Staatstheater Darmstadt, Foto: Lottermann & Fuentes
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Staatstheater Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, Foto: Lottermann & Fuentes
Staatstheater Darmstadt, Foto: Lottermann & Fuentes

Georg-Büchner-Platz 1
64283 Darmstadt
Tel.: 06151 2811600
Homepage

Spielplan

Aus Tradition anders

Martin G. Berger
Großes Haus
Inhalt

Aufstiegseuphorie in Darmstadt? Alles schon mal da gewesen!", knoddert Fräulein Heiner. Die ehemalige Betreiberin des Darmstädter Cabarets "Las Vegas" war schon beim ersten Bundesligaaufstieg der Lilien 1978 dabei und lädt das Publikum zur Zeitreise in die legendäre "Feierabend"-Saison. Denn obwohl der SV Darmstadt 98 damals in der Bundesliga spielte, ging fast die ganze Mannschaft noch vor dem Training arbeiten. Abends waren sie alle bei ihr im "Las Vegas": Trainer Lothar Buchmann, Torwart Rudolf, Kapitän Bechtold. Und sie beschäftigten sich nicht nur mit Sportlichem in dieser seltsamen Zeit, mitten im Deutschen Herbst. So zumindest erzählt es Fräulein Heiner, die zwar ein schlechtes Gedächtnis hat, aber viele bunte Erinnerungen.



Mit AUS TRADITION ANDERS gratuliert das Staatstheater Darmstadt dem SV Darmstadt 98 zu seinem 120-jährigen Bestehen und entführt Lilienfans und Theaterbesucher in die Ursprungszeit der Lilientradition, der Kommerzialisierung des Fußballsports etwas entgegensetzen zu wollen. Martin G. Berger (Buch, Liedtexte und Regie) und Jasper Sonne (Musik) gehen in ihrem Stück der Frage nach, inwieweit Spielfreude und Kommerz, traditionelle Beziehungsbilder und Gleichberechtigung, Liebe und Leidenschaft, Zukunft und Vergangenheit in Einklang zu bringen sind und schlagen eine Brücke ins Jetzt. Ein Abend für Fußballfans, die Theater mögen, Theaterfans, die Fußball mögen und alle Neugierigen.

Besetzung
Musikalische Leitung: Bartholomew Berzonsky, Christian Köhler (14.09.2018, 21.09.2018, 22.09.2018, 16.11.2018, 22.12.2018)
Regie und Buch: Martin G. Berger
Musik: Jasper Sonne
Orchestrierung: Stefan Wurz
Bühne: Sarah Katharina Karl
Kostüme: Rebekka Zimlich
Choregrafie: Yvonne Braschke
Video: Roman Rehor
Musikalische Assistenz / Nachdirigat: Bartholomew Berzonsky
Einstudierung: Elena Beer, Alessandro Zuppardo
Dramaturgie: Gernot Wojnarowicz

Fräulein Heiner: Frederike Haas
Inge: Dorothea Maria Müller
Petra: Jasmin Eberl
Schäfer: Frank Bahrenberg
Buchmann: Alexander von Hugo
Schwarz: Alen Hodzovic
Detlev: Markus Schöttl
Sabais: Dirk Witthuhn
Ensemble / Thomas / Hahn: Dennis Weißert
Ensemble / Cover Fräulein Heiner: Annette Potempa
Ensemble / Polizistin: Cindy Walther
Ensemble / Cover Schäfer / Cover Sabais / Edwin Westenberger: Frank Wöhrmann
Ensemble / Cover Schwarz / Bechtold & Buchhändler: Sascha Stead
Ensemble / Cover Petra: Miriam Neumaier
Ensemble / Uwe / Drexler: Nico Went
Ensemble / Cover Inge: Lisa Maria Hörl
Ensemble / Cover Buchmann / Weiß: Stefan Reil
Ensemble / Cover Detlev / Wagner / Verkäufer: Stephan Luethy
Ensemble / Swing: Robert Schmelcher

KULTURpur empfehlen