© shefkate / Fotolia
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Museumsausstellungen

alle Museumsausstellungen
Wilhelm von Humboldt Franz Krüger, Friedrich Oldermann, Verlag L. Sachse & Co., Kunstdruck, Berlin, um 1827 © Deutsches Historisches Museum
Wilhelm von Humboldt Franz Krüger, Friedrich Oldermann, Verlag L. Sachse & Co., Kunstdruck, Berlin, um 1827 © Deutsches Historisches Museum

Wilhelm und Alexander von Humboldt

Deutsches Historisches Museum
Berlin | 22.11.2019-19.04.2020
Wilhelm und Alexander von Humboldt werden heute als deutsche Kosmopoliten gefeiert. Sie verkörpern die Errungenschaften öffentlicher Bildung, eine neue Sicht auf die Natur und den unvoreingenommenen Blick auf die Kulturen jenseits Europas. Ihre Biografien sind jedoch auch von den Gegensätzen ihrer Zeit geprägt: Dem in der Aufklärung entworfenen Bild der Gleichheit der Menschen stehen die Existenz von Kolonialismus und Sklaverei entgegen. Die Neuentdeckung der Natur geht auch mit ihrer Beherrschung und Zerstörung einher. Internationaler Austausch und Kooperation verhindern nicht die nationale Abgrenzung. Das Deutsche Historische Museum zeigt die erste große Ausstellung über Wilhelm und Alexander von Humboldt in Deutschland. Sie verortet die Brüder als Europäer im Kontext ihrer Zeit. Sie blickt auf gesellschaftliche und politische Verhandlungs- und Gestaltungsräume, geht dem Verhältnis von Wissen und Macht nach und beleuchtet, wie Geschichtsbewusstsein, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft die Perspektive auf den Menschen und seine Umwelt verändern. Dabei treten Fragen nach der Aktualität und Bewertung ihrer Haltungen und Handlungen in unserer Gegenwart hervor....
weiter
weiter
Hamburger Kunsthalle, Foto: Romanus Fuhrmann-Rickert
Hamburger Kunsthalle, Foto: Romanus Fuhrmann-Rickert

Impressionismus - Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard

Hamburger Kunsthalle - Sammlung Galerie der Gegenwart
Hamburg | 07.11.2019-01.03.2020
Im Herbst und Winter 2019/20 ist der französische Impressionismus in Form von Spitzenwerken des Ordrupgaard Museums in Hamburg zu Gast. Die Sammlung des seit 1953 staatlichen dänischen Museums geht auf die Schätze zurück, die der Versicherungsdirektor Wilhelm Hansen mit seiner Frau Henny ab Ende des 19. Jahrhunderts zusammentrug. Im Zentrum der Ausstellung stehen Gemälde sämtlicher führender Maler_innen des Impressionismus: Camille Pissarro, Édouard Manet, Edgar Degas, Alfred Sisley, Claude Monet, Berthe Morisot, Pierre-Auguste Renoir und Eva Gonzalès. Anhand der ausgestellten Werke lassen sich die motivischen, maltechnischen und wahrnehmungsspezifischen Revolutionen, die sich von den 1870er-Jahren an binnen weniger Jahrzehnte auf der Leinwand ereigneten, plastisch nachvollziehen. Einen besonderen Höhepunkt bildet eine Werkgruppe von acht Gemälden Paul Gauguins, dessen Schaffen bereits im Zeichen des Post-Impressionismus steht. Nachdem das Ehepaar Hansen ab den 1890er-Jahren zunächst auf dänische Kunst fokussiert war, widmete es sich von 1916 an gezielt dem Aufbau einer repräsentativen Sammlung französischer Malerei. In Paris unterhielten die Hansens Kontakte zu Kritikern wie Théodore Duret sowie zu prominenten Kunsthändlern, insbesondere Ambroise Vollard, mit deren Hilfe sie ihre spektakuläre Sammlung aufbauten. Jedoch beschränkte sich das Ehepaar nicht nur auf die Vertreter_innen des Impressionismus. Sie bezogen auch die Zeiten davor und danach in ihre Aktivitäten mit ein – und damit die Entwicklungen eines ganzen Jahrhunderts französischer Malerei. So finden sich in der Ausstellung nicht nur Werke des Klassizismus und der Romantik (Jean-Auguste-Dominique Ingres und Eugène Delacroix), sondern mit Gustave Courbet, Camille Corot, Charles-François Daubigny und Jules Dupré auch Arbeiten von führenden Künstlern des französischen Realismus versammelt. Indem diese bereits Pleinair-Malerei praktizierten, werden sie zu Recht als Vorboten des Impressionismus geführt. Nach Ausstellungen zu Degas (2009) und zu Manet (2016) bietet Impressionismus. Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard erstmals die Gelegenheit, Spitzenwerke sämtlicher führender Vertreter_innen des Impressionismus in Hamburg zu sehen. Dies ist den guten Beziehungen der Kunsthalle zum Ordrupgaard Museum zu verdanken, das im Zuge von Erweiterungsarbeiten diese außergewöhnlich großzügige Kollektion für Hamburg bereitstellt....
weiter
weiter
Wilhelm Weimar (1857–1917), „Drei Blumenkörbe aus Japan“, 2018, Bild-Text-Netzwerk, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Wilhelm Weimar (1857–1917), „Drei Blumenkörbe aus Japan“, 2018, Bild-Text-Netzwerk, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Das zweite Original - Fotografie neu ordnen: Reproduktionen

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg | 06.12.2019-02.06.2020
In der Ausstellung Das zweite Original zeigt das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) wiederentdeckte Glasnegative, die der erste Museumsmitarbeiter Wilhelm Weimar (1857–1917) zwischen 1897 und 1915 zur Dokumentation von Museumsobjekten erstellt hat. Wurden Reproduktionsfotografien in der Vergangenheit in überschaubarer Zahl angefertigt, produzieren Museen heute im Zuge der digitalen Erschließung ihrer Sammlungen eine unüberschaubare Menge an digitalen Abbildungen, die auch für die Öffentlichkeit auf Webseiten zugänglich sind. Die Reproduktionen selbst treten beim Betrachten des abgebildeten Sammlungsgegenstands in der Regel vollständig in den Hintergrund und haben lediglich die Funktion eines Stellvertreters. Doch ihre Materialität, das große Format von 18 x 24 cm und das stabile, kühle Glas verleihen den historischen Glasnegativen eine besondere Qualität und Anziehungskraft. Ursprünglich als Anschauungsmaterial angelegt, werden sie heute als eigenständige Foto-Objekte wahrgenommen: Sie werden zum zweiten Original. Die Ausstellung stellt diese beeindruckenden Bildträger vor und beleuchtet mit rund 150 Objekten in drei Kapiteln die Ursprünge ihres Gebrauchs im MKG. Zu sehen sind neben Glasnegativen zahlreiche von ihnen erstellte historische Abzüge, Diapositive, Abbildungen in Veröffentlichungen und digitale Abbilder von heute. Anhand von Wilhelm Weimars Zeichnungen von Museumsgegenständen in Tusche, Bleistift oder Aquarell lässt sich auch der Wechsel von handgefertigten zu mechanisch aufgenommenen Reproduktionen nachvollziehen und bewerten. Eine digitale Visualisierung der insgesamt 1.700 Glasnegative experimentiert mit neuen Möglichkeiten der Vermittlung. Das Konvolut konnte in den letzten drei Jahren im Rahmen des interdisziplinären Projektes PriMus – Promovieren im Museum erschlossen werden. Das zweite Original ist das Abschlussprojekt des MKG im Rahmen des interdisziplinären Projektes PriMus – Promovieren im Museum. Sarah Kreiseler, die Themen ihrer Forschungsergebnisse aus der Dissertation vorstellt, kuratiert die Ausstellung in Zusammenarbeit mit Esther Ruelfs, Leiterin der Sammlung Fotografie und Neue Medien am MKG. PriMus ist eine Kooperation der Leuphana Universität Lüneburg und sechs Museen unterschiedlicher Sparten aus der Hamburger Region: Hamburger Kunsthalle, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Deichtorhallen Hamburg, MARKK – Museum am Rothenbaum Kulturen und Künste der Welt, Ostpreußisches Landesmuseum (Lüneburg), Buddenbrookshaus und Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum (Lübeck). PriMus wird geförtdert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH....
weiter
weiter
Heinrich Stegemann (1888-1945) Hochbahn Viadukt an den Vorsetzen, 1921 Öl auf Leinwand, 71,6 x 89,1 cm © Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Elke Walford
Heinrich Stegemann (1888-1945) Hochbahn Viadukt an den Vorsetzen, 1921 Öl auf Leinwand, 71,6 x 89,1 cm © Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Elke Walford

100 Jahre Hamburgische Sezession - Begegnungen in der Sammlung

Hamburger Kunsthalle - Sammlung Galerie der Gegenwart
Hamburg | 30.08.2019-05.01.2020
Am 14. Dezember 1919 wurde die erste Ausstellung der Hamburgischen Sezession in der Hamburger Kunsthalle eröffnet. Zu Ehren des 100-jährigen Jubiläums dieser Künstlervereinigung, deren Ziel es war, die Kunst ihrer Zeit sichtbar zu machen, findet eine Präsentation innerhalb der Sammlung statt: In den weitläufigen historischen Rundgang der Klassischen Moderne werden rund 40 Gemälde und Skulpturen verschiedener Mitglieder der Sezession eingefügt – darunter Werke von Friedrich Ahlers-Hestermann, Alma del Banco, Karl Ballmer, Arnold Fiedler, Fritz Flinte, Ivo Hauptmann, Paul Henle, Karl Kluth, Dorothea Maetzel-Johannsen, Rolf Nesch, Anita Rée, Otto Rodewald, Heinrich Steinhagen, Heinrich Stegemann, Friedrich Wield und Gretchen Wohlwill. In der direkten Nachbarschaft zu Werken anderer Künstler der europäischen Moderne können die vielfältigen Bezüge der Hamburgischen Sezession zu den unterschiedlichen Kunstströmungen ihrer Zeit erkundet werden. Die Präsentation wird begleitet von zahlreichen Führungen und Gesprächen vor den Originalen....
weiter
weiter

Musicalübersicht

Musicalübersichtalle
Foto: Michail Nesterov, RBI Konzerte GmbH
Foto: Michail Nesterov, RBI Konzerte GmbH

Bolschoi Staatsballett Belarus

Der Nussknacker
Jahrhunderthalle Frankfurt
Frankfurt/Main | nächster Termin 29.12.2019 19:00 Uhr
weiter
Q-Revival Band
Q-Revival Band

Q-Revival Band

God Save the Queen
Gewandhaus Leipzig
Leipzig | nächster Termin 02.01.2020 20:00 Uhr
weiter
Foto: Sebastian Kono PIX
Foto: Sebastian Kono PIX

Thommy Ten / Amélie van Tass

Einfach zauberhaft
Admiralspalast
Berlin | nächster Termin 10.11.2019 18:30 Uhr
weiter

St. Petersburger Staatsballett On Ice

Friedrich-Ebert-Halle
Ludwigshafen | nächster Termin 02.01.2020 20:00 Uhr
weiter

Comedyübersicht

Comedyübersichtalle
Herman van Veen (Foto: Peter Thomsen)
Herman van Veen (Foto: Peter Thomsen)

Herman van Veen

Neue Saiten Tour 2019
Eurogress Aachen
Aachen | nächster Termin 01.11.2019 20:00 Uhr
weiter
Fatih Cevikkollu (Foto: Tolga Talas)
Fatih Cevikkollu (Foto: Tolga Talas)

Fatih Cevikkollu

Fatih Morgana
Talbahnhof Eschweiler
Eschweiler | nächster Termin 28.11.2019 20:00 Uhr
weiter
Wladimir Kaminer (Foto: Michael Ihle)
Wladimir Kaminer (Foto: Michael Ihle)

Wladimir Kaminer

Die Kreuzfahrer
Marienkirche Dessau
Dessau-Roßlau | nächster Termin 24.10.2019 19:30 Uhr
weiter
Wilfried Schmickler (Foto: Ilona Klimek)
Wilfried Schmickler (Foto: Ilona Klimek)

Wilfried Schmickler

Das Letzte
Die Wühlmäuse am Theo
Berlin | nächster Termin 16.11.2019 20:00 Uhr
weiter

Konzertübersicht

Konzertübersichtalle
Foto: Sarah McCoy
Foto: Sarah McCoy

Sarah McCoy

Blood Siren Tour
Stadtgarten Köln
Köln | nächster Termin 03.12.2019 20:00 Uhr
weiter

The Queen Kings

More than just a tribute
KUBANA Live Club
Siegburg | nächster Termin 26.10.2019 21:00 Uhr
weiter
Foto: Alex Lake
Foto: Alex Lake

The Amazons

Future Dust Tour
Feierwerk
München | nächster Termin 23.10.2019 20:00 Uhr
weiter
Foto: Shervin Lainez
Foto: Shervin Lainez

Sofi Tukker

Live 2019
Gibson
Frankfurt/Main | nächster Termin 25.11.2019 20:00 Uhr
weiter

Premieren

Premierenalle
Foto: Birgit Hupfeld
Foto: Birgit Hupfeld

Corpus Delicti

Schauspiel Frankfurt

Frankfurt/Main | nächster Termin
27.10.2019 01:00 Uhr
weiter
Schauspiel Hannover - Niedersächsisches Staatstheater (Foto: Frederieke Tambaur)
Schauspiel Hannover - Niedersächsisches Staatstheater (Foto: Frederieke Tambaur)

Orlando

Schauspiel Hannover - Niedersächsisches Staatstheater

Hannover | nächster Termin
25.10.2019 01:00 Uhr
weiter
Foto: Jochen Quast
Foto: Jochen Quast

La fida ninfa (Die treue Nymphe)

Theater Regensburg

Regensburg | nächster Termin
26.10.2019 19:30 Uhr
weiter
Foto: Marcus Ebener
Foto: Marcus Ebener

Love, you son of a bitch

Staatsoper Berlin unter den Linden

Berlin | nächster Termin
25.10.2019 19:30 Uhr
weiter

Die aktuellen Blockbuster

Joker

Joker

Drama, Action
USA 2019
FSK: ab 16 Jahre
NEU
im Kino
Maleficent: Mächte der Finsternis

Maleficent: Mächte der Finsternis

Fantasy
USA 2019
FSK: ab 12 Jahre
NEU
im Kino
Ich war noch niemals in New York

Ich war noch niemals in New York

Komödie, Musical
Deutschland 2019
FSK: ab 0 Jahre
Shaun das Schaf - Der Film: UFO-Alarm

Shaun das Schaf - Der Film: UFO-Alarm

Animation, Komödie
USA 2017
FSK: ab 0 Jahre
Dem Horizont so nah

Dem Horizont so nah

Drama, Liebesfilm
Deutschland 2018
FSK: ab 12 Jahre
Gemini Man

Gemini Man

Action, Thriller, Science-Fiction
USA 2019
FSK: ab 12 Jahre
Dora und die goldene Stadt

Dora und die goldene Stadt

Abenteuer, Action
USA 2019
FSK: ab 6 Jahre
Everest - Ein Yeti will hoch hinaus

Everest - Ein Yeti will hoch hinaus

Animation, Abenteuer, Komödie
USA 2019
FSK: ab 6 Jahre
Angry Birds 2 - Der Film

Angry Birds 2 - Der Film

Animation, Abenteuer, Komödie
USA 2019
FSK: ab 0 Jahre
Downton Abbey

Downton Abbey

Drama, Historienfilm, Liebesfilm
Großbritannien 2019
FSK: ab 0 Jahre
Systemsprenger

Systemsprenger

Drama
Deutschland 2019
FSK: ab 12 Jahre
NEU
im Kino
Parasite

Parasite

Thriller
Südkorea 2019
FSK: ab 16 Jahre
ES: Kapitel 2

ES: Kapitel 2

Horrorfilm
USA 2019
FSK: ab 16 Jahre
Der König der Löwen

Der König der Löwen

Abenteuer, Animation
USA 2019
FSK: ab 6 Jahre
7. Kogustaki Mucize

7. Kogustaki Mucize

Drama
Türkei 2019
FSK: ab 12 Jahre
Rambo: Last Blood

Rambo: Last Blood

Action
USA 2019
FSK: ab 18 Jahre

KULTURpur empfehlen