© andreas130 / www.fotolia.de
KULTURpur
Premiumpartner
IDEAL Versicherung

KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Museum für Astronomie und Technikgeschichte mit Planetarium in der Orangerie

Stadtplan
An der Karlsaue 20 c
34117 Kassel
Tel.: 0561 71543
Homepage
Das als Gewächshaus mit sommerlichen Aufenthaltsräumen errichtete Orangerieschloß wurde 1701 bis 1711 für Landgraf Karl und dessen Gemahlin Maria Amalia erbaut.

Es bildet das wichtigste Glied in der Parkanlage Karlsaue. Die Bezeichnung "Orangerie" kommt aus dem Französischen und bedeutet "Orangenbaumhaus". Die Orangerie war ursprünglich ein Gewächshaus zum Überwintern südlicher Pflanzen, in dem tatsächlich Orangenbäumchen gezüchtet wurden.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Orangerie stark beschädigt und von 1974 bis 1981 wieder aufgebaut. Dabei entschied man sich, lediglich die Fassade original zu rekonstruieren, die Innenräume jedoch umzugestalten.

Heute ist in der Orangerie das Museum für Astronomie und Technikgeschichte untergebracht. Ein weites Spektrum von Objekten der Naturwissenschaft und Technik von der Antike bis zur Gegenwart erwartet den Besucher. Demonstrationsmodelle, Versuche, Vorführungen und die benutzbare Fernrohrgalerie machen das Museum erlebbar. Das Foucault´sche Pendel zum permanenten Nachweis der Erddrehung und ein Lilienthal-Hängegleiter empfangen den Besucher. Über das ebenfalls in der Orangerie untergebrachte Planetarium finden Sie weitere Informationen in der entsprechenden Rubrik.
Öffnungszeiten:
Di-So 10.00-17.00 Uhr