© andreas130 / www.fotolia.de
KULTURpur
Premiumpartner
IDEAL Versicherung

KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Theatermuseum Hannover

Stadtplan
Prinzenstraße 9
30159 Hannover
Tel.: 0511 168-46746
Homepage

Frank Wedekind: 2014 - 1864 = 150 Jahre

13.09.2014 - 14.12.2014
 

»Die geschriebenen Sätze als lebendes Wort in die Seele graben! Dies und nichts anderes war Theater, wie er es wollte.« (Heinrich Mann, 1923)
Mit gesellschaftskritischen Stücken wie Frühlingserwachen oder Die Büchse der Pandora (Lulu) gehört er zu einem der bedeutendsten und umstrittensten Dramatikern seiner Epoche. Auch heute haben seine Stücke nicht an Aktualität verloren und gehören zum festen Repertoire vieler Theaterhäuser.
In seinen Werken beleuchtet er kritisch, aber auch humorvoll die Scheinmoral und Prüderie im deutschen Kaiserreich und stellt so die Grundfeste der bürgerlichen Weltordnung in Frage. Wedekind bricht mit vorherrschenden Tabus der damaligen Zeit und ermöglicht es dem Zuschauer eine reflektierte Haltung zu den gezeigten Themen einzunehmen.
»Als idealer Zuschauer ließe sich ein Beobachter denken, der distanziert das Spiel verfolgt und die Bocksprünge und Salti Mortale der Handlung wie der Spieler zu beurteilen sowie über sie zu lachen versteht.« schreibt Hartmut Vinçon.
Die Ausstellung nimmt neben Wedekinds künstlerischem Schaffen die Anfangsjahre und die Familiengeschichte des Dramatikers in den Blick, der in Hannover geboren wurde und hier die ersten acht Jahre seiner Kindheit verbrachte.
Ein besonderer Fokus liegt auf seiner Verwandtschaft zu der Familie Wedekind zur Horst, ein niedersächsisches Geschlecht, das seinen Stammsitz in der Nähe von Hannover hat. Außerdem erhalten die Besucher einen Eindruck vom gesellschaftlichen Leben und politischen Kontext in Hannover und dem damaligen Kaiserreich.
Neben einer Vielfalt an Hintergrundinformationen, Fotografien und filmischen Dokumentationen zu einigen seiner Stücke, ist eine besondere Auswahl an originalen Dokumenten aus seinen Kindestagen zu bewundern.

Öffnungszeiten:
Di-Fr 14.00-19.30 Uhr
So 14.00-19.30 Uhr
Eintritspreise:
5,-/3,- €