Schloss Neunhof, Foto: Dirk Messberger
KULTURpur
Premiumpartner
IDEAL Versicherung

KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Schloss Neunhof

Stadtplan
Schloßplatz 2
90427 Nürnberg
Tel.: 0911 133 10
Homepage

Ausstellungsarchiv

Enthüllungen
19.10.2008 - 25.01.2009
Drei Monate lang präsentiert das Germanische Nationalmuseum die Ergebnisse eines vierjährigen Restaurierungsprojektes: 21 hochrangige Gemälde und Skulpturen namhafter Künstler wurden kunsttechnologisch untersucht und restauriert. Der Großteil der Kunstwerke stammt aus der Renaissance, darunter Arbeiten so bedeutender Meister wie Tilman Riemenschneider und Albrecht Altdorfer, des Landshuter Ma... weiter
100 Meisterzeichnungen
06.03.2008 - 08.06.2008
Eine spannende Entdeckungsreise in die verborgenen Schätze der Künstlerwerkstätten um 1500 verspricht die neue Sonderausstellung »100 Meisterzeichnungen aus der Graphischen Sammlung der Universität Erlangen-Nürnberg«. Der Erlanger Bestand gilt unter Kennern als eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen altdeutscher Zeichnungen.weiter
Codex Aureus
22.11.2007 - 24.02.2008
Der »Codex Aureus«, das »Goldene Evangelienbuch von Echternach« gehört zu den bedeutendsten Bücherschätzen des Mittelalters und zu den Publikumsmagneten im Germanischen Nationalmuseum. Der Codex wurde ausschließlich in Goldtinte geschrieben – daher der Name »Codex Aureus«. Er entstand um 1040 in der Benediktinerabtei Echternach bei Trier, dem wichtigsten Skriptorium der Salierzeit. Der... weiter
Weltberühmt und heiss begehrt
19.12.2007 - 10.02.2008
Anlass der Ausstellung ist der 200. Todestag von David Roentgen. Mit seinem Namen und dem seines Vaters Abraham Roentgen verbindet sich deutsche Möbelkunst des Rokoko und Klassizismus von allerhöchster Qualität. Das Germanische Nationalmuseum besitzt einige exklusive Objekte aus der Roentgen-Werkstatt. Sie werden in neuem Umfeld präsentiert, um neue wissenschaftliche Erkenntnisse bereichert un... weiter
Goldglanz und Silberstrahl
20.09.2007 - 13.01.2008
Ein Geschenk für die Gemahlin des Kaisers gab man im 16. Jahrhundert ganz selbstverständlich bei Nürnberger Goldschmieden in Auftrag. Auch der Kaiser selbst und mit ihm zahlreiche Fürsten und wohlhabende Bürger bedienten sich der Fertigkeiten der Nürnberger, die lange Zeit zu den gefragtesten Gold- und Silberschmieden Europas zählten. Das Germanische Nationalmuseum widmet diesem faszinieren... weiter
Öffnungszeiten:
geschlossen bis Ende 2015
Eintritspreise:
2,-/1,50 €