© andreas130 / Fotolia
KULTURpur
Premiumpartner
IDEAL Versicherung

KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Robert-Schumann-Haus

Stadtplan
Hauptmarkt 5
08056 Zwickau
Tel.: 0375 81 88 51 16
Homepage

Schumann und Shakespeare

07.09.2014 - 30.12.2014
 

Schon als Student beschäftigte sich Robert Schumann intensiv mit dem englischen Dramatiker und plante erste musikalische Werke. In den Verlagen seines Vaters und seiner Brüder erschienen mehrere Shakespeare-Ausgaben. Eine Shakespeare-Übersetzung von Schumanns Freund Ernst Ortlepp kam aus Schumanns Nachlass ins Zwickauer Schumann-Museum. 1838 veröffentlichte Schumann eine seiner Novelletten op. 21 in einem Vorabdruck der „Neuen Zeitschrift für Musik“ mit Hinweis auf den ideengebenden Macbeth-Stoff. 1840 komponierte er das „Schlusslied des Narren“ aus Shakespeares „Was ihr wollt“. Zu gleicher Zeit plante Schumann sogar eine Dissertation zum Thema Musik in den Dramen William Shakespeares, wozu eine Entwurfsskizze im Robert-Schumann-Haus erhalten ist. Belegbar sind Opernpläne zu „Othello“ und „Romeo und Julia“, im letzteren Fall ist ein eigenhändiger Libretto-Entwurf Schumanns ausgestellt. 1851 komponierte er seine Ouvertüre zu Shakespeares „Julius Cäsar“, die Erstausgabe erschien 1854, als Schumann sich bereits in der Heilanstalt in Endenich aufhielt. Ein eigenhändiger Korrekturzettel und entsprechende Eintragungen im Handexemplar des Komponisten sind ebenfalls in der Ausstellung zu sehen.

Öffnungszeiten:
Di-Fr 10.00-17.00 Uhr
Sa, So 13.00-17.00 Uhr
Eintritspreise:
4,- / 2,- €