Stadttheater Bielefeld (Foto: Sarah Jonek)
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Stadttheater Bielefeld

Foto: Stadttheater Bielefeld
Foto: Stadttheater Bielefeld
Axel Hacke (Foto: Thomas Dashuber)
Axel Hacke (Foto: Thomas Dashuber)

Niederwall 27
33602 Bielefeld
Tel.: 0521 515454
Homepage

Spielplan

New Sites

01.02.2019
20:00 Uhr
Inhalt
Eine neue Spielstätte, zehn Tänzerinnen und Tänzer, drei Uraufführungen: In der Spielzeit 2018/19 erobert TANZ Bielefeld die Rudolf-Oetker-Halle. Gemeinsam mit Kenan Dinkelmann, Fabian Wixe und einem/einer weiteren internationalen GastchoreografInnen gestaltet das Ensemble im Foyer den mehrteiligen Tanzabend New Sites.
Die künstlerische Auseinandersetzung mit der Idee des Raumes, mit seiner Bedeutung für das Geschehen auf der Bühne, aber auch für das reale Leben, bildet den Schwerpunkt des Abends. Unterschiedliche Fragen rücken dabei in den Fokus: Wie kann ein Raum auf den Einzelnen wirken? In welcher Weise beeinflusst umgekehrt der Einzelne durch sein Handeln den Raum? Wie verändert sich ein Ort, wenn dort mehrere Menschen aufeinandertreffen? Wo liegen sichtbare und unsichtbare Grenzen und was geschieht, wenn diese Grenzen überschritten werden?
Auf diese Fragen finden die ChoreografInnen individuelle Antworten: Kenan Dinkelmann, ehemaliger Tänzer am Theater Bielefeld, wurde in Darstellenden Künsten in Arnhem sowie an der Salzburg Experimental Academy of Dance ausgebildet. Der aus Schweden stammende Fabian Wixe nähert sich dem zeitgenössischen Tanz über seine jahrelange Arbeit als Zirkusakrobat sowie als assoziiertes Mitglied der südfranzösischen Theaterkompanie OBRA. Die künstlerische Arbeit beider Choreografen ist davon geleitet, die TänzerInnen mental wie körperlich herauszufordern. Es geht um Beweglichkeit, Kraft und Geschwindigkeit, aber auch um Sensitivität für den eigenen Körper und die der Anderen.
In New Sites kann das Ensemble von TANZ Bielefeld neben dem Spielort gleichzeitig neue künstlerische Seiten an sich entdecken. Und das Publikum? Ist mittendrin!
Besetzung
KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Simone Sandroni 
CHOREOGRAFIE UND INSZENIERUNG: Kenan Dinkelmann, Fabian Wixe
BÜHNE UND KOSTÜME: Linda Sollacher

KULTURpur empfehlen