© monet / www.fotolia.de
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Epicentro Artspace

Galerie Epicentro Artspace Berlin Ausstellungen
Galerie Epicentro Artspace Berlin Ausstellungen

Joachimstrasse 5 / Gipspark
10119 Berlin
Tel.: 030 26 10 17 22
Homepage

Öffnungszeiten:

Di-Sa 12.00-18.00 UhrDi-Sa 12.00-18.00 Uhr

Ausstellungsarchiv

MFORMA#LUX - „Schau mir in meine Geschichte“
05.03.2014 - 04.04.2014
Das Gesicht zeigt nur im Licht „#LUX“ seine Geschichte. Mit dieser Aufgabe ging Fotograf Tino Pohlmann auf eine Entdeckungstour im Salzburger Land. Entstanden sind 60 Portraits Einheimischer als „ars memoriae“ einem Kollektiven Gedächtnis der Generationen in der Tradition und Moderne den Betrachter überrascht. Saalfelden Leogang initiierte die Ausstellung die a... weiter
Arthur Schmidt: GVOON
27.04.2013 - 14.06.2013
Epicentro art presents works by Hamburg painter, Gvoon, Arthur Schmidt for Gallery Weekend. An exceptional talent and one of the most important artists in the collection, Arthur Schmidt began to attract international attention in 2007 when he started placing his works in public spaces. Communication with the finder of his pictures was always an essential element of the series of placements he e... weiter
Philipp Rathmer: Five Roads Back Home
12.10.2012 - 15.10.2012
weiter
Aurélien Tristan Bonnetain and the Storytellers
28.02.2012 - 06.03.2012
Aurélien Tristan Bonnetain’s small-scaled, two-dimensional pencil drawings are produced on postcard-sized note sheets; they form figures, shapes and surfaces with simple lines. In this experimental field of thought emerging from incidental shapes and figures that the artist links to memories and stories and that he spontaneously tells on paper, the outcome remains open until the end. The drawing... weiter
Faces of Ethiopia
25.09.2011 - 05.10.2011
weiter
Sight-_SEEING
10.06.2011 - 24.06.2011
"Der Tourist würde sich manche Plakatanschauung abgewöhnen, wenn er vorurteilslos genug ist, die Augen aufzumachen." Kurt Tucholsky In touristischen Werbebildern werden immer dieselben ikonischen Erwartungen reproduziert, die mit der Realität oft nichts zu tun haben. Erstarrt in klassischen Klischées, perfekter Inszenierung und oberflächlichen Bildsprachen erscheint das geschönte Katalogbil... weiter