Foto: Theater Augsburg
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Theater Augsburg

Foto: Theater Augsburg
Foto: Theater Augsburg

Provinostr. 52
86153 Augsburg
Tel.: 0821 324 4900
Homepage

Spielplan

Orpheus und Eurydike (Wien)

16.05.2020
19:30 Uhr
Theater Augsburg
Inhalt
Die Sage um den Sänger Orpheus ist der Ur-Mythos des Musiktheaters. Die Erzählung seiner Hadesfahrt, auf der er selbst die Totengottheiten mit seinem Gesang erweicht, bildet den Ausgangspunkt der überlieferten Operngeschichte und begleitet das Genre seitdem durch die Jahrhunderte. Immer wieder markieren die verschiedenen Vertonungen des Orpheus-Mythos dabei Neuerungen auf der Opernbühne. Christoph Willibald Gluck stellte sein Meisterwerk folgerichtig ganz in den Dienst der von ihm propagierten Opernreform: weg von verkünsteltem Virtuosenhandwerk hin zu einer fokussierten Erzählung mit ausdrucksvoll emotionaler Musik.
Glucks »Orfeo ed Euridice« setzt unmittelbar mit Orfeos herzzerreißender Klage über die verstorbene Ehefrau ein. Als Amore ihm verkündet, er könne den Weg in die Unterwelt wagen, um sie zurückzuholen, begibt sich Orfeo ohne Zögern auf den gefahrvollen Weg. Er findet Euridice und macht sich gemeinsam mit ihr zurück auf den Weg ans Licht. Da er sich gemäß der Weisung der Götter weigert, sie anzusehen, zweifelt Euridice an seiner Liebe. Als Orfeo sich schließlich doch zu ihr umdreht, stürzt Euridice jedoch zurück in die Unterwelt. Amore lässt sich ein zweites Mal von Orfeos Gesang erweichen und bringt Euridice für ein Happy End zurück ins Leben.

Das Staatstheater Augsburg strebt an, die Tradition der innovativen Kraft des Orpheus-Mythos aufzugreifen, indem Alt und Neu eine einzigartige Verbindung miteinander eingehen. Zum einen entführt die Mitwirkung der international renommierten auf Alte Musik spezialisierten Lautten Compagney Berlin unter der Leitung von Wolfgang Katschner das Publikum in eine besondere Klangwelt, zum anderen sucht das Inszenierungsteam um Staatsintendant André Bücker mittels modernster Technik eine ungewöhnliche szenische Umsetzung der Unterwelt.
Besetzung
Musikalische Leitung: Wolfgang Katschner
Inszenierung: André Bücker
Bühne: Jan Steigert
Kostüme: Suse Tobisch
Einstudierung der Chöre: Carl Philipp Fromherz
Dramaturgie: Sophie Walz
weitere Termine in diesem Haus
Mi.
20.05.
19:30 Uhr
Christoph Willibald Gluck | Oper
Die Sage um den Sänger Orpheus ist der Ur-Mythos des Musiktheaters. Die Erzählung seiner Hadesfahrt, auf der er selbst die Totengottheiten mit seinem Gesang erweicht, bildet den Ausgangspunkt der überlieferten Opern... mehr
So.
24.05.
19:00 Uhr
Christoph Willibald Gluck | Oper
Do.
28.05.
19:30 Uhr
Christoph Willibald Gluck | Oper
Sa.
06.06.
19:30 Uhr
Christoph Willibald Gluck | Oper
So.
14.06.
15:00 Uhr
Christoph Willibald Gluck | Oper

KULTURpur empfehlen