neues theater und Puppentheater Halle
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

neues theater und Puppentheater Halle

neues theater und Puppentheater Halle (Foto: Falk Wenzel)
neues theater und Puppentheater Halle (Foto: Falk Wenzel)

Große Ulrichstraße 51
06108 Halle (Saale)
Tel.: 0345 51 10-777
Homepage

Spielplan

Gespenster

Tickets
Henrik Ibsen
15.02.2019
20:00 Uhr
nt-Kammer (29)
Inhalt
»Verschonen Sie mich mit Gesetz und Ordnung! Ich glaube oft, davon kommt alles Unglück auf der Welt.«


Als »einen unerhörten Trompetenstoß der Moderne« bezeichnete die Theaterkritik Henrik Ibsens Stück »Gespenster«. Der Dramatiker erschüttert darin nicht nur mit Tabubrüchen wie Sterbehilfe, Untreue und Inzest. Er kritisiert auch Kirche, Autoritätsglauben und Bildungssystem. Die Theater in Skandinavien und dem restlichen Europa reagierten 1881 dementsprechend aufgebracht und weigerten sich, diesen »Schocker« aufzuführen. Denn der norwegische Autor und Spezialist für Lebenslügen hatte die vielleicht bekanntesten Frauenfiguren der Theaterliteratur aus der Tiefe der Unterdrückung gehoben und damit Gesellschaftsordnungen gekippt: Nora, Hedda Gabler, die Frau vom Meer; sie alle sind aus dem Korsett bürgerlicher Konventionen ausgebrochen und haben die Theaterwelt erobert.

In »Gespenster« wehrt sich nun die Witwe Helene Alving nach 19 Jahren Ehe-Martyrium endlich gegen falsches Pflichtbewusstsein. Zunächst aber ist sie noch bemüht, die alte Fassade der Familienehre vor dem Zusammenbruch zu bewahren. Sie will zum Gedächtnis ihres verstorbenen Ehemanns, einem alkoholsüchtigen Ehebrecher, ein Kinderheim errichten. Extra dafür angereist ist Sohn Osvald, den die Mutter panisch vom desolaten Vater fern hielt. Doch in ihm kehrt die mühsam verdrängte Vergangenheit wieder: Osvald ist psychisch krank und bittet seine Mutter, ihn mittels Morphium von seinen Qualen zu erlösen. In einem Gespräch mit dem hiesigen Pastor gerät die Beichte der Witwe Alving zu einem aufrührerischen Befreiungsschlag: All das unter den Teppich Gekehrte wird in »Gespenster« zu einer riesigen Bodenwelle, die der Witwe Alving als Schanze in die Freiheit dient.
 
Besetzung
Regie: Niko Eleftheriads
Bühne und Kostüme: Heike Mondschein
weitere Termine
Sa.
16.02.
20:00 Uhr
Tickets
Henrik Ibsen | Sprechtheater
»Verschonen Sie mich mit Gesetz und Ordnung! Ich glaube oft, davon kommt alles Unglück auf der Welt.« Als »einen unerhörten Trompetenstoß der Moderne« bezeichnete die Theaterkritik Henr... mehr
Do.
07.03.
20:00 Uhr
Tickets
Henrik Ibsen | Sprechtheater

KULTURpur empfehlen