Anzeige: IDEAL Versicherung

IDEALversicherungIDEALversicherung
Thalia Theater Hamburg, Foto: Armin Smailovic
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Thalia Theater Hamburg


Alstertor 1
20095 Hamburg
Tel.: 040 328140
Homepage

Spielplan

Atlas der Angst

Dokumentation von Armin Smailovic/Dirk Gieselmann
Gaußstraße

Video anzeigen
Inhalt


Die deutsche Angst ist weltberühmt, es gibt sogar einen internationalen Begriff dafür: German Angst. Ist die so genannte „Flüchtlingskrise“ in Wahrheit ein Ausbruch der Angst? Und der Aggression, die sich daraus speist? Fotograf Armin Smailovic, der 2015 mit „Srebrenica“ sein erstes dokumentarisches Projekt am Thalia gezeigt hat, fährt gemeinsam mit Journalist Dirk Gieselmann dorthin, wo Angst Angst auslöst, wo Ängste kollidieren: Auf den verlassenen Truppenübungsplatz in Ostsachsen, wo die Neonazis ihre paramilitärischen Spielchen spielen, an die GerhartHauptmann-Schule in Kreuzberg, wo grimmige Sicherheitsleute das Gewaltmonopol an sich gerissen haben, in die angebliche „No-Go-Area“ nach Duisburg-Marxloh, auf die Hallig Hooge, wo sechs Flüchtlinge Angst vor dem aufsteigenden Wasser haben, zu Herstellern von Zäunen, Alarmanlagen und Pfefferspray, in die Kantine des BKA, zum CSU-Ortsverband, zur Bundespolizei am Hauptbahnhof, an die deutsch-österreichische Grenze, zum Kopp-Verlag, zur Pegida-Demonstration, zu einem Salafistenprediger, zu einem Lokalpolitiker mit Megaphon, zu einem SUV-Fahrer, der Angst vorm Klimawandel hat, in die Moschee und in den deutschen Vorgarten, wo die Abwehrkrähe Eindringlinge vertreiben soll. Mit „Atlas der Angst“ kartographieren sie Deutschland im Jahr 2016: 100 Orte, 100 Bilder, 100 Miniaturreportagen. Eine Landvermessung. Regisseur Gernot Grünewald, der 2015 bei den Lessingtagen seine Arbeit „Kinder|Soldaten“ vorstellte, inszenierte zuletzt in der Gaußstraße „’an,k m n“ – ein Projekt mit minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen in Hamburg. Mit „Atlas der Angst“ setzt er seine Reihe dokumentarischer Inszenierungen zu Themen der Gegenwart am Thalia Theater fort.


Besetzung
Regie Gernot Grünewald

KULTURpur empfehlen