© andreas130 / www.fotolia.de
KULTURpur
Premiumpartner
IDEAL Versicherung

KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

documenta Halle

Stadtplan
Du-Ry-Straße 1
34117 Kassel
Tel.: 0561 107521
Homepage
Die moderne Ausstellungshalle wurde anläßlich der documenta 9 konzipiert und gebaut. Die documenta - die weltweit größte Ausstellung zeitgenössischer Kunst - hat hier 1992 erstmals ein eigenes Ausstellungsgebäude bekommen. Die Halle bietet 1400 m² Ausstellungsfläche und fast 700 m², sonstige Nebennutzflächen für Büros, ein Depot und eine Cafeteria. Die beiden Architekten Jourdan und Müller sind für ihren Architekturentwurf ausgezeichnet worden.

Die Ausstellungsflächen gliedern sich in die Große Halle, die Seitenlichthalle und drei Kabinette. Die Halle hat eine Gesamtlänge von ca. 150 m und ist an der breitesten Stelle knapp 20 m breit.

Die documenta 12 erstreckt sich in Kassel über mehrere Ausstellungsorte auf einer Achse zwischen den beiden Parklandschaften Kassels, der Karlsaue und dem Bergpark. Das Museum Fridericianum, die documenta-Halle, die Neue Galerie, das Kulturzentrum Schlachthof und das Schloss Wilhelmshöhe: Jedes dieser Gebäude steht für ein Jahrhundert, für eine Vorstellung von Öffentlichkeit und eine Idee von Kunstbetrachtung. Die Austellungsarchitektur reagiert auf diese spezifischen Räume und auch die Räume fordern und fördern so - wie schon 1955 bei der ersten documenta - Auseinandersetzung und Kommunikation. Die Komposition soll offen sein und in ihren experimentellen und konkreten Charakter zum Schauen und Lernen anregen.

Die Documenta12, findet vom 16. Juni bis 23. September 2007 statt.
Öffnungszeiten:
während der documenta 12 tägl. 10.00-20.00 Uhr
Eintritspreise:
18,- / 12,- €