Schauspiel Frankfurt, Foto: Alexander Paul Englert
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Schauspiel Frankfurt

Foto: Birgit Hupfeld
Foto: Birgit Hupfeld

Neue Mainzer Str. 17
60311 Frankfurt/Main
Tel.: 069 13 40 400
Homepage

Spielplan

Repertoire 2018/19

Premieren
Sprechtheater
von und mit Rimini Protokoll
Sprechtheater
Tim Crouch
Sprechtheater
Jan Neumann
Sprechtheater
Jean Raspail
So. 18:00
23.06.2019
Sprechtheater
Eugene Gladstone O'Neill
Kinderstück
Robert Bolt
Sprechtheater
Aischylos
Sprechtheater
David Grossman
Sprechtheater
Lutz Hübner und Sarah Nemitz
Junges Theater
Inklusives Jugendtheaterprojekt von Martina Droste und Aleksandra Scibor
Sprechtheater
Ken Wilber
Sprechtheater
Corinna Ponto und Julia Albrecht
Sprechtheater
Henrik Ibsen
Fr. 19:00
21.06.2019
So. 16:00
23.06.2019
Mo. 19:00
24.06.2019
Mi. 19:00
26.06.2019
Sprechtheater
Ewald Palmetshofer
Sprechtheater
Falk Richter
Sprechtheater
Hermann Hesse
Sprechtheater
Konstantin Küspert
Sprechtheater
3 Monodramen von Martin Mosebach, Thomas Pletzinger und Antje Rávik Strubel
Fr. 20:00
21.06.2019
Sprechtheater
Eric de Vroedt
Do. 19:30
20.06.2019
Do. 19:30
27.06.2019
Sprechtheater
Samuel Barclay Beckett
Fr. 19:30
28.06.2019
Junges Theater
David McKee für die Bühne bearbeitet von Gertrud Pigor
Wiederaufnahmen
Sprechtheater
Arthur Asher Miller
Sprechtheater
Elfriede Jelinek
Lustspiel
Henirich von Kleist
Sprechtheater
Anna Seghers
Sprechtheater
Whodunit-Krimi von Nele Stuhler und Jan Koslowski
Do. 20:00
27.06.2019
Sprechtheater
Patricia Highsmith
Prosa
Franz Kafka
Sprechtheater
Georges Feydeau
Sprechtheater
Gotthold Ephraim Lessing
Sprechtheater
George Brant
Sprechtheater
Woody Allen
Sprechtheater
Ayad Akhtar
Sprechtheater
William Shakespeare
Roman
Georg Büchner
Sprechtheater
Marius von Mayenburg
Mi. 20:00
19.06.2019
Theaterstück
William Shakespeare
So. 19:30
16.06.2019
Sa. 19:30
22.06.2019
Sprechtheater
Gerhart Hauptmann
Sprechtheater
3 Monodramen von Wilhelm Genazino, Olga Grjasnowa, Teresa Präauer
Sprechtheater
Wajdi Mouawad
Sprechtheater
nach dem Fragment von G. Büchner

KULTURpur empfehlen