Theater Bremen, Foto: Jörg Landsberg
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Theater Bremen

Theater Bremen, Foto: Jörg Landsberg
Theater Bremen, Foto: Jörg Landsberg

Goetheplatz 1-3
28203 Bremen
Tel.: 0421 36 53 0
Homepage

Spielplan

Boys don't cry

Ein Projekt von Anne Sophie Domenz und Christiane Renziehausen
09.02.2019
19:00 Uhr
Brauhauskeller
Inhalt
„Ich weiß nicht mehr, wie dieser Sichtwechsel kam und wann. Warum ich angefangen habe, mich als mich zu denken, zu sprechen, sogar zu schreiben.“ (Sasha Marianna Salzmann) — Vor 20 Jahren erschütterte der Film "Boys don’t cry" von Kimberly Peirce und auch der gleichnamige Song von The Cure das binäre Geschlechtersystem mithilfe der Popkultur. Der Kinofilm erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der körperlich eine Frau ist. Die Grundfesten einer Geschlechterordnung, die nur zwei Geschlechter vorsieht, wurden damit in Frage gestellt. Die Serie "Transparent" und auch der neueste Roman von Sasha Marianna Salzmann "Außer sich" setzen sich ganz im Heute mit Geschlechtsidentität auseinander: Inwieweit sind Männlichkeit und Weiblichkeit ein bloßes Konstrukt? "Boys don’t cry" begibt sich mit jungen Menschen auf die Suche nach Perspektiven und Wahrheiten von Intersexualität. Wäre es möglich, offener über das sprechen zu dürfen, was einen ausmacht und bewegt? Und was ist mit der Angst vor einer Außenwelt, die diese Art zu leben bestenfalls beschämt, ihr schlimmstenfalls mit Gewalt begegnet?
Besetzung
Regie: Christiane Renziehausen

KULTURpur empfehlen