© andreas130 / Fotolia
KULTURpur
Premiumpartner
IDEAL Versicherung

KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Kunsthalle Fridericianum

Stadtplan
Friedrichsplatz 18
34117 Kassel
Tel.: 0561 707 270
Homepage

Ausstellungsarchiv

Marcel Broodthaers
17.07.2015 - 15.11.2015
„Die Fiktion macht es möglich, Wirklichkeit einzufangen, aber gleichzeitig auch das, was die Wirklichkeit verbirgt.“ – Marcel Broodthaers Ende 1963 beschließt der Schriftsteller Marcel Broodthaers (1924–1976), bildender Künstler zu werden. Nie jedoch verliert er seine Verbundenheit zur Poesie und Sprache, deren Bedeutungssysteme integraler Bestandteil s... weiter
Eric Baudelaire: FRMAWREOK FAMREWROK FRMAEOWRK FOMARERWK
23.11.2014 - 22.02.2015
Die Filme, Fotografien und Installationen von Eric Baudelaire (* 1973) inspizieren die Rahmenbedingungen von Geschichtsschreibung. Wie formen die Produktionsprozesse, die einem Filmbild, einer Geschichte, einem Porträt oder einem Dokument zugrunde liegen, die Realität, die sie darstellen? In Baudelaires Arbeiten werden die versteckten Fundamente der Medien, Dokumentvorlagen und Ideolo... weiter
Paul Sharits: Eine Retrospektive
23.11.2014 - 22.02.2015
“I wish to abandon imitation and illusion and enter directly into the higher drama of: celluloid, two-dimensional strips; individual rectangular frames; the nature of sprockets and emulsion; projector operations; the three-dimensional light beam; environmental illumination; the two-dimensional reflective screen surface; the retinal screen, optic nerve and individual psycho-physical subjec... weiter
Farhad Fozouni: Aftershock Poetry
06.09.2014 - 02.11.2014
Farhad Fozouni schreibt eine Poesie des Nachbebens in Wort, Bild, Skulptur, Licht und Ton. Persische Traditionen der Miniaturmalerei, Kalligraphie und des Kunsthandwerks werden dabei aufgegriffen und aus ihrer Rolle als Trägermedium vorgängiger Bedeutungen befreit. Die Formen, Schriften und Materialien selbst werden bedeutungshaft. Anstatt Weisheit und Wahrheiten zu illustrieren, brin... weiter
James Benning, Lutz Dammbeck: Die Unberechenbarkeit komplexer und offener Systeme
06.09.2014 - 02.11.2014
Systemtheorie, Kybernetik, die künstlerische Avantgarde der 1960er Jahre, LSD, Counterculture und der industriell militärische Komplex – Lutz Dammbecks Film Das Netz – Unabomber, LSD und Internet (2003) erzählt die Geschichte der Entwicklung von Computer und Internet. Vernetzungen von Wissenschaft, Kunst, Militär und Industrie werden in ihrer Komplexität un... weiter
Helen Marten: Parrot Problems
06.09.2014 - 02.11.2014
Vibrierend zwischen Zwei- und Dreidimensionalität, sind die Objekte und Bilder der Künstlerin Helen Marten in voller Geschwindigkeit erstarrt. In ihren Arbeiten wuchern Modelle und Motive, welche die physischen wie sprachlichen Grenzen des Alltags definieren. Indem Marten diese gleich einem Puzzle zusammenfügt oder mit einer Tarnung versieht, lässt sie sie zwischen Erkennb... weiter
Speculations on Anonymous Materials
29.09.2013 - 26.01.2014
In einer Welt voll von generierten Bildern verändert sich der Auftrag der Kunst. Ein Nachdenken über diese oft hoch psychologisierten Bildwelten, die Formen der Bildwiedergabe und Bildrepräsentation ist zwingend. Die Relation von Bild und Sprache, Sprache und Körper, Bild und Raum, Objekt und Subjekt hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten rasant verändert. Währe... weiter
Jordaens und die Antike
01.03.2013 - 23.06.2013
Peter Paul Rubens, Anthonis van Dyck und Jacob Jordaens gelten als die drei führenden Meister der flämischen Barockmalerei. Während es zu den beiden ersten in der Vergangenheit bereits zahlreiche Ausstellungen gegeben hat, stand Jacob Jordaens, der nach dem Tod von Rubens (1640) und van Dyck (1641) für beinahe 40 Jahre den Kunstmarkt in Flandern beherrschte, bislang stets im... weiter
documenta 13
09.06.2012 - 16.09.2012
Seit der Gründung 1955, wird die documenta als die maßgebliche Ausstellung für zeitgenössische Kunst weltweit verstanden. Sie findet alle fünf Jahre statt für 100 Tage und begeistert mehrere hunderttausend Besucher. Im Juni 2012 wird die dOCUMENTA (13) in Kassel eröffnet mit über 160 Künstlern und Teilnehmern, die ihre neuen Kunstwerke an verschiede... weiter
Danh Vo: July, IV, MDCCLXXVI
01.10.2011 - 31.12.2011
Der dänische Künstler Danh Vo (geboren in Ba Ria, Vietnam, 1975) verknüpft in seinen installativen Arbeiten seine eigene Biografie mit seinem direkten familiären Umfeld und mit der Geschichte und Tradition seines Geburtslandes Vietnam. Seine eigene Identität, aber auch die Erweiterung auf ein allgemeines Verständnis von Identität, bestimmen das zentrale Element in Vos künstlerischer Ausein... weiter
Gardar Eide Einarsson: Power Has a Frangrance
25.06.2011 - 11.09.2011
Mit seiner Einzelausstellung Power Has a Fragrance hinterfragt der norwegische Künstler Gardar Eide Einarsson (geboren in Oslo, 1976) fundamentale Strukturen sozialer Konflikte in modernen Gesellschaften. Ein zentraler Aspekt seiner formal und visuell reduzierten Bilder, sorgfältig konstruierten Skulpturen, Fotografien, Videos, Flaggen oder Flyer ist die thematische Gegenüberstellung von Autori... weiter
Produced by Migros
25.06.2011 - 11.09.2011
Die Sammlung des Migros-Genossenschafts-Bundes wurde 1957 mit der Festschreibung des Migros-Kulturprozenten ins Leben gerufen. Seit Mitte der 1970er Jahre ist die circa 450 Werke umfassende Schweizer Firmensammlung auf internationale zeitgenössische Kunst ausgerichtet. Während sich Ankäufe in den 1970er Jahren auf Minimal Art, deutsche Malerei und wichtige Schweizer Positionen konzentrierten, w... weiter
Nina Canell: Ode to Outer Ends
12.03.2011 - 05.06.2011
Das Werk von Nina Canell erprobt eine Durchdringung von Menschen, Objekten und Ereignissen und artikuliert diese in konkreter Form. Ihre Installationen verstehen sich selbst als Versuchsanordnungen, die Elemente aus der natürlichen Welt imitieren, (fehl)-interpretieren oder neu erfinden und die enge Verknüpfungen mit unserer real existierenden sowie fiktiven Umgebung aufstellen. Mit ihrer Ein... weiter
Matt Stokes: No place else better than here
04.12.2010 - 20.02.2011
Der britische Künstler Matt Stokes (geboren in Penzance, England, 1973) setzt sich in seinen oft filmischen und eventbasierten Werken mit Subkulturen auseinander. In akribischer Recherche geht er den Ursprüngen bestimmter Szenen und Musikgruppen nach und untersucht die lokal spezifische Entwicklung wie beispielsweise die der Folk-Bewegung in Camden und Newcastle, des Northern Soul in Dundee ode... weiter
Teresa Margolles: Frontera
04.12.2010 - 20.02.2011
Mit reduzierten, aber stets drastischen Mitteln lässt Teresa Margolles (geboren in Culiacán, Mexiko, 1963) Werke von höchster Eindringlichkeit entstehen. Ihre Arbeiten erscheinen oft auf den ersten Blick formal minimalistisch und eröffnen dem Publikum ihre tiefe Emotionalität und Dramatik, wenn es ihrem rigorosen Realismus in der Materialwahl auf die Spur kommt. Margolles verwendet Substanzen... weiter
Matias Faldbakken: That death of which one does not die
28.08.2010 - 14.11.2010
Der norwegische Künstler Matias Faldbakken ist für seine direkte, provokante und radikale Haltung international bekannt. In seiner künstlerischen Produktion setzt sich Faldbakken mit gesellschaftlichen Konventionen auseinander und tritt der Populärkultur mit einer Antigeste entgegen, in der Verweigerung und Destruktion mit Formen des Chaos und Vandalismus verschmelzen. Die Medien und Produkte,... weiter
Monica Bonvicini: Both ends
28.08.2010 - 14.11.2010
Monica Bonvicini wirft in ihrer Kunst Fragen nach Gender- und Machtverhältnissen in unterschiedlichsten Kontexten auf. Im Zentrum stehen dabei die Bereiche Architektur und öffentlicher Raum, Berufswelt, Sexualität sowie Politik und Repräsentation, deren enge Verknüpfungen sie offen legt. Die Künstlerin untersucht öffentliche und private Räume auf ihre innere Logik, prüft die Wechselbezieh... weiter
Thomas Zipp: Mens sana in corpore sano
13.03.2010 - 13.06.2010
Thomas Zipp, geboren 1966 in Heppenheim, setzt sich mit Mythen, mit Botschaft und Bedeutung von Symbolen und mit menschlichen Grunderfahrungen auseinander und schafft eine Vorstellungswelt, die er überwiegend durch Malerei und Installation ausdrückt, während Video, Zeichnung und Collage hinsichtlich des Gesamtkunstwerkes die notwendige Ergänzung bilden. Mens sana in corpore sano ist die bis... weiter
Navid Nuur
05.12.2009 - 14.02.2010
Navid Nuur (geboren in Teheran, 1976) beschreibt seine Arbeiten selbst als ‚Intermodule’ und nicht als Skulpturen oder Installationen. Diese sind aus seiner Sichtweise zu unbeweglich und starr, als dass sie die erzielte Verbindung mit ihrer Umwelt, im Sinne von Raum und Zeit sowie mit dem Betrachter, herstellen könnten. Aus dem gleichen Grund lehnt er den für seine Arbeiten gerne herangezogene... weiter
Carlos Amorales: Nuevos Ricos
05.12.2009 - 14.02.2010
Mit seinem groß angelegten Ausstellungsprojekt Nuevos Ricos präsentiert Carlos Amorales (geboren in Mexico City, 1970) erstmalig eine Übersicht über eine wichtige und thematisch zusammenhängende Schaffensphase. Amorales’ künstlerisches Werk bewegt sich zwischen Performance, Installation, Zeichnung, Animation und Video. Bereits 1999 hat der Künstler die Arbeit an seinem Liquid Archive begon... weiter
San Keller: Pre-, Pre-, Pre-, Pre-, Preview
11.12.2009 - 11.12.2009
Mit dem Projekt Pre-, Pre-, Pre-, Pre-, Preview macht San Keller (geboren in Bern, 1971) bereits die Planungsphase seiner Ausstellung im Fridericianum öffentlich. Damit unterwandert er die Grenzen konventioneller Formate und macht die institutionellen Abläufe transparent. Die Besucher/innen werden unmittelbar in den Entstehungsprozess seiner Ausstellung einbezogen. Zum einen werden die Vorbereit... weiter
Latifa Echakhch: Les sanglots longs
29.08.2009 - 15.11.2009
Die französisch-marokkanische Künstlerin Latifa Echakhch thematisiert in ihren Installationen und Videoarbeiten Nationalität, Staat, Gesellschaft, Religion, Geschichte und kulturelles Erbe. Echakhchs Arbeiten sind formal und sehr vielschichtig konzipiert. Sie gebraucht häufig das Symbolische als Bedeutungsträger, so dass sich hinter ihrer formalen Erscheinung tiefer greifende politische, reli... weiter
Meschac Gaba: Museum of Contemporary African Art & More
29.08.2009 - 15.11.2009
Sieben Jahre nach seiner Teilnahme an der documenta 11 eröffnet die Kunsthalle Fridericianum Meschac Gabas bisher größte Ausstellung: Museum of Contemporary African Art & More. Erstmalig werden dabei alle seit 1997 entstandenen Rauminstallationen des „Afrikanischen Museums“ zu einer großen Einheit zusammengeführt und gemeinsam mit neuen Arbeiten präsentiert. Meschac Gaba arbeitet in... weiter
Kunsthochschule Kassel: Spaziergang
09.07.2009 - 18.07.2009
Die traditionelle Jahresausstellung der Kunsthochschule Kassel erweitert sich vom internen „Rundgang“ zum stadtweiten „Spaziergang“. Erstmalig stellen die Studierenden ihre Arbeiten an unterschiedlichsten Orten in ganz Kassel aus, an unbekannten Stationen ebenso wie in etablierten Institutionen. Die Kunsthochschule wagt mit dem Spaziergang 2009 ein neues Konzept und sucht die Reibung mit der S... weiter
Rirkrit Tiravanija: Less oil more courage
17.01.2009 - 21.06.2009
“Vor ein paar Jahren erhielt ich per Post eine Einladungskarte von einer New Yorker Galerie (Matthew Marks) – eine Einladung zur Ausstellung eines jungen Malers namens Peter Cain. Cain war für seine anamorphotisch zusammengesetzten, kühl-distanzierten Autobilder bekannt, deren Ölfarben er dick mit dem Pinsel auf die Leinwand brachte. Sie waren das Markenzeichen eines (geradezu eindringlich) r... weiter
Marc Bijl: The simple complexity of it all
17.01.2009 - 15.03.2009
Skulpturen, Installationen und Interventionen, performativ und als Graffiti: das sind die künstlerischen Medien, mit denen Marc Bijl soziale und politische Themen so intelligent wie provokativ und subversiv in Szene setzt. Im Zentrum seiner Arbeit stehen politische Ereignisse, die Wahrnehmung und der Umgang mit gesellschaftlichen Strukturen, sozialen Regelsystemen und dem öffentlichen Raum; und ... weiter
Klara Liden
17.01.2009 - 15.03.2009
Das künstlerische Werk von Klara Lidén kann als ein kräftiges und freches Konglomerat aus Energie, Aktivismus, Lebhaftigkeit, Instinkt, aber auch aus Bissigkeit, Enttäuschung und Sorge umschrieben werden – immer auf der Suche, gesellschaftliche Konventionen zu brechen. Egal ob sie performativ, aktionistisch, mit Raumkonstruktionen, Installationen oder Video arbeitet, sie bezieht den Rezipient... weiter
Cyprien Gaillard: Pruitt- Igoe Falls
17.01.2009 - 15.03.2009
Gewaltige weiße Rauchwolken, die aus Tunneln explodieren, im bewaldeten Hintergrund eines französischen Châteaus oder eines steinernen Leuchtturms wuchern, morbide Hochhaussiedlungen aus den 1960er und 1980er Jahren samt ihrer bröckelnden Fassaden sowie dem Sprengkommando überlassene Hochhausruinen in prekären Stadtrandgebieten, die vor dem Hintergrund einer sozialen Utopie erbaut, nun zu Pu... weiter
Daniel Knorr : Scherben bringen Glück
07.12.2008 - 04.01.2009
Mit dem Projekt Scherben bringen Glück lädt die Kunsthalle Fridericianum den Berliner Konzept- und Performancekünstler Daniel Knorr (geboren in Bukarest, 1968) zu einer vierwöchigen performativen Soloshow ein. Im Zentrum der künstlerischen Praxis von Daniel Knorr steht der Begriff der Materialisierung. Performance und Alltagsleben sowie öffentlicher und privater Raum und die Beziehungen z... weiter
Christoph Büchel: Deutsche Grammatik
05.09.2008 - 16.11.2008
Mit seinen wahrhaft spektakulären und äußerst komplexen Rauminstallationen fordert Christoph Büchel den Besucher heraus - sie berühren alle Sinne, kitzeln an den Nerven, provozieren und könnten sogar versteckte Phobien wecken. Das kontemplative Rezipieren von Kunst verneinen sie. Vielmehr ist die aktive Integration, das Teilwerden des Besuchers mit den Raumkonstruktionen das Ziel - und nur s... weiter
König Lustik!? – Jérôme Bonaparte und der Modellstaat Königreich Westphalen
19.03.2008 - 29.06.2008
Die Ausstellung „König Lustik!?“ präsentiert eines der schillerndsten Kapitel in der Geschichte der Stadt Kassel und des Landes Hessen. Sie zeigt die Licht- und Schattenseiten eines jungen Herrschers und seines reformorientierten Staates am Beginn der Moderne. Als „König Lustik“ ist er verspottet worden: Jérôme Bonaparte, der jüngste Bruder Napoleons. Von seiner Residenz Kassel aus re... weiter
documenta 12
16.06.2007 - 23.09.2007
Die documenta gilt als eine der bedeutendsten und weltweit am meisten beachteten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Ins Leben gerufen wurde sie 1955 von dem Künstler und Kunsterzieher Arnold Bode in Kassel. Nach den Jahren der nationalsozialistischen Diktatur sollte sie die deutsche Öffentlichkeit mit der internationalen Moderne und mit der eigenen gescheiterten Aufklärung konfrontieren und... weiter
Öffnungszeiten:
Di-So 11.00-18.00 Uhr
Do 11.00-20.00 Uhr
Eintritspreise:
5,-/3,- €