Schauspiel Leipzig, Foto: Rolf Arnold
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Schauspiel Leipzig

Foto: Rolf Arnold
Foto: Rolf Arnold

Bosestr. 1
04109 Leipzig
Tel.: 0341 1268 168
Homepage

Spielplan

All Inclusive

Julian Hetzel
Schauspiel Leipzig
Inhalt

Mit seiner neuen Bühnenproduktion „all inclusive“ setzt Julian Hetzel nach „The Automated Sniper“ seine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema der strategischen Kriegsführung fort, indem er sich auf die Produktion von Bildern der Gewalt konzentriert. „all inclusive“ analysiert, wie Darstellungen von Gewalt erzeugt und konsumiert werden und wie das paradoxe Prinzip der Bildproduktion durch ikonoklastische Bilderzerstörung funktioniert.

Spätestens seit den jüngsten Bilderstürmen des IS-Terrorismus auf Kulturgüter im Nahen Osten wurde deutlich, dass durch den Akt der Bilderzerstörung neue Bilder produziert werden. Diese beziehen ihre Sprengkraft erst parasitär aus der ikonographischen Bedeutung der zerstörten Objekte. Ein Bild zu zerstören bedeutet, die Macht des Bildes, das ausgemerzt werden soll, anzuerkennen. Hetzel kontrastiert die Gewalt gegen Bilder mit dem Motiv des Touristen, der als Jäger und Sammler Bilder mit der Kamera einfängt. Tourismus und Ikonoklasmus stellt er als Strategien der Bilderjagd nebeneinander. Die Performance wirft ein Licht auf die Transformation von Medienbildern in marktkonforme Ikonen sowie auf die Ästhetisierung von Gewalt.

„all inclusive“ kombiniert Theater, Performance und bildende Kunst zu einer hybriden Erfahrung. Das Publikum wird von den PerformerInnen auf der Bühne durch ein Panoptikum von sich ständig wandelnden Bildern geführt.

KULTURpur empfehlen