Nordharzer Städtebundtheater - Theater Halberstadt, Foto: Jürgen Meusel
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Nordharzer Städtebundtheater - Theater Halberstadt

Nordharzer Städtebundtheater - Theater Halberstadt, Foto: Jürgen Meusel
Nordharzer Städtebundtheater - Theater Halberstadt, Foto: Jürgen Meusel
Foto: Rüdiger Hoffmann
Foto: Rüdiger Hoffmann

Spiegelstr. 20a
38820 Halberstadt
Tel.: 03941 696565
Homepage

Spielplan

Jekyll und Hyde

Frank Wildhorn
04.05.2019
19:30 Uhr
Großes Haus
Inhalt
„Die Geschichte von Dr. Henry Jekyll, der sich in einem Selbstversuch in eine böse und eine gute Variante seiner selbst aufspaltet, spürt auf packende und beunruhigende Weise der Frage nach, welche Facetten menschlicher Bedürftigkeiten ineinandergreifen, einander in Schach halten oder ergänzen, um das zu bilden, was wir quasi als Spitze des Eisberges an der Oberfläche als Persönlichkeit wahrnehmen.“ So beschreibt Regisseur Holger Potocki die besonderen Qualitäten dieses Roman-Sujets von Robert Louis Stevenson. Das Musical „Jekyll & Hyde“ erlebte am Broadway seit 1990 mehr als 1500 Aufführungen: Es gehört weltweit zu den erfolgreichsten Musicals der Gegenwart und wartet durch romantische Songs wie „This is the Moment“ oder „Once Upon a Dream“ als auch zahlreiche rockig geprägte Titel mit einer großen musikalischen Bandbreite auf. Szenisch kann es nicht minder überzeugen, denn in ihm verbinden sich Thriller, Liebesgeschichte, surreale Show und Psychodrama zu einer atemberaubenden Mischung.
Besetzung
von Steve Cuden & Frank Wildhorn
Buch und Liedtexte von Leslie Bricusse
Musik von Frank Wildhorn
Orchestrierung von Kim Scharnberg
Arrangements von Jason Howland
Deutsch von Susanne Dengler und Eberhard Storz
weitere Termine
Di.
07.05.
10:00 Uhr
Frank Wildhorn | Musical
„Die Geschichte von Dr. Henry Jekyll, der sich in einem Selbstversuch in eine böse und eine gute Variante seiner selbst aufspaltet, spürt auf packende und beunruhigende Weise der Frage nach, welche Facetten menschl... mehr
So.
02.06.
15:00 Uhr
Frank Wildhorn | Musical

KULTURpur empfehlen