Foto: Theater Ingolstadt
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Theater Ingolstadt

Foto: Theater Ingolstadt
Foto: Theater Ingolstadt
The 12 Tenors (Foto: Susannah von Vergau)
The 12 Tenors (Foto: Susannah von Vergau)

Schloßlände 1
85049 Ingolstadt
Tel.: 0841 17801
Homepage

Spielplan

Die arabische Nacht,

Roland Schimmelpfennig
04.05.2019
Großes Haus
Inhalt
Als das Träumen noch geholfen hat. Etwas stimmt hier nicht. Hausmeister Lomeier bemerkt es als erster. »Verdammt, kein Wasser!« – und das mitten im Sommer. Im Hochhaus herrscht brütende Hitze. Notstand! Lomeier geht der Sache nach. Im siebten Stock hinter Tür 32 rauscht es. Deutlich ist hier rieselndes Wasser zu hören. Mysteriös! Dort duscht Franziska wie jeden Abend. Und wie jeden Abend schläft sie danach bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Sofa ein und vergisst ihren Namen, vergisst, wer sie ist. Die Schlafsüchtige träumt, wie sie als Kind auf einem Basar entführt wurde, im Harem eines Scheichs heranwuchs und wie die eifersüchtige erste Frau des Scheichs einen schrecklichen Fluch über sie verhängte. »Jemand müsste sie wachküssen«, meint Fatima, ihre arabische Mitbewohnerin. Und weiß nicht, dass gleich drei »Prinzen« der Melodie des Wassers folgen, um das orientalische Dornröschen zu küssen. Mit dabei ist ihr eigener Liebhaber Kalil...
Roland Schimmelpfennig spielt in seinem Stück mit Märchenanleihen und zeigt, dass Fiktion mächtiger sein kann als die Realität. »Die ‚arabische Nacht‘ ist ein phantastisch märchenhaftes Intermezzo, virtuos durchwoben mit exotischen Schauplätzen, erotischen Sehnsüchten, verstörenden Trugbildern. Ein moderner Sommernachtstraum«, so Regisseurin Caroline Stolz.

Caroline Stolz leitete von 2008 bis 2014 die Spielstätte Wartburg am Staatstheater Wiesbaden. Von 2015 bis 2017 war sie künstlerische Direktorin für Oper und Schauspiel am Theater Pforzheim. Seit 2017 ist sie interimistische Schauspieldirektorin am Theater Trier, ab der Spielzeit 2019/2020 übernimmt sie die Intendanz am Rheinischen Landestheater Neuss. Am Stadttheater Ingolstadt inszenierte sie die Farce »Habe die Ehre« und die Kultkomödie »Der nackte Wahnsinn«.

Roland Schimmelpfennig ist der zurzeit meistgespielte Gegenwartsdramatiker Deutschlands. Seine Stücke werden in über 40 Ländern aufgeführt. 2017 erschien sein neuer Roman »Die Sprache des Regens«.

KULTURpur empfehlen