Staatstheater Darmstadt, Foto: Lottermann & Fuentes
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Staatstheater Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, Foto: Lottermann & Fuentes
Staatstheater Darmstadt, Foto: Lottermann & Fuentes
Gernot Hassknecht (Foto: lostview - Marc Pettersson)
Gernot Hassknecht (Foto: lostview - Marc Pettersson)

Georg-Büchner-Platz 1
64283 Darmstadt
Tel.: 06151 2811600
Homepage

Spielplan

Boris Godunow

Modest Mussorgsky
Staatstheater Darmstadt
<p style="text-align: justify;">
	Am Ende des Newski-Prospekts in St. Petersburg - schon fast an der Newa - liegt auf der rechten Seite ein großer, alter Friedhof. Tschaikowsky, Dostojewski, Mussorgsky und viele andere Große liegen hier begraben. Jeder Petersburger kennt den Friedhof. Obwohl Oper in Russland einen immensen Stellenwert besitzt, kennt bei weitem nicht jeder die Werke derjenigen, die hier liegen. Am Ende setzt sich der Blödsinnige auf einen Stein. Von rechts her loht der Feuerschein einer großen Feuersbrunst herüber. „Fließet, fließet, heiße, bittre Tränen. Wehe dir, du armes Volk, du hungerndes Volk!” Und Boris scheint an der Frage zu ersticken, ob die Verbrechen zurückkehren können, die ihn an die Macht gebracht haben.</p>

Am Ende des Newski-Prospekts in St. Petersburg - schon fast an der Newa - liegt auf der rechten Seite ein großer, alter Friedhof. Tschaikowsky, Dostojewski, Mussorgsky und viele andere Große liegen hier begraben. Jeder Petersburger kennt den Friedhof. Obwohl Oper in Russland einen immensen Stellenwert besitzt, kennt bei weitem nicht jeder die Werke derjenigen, die hier liegen. Am Ende setzt sich der Blödsinnige auf einen Stein. Von rechts her loht der Feuerschein einer großen Feuersbrunst herüber. „Fließet, fließet, heiße, bittre Tränen. Wehe dir, du armes Volk, du hungerndes Volk!” Und Boris scheint an der Frage zu ersticken, ob die Verbrechen zurückkehren können, die ihn an die Macht gebracht haben.


Video anzeigen
Inhalt


Am Ende des Newski-Prospekts in St. Petersburg - schon fast an der Newa - liegt auf der rechten Seite ein großer, alter Friedhof. Tschaikowsky, Dostojewski, Mussorgsky und viele andere Große liegen hier begraben. Jeder Petersburger kennt den Friedhof. Obwohl Oper in Russland einen immensen Stellenwert besitzt, kennt bei weitem nicht jeder die Werke derjenigen, die hier liegen. Am Ende setzt sich der Blödsinnige auf einen Stein. Von rechts her loht der Feuerschein einer großen Feuersbrunst herüber. „Fließet, fließet, heiße, bittre Tränen. Wehe dir, du armes Volk, du hungerndes Volk!” Und Boris scheint an der Frage zu ersticken, ob die Verbrechen zurückkehren können, die ihn an die Macht gebracht haben.


Besetzung
Musikalische Leitung Will Humburg
Regie Immo Karaman
Choreografie und Kostüme Fabian Posca
Chöre Thomas Eitle