© andreas130 / www.fotolia.de
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig

Hans-Jochen Marquardt (Motiv auf dem Werbeprospekt des Verlags von 1925)
Hans-Jochen Marquardt (Motiv auf dem Werbeprospekt des Verlags von 1925)

Deutscher Platz 1
04103 Leipzig
Tel.: 0341 2271 324
Homepage

Öffnungszeiten:

ab 14.03.2012
Di-So 10.00-18.00 Uhr
Do bis 20.00 Uhr

Illustrierte Idylle - Die Gartenlaube: Gesichter eines Massenblattes?

07.11.2013 - 11.01.2015

Wer vermutet schon, dass die modernen Boulevardmagazine im Hochglanzstil ihren Ursprung in den Zeitschriften haben, die um die Mitte des 19. Jahrhunderts mit schwarz-weißen Holzstichbildern den Beginn der illustrierten Massenpresse einläuteten? »Die Gartenlaube« – vor 160 Jahren von dem Verleger Ernst Keil in Leipzig gegründet – war jahrzehntelang das auflagenstärkste und wirkmächtigste Massenblatt dieser Anfangszeit. Das »Illustrierte Familienblatt« ist mit seinen unterschiedlichen inhaltlichen und ästhetischen Gesichtern ein Spiegel des Zeitgeschmacks und eine reiche Quelle der Kulturgeschichte, gilt aber zugleich als weltfremd-verklärendes, sentimentales Unterhaltungsmedium. Über die Bilderwelt der »Gartenlaube« spürt die Kabinettausstellung im Tresor der Deutschen Nationalbibliothek dem Wandel nach, den die Zeitschrift vom liberaldemokratisch geprägten Journal populärer Wissensvermittlung und literarischer Unterhaltung zum Werbeträger und schließlich zum Medium der nationalsozialistischen Presse genommen hat.