© andreas130 / Fotolia
KULTURpur
Premiumpartner
IDEAL Versicherung

KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Städtische Galerie im Kulturforum

Stadtplan
Amand-Goegg-Straße 2
77654 Offenburg
Tel.: 0781 82 2040
Homepage

Miriam Cahn: bestandsaufnahme

02.11.2014 - 18.01.2015
 

Miriam Cahns Motive sind Menschen, Gebäude, Tiere, Pflanzen, Landschaften, Waffensysteme, mal in leuchtenden, bisweilen grellen Farben, mal in düsteren Grautönen. Nicht alles ist das, was es zu sein scheint. So entpuppen sich verträumt wirkende Aquarelle als Atombomben, das nicht darstellbare Grauen trägt Regenbogenfarben.
Großformatige, in ihrer Farbigkeit pulsierende Gemälde zeigen nackte Menschen, jedoch ohne jeden Anflug von pornografischer Detailliertheit. Kleine Zeichnungen geben Panzer, geballte Fäuste und Walzen mit scharfen Klingen wieder, lassen die stets und überall latente Gewalt aufscheinen. Es geht um Emotionen, um Gewalt, Lust, Liebe, Ablehnung. Ein expressiver Malgestus spiegelt ihre konzentrierte, impulsive Arbeitsweise. Miriam Cahns Figuren umgibt häufig ein schemenhafter, atmosphärischer Farbstreifen, wie eine diffuse Übergangszone zwischen den Motiven und dem bunten, nicht-figurativen Hintergrund. Diese glimmenden Körper-Aureolen verströmen sich ins Umfeld, laden es mit Energie auf.
„Ihre wie stigmatisierten Arbeiten sind in höchstem Maße durch den ihnen eigenen, nicht zu löschenden Ernst gezeichnet. Das Bewusstsein der Gefahr ist ihr selbst und ihren Menschenbildern ständig präsent, verdeckt oder offen in den Gesichtern, Haltungen und Reaktionen zu lesen. Ihre Figuren, Frauen und Männer, stehen meistens auf der dunklen Seite des Lebens, und sieht man sie einmal im Licht, dann hat sie eine Panikbeleuchtung aus ihrer Finsternis gerissen oder die blitzartige Helligkeit einer Bombe.“(Klaus Gallwitz)
2014 vergeben Förderkreis Kunst + Kultur e.V. und Stadt Offenburg zum zweiten Mal den Oberrheinischen Kunstpreis, der die trinationale Nachbarschaft betont. Der Preis wird an Künstler/innen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz für herausragende Leistungen im 3-jährigen Turnus vergeben.

Öffnungszeiten:
whr. Ausstellungen:
Di, Do, Fr 13.00-17.00 Uhr
Mi 13.00-20.00 Uhr
Sa, So 11.00-17.00 Uhr
Eintritspreise:
frei