Deutsche Oper Berlin, Copyright: Leo Seidel
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Deutsche Oper Berlin

Deutsche Oper Berlin, Copyright: Leo Seidel
Deutsche Oper Berlin, Copyright: Leo Seidel

Bismarckstr. 35
10627 Berlin
Tel.: 030 3438 43 43
Homepage

Spielplan

Dinorah

Tickets
04.03.2020
19:30 Uhr
Deutsche Oper Berlin
Inhalt
Den meisten Opernfreunden ist Giacomo Meyerbeers DINORAH nur von einer einzigen Aufnahme her bekannt. Es war die Interpretation der Wahnsinnsarie „Ombre legère“ durch Maria Callas, die lange dafür einstand, dass die Titelheldin dieses Werks eine Schwester jener anderen großen Opernfrauen wie Donizettis Lucia, der Amina aus Bellinis NACHTWANDLERIN oder der Ophelia aus Ambroise Thomas’ HAMLET ist, die sich vor einer Welt, die sie nicht mehr begreifen, in die Umnachtung flüchten.
Als Ganzes ist die 1859 uraufgeführte Opéra comique DINORAH oder LE PARDON DE PLOERMEL jedoch noch immer zu entdecken: Meyerbeer gelingt hier eine späte spielerisch-poetische und zugleich humoristisch gebrochene Beschwörung der Welt der romantischen Geister- und Feenwelt. In seiner Mischung aus lyrischen, folkloristischen und komischen Elementen entwickelt Meyerbeers Vertonung der Geschichte um das auf seiner Wallfahrt durch mysteriöse Umstände getrennte und dann wieder glückliche vereinte Brautpaar Dinorah und Hoël eine ganz eigene, subtile Farbpalette.
Für die Deutsche Oper Berlin bildet die konzertante Aufführung der DINORAH den Auftakt zu einem Zyklus der großen Bühnenwerke Meyerbeers, in dessen Rahmen in den kommenden Jahren szenische Neuproduktionen von VASCO DA GAMA [DIE AFRIKANERIN]; DIE HUGENOTTEN und DER PROPHET erarbeitet werden.
Besetzung
Musikalische Leitung: Enrique Mazzola
Chöre: Jeremy Bines

Dinorah: Sabine Devieilhe
Hoël: Florian Sempey
Corentin: Philippe Talbot
Jäger: Seth Carico
Mäher: Gideon Poppe
1. Schäferin: Nicole Haslett
2. Schäferin: Karis Tucker

Chöre: Chor der Deutschen Oper Berlin
Orchester: Orchester der Deutschen Oper Berlin
weitere Termine in diesem Haus
Sa.
07.03.
19:30 Uhr
Tickets
Giacomo Meyerbeer | Oper
Den meisten Opernfreunden ist Giacomo Meyerbeers DINORAH nur von einer einzigen Aufnahme her bekannt. Es war die Interpretation der Wahnsinnsarie „Ombre legère“ durch Maria Callas, die lange dafür einstand,... mehr

KULTURpur empfehlen