Museum Giersch, Foto: Uwe Dettmar, Frankfurt a.M.
KULTURpur
Premiumpartner
IDEAL Versicherung

KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Museum Giersch

Stadtplan
Schaumainkai 83
60596 Frankfurt/Main
Tel.: 069 6 33 04 128
Homepage

Aktuelle Ausstellung(en)

Von Frankfurt nach New York - Eric und Julia Isenburger
01.10.2017 - 28.01.2018
Eric Isenburger »Stillleben mit Blumenkörbchen und Gefäßen« (um 1935) Öl auf Leinwand, Zentrum für verfolgte Künste im Kunstmuseum Solingen / Bürgerstiftung für verfolgte Künste – Else-Lasker-Schüler-Zentrum Kunstsammlung Gerhard Schneider © Zentrum für verfolgte Künste 
Der in Frankfurt geborene Eric Isenburger (1902–1994) gehört zu den jüdischen Künstlern, die in den 1930er Jahren emigrieren mussten. Das Museum Giersch der Goethe-Universität zeichnet in Kooperation mit dem Zentrum für verfolgte Künste im Kunstmuseum Solingen ...weiter
Laura J. Padgett: somehow real
25.07.2017 - 27.08.2017
Laura J. Padgett »Wolke« (2005, zweiteilig) aus: »Diptychen« © Laura J. Padgett 
Als Marielies-Hess-Kunstpreisträgerin 2017 zeigt die herausragende Frankfurter Fotografie- und Film-Künstlerin Laura J. Padgett (*1958, Cambridge, USA) in der für ihr Werk repräsentativen retrospektiven Ausstellung »somehow real« ihr spezifisches Thema der sensible ...weiter

Ausstellungsarchiv

Ersehnte Freiheit. Abstraktion in den 1950er Jahren
19.03.2017 - 09.07.2017
Die 1950er Jahre stellten nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der nationalsozialistischen Diktatur eine Zeit des Aufbruchs dar. Innerhalb einer heftig geführten Auseinandersetzung um Abstraktion und Figuration setzte sich in der jungen Bundesrepublik die Abstraktion durch. Ziel der Ausstellung ist ein neuer und differenzierter Blick auf dieses viel diskutierte erste Jahrzehnt der Ku... weiter
Reinhold Ewald
13.09.2015 - 24.01.2016
Anlässlich des 125. Geburtstages des bedeutenden Frankfurt-Hanauer Künstlers Reinhold Ewald zeigen das MUSEUM GIERSCH der GOETHE-UNIVERSITÄT und das Historische Museum Hanau Schloss Philippsruhe eine umfassende Retrospektive. In Form einer Doppelausstellung wird das Leben und Werk Ewalds an beiden Orten anhand von Themenfeldern aufbereitet und in seinen vielfältigen Bezü... weiter
Romantik im Rhein-Main-Gebiet
22.03.2015 - 19.07.2015
Im frühen 19. Jahrhundert machte eine ganze Generation von Künstlern den eigenen Augenschein zum Maß der Dinge, traute dem Gefühl und nahm die Kunst persönlich. In einer umfassenden Sonderausstellung präsentiert das MUSEUM GIERSCH die Vielgestalt romantischer Kunst, wie sie im 19. Jahrhundert zwischen Frankfurt und Darmstadt, Mainz und Wiesbaden, vom Odenwald bi... weiter
ich sehe wunderbare Dinge - 100 Jahre Sammlungen der Goethe-Universität
19.10.2014 - 08.02.2015
Die große Jubiläumsausstellung gibt erstmals Einblick in die 40 faszinierenden Sammlungen der Goethe-Universität. Diese beinhalten einzigartige Schätze und lesen sich wie ein Kaleidoskop der Erd- und Menschheitsgeschichte aus 4,6 Milliarden Jahren. Die 400 präsentierten Objekte aus den unterschiedlichen medizinischen, naturwissenschaftlichen und geisteswissenschaftlich... weiter
Künstlerin sein!
15.09.2013 - 26.01.2014
Eine Künstlerexistenz als weiblicher Lebensentwurf war noch um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert kaum vorstellbar. Dennoch gab es Frauen, die sich als Künstlerinnen durchsetzten. Die Ausstellung stellt drei bedeutende Künstlerinnen der Rhein-Main-Region vor: die Malerinnen Ottilie W. Roederstein und Maria von Heider-Schweinitz sowie die Bildhauerin Emy Roeder. Mit jeweils gan... weiter
Faszination Fremde - Bilder aus Europa, dem Orient und der Neuen Welt
17.03.2013 - 14.07.2013
Eindrucksvolle Naturlandschaften und exotische Kulturen lockten Künstler aus dem Rhein-Main-Gebiet in zahlreiche europäische Länder, in den Orient und sogar bis nach Amerika. DieAusstellung thematisiert die Faszination dieser Künstler für fremde Bildwelten vom späten 18. bis ins frühe 20. Jahrhundert. Ihre künstlerischen Interessen an den fremden Orten wa... weiter
Kunstschätze des Mäzens Heinrich von Liebieg
23.09.2012 - 27.01.2013
Der aus dem böhmischen Reichenberg (heute Liberec) stammende Unternehmer Heinrich von Liebieg (1839 - 1904) zählt zu den wichtigsten Sammlerpersönlichkeiten der k. u. k. Monarchie. Seine als Zweitwohnsitz in Frankfurt errichtete Villa im historisierenden Stil vermachte er der Stadt mit der Auflage, darin ein Museum einzurichten. Seit 1909 beherbergt das »Liebieghaus« die städtische Skulptur... weiter
Wilhelm Steinhausen: Natur und Religion
25.03.2012 - 15.07.2012
Die Werke des Malers und Graphikers Wilhelm Steinhausen (1846 - 1924) bewegen sich zwischen Romantik, Impressionismus und Symbolismus. Sein künstlerischer Werdegang steht singulär im Kontext seiner Zeitgenossen. Eingängige, stimmungsvolle Landschaften und teils großformatige, religiöse Bilder bilden die gegensätzlichen Pole seines Schaffens. Hinzu kommen Illustrationen, Porträts, Genreszene... weiter
Carl Morgen und die Landschaftsmalerei seiner Zeit
25.09.2011 - 29.01.2012
Carl Morgenstern (1811 - 1893) gehört zu den wichtigsten Frankfurter Malern des 19. Jahrhunderts. Die umfangreiche Ausstellung zeigt eine repräsentative Auswahl an Gemälden, Ölskizzen, Aquarellen, Zeichnungen und Skizzenbüchern aus allen Schaffensphasen des Künstlers: der Ausbildungszeit in Frankfurt am Main, der Studienzeit in München, von seinen Reisen nach Italien, Frankreich und in die ... weiter
Expressionismus im Rhein-Main-Gebiet - Künstler, Händler, Sammler
03.04.2011 - 31.07.2011
Die Ausstellung bietet erstmals einen umfassenden Überblick über den Expressionismus im Rhein-Main-Gebiet. Gemälde, Skulpturen und grafische Arbeiten von namhaften Künstlern wie Max Beckmann, Ernst Ludwig Kirchner und Alexej Jawlensky werden ebenso zu sehen sein wie Werke weniger bekannter Künstler/innen, deren expressionistisches Schaffen es zu entdecken gilt. Die Ausstellung widmet sich d... weiter
Die Bildhauer August Gaul und Fritz Klimsch
03.10.2010 - 30.01.2011
Die Bildhauer August Gaul (1869 - 1921), gebürtig in Großauheim bei Hanau, und der Frankfurter Fritz Klimsch (1870 - 1960) lebten und arbeiteten in der Metropole Berlin. Beide gehören als Mitglieder der Berliner Secession zu den herausragenden deutschen Bildhauern des frühen 20. Jahrhunderts. Gaul, vertreten durch den berühmten Galeristen Paul Cassirer, konzentrierte sich ausschließlic... weiter
Philipp Franck - Ein deutscher Impressionist
21.03.2010 - 18.07.2010
Der gebürtige Frankfurter Philipp Franck (1860-1944) gehört neben Walter Leistikow und Max Liebermann zu den Mitbegründern der Berliner Secession. In diesem Umkreis entdeckte er Motive aus dem Leben einfacher Leute der Spreelandschaft, bis er sich schließlich intensiv mit dem Wannsee und seinen opulenten Gartenlandschaften sowie mit dem Taunus und seiner blühenden Vegetation befasste. Fran... weiter
Die Ölskizze - Form, Funktion, Bedeutung
27.09.2009 - 31.01.2010
Der Ölskizze kommt im künstlerischen Werkprozess eine besondere Bedeutung zu. In diesen malerischen Arbeiten offenbart sich die erste spontane Idee und deren unmittelbare Umsetzung. Anhand ausgewählter Beispiele vom 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert geben Ausstellung und Katalog einen Überblick über die Entwicklung und Bedeutung der Ölskizze vom Studienmaterial bis hin zum autonomen Kunstw... weiter
Die Entdeckung der Pflanzenwelt - Botanische Drucke aus fünf Jahrhunderten
22.03.2009 - 21.06.2009
Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg verfügt über einen hervorragenden, historisch gewachsenen Bestand an botanischer Literatur. Im Jahr 2007 wurde die exzellente Sammlung durch den Ankauf eines Teils der bedeutenden Königlichen Gartenbibliothek zu Schloss Herrenhausen erweitert. Aus Anlass ihres 525-jährigen Bestehens und der jüngst erfolgten Neuerwerbung präsentiert die... weiter
Volker Bartsch (Bildhauer · Maler · Graphiker)
13.11.2008 - 01.02.2009
Die BHF-BANK in Frankfurt am Main - privat seit 1854 - veranstaltet im MUSEUM GIERSCH eine Ausstellung mit 155 Werken des 1953 in Goslar geborenen Bildhauers, Malers und Graphikers Volker Bartsch. Die Schau bietet einen Überblick über sämtliche Werkphasen des in Berlin ausgebildeten und lebenden Künstlers, der durch seine monumentale Plastik "Brückenschlag" vor der BHF-BANK Zentrale 2001 eine... weiter
Hans Meid (1883 - 1957) - Welt und Gegenwelt
13.07.2008 - 12.10.2008
Hans Meid (1883–1957) zählt zu den wichtigsten Vertretern der graphischen Kunst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In Berlin, wo er sich mit Max Beckmann befreundete und der Secession um Max Liebermann beitrat, lehrte Meid an der Hochschule für die Bildenden Künste und ab 1934 an der Preußischen Akademie der Künste. Vor allem in der Radiertechnik beeindruckt Meid als Schilderer tagh... weiter
ANTON RADL (1774 - 1852) - Maler, Kupferstecher und Zeichner
16.03.2008 - 15.06.2008
Mit der Retrospektive des Malers und Kupferstechers Anton Radl (1774–1852) würdigt das MUSEUM GIERSCH einen zu Lebzeiten sehr geschätzten Künstler der Rhein-Main-Region, den es neu zu entdecken gilt. An Radls Kunst wird der Umbruch zwischen idealistisch geprägter Landschaftsauffassung und realistischer Naturanschauung in der Zeit um 1800 deutlich. Sein Sinn für getreue Naturerfassung wies in... weiter
LEIPZIG IN FRANKFURT a. M. - Mattheuer, Tübke, Triegel
23.09.2007 - 27.01.2008
Diese Frankfurter Sammlung zählt zu den bedeutendsten Kollektionen Leipziger Malerei in Privatbesitz. In wenigen Jahren trug der Sammler eindrucksvolle Konvolute von Wolfgang Mattheuer und Werner Tübke, beide "Väter" der Leipziger Schule, zusammen. Zu den jüngsten Erwerbungen gehören Werke von Michael Triegel, der mit seiner altmeisterlichen Malerei große Erfolge feiert.weiter
FERDINAND BRÜTT"1849 - 1936
18.03.2007 - 15.07.2007
Ferdinand Brütt (1849 - 1936) leistete mit seinen Genre und Landschaftsdarstellungen einen wichtigen Beitrag zur deutschen Malerei um 1900. In seinen Genrebildern blickte Brütt humorvoll oder ernst auf seine Zeitgenossen und schilderte in lebendig erzählten Alltagsszenen die bürgerliche Welt um 1900. Seine Landschaftsdarstellungen geben in impressionistischer Malweise die luftige Atmosphä... weiter
Öffnungszeiten:
Di-Do 12.00-19.00 Uhr
Fr-So 10.00-18.00 Uhr
Eintritspreise:
5,-/3,- €