© nikhg / Fotolia
KULTURpur
Premiumpartner
IDEAL Versicherung

KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Museum für Naturkunde Berlin

Stadtplan
Invalidenstr. 43
10115 Berlin
Tel.: 030 2093 85 91
Homepage

Fliegen

16.08.2014 - 15.01.2015
 

Sie glauben diese kleinen Biester zu kennen, die sich überall so unverschämt aufdrängen. Wer könnte sich schon für diese ungeliebten Wesen interessieren, es sei denn um sie auszurotten? Der Kampf gegen die Fliegen hat eine lange Geschichte. Schon in alten Zauberbüchern und Rezeptsammlungen liest man von Hausmitteln gegen die ungebetenen Gäste in Vorratskammer und Stall.
Doch sind die Fliegen in unseren Häusern nur die Bäume, die uns den Wald übersehen lassen? Immerhin gibt es eine außerordentliche Vielfalt an Zweiflüglern, die ein genaueres Hinsehen verdienen. Sie haben jeden Landflecken besiedelt, sogar die extremsten Milieus: die trockenste Wüste, die höchsten Berge, salzhaltige Böden und Torfmoor.
Mit Ausnahme der wenigen stechenden Arten, die sich von Blut ernähren, und der räuberischen Arten, die andere Insekten einfangen, zeigen die erwachsenen Zweiflügler eine Vorliebe für Blumen, sehr reife Früchte, Nahrungsmittel und verschiedene Stoffe im Stadium der Verwesung wie faulende Pflanzen oder Kadaver. Dieses natürliche Putzkommando leistet ungeahnte Dienste für die Umwelt. Aber auch die gerichtsmedizinische Insektenkunde interessiert sich für diese kadaverfressenden Insekten und setzt diese bei der Lösung von Kriminalfällen ein. Überhaupt ist ihr Lebensstil und Lebenszyklus in vielerlei Hinsicht für uns überraschend und oft unbezahlbar.
Auch wenn parasitoide Lebewesen erst einmal das Bild von übertragbaren Krankheiten und Ekel hervorrufen – viele Zweiflüglerfamilien helfen mit diesem Lebensstil bei der Schädlingsbekämpfung. Mit dem Einsatz dieser natürlichen Feinde - Parasiten oder Räuber – gegen Organismen, die schädlich für die Landwirtschaft oder Bevölkerung sind, können auch die negativen Nebenwirkungen von chemischen Insektiziden auf die Umwelt vermieden oder reduziert werden . Und nicht zuletzt Feinschmecker sollten Fans von Zweiflüglern sein, denn die Trüffelfliege Suillia tuberiperda hilft zuverlässig bei der Suche nach der edlen Delikatesse.
Mit „FLIEGEN“ widmen wir diesen unglaublichen Insekten eine ganze Sonderausstellung, die Sie, liebe Besucher, vielleicht davon überzeugt, dass Zweiflügler nicht nur nervige Plagegeister, sondern vielleicht verkannte und unterschätzte Zeitgenossen sind. Fällen Sie Ihr Urteil.

Öffnungszeiten:
Di-Fr 9.30-18.00 Uhr
Sa, So 10.00-18.00 Uhr
Eintritspreise:
6,- /3,50 €