Theater Lneburg, Foto: Dan Hannen
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Theater Lüneburg


An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg
Tel.: 04131 7520
Homepage

Spielplan

Graf sucht Blut, bietet Ewigkeit

Tanzjugendclub
JungesTheater T.3
<p style="text-align: justify;">
	Knoblauch, Erde, Blut, Pfähle, wahre Liebe, blasse Gesichtsfarbe, Bezirzen, Kreuze, Bisse ... was fällt einem noch alles zu Vampiren ein?<br />
	Sicherlich denkt man auch an DRACULA, die altbekannte Geschichte vom Grafen aus Transsylvanien, der im 19. Jahrhundert die Engländerin Mina begehrt, jedoch zunächst ihre Freundin Lucy verführt. Lucy ist nicht ganz so sittsam, bürgerlich und vernünftig wie Mina, die auf eine glückliche Zukunft mit ihrem Verlobten Jonathan hofft. Nachdem Dracula Lucy ausgesaugt und zum Vampir gemacht hat, verstärkt er seine Bemühungen um Mina, die nun auch seinem Reiz verfällt. Der größte Widersacher Draculas ist Professor Abraham van Helsing, der allen Vampiren den Kampf angesagt hat. Es beginnt ein Ringen zwischen der Wissenschaft und dem Unerklärlichen.<br />
	Dank der großen Anzahl von Vampirfilmen und -serien, von UNDERWORLD über TWILIGHT bis TRUE BLOOD bevölkern bis in die heutige Zeit eine Reihe von Untoten unsere (Phantasie-)Welt. Und ab dem 27. Februar stehen nicht nur Sterbliche und Vampire gemeinsam im T.3 auf der Bühne, sondern auch Mitglieder des Lüneburger Ballettensembles und der TanzJugendClub.</p>

Knoblauch, Erde, Blut, Pfähle, wahre Liebe, blasse Gesichtsfarbe, Bezirzen, Kreuze, Bisse ... was fällt einem noch alles zu Vampiren ein?
Sicherlich denkt man auch an DRACULA, die altbekannte Geschichte vom Grafen aus Transsylvanien, der im 19. Jahrhundert die Engländerin Mina begehrt, jedoch zunächst ihre Freundin Lucy verführt. Lucy ist nicht ganz so sittsam, bürgerlich und vernünftig wie Mina, die auf eine glückliche Zukunft mit ihrem Verlobten Jonathan hofft. Nachdem Dracula Lucy ausgesaugt und zum Vampir gemacht hat, verstärkt er seine Bemühungen um Mina, die nun auch seinem Reiz verfällt. Der größte Widersacher Draculas ist Professor Abraham van Helsing, der allen Vampiren den Kampf angesagt hat. Es beginnt ein Ringen zwischen der Wissenschaft und dem Unerklärlichen.
Dank der großen Anzahl von Vampirfilmen und -serien, von UNDERWORLD über TWILIGHT bis TRUE BLOOD bevölkern bis in die heutige Zeit eine Reihe von Untoten unsere (Phantasie-)Welt. Und ab dem 27. Februar stehen nicht nur Sterbliche und Vampire gemeinsam im T.3 auf der Bühne, sondern auch Mitglieder des Lüneburger Ballettensembles und der TanzJugendClub.


Video anzeigen
Inhalt


Knoblauch, Erde, Blut, Pfähle, wahre Liebe, blasse Gesichtsfarbe, Bezirzen, Kreuze, Bisse ... was fällt einem noch alles zu Vampiren ein?

Sicherlich denkt man auch an DRACULA, die altbekannte Geschichte vom Grafen aus Transsylvanien, der im 19. Jahrhundert die Engländerin Mina begehrt, jedoch zunächst ihre Freundin Lucy verführt. Lucy ist nicht ganz so sittsam, bürgerlich und vernünftig wie Mina, die auf eine glückliche Zukunft mit ihrem Verlobten Jonathan hofft. Nachdem Dracula Lucy ausgesaugt und zum Vampir gemacht hat, verstärkt er seine Bemühungen um Mina, die nun auch seinem Reiz verfällt. Der größte Widersacher Draculas ist Professor Abraham van Helsing, der allen Vampiren den Kampf angesagt hat. Es beginnt ein Ringen zwischen der Wissenschaft und dem Unerklärlichen.

Dank der großen Anzahl von Vampirfilmen und -serien, von UNDERWORLD über TWILIGHT bis TRUE BLOOD bevölkern bis in die heutige Zeit eine Reihe von Untoten unsere (Phantasie-)Welt. Und ab dem 27. Februar stehen nicht nur Sterbliche und Vampire gemeinsam im T.3 auf der Bühne, sondern auch Mitglieder des Lüneburger Ballettensembles und der TanzJugendClub.


Besetzung
Ab 12 Jahren
Choreographie: Heidrun Kugel
Bühnen- und Kostümbild: Simone Anton-Bünting