Foto: Theater Ingolstadt
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Theater Ingolstadt

Foto: Theater Ingolstadt
Foto: Theater Ingolstadt
Foto: Glenn Miller Orchestra
Foto: Glenn Miller Orchestra

Schloßlände 1
85049 Ingolstadt
Tel.: 0841 17801
Homepage

Spielplan

Achtundsechzig

Eine musikalische Gemengelage, staunend belauscht von Tobias Hofmann
Kleines Haus
Inhalt

Und plötzlich neue Töne: Die Schlagerseligkeit, die in der Wirtschaftswunderzeit alle Wunden der Vergangenheit zu überdecken versuchte und jeden Misston oder Widerspruch scheinbar lächelnd auflöste, ist ernsthaft in Gefahr. Die Jugend scheint bereit, andere, neue Wege zu gehen. Die politischen Liedermacher kommen. Und aus England und den USA wehen frische, enthemmte Töne herüber. Es riecht nach Auflehnung, Protest – und nach Marihuana. »Was für ein Aufbruch! Trotz mancher Verirrung ist viel erreicht worden, für das wir heute dankbar sein können«, meint Autor und Regisseur Tobias Hofmann und führt uns in diesem Sinn auf eine musikalische Reise in den vielstimmigen Soundtrack einer bewegten Generation.



Tobias Hofmann studierte in den Niederlanden Komposition am Konservatorium von Rotterdam und Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin. Sein Erstengagement führte ihn nach Karlsruhe, danach arbeitete er freischaffend als Bühnenmusiker und Schauspieler u.a. in Dresden, Basel, Hamburg und Lübeck. In Ingolstadt ist er seit 2011/2012 Musikalischer Leiter und war für zahlreiche Produktionen verantwortlich. Er inszenierte unter anderem »Wie im Himmel«, »Abends, wenn die Lichter glühn« und »Irgendwo, Irgendwann«.

KULTURpur empfehlen