandchamps, der zu den wichtigs... weiter
Tim Eitel: Nebel und Sonne
24.04.2014 - 07.06.2014
Es gäbe bestimmt ein Bild, das aus der Reihe tanzen würde und möglicherweise nicht in dieser Ausstellung wäre. In der Vorstellung würde man darauf August Strindberg schlafend sehen, mit leicht struppigen Haaren und Schnurrbart, den Kopf auf einem imposanten und weichen Kissen ruhend. Ein horizontaler Streifen, das heißt, eine Oberfläche, auf der man ihn gespi... weiter
Birgit Brenner
13.03.2014 - 19.04.2014
weiter
TAKE FIVE: Kristina Schuldt
18.02.2014 - 22.02.2014
Auf den Bildern von Kristina Schuldt (geboren 1982 in Moskau, lebt und arbeitet in Leipzig) liegen, fallen, räkeln, verbiegen sich gesichtslose Frauenkörper, zweidimensional und tubisch. Sie gleichen dabei eher glatt polierten Maschinen als lebenden Wesen. Kristina Schuldt bedient sich ohne Scheu bei Bildformen der Klassischen Moderne, doch schafft sie etwa aus den Wellenhaaren eines ... weiter
TAKE FIVE: Lada Nakonechna
11.02.2014 - 15.02.2014
Lada Nakonechna (*1981 in Dnipropetrovsk, Ukraine lebt und arbeitet in Kiew) konfrontiert den Betrachter in ihren Zeichnungen, Installationen, Videos und Performances mit Bildern des aktuellen Zeitgeschehens und Bilderfahrungen aus dem kollektiven Gedächtnis, die sie manipuliert oder verfremdet. Häufig lässt sie dabei den Mensch in Form des Betrachters selbst zum manipulativen St... weiter
TAKE FIVE: Mirjam Völker
28.01.2014 - 01.02.2014
Mirjam Völker (*1977 in Wiesbaden, lebt und arbeitet in Leipzig) beschäftigt sich in Ihren Malereien mit Behausungen. In Form von Baumhäusern, dürftig zusammengezimmerten Hütten, Wohnwagen oder Führerkabinen sind sie wie Fremdkörper mitten in die Natur platziert, werden vom Dickicht überwuchert und erobert. Diese Behausungen verfehlen ihren eigentlichen Zwec... weiter
TAKE FIVE: Melora Kuhn
21.01.2014 - 25.01.2014
Die Arbeiten von Melora Kuhn (*1971 in Boston, lebt und arbeitet in New York) sind eine stetige Beobachtung der Erfahrungen, die Menschen mit sich selbst und in der Gesellschaft machen. Kuhn bedient sich der Bildsprache von Mythologien und Geschichte, insbesondere der Bildformen der amerikanischen Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts, aus der sie einzelne Bilder isoliert und in einen neuen Kont... weiter
TAKE FIVE: Kai Schiemenz
14.01.2014 - 18.01.2014
Kai Schiemenz (*1966 in Erfurt, lebt und arbeitet in Berlin) beschäftigt sich in seinen Arbeiten mit Stadt, Raum und Architektur und der regulierenden Funktion, welche diese Konstrukte auf den Menschen ausüben. Seine kleinformatigen Skulpturen sind in sich geschlossene Gebilde, in denen er digitale Techniken mit natürlich Materialien wie Holz oder Papier kombiniert. Gleichzeitig ... weiter
Maix Mayer: African Tales
07.11.2013 - 21.12.2013
weiter
Stella Hamberg
06.09.2013 - 26.10.2013
weiter
on paper
11.07.2013 - 10.08.2013
weiter
Carsten Nicolai: crt mgn
11.04.2013 - 18.05.2013
Die Inspiration zu Carsten Nicolais Arbeit crt mgn geht zurück auf eine Veranstaltung 2007 zu Ehren Nam June Paiks kurz nach dessen Tod im Watari-Um Museum of Contemporary Art in Tokyo. Damals hatten die Familie Watari und Ryuichi Sakamoto zum gemeinsamen Gedenken an Paik zu einer kollaborativen Performance geladen. In diesem Rahmen wurde bei einer kurzen Solo-Performance Nicolais mit der ... weiter
Martin Eder
17.03.2012 - 05.05.2012
Der Begriff Asymmetrie ist in der Evolution verbunden mit Chaos und Mutation. Das Ungleichgewicht stiftet Unruhe und lässt aus dem gemeinen Raster fallen. Diesem fast Fehlerhaften wohnt auch die treibende Kraft zur Veränderung inne, der Aufbruch. Martin Eder hat in den letzten Monaten einen Werkblock von neuen figürlich-abstrakten Aluminiumskulpturen und dazu zehn Leinwänden und Papierarbei... weiter
Ricarda Roggan: Set / Reset
21.01.2012 - 10.03.2012
Mit ihrer neuen Arbeit RESET / SET geht Ricarda Roggan einen Schritt zurück in die Zukunft. Insgesamt sieben großformatige Farbfotografien zeigen eigentümliche Artefakte, die sich erst auf den zweiten Blick als Spielmaschinen zu erkennen geben: als jene verkapselten Simulatoren, in denen der »Benutzer« sich mit Lenkrad, Schalthebel und Gaspedal der Illusion hingeben soll, Pilot eines Rennwage... weiter
Rémy Markowitsch
29.10.2011 - 17.12.2011
Es ist nicht nur die Faszination Rémy Markowitschs für das Medium Buch und seine materielle Substanz, die er namentlich mit seinen "Durchleuchtungen" in Fotoserien mit Titeln wie "On Travel" (1998-2004), "Tristes Tropiques" (2004) oder "We Are Family" (seit 2010) thematisiert. Der ganze "Flaubert-Komplex" - zunächst das Projekt "Bibliotherapy meets Bouvard et Pécuchet" (2002), sowie in der akt... weiter
Nina Fischer & Maroan el Sani: Impero dei segni - Bye bye Testosteroni
25.08.2011 - 22.10.2011
weiter
LABOR
22.06.2011 - 20.08.2011
weiter
Maix Mayer: Raumbuch
07.05.2011 - 18.06.2011
Maix Mayer beschäftigt sich in seinen Arbeiten und Installationen mit Modellen von Fiktion und Realität, meist im Zusammenhang mit Medien/ Kunst und Architektur. Seine Ausstellungen wirken dabei oft wie Versuchsanordnungen zur Wahrnehmung von Zeit und Raum. In der Galerie EIGEN + ART Berlin zeigt Maix Mayer die Medieninstallation RAUMBUCH. Sie basiert auf einer zweijährigen Arbeit über den ... weiter
Olaf Nicolai
19.03.2011 - 01.05.2011
Olaf Nicolais Arbeit ist konzeptueller Natur und oft durch (sozial-)politische Referenzen geprägt, in denen multiple und oft gegenläufige Aspekte (Sozialismus und Kapitalismus, Hedonismus und Idea-lismus) sich vermengen und überlappen. Sowohl thematische Elemente wie Produktionsprozesse und Kommodifizierung, also auch die Sphäre der Ästhetik und die Rolle des Betrachters d.h. des Teilnehmers ... weiter
Jörg Herold
22.01.2011 - 12.03.2011
Seit Ende 2008 arbeitet Jörg Herold an einer Folge von Bildwelten zu einem fiktiv erschaffenen Land. In loser Reihung überarbeiteter Kopien von ethnografischen Fotos hinterfragt er mit kritischem Blick das Fremde und Unbekannte. Seine Arbeiten beinhalten dabei seine Sicht auf Prozesse des Verlöschens weltweiter Lebensgemeinschaften auf allen Ebenen sozialer Strukturen. Unter dem theoretische... weiter
Stella Hamberg: Ghost Light
30.10.2010 - 18.12.2010
GHOST LIGHT - IRRLICHT. Nach Stella Hambergs Einzelausstellung "Reset" im Jahr 2009 füllt sich die Bildwelt der in Berlin lebenden Künstlerin allmählich wieder. Der Impuls ihres Neustarts mündet in den drei stehenden, hockenden, lehnenden Plastiken mit dem Titel "Ghost Light". Man sollte meinen, dass man die drei Figuren auf einer Lichtung trifft, in einem Wald oder an einer Fernstraße. Irrli... weiter
Tim Eitel
04.09.2010 - 23.10.2010
Der 1971 in Leonberg bei Stuttgart geborene Tim Eitel zählt auch international zu den profiliertesten deutschen Malern seiner Generation. Bekannt wurde er durch farbig-helle Gemälde von Landschaften und Museumsräumen, bestückt mit Menschen, die meist ganz auf sich selbst konzentriert sind. Aktuelle Szenarien von der Beziehungslosigkeit zwischenmenschlicher Verhältnisse. Bereits in dieser hell... weiter
LABOR
01.07.2010 - 21.08.2010
Gruppenausstellung: Àkos Birkás, Birgit Brenner, Martin Eder, Tim Eitel, Nina Fischer/Maroan el Sani, Stella Hamberg, Christine Hill, Joerg Herold, Uwe Kowski, Rémy Markowitsch, Maix Mayer, Carsten Nicolai, Olaf Nicolai, Neo Rauch, Ricarda Roggan, Yehudit Sasportas, David Schnell, Annelies Štrba, Shonah Trescott, Matthias Weischerweiter
Martin Eder
27.03.2010 - 02.05.2010
Betritt man Martin Eders Porträtgalerie mit dem Titel "Ugly." erwarten einen in mittelalterliche Guckkästen gezwängte Damen, zu denen sich ein tierisches Duett aus Ziege und Mops gesellt hat. Wie bereits in seinen fotografischen Arbeiten konzentriert Martin Eder sich auf die Einzelfigur und überträgt dieses Vorgehen als atmosphärische Verdichtung nun in die Malerei. Denn anders als in frühe... weiter
Annelies Štrba
21.01.2010 - 20.03.2010
Die Galerie EIGEN + ART Berlin zeigt ab dem 21. Januar 2010 die Einzelausstellung Annelies Štrba „icons". Herausgelöst aus ihrem ursprünglich religiösen Zusammenhang werden 111 Madonnen als kleinformatige Pigmentdrucke präsentiert, so als wohnten sie unter uns. Damit ist die Madonna keine Gottesgebärerin mehr, Annelies Štrba hat die Madonnen verfremdet, ihnen ihre Einzigartigkeit genommen,... weiter
Nina Fischer & Maroan el Sani: The Communist Party Headquarters
07.11.2009 - 19.12.2009
Nina Fischer und Maroan el Sanis Werk ist eine fortwährende Beschäftigung und Auseinandersetzung mit den Übergängen zwischen Zeiten und Epochen, die den Zeitgeist unserer vom globalen Kapitalismus geprägten Ära nach dem Kalten Krieg kennzeichnen. Sie wandeln auf den historischen Spuren urbaner Orientierungspunkte, Denkmäler und Ereignisse, die einen derartigen Übergang verkörpern, und ver... weiter
Neo Rauch
19.09.2009 - 31.10.2009
"...Der Zeichner selbst erscheint eher als bilderdurchlässige Membran denn als stolzer Macher seiner Bilder. Das dunkle Schilfland liegt am Rande des Bewußtseins und der Geschichte, dort, wo Natur an Historie grenzt, Wasser an Land. Eine Zone, in der die Dinge noch nicht geschieden sind, das kleine Schöpfungschaos am Rande der großen Städte, ein Echo des großen, weltgebärenden Chaos, von de... weiter
Labor
10.07.2009 - 05.09.2009
weiter
Stella Hamberg: Reset
16.05.2009 - 04.07.2009
Neustart auf Null stellen in die Ausgangslage zurückführen in Grundstellung bringen löschen Ausfegen, aufwischen, abklären, Begriffe schrubben, nachhaken, in Frage stellen. Der Traum vom Nullpunkt. Putzwerkzeug aus Bronze, ein leerer Raum. Der Wischmopp steht für das Pfuschen und Kaschieren, für den schnell gemachten, schönen Schein. A... weiter
Maix Mayer
28.03.2009 - 09.05.2009
Maix Mayer absolvierte vor dem Studium der Fotografie bei Astrid Klein an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig 1987 das Studium der Meeresbiologie mit dem Diplom der Marinen Ökologie. In seinen Fotografien, Filmen und Installationen beobachtet Maix Mayer die Transformationen unserer Gesellschaft am Beispiel urbaner Räume. Die Architektur selbst wird in seinen Fotografien zur Hauptfi... weiter
Jörg Herold - Der Dokumentararchäologe im Land der beschleunigten Folklore
23.01.2009 - 23.01.2009
In seiner Funktion als Dokumentararchäologe, wie Jörg Herold sich selbst nennt, verfolgt der Künstler Mechanismen des Gedenkens, Sicherns, Speicherns und Recherchierens. Als Ergebnis von Reisen zu realen und imaginären Orten der Erinnerung entstehen so Aktionen, Filme, Installationen und Zeichnungen, die den Fokus auf das kulturelle Gedächtnis und das Erstellen historischer Querbezüge legen.... weiter
David Schnell
08.11.2008 - 20.12.2008
Die Landschaftsmalerei von David Schnell spiegelt die Erscheinungsformen einer Natur wieder, die von unserer unmittelbaren, städtischen Umgebung unterwandert wird. Dabei nehmen architektonische Versatzstücke mehr oder weniger dominant die Bildfläche der Landschaften ein. Als motivische Quelle seiner Bilder dienen David Schnell Orte wie die Kulturlandschaft um Leipzig, Wohn- und zuvor Studienort... weiter
Uwe Kowski
05.09.2008 - 01.11.2008
Kowski versteht Malerei als Option der Veränderung und Mehrdeutigkeit. er malt nicht, um Dinge festzuhalten oder eindeutige Aussagen zu machen, sondern um dem Betrachter die Möglichkeit der permanenten Veränderung, der potenziellen Verwandlung und spielerischen Dopppeldeutigkeit vor Augen zu fuehren. (Nils Ohlsen) Der erste Eindruck, den man von Uwe Kowskis aktuellen Bildern hat, ist der gesti... weiter
Sommer bei EIGEN + ART - groupshow
05.07.2008 - 23.08.2008
Akos Birkas.Birgit Brenner.Martin Eder.Tim Eitel.Nina Fischer/Maroan el Sani.Stella Hamberg.Christine Hill.Joerg Herold.Uwe Kowski.Rémy Markowitsch. Maix Mayer.Carsten Nicolai.Olaf Nicolai.Neo Rauch.Ricarda Roggan.Yehudit Sasportas.David Schnell.Annelies Strba.Matthias Weischerweiter
Nina Fischer & Maroan el Sani
31.07.2008 - 31.07.2008
Viele Orte, die einst bedeutende Zentren der avantgardistischen Kunst, der politischen Kultur oder auch der gesellschaftlichen Entwicklungen des 20. Jahrhunderts darstellten, sind in der gegenwärtigen Gesellschaft zu mehr oder weniger blinden Flecken geworden. Mit unseren Arbeiten wollen wir diese Orte wieder ins Bewusstsein zurück bringen. Sie sind nicht mehr utopisch, auch nicht obsolet, sonde... weiter
Carsten Nicolai: TIRED LIGHT
02.05.2008 - 28.06.2008
Der Begriff 'tired light' - 'müdes Licht' -, den Carsten Nicolai als Titel für seine Ausstellung in der Galerie EIGEN + ART Berlin gewählt hat, stammt aus der Kosmologie und bezeichnet eine mögliche Theorie zur Erklärung der Entstehung des Universums, basierend auf dem Phänomen der Rotverschiebung von Licht. Neben der von Edwin Hubble entwickelten Theorie der Rotverschiebung, welche die U... weiter
Christine Hill
15.03.2008 - 19.04.2008
Eine Diskussion in einem coffee shop führte zu der Feststellung, dass Wörter wie „Revolutionär“ und „Genie“ längst von ihrer ursprünglichen Bedeutung gelöst sind. Sie wurden verramscht. Jeder ist „genial“, wenn er etwas irgendwie gut macht und jedes technisches Gerät ist eine „Revolution“. In unserem Alltag wird uns immer wieder etwas verkauft, das nicht das ist, was es zu sein sch... weiter
Akos Birkas
26.01.2008 - 08.03.2008
Akos Birkas hat über viele Jahre in seinen abstrakten Arbeiten eine eigenständige Form entwickelt, die ein überpersönliches Ich, ein universales Menschenbild darzustellen erlaubte. Seine persönliche Emotionalität spielte dabei eine entscheidende, zentrierende Rolle.Ende der neunziger Jahre begann er sich der darstellenden Malerei zuzuwenden. Veränderungen seiner Lebensart brachten für ihn ... weiter
Rémy Markowitsch - Bullish on Bulbs - Vom Spiel mit dem Glück
27.10.2007 - 19.01.2008
Geld ist nicht nur existenziell notwendig, es ist eine wahre Lust, Geld zu besitzen und zu vermehren. Und so macht nur wenig das Leben prickelnder als der Handel an der Börse und insbesondere mit Optionen, welche enorme Gewinne oder Verluste bringen können. Hier kommt der ganze Jagdtrieb, die Spielsucht, Sammelwut, Lust und das Hasardeurentum, die in jeder Seele hocken, zusammen zum Zug. Es ist ... weiter
Tim Eitel
01.09.2007 - 20.10.2007
Die Galerie EIGEN + ART freut sich, die erste Einzelausstellung von Tim Eitel in den Berliner Räumen der Galerie EIGEN + ART zu präsentieren. Die in dieser Ausstellung gezeigten Arbeiten hat Eitel in New York begonnen und in Berlin fertig gestellt, die Motive sind aber nicht ortsspezifisch gebunden, zeigen keine rein amerikanische Wirklichkeit, sondern eine Interpretation urbaner Zivilisation un... weiter
Nina Fischer / Maroan el Sani - A space formerly known as a museum
30.06.2007 - 25.08.2007
Die aktuelle Arbeit von Nina Fischer und Maroan el Sani, die in der Galerie EIGEN + ART in Berlin gezeigt wird, besteht aus 10 Fotografien, aufgenommen im März 2007 im Stedelijk Museum in Amsterdam, das sich zurzeit im Umbau befindet. Nicht nur die Kunst wurde aus dem Museumsbau entfernt; alle künstlichen Wände, das Balkenwerk, Deckenverkleidungen und Böden wurden abgetragen. Seit der Erö... weiter
Öffnungszeiten:
Di-Sa 11.00-18.00 Uhr