Gerhard Marcks Haus Bremen, Foto: BTZ-Bremer-Touristik-Zentrale
KULTURpur
Premiumpartner
IDEAL Versicherung

KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Gerhard Marcks Haus

Stadtplan
Am Wall 208
28195 Bremen
Tel.: 0421 32 72 00
Homepage

Beate Maria Wörz: heimat 4d

24.09.2014 - 20.11.2014
 

In ihrem Projekt „heimat 4d“ untersucht die Berliner Künstlerin beate maria wörz ( geb. 1963) seit langem die verschiedenen Modelle von „Heimat“, die Menschen für sich entwicklet haben. Im Juni 2013 hat wörz begonnen, Interviews in den Bremer Straßenbahnen zu führen und Menschen nach ihren unterschiedlichen Vorstellungen, Bildern und Verknüpfungen zum Thema Heimat zu fragen. Das gewonnene Material verarbeitet die Bildhauerin weiter – in einer für den Pavillon geschaffenen Videoinstallation präsentiert sie ihre Arbeit „kulturelle Alltagshandlungen“.
Die Interviews zeichnete die Künstlerin auf, wodurch kleine Geschichten entstanden. Insgesamt handelt es sich hierbei um knapp 70 Interviews und ca. 50 Tonmitschnitte. Dabei zeigt sich, dass die Assoziation zu „Heimat“ nicht an kulturelle Herkunft, sondern eher an persönliche Lebenswege und auch politische Hintergründe geknüpft ist.
Die gewonnen Eindrücke dieser Gespräche wird die Bildhauerin künstlerisch verarbeiten. Die Ergebnisse werden im Pavillon des Gerhard-Marcks-Hauses sowie im Atelierhaus Roter Hahn Gröpelingen (24.9 bis 20.11.2014) gezeigt. Im Museum präsentiert wörz eine Videoinstallation, in der sie kulturelle Alltagshandlungen mithilfe von vier Monitoren. Es sind alltägliche Verrichtungen wie Brot schneiden, ein Getränk zubereiten oder eine Frucht schälen. In Gröpelingen wird es eine begehbare Rauminstallation geben.
Ein weiterer Bestandteil des Konzepts ist ein Fotoworkshop mit Bremer Jugendlichen und jungen Erwachsenen entlang der Straßenbahnlinien 2 und 3. Unter dem Titel „mit anderen Augen – steig mal aus“ werden die jungen Menschen aufgefordert, mit den beiden Tramlinien zu ihnen bisher unbekannten Stationen zu fahren, dort auszusteigen und mit Fotokameras im Zusammenhang mit dem Thema: Heimat, Fremdes, Vertrautes auf Entdeckungsreise zu gehen. Die Ergebnisse des Workshops werden in eine Fotoausstellung sowie in eine Sprach-Klang-Collage münden und in der Stadtbibliothek West vom 13. Oktober bis zum 20. November 2014 zu sehen sein.

Öffnungszeiten:
geschlossen bis Oktober 2016
Eintritspreise:
5,-/3,50 €