© shefkate / Fotolia
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Museumsausstellungen

alle Museumsausstellungen
Foto: Beethoven-Haus Bonn
Foto: Beethoven-Haus Bonn

Bernsteins Beethoven

Beethoven-Haus
Bonn | 17.06.2020-04.10.2020
Der amerikanische Komponist, Pianist, Dirigent, Schriftsteller und Lehrer Leonard Bernstein (1918–1990) wird insbesondere als Gustav Mahler-Interpret erinnert. Mit einer multimedialen Sonderausstellung würdigt ihn das Beethoven-Haus nun erstmals als einen der herausragenden Vermittler Ludwig van Beethovens im 20. Jahrhundert. Die Ausstellung im Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 zeichnet Bernsteins lebenslange Auseinandersetzung mit dem Komponisten von frühen analytischen Texten in den 40er-Jahren bis zu seinem letzten Konzert mit Beethovens 7. Sinfonie im Sommer 1990 in Tanglewood nach. Anhand ausgewählter Partitureintragungen, Kompositionen, Briefe und Texte Bernsteins, seiner Konzerteinführungen, Omnibus-Fernsehsendungen und umfangreichen Disko- und Filmografie wird Bernsteins Bedeutung für die Beethoven-Rezeptionsgeschichte illustriert. Hierzu werden auch zahlreiche Dokumente von aufsehenerregenden Beethoven-Konzerten präsentiert, u.a. der Aufführung der 9. Sinfonie an Weihnachten 1989 in Berlin. Dabei stehen insbesondere seine gesellschaftspolitische Deutung der Musik und seine an breite Bevölkerungsgruppen gerichtete Didaktik im Vordergrund. Zur Ausstellung erscheint ein ausführlicher Katalog, und es finden verschiedene Begleitveranstaltungen statt, die noch bekanntgegeben werden.
weiter
Altes Museum (Foto: Maximilian Meisse)
Altes Museum (Foto: Maximilian Meisse)

Antike Welten. Griechen, Etrusker und Römer

Altes Museum
Berlin | 24.02.2011-01.01.2030
Antike Welten in vollkommen neuer Darstellung sind seit dem 24. Februar 2011 im Alten Museum zu erleben: Nach den Etruskern und Römern, die seit Juli 2010 im Obergeschoss Tausende Besucher begeistert haben, präsentiert die Antikensammlung nun im Hauptgeschoss ihre weltberühmte Sammlung griechischer Kunst in neuem Gewand. Der Rundgang durch die neue Präsentation im Hauptgeschoss des Alten Museums beginnt mit der "Zeit der Helden" von 1000 bis 700 v. Chr. Kriegerstatuen und Helme stehen neben orientalisch geprägten Bildern von Greifen und Löwen. Schon wird der Blick gelenkt in die nächsten Räume zu archaischen Heiligtümern und Grabmonumenten des 6. Jhs. v. Chr.: Eine "Heilige Straße" führt auf den kolossalen Kuros von Didyma zu, die farbenprächtige "Berliner Göttin" blickt dem "Kopf Sabouroff" in die Augen. Die Welt der Götter, Heroen und Sagen klassischer Zeit entfaltet sich im Nordsaal mit einem Feuerwerk bekannter Vasenbilder und Skulpturen. Im Zentrum rahmen Meisterwerke klassischer Kunst wie der Speerträger und die Amazone des Polyklet zusammen mit Meistervasen des Andokides und Euphronios den "Betenden Knaben". "Leben und Tod in Athen" beleuchtet jede Facette des Alltags in der Metropole der Klassik. Herrscher und Volk in ihrer Lebenswelt Das Theater in Griechenland und Unteritalien leitet über zu den Griechen im Westen, mit der "Thronenden Göttin" aus Tarent im Mittelpunkt. In der Abteilung zum Hellenismus werden Herrscher den einfachen Leuten gegenübergestellt - in Porträts und in ihrer Lebenswelt. Die Funde aus den Häusern von Priene, dem "Pompeji Kleinasiens", werden in einem ganz neuen Arrangement gezeigt. Die ehemals im Pergamonmuseum ausgestellte prächtige Sammlung antiker Münzen des Münzkabinetts wird nun in einem separaten Raum mit blauem Himmelszelt präsentiert. Der Abschluss des Rundgangs bietet den Besuchern dann "350 Jahre Antikensammlung" im Zeitraffer. Der nun eröffnete zweite Teil der neuen ständigen Ausstellung im Alten Museum hat einen faszinierenden Gesamtüberblick der Kunst der antiken Welt geschaffen - nicht nach Gattungen getrennt, sondern inhaltlich und ästhetisch arrangiert.  
weiter
Bode-Museum. Museumsinsel Berlin, Am Kupfergraben. © Staatliche Museen zu Berlin / Maximilian Meisse
Bode-Museum. Museumsinsel Berlin, Am Kupfergraben. © Staatliche Museen zu Berlin / Maximilian Meisse

Handel und Perlentausch

Münzkabinett im Bodemuseum
Berlin | 21.01.2020-19.04.2020
Inmitten des größeren Themenzusammenhangs im ersten Ausstellungsraum des Münzkabinetts, in dem ein Eindruck von der Vielfalt und Verwendung des Münzgeldes als Zahlungs-, Kommunikations- und Repräsentationsmittel geboten wird, findet eine Ausstellungsintervention mit Objekten des Ethnologischen Museums zur Bedeutung von Glasperlen als kultur- und epochenübergreifende Tauschobjekte statt. Zur Bedeutung der Glasperlen als Kulturgut und Tauschobjekt Zahlreiche Beispiele aus den Sammlungen des Ethnologischen Museums zeugen von der weltweiten Verwendung von Glasperlen, die im Tausch auf mehreren Kontinenten zirkulierten. Aus Glasperlen gefertigte Schmuck- und Kleidungsstücke aus Afrika, Zentral- und Südostasien, Ozeanien, Nord- und Südamerika gelangten in die Sammlungen des Ethnologischen Museums. Umgekehrt belegen die historischen Berichte und Sammlungsakten, dass so manches Objekt im Tausch gegen Glasperlen seinen Weg in die Berliner Sammlungen fand. Bis in die Gegenwart lässt sich diese Doppelfunktion von Perlen und Perlenobjekten verfolgen: Als Material regional spezifischer Handwerkstraditionen und zugleich als alternative Währung in der Zirkulation und Kommunikation zwischen den Kontinenten. Viele Glasperlen stammten aus den Produktionsstätten im Gebiet der Stadt Jablonec (ehemals Gablonz), Tschechien wo sie bereits im 19. Jahrhundert in großen Mengen für den Export produziert wurden. Über Handelshäuser und, in geringerem Umfang, über Sammler von Ethnographica gelangten sie bspw. nach Afrika oder Nord- und Südamerika und ersetzten an vielen Orten andere Materialien. Für die indigene Gruppe der Ye’kwana im Grenzgebiet von Venezuela und Brasilien spielen die Perlen bis heute eine wichtige Rolle im Kunsthandwerk und sind Ausdruck indigener Identität. Zugleich werden die Perlen zu Handelswaren verarbeitet. Trotz konkurrierender, weitaus günstigerer Produkte greifen die Ye’kwana dabei auf jene Perlen zurück, die aus den traditionsreichen Betrieben aus der Region Jablonec stammen. Dass dies auch für andere Gruppen dieser und anderer Regionen der Welt gilt, lässt sich leicht an den weit verzweigten Handelsnetzen von Firmen wie der in Jablonec ansässigen Firma Preciosa nachvollziehen. Die unverarbeiteten Perlen wie auch die handgefertigten Schmuckstücke werden als Handelsgut und alternative Währung verwendet.
weiter
Foto: Nina Straßgütl
Foto: Nina Straßgütl

Planen und Bauen im Berlin der 1980er Jahre

Berlinische Galerie Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
Berlin | 30.10.2020-22.03.2021
In Berlin gibt es eine einzigartige Dichte von bemerkenswerten Bauten aus den 1980er Jahren, deren Bedeutung es nach mehr als 30 Jahren zu überprüfen gilt. Ihre vielfältige und bunte Architektursprache stellte bisherige Vorstellungen einer modernen Lebenswelt in Frage. Gerne mit dem Etikett der „Postmoderne“ versehen, kennzeichnet sie die Verwendung von Bautypen und Stilmitteln der Vergangenheit sowie die Erprobung alternativer Lebensweisen in der Großstadt. Als Beiträge zur Internationalen Bauausstellung 1984/87 (West) und der Bauausstellung 1987 (Ost) im Rahmen der 750 Jahr-Feier entstanden, glich Berlin einer Art Architekturlabor, das weit über die Stadtgrenzen hinaus wahrgenommen wurde. Bereits zur Entstehungszeit als kunstvolle Fehlgriffe kritisiert sind wichtige Zeugnisse dieser Bauepoche heute verschwunden, überformt oder vom Abriss bedroht. Die Ausstellung untersucht erstmalig, was und wer die für Ost- und West-Berlin im letzten Jahrzehnt vor dem Mauerfall entwickelten Bauten und Visionen prägte. Beteiligte Architekt*innen (Auswahl): Hinrich und Inken Baller; Christian Enzmann und Bernd Ettel; John Hejduk mit Moritz Müller; Josef Paul Kleihues; Michael Kny und Thomas Weber; Hans Kollhoff; Dorothea Krause; Rob Krier; Peter Meyer; Frei Otto mit Hermann Kendel, Martin Küenzlin, Günther Ludewig; Manfred Prasser; Günter Stahn; Helmut Stingl; James Stirling und Michael Wilford; Peter Stürzebecher, Kjell Nylund und Christof Puttfarken; Oswald Mathias Ungers; Solweig Steller-Wendland. Die Ausstellung wird ermöglicht durch die Kulturstiftung des Bundes.
weiter

Musicalübersicht

Musicalübersichtalle
Foto: Reinhard Fleer
Foto: Reinhard Fleer

Das Rilke Projekt

Wunderweiße Nächte
Tollhaus Karlsruhe
Karlsruhe | nächster Termin 28.02.2020 20:00 Uhr
weiter
Stomp Show
Stomp Show

Stomp

Die britische Perkussion-Band kommt!
Kölner Philharmonie
Köln | nächster Termin 14.07.2020 20:00 Uhr
weiter
Monster High
Monster High

Monster High

Das spuktakuläre Musical
Porsche Arena
Stuttgart | nächster Termin 02.04.2107 16:30 Uhr
weiter
Disneys Aladdin - Das neue Musical vom Broadway
Disneys Aladdin - Das neue Musical vom Broadway

Disneys Aladdin

Das neue Musical vom Broadway
Apollo Theater Stuttgart
Stuttgart | nächster Termin 27.02.2020 19:30 Uhr
weiter

Comedyübersicht

Comedyübersichtalle
Lars Reichow (Foto: Mario Andreya)
Lars Reichow (Foto: Mario Andreya)

Lars Reichow

Freiheit
Theaterhaus Stuttgart
Stuttgart | nächster Termin 07.11.2020 20:15 Uhr
weiter
Starbugs (Foto: Geri Born), Starbugs Comedy (Foto: René Tanner)
Starbugs (Foto: Geri Born), Starbugs Comedy (Foto: René Tanner)

Starbugs

Crash Boom Bang
Theaterhaus Stuttgart
Stuttgart | nächster Termin 14.03.2020 20:15 Uhr
weiter
Willy Astor (Foto: Hagen Schnauss)
Willy Astor (Foto: Hagen Schnauss)

Willy Astor

Jäger des verlorenen Satzes
Barbara-Künkelin-Halle
Schorndorf | nächster Termin 18.03.2020 20:00 Uhr
weiter
Hagen Rether Liebe (Foto: Klaus Reinelt)
Hagen Rether Liebe (Foto: Klaus Reinelt)

Hagen Rether

Liebe
Theaterhaus Stuttgart
Stuttgart | nächster Termin 27.02.2020 20:00 Uhr
weiter

Konzertübersicht

Konzertübersichtalle
Foto: Kingstar
Foto: Kingstar

Broilers

Open Airs 2020
Stadion Essen
Essen | nächster Termin 11.07.2020 17:30 Uhr
weiter
Andrea Berg (Foto: Sandra Ludewig)
Andrea Berg (Foto: Sandra Ludewig)

Andrea Berg

Live 2020 Arena Tour
Olympiahalle München
München | nächster Termin 07.03.2020 20:00 Uhr
weiter
Max Raabe (Foto: Gregor Hohenberg)
Max Raabe (Foto: Gregor Hohenberg)

Max Raabe

Der perfekte Moment... wird heut verpennt
Admiralspalast
Berlin | nächster Termin 27.02.2020 20:00 Uhr
weiter
Foto: Lulugraphie Luisa Sole
Foto: Lulugraphie Luisa Sole

Mrs. Greenbird

In Concert!
Nörgelbuff
Göttingen | nächster Termin 24.04.2020 21:00 Uhr
weiter

Premieren

Premierenalle
Saarländisches Staatstheater Saarbrücken, Foto: Josef Scherer
Saarländisches Staatstheater Saarbrücken, Foto: Josef Scherer

Future World

Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

Saarbrücken | nächster Termin
05.03.2020 19:30 Uhr
weiter
Foto: Klaus Gigga
Foto: Klaus Gigga

Die Großherzogin von Gerolstein

Semperoper - Sächsische Staatsoper Dresden

Dresden | nächster Termin
29.02.2020 18:00 Uhr
weiter
Foto: Andreas Etter
Foto: Andreas Etter

Drei Schwestern

Staatstheater Mainz

Mainz | nächster Termin
29.02.2020 01:00 Uhr
weiter
Foto: Theater Augsburg
Foto: Theater Augsburg

Auf dem Paseo del Prado mittags Don Klaus

Theater Augsburg

Augsburg | nächster Termin
29.02.2020 19:30 Uhr
weiter

Die aktuellen Blockbuster

Sonic the Hedgehog

Sonic the Hedgehog

Action, Komödie, Abenteuer
USA 2019
FSK: ab 6 Jahre
NEU
im Kino
Der Unsichtbare

Der Unsichtbare

Drama, Horrorfilm
USA 2020
FSK: ab 16 Jahre
Lassie - Eine abenteuerliche Reise

Lassie - Eine abenteuerliche Reise

Abenteuer, Drama
Deutschland 2020
FSK: ab 0 Jahre
Ruf der Wildnis

Ruf der Wildnis

Abenteuer
USA 2020
FSK: ab 6 Jahre
NEU
im Kino
The Gentlemen

The Gentlemen

Action, Krimi
USA 2020
FSK: ab 16 Jahre
NEU
im Kino
Chaos auf der Feuerwache

Chaos auf der Feuerwache

Komödie
USA 2019
FSK: ab 0 Jahre
Enkel für Anfänger

Enkel für Anfänger

Komödie
Deutschland 2019
FSK: ab 6 Jahre
Die fantastische Reise des Dr. Dolittle

Die fantastische Reise des Dr. Dolittle

Abenteuer, Komödie
USA 2019
FSK: ab 6 Jahre
Parasite

Parasite

Thriller
Südkorea 2019
FSK: ab 16 Jahre
Harley Quinn: Birds of Prey

Harley Quinn: Birds of Prey

Abenteuer, Action
USA 2020
FSK: ab 16 Jahre
Fantasy Island

Fantasy Island

Fantasy, Horrorfilm
USA 2020
FSK: ab 16 Jahre
Bad Boys for Life

Bad Boys for Life

Action, Thriller, Komödie
USA 2020
FSK: ab 16 Jahre
Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen

Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen

Animation, Komödie, Kinder-/Jugendfilm
Deutschland 2019
FSK: ab 0 Jahre
Little Women

Little Women

Drama, Liebesfilm
USA 2019
FSK: ab 0 Jahre
1917

1917

Drama, Kriegsfilm, Historienfilm
Großbritannien 2019
FSK: ab 12 Jahre
Das geheime Leben der Bäume

Das geheime Leben der Bäume

Dokumentarfilm
Deutschland 2019
FSK: ab 0 Jahre

KULTURpur empfehlen