© monet / www.fotolia.de
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!
Premiumpartner
IDEAL Versicherung
IDEALversicherung

ifa-Galerie Berlin

ifa-Galerie Berlin Ausstellungen
ifa-Galerie Berlin Ausstellungen

Linienstraße 139/140
10115 Berlin
Tel.: 030 28 44 91 40
Homepage

Öffnungszeiten:

Di-So 14.00-18.00 UhrDi-So 14.00-18.00 Uhr

Ausstellungsarchiv

Politik des Teilens / Über kollektives Wissen
01.06.2016 - 10.07.2016
„Wir atmen dieselbe Luft" – das ist der Grundgedanke des traditionellen Willkommensgrußes „Hongi" der Maori, bei dem sich Stirn und Nase der Grüßenden berühren. Die Menschen teilen beispielsweise die Elemente Erde, Luft und Wasser. Um „Politiken des Teilens" geht es in der aktuellen Ausstellung der ifa-Galerie Berlin. Was bedeutet Tei... weiter
Radio KUNCI @ ifa-Galerie Berlin
14.04.2016 - 14.05.2016
Wir schauen in denselben Himmel und atmen dieselbe Luft. Das ist der Grundgedanke des Willkommensgrußes genannt Hongi der Maori in Neuseeland, bei dem sich Stirn und Nase berühren. Diese symbolische Praxis des Teilens gab den ersten Impuls für das Recherche- und Austauschprojekt „Politik des Teilens – Über kollektives Wissen", dass das ifa in Kooperation ... weiter
Chen Kuen Lee (1915–2003): Hauslandschaften. Organisches Bauen in Stuttgart, Berlin und Taiwan
22.01.2016 - 24.03.2016
Ineinandergeschobene Winkel, kristalline Formen und ein Garten, der bis in den Innenraum geht – der Architekt Chen Kuen Lee gestaltete außergewöhnliche Wohnhäuser, die sich durch ihre aufgesprengte Gestalt, die Verzahnung von Innen- und Außenraum sowie durch die landschaftsplanerische Gestaltung mit Hermann Mattern, Adolf und Hannes Haag auszeichnen. Lee gehörte... weiter
PLAYBACK - Emeka Ogboh - The African Union: 20 to 20,000 Hz.
22.10.2015 - 10.01.2016
Das Institut für Auslandsbeziehungen konzipierte den Kunstwettbewerb für das Gebäude für Frieden und Sicherheit der Afrikanischen Union in Addis Abeba. Mit der Ausstellung PLAYBACK gibt die ifa-Galerie Berlin Einblick in das Gewinnerprojekt des nigerianischen Soundkünstlers Emeka Ogboh. Die Ausstellung basiert auf dem für die Installation in Addis Abeba zusammenget... weiter
Carrefour / Treffpunkt
17.07.2015 - 13.09.2015
So wie jede Perspektive einzigartig ist, so ist auch jedes Zentrum subjektiv: Das Zentrum ist der jeweilige Ort, von dem aus die Individuen sprechen. Die Ausstellung "Carrefour / Treffpunkt" beschäftigt sich mit dem Begriff des subjektiven Zentrums, in dem sich verschiedene Wege kreuzen – ein Moment der Begegnung zwischen partikulären Bewegungsbahnen, wo durch die &U... weiter
Die Vermessung deiner Wohnung: Singapur unheimlich
17.04.2015 - 05.07.2015
Singapur ist als Insel- und Stadtstaat ein besonderer und aufregender Ort. In der zeitgenössischen Kunstszene ist Singapur Schmelztiegel verschiedener künstlerischer Richtungen und kultureller Prägungen. Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt leben und arbeiten hier, um Teil dieser Kunstszene mit ihren Ausstellungen, Konferenzen, Symposien und Festivals zu sein.... weiter
Klasse Schule - So baut die Welt
06.02.2015 - 05.04.2015
Klasse Schule stellt zeitgenössische Schulbauten in Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika vor – Architekturen, bei denen der Raum als zusätzlicher Pädagoge wirkt, die von hoher gestalterischer Qualität sind, die ungewöhnlich gut mit der regionalen Bau- und Lebensweise harmonieren oder partizipativ zusammen mit Lernenden und Lehrenden entstanden sind. Das Spektru... weiter
BY NOW - Zeitgenössische Fotografie aus Belarus
03.10.2014 - 18.01.2015
Belarus, ein weißer Fleck auf der Landkarte? Außenpolitisch und ökonomisch ist Belarus seit den 1990er Jahren weitgehend isoliert, innenpolitisch vom autokratischen Regierungsstil Alexander Lukaschenkos geprägt. Doch eine junge Kunstszene kommentiert mit frischem Blick, Humor und teilweise herausfordernder Unverfrorenheit den Zustand ihres Landes. Die von Matthias Harder k... weiter
Solo für...: Moshekwa Langa: Der eifersüchtige Liebhaber
11.07.2014 - 21.09.2014
"Solo für …" ist der Titel der Ausstellungsreihe, in der Künstlerinnen und Künstler, die bereits vor vielen Jahren, noch am Beginn ihrer internationalen Karrieren, von den ifa-Galerien entdeckt wurden. Häufig wurden im ifa ihre Werke zum ersten Mal in Deutschland präsentiert. Arbeiten von Moshekwa Langa waren in den 1990er-Jahren zu sehen – nun ha... weiter
Liina Siib: Lass schwingen und springen!
11.04.2014 - 29.06.2014
„Lass schwingen und springen“ lautet eine Zeile aus dem Saaremaa-Walzer, einem estnischen Volkslied. Für die Künstlerin Liina Siib steht die Halbinsel Saaremaa als ehemalige sowjetische Grenzregion symbolisch für die Erfahrung des Totalitarismus in ihrer Heimat Estland. In der Ausstellungsreihe „Solo für...“ zeigt die ifa-Galerie Foto- und Videoarbeit... weiter
Afro-Brasil – Porträtfotografie in Brasilien 1869/2013
17.01.2014 - 30.03.2014
Brasilien, ein Einwanderungsland, das durch die europäische Kolonisation, aber ebenso stark durch die gewaltvolle Migration von afrikanischen Sklaven und durch die indigene Bevölkerung geprägt ist, ist Schauplatz der aktuellen Ausstellung „Afro-Brasil“ der ifa-Galerie Berlin. Mit drei Bildserien – Visitenkartenporträts von Alberto Henschel aus dem 19. Jahrh... weiter
The space between us - Mobilität, Kunst, Stadtraum
27.09.2013 - 22.12.2013
THE SPACE BETWEEN US befasst sich mit transkulturellen und transkontinentalen Verstrickungen Afrikas, die bis nach Deutschland reichen. Im Zentrum stehen künstlerische Positionen, die an theoretische Diskurse zu afrikanischer Kunst anknüpfen wollen. Die gezeigten Arbeiten stellen die Beziehungen zwischen afrikanischer und deutsch-afrikanischer Kunst zur Diskussion und markieren die of... weiter
Social Fabric. Die Globalisierung der Textilwirtschaft
05.07.2013 - 15.09.2013
Kulturelle Transfers sind nicht nur ein Phänomen der globalisierten Welt des 21. Jahrhunderts: Jeder Austausch, ja jede Begegnung zwischen Kulturen, ging und geht einher mit einer freiwilligen oder erzwungenen, langsamen oder längerwährenden Übernahme von "Anderem" – von Rohstoffen bis hin zu Religionen, von Motiven und Formen bis hin zu kulturellen Strategie... weiter
connect: Phnom Penh: Das Verschwinden verhindern. Zeitgenössische Kunst und Stadtentwicklung in Kambodscha
22.03.2013 - 16.06.2013
Mit Phnom Penh: das Verschwinden verhindern präsentiert die ifa-Galerie Berlin zum ersten Mal in Europa Künstler/-innen aus Kambodscha, die sich in Collagen, Fotografien, Skulpturen, Installationen und Dokumentationen mit dem Erfassen und Bewahren der Stadt im Wandel beschäftigen. Ausgangspunkt ist das einflussreiche Schaffen des kambodschanischen Architekten Vann Molyvann, der d... weiter
Grüne Häuser, tropische Gärten
18.01.2013 - 10.03.2013
In den letzten Jahren entstanden in Malaysia und Indonesien hoch entwickelte Projekte, die jenseits von Investorenarchitektur die Fragen nachhaltiger Architektur und Grünflächenplanung auf innovative Weise gelöst haben. Die Ausstellung "Grüne Häuser, tropische Gärten" der Ausstellungsreihe "Schauplatz Natur" in der ifa-Galerie Berlin stellt drei... weiter
Auf der Straße der Revolution
16.11.2012 - 21.12.2012
Eine Collage über Khiaban-e Enghelab, die ?Revolutionsstraße?, in Teheran von Ayat Najafi Khiaban-e Enghelab, die "Revolutionsstraße", in Teheran ist nicht erst seit den Unruhen ein zentraler Ort. Sie verbindet die Universität Teheran und das Staatstheater, hier reiht sich kilometerlang Buchhandlung an Buchhandlung, auf den Bürgersteigen die wandernden H&a... weiter
connect: Rosige Zukunft. Aktuelle Kunst aus Tunesien
12.10.2012 - 21.12.2012
Die Ausstellung „Rosige Zukunft – Aktuelle Kunst aus Tunesien“ gewährt Einblick in das aktuelle Kunstschaffen Tunesiens nach der Revolution. Die für dieses Projekt von den Kuratorinnen Christine Bruckbauer und Patricia K. Triki ausgewählten Künstlerinnen und Künstler leben und arbeiten in Tunesien, waren Mitakteure und Zeugen des historischen Umbruches... weiter
Kubus oder Kuppel - Moscheen. Perspektiven einer Bauaufgabe
27.07.2012 - 30.09.2012
"Was macht eine Moschee zur Moschee? Das ist ganz einfach: eine Wand, die exakt nach Mekka ausgerichtet ist." Knapp und klar beschreibt der kuwaitische Planer und Architekturprofessor Omar Khattab die Charakteristik des muslimischen Gebetsplatzes. Für die Architektur der Moscheen gibt es zwar Traditionen und Bezüge, jedoch nur wenige ästhetische Gestaltungsvorschriften. Die Bauaufgabe kann imm... weiter
prêt-à-partager
27.04.2012 - 08.07.2012
In einer Doppelausstellung präsentieren die ifa-Galerien Berlin und Stuttgart mit "prêt-à-partager" die Ergebnisse zahlreicher transnationaler und interdisziplinärer künstlerischer Begegnungen auf dem afrikanischen Kontinent. Nach sieben Stationen in West- und Südafrika zeigt das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) nun auch in Deutschland, wie Kunst, Mode und Bewegung zusammen spielen - ... weiter
Solo für… Dan Perjovschi: Daily, Weekly, Monthly / Lia Perjovschi: Knowledge Museum Kit
03.02.2012 - 15.04.2012
Mit der Ausstellung "Solo für… Dan und Lia Perjovschi" präsentiert die ifa-Galerie Berlin zwei künstlerische Positionen, die auf ganz unterschiedliche Weise Bild und Text miteinander verbinden und mit ihrem je eigenen Zugang Zeitgeschehen kommentieren. Dan Perjovschi reagiert mit seinen spontanen, stilisierten, fast comichaften Zeichnungen kritisch auf aktuelle gesellschaftspolitische Verhäl... weiter
connect: in Indien und weit darüber hinau
14.10.2011 - 22.01.2012
Das Institut für Auslandsbeziehungen und die ifa-Galerien Stuttgart und Berlin schaffen Kontakte zwischen Menschen und Institutionen aus der ganzen Welt. Gerade in der Ausstellungsreihe "connect:" arbeiten wir mit Partnern zusammen, die diese Aufgabe im Bereich des internationalen Austausches zeitgenössischer Kunst mit uns teilen. Und wer könnte besser zu unseren Zielen passen als die Internati... weiter
Political Patterns - Ornament im Wandel
08.07.2011 - 03.10.2011
Political Patterns - Ornament im Wandel ist die dritte Ausstellung der Reihe Kulturtransfers der ifa-Galerien Berlin und Stuttgart. Die Reihe thematisiert die wechselseitige Beeinflussung verschiedener Kulturen, die sich in gesellschaftlichen Normen, eingebürgerten Formenwelten und künstlerischen Äußerungen ebenso niederschlägt wie in politischen, wirtschaftlichen und sozialen Strukturen. Im ... weiter
Gülsün Karamustaf
06.05.2011 - 26.06.2011
Die Ausstellung der türkischen Künstlerin bildet den Auftakt der Reihe "Solo für…", die künftig jährlich Künstlerinnen und Künstler präsentiert, die am Anfang ihrer internationalen Karriere, in Ausstellungen der ifa-Galerien vertreten waren. Die Reihe verweist so auf die kontinuierliche Künstlerförderung durch die ifa-Galerie Berlin seit 1991. Arbeiten von Gülsün Karamustafa waren be... weiter
Cut & Mix - Kulturelle Aneignung und künstlerische Behauptung: Zeitgenössische Kunst aus Peru Chile
04.02.2011 - 17.04.2011
Armando Andrade Tudela, der nach Aufenthalten in Frankreich und Großbritannien heute in Berlin lebt, zeigt in seiner Diaprojektion Camión / Lastwagen (2004), eine Serie von Lastwagen, die auf den staubigen Landstraßen Perus unterwegs sind. Erst auf den zweiten Blick erkennt man in den Firmenlogos auf den Lkw-Planen handgemalte Zeichnungen mit erstaunlicher Nähe zur abstrakten Malerei der Moder... weiter
Another Country | Eine andere Welt
22.10.2010 - 23.01.2011
Tee und Tulpe, Papier und Porzellan, Yoga und Algebra stammen aus anderen Kulturen; einer der großen Fortschritte in der europäischen Wissenschaft beruht auf der Übernahme des indischen Zahlensystems mit dem Symbol der Null im 12. Jahrhundert, welches uns durch arabische Wissenschaftler vermittelt wurde. Die Gegenwart einer Vielzahl von Denkfiguren beruht ebenso wie die von Waren, Techniken un... weiter
A Gentil Carioca - Ein Kunstraum in Rio de Janeiro
30.07.2010 - 10.10.2010
In der zweiten Ausstellung der Reihe "connect" stellt "A Gentil Carioca" einen von Laura Lima, Marcio Botner und Ernesto Neto im Jahr 2003 gegründeten Kunstraum im Zentrum Rio de Janeiros vor. Aus der Gruppe der Künstlerinnen und Künstler, die der Kunstraum vereint, geben neun künstlerische Positionen in einer gemeinsamen Inszenierung Einblick in die Arbeitsweise von "A Gentil Carioca", in die... weiter
Post-oil City: Die Stadt nach dem Öl
23.04.2010 - 18.07.2010
Ökologisch denken und handeln, umweltgerecht planen und energieeffizient bauen – dies muss der Anspruch unserer Gesellschaft sein, die mit den Folgen des Klimawandels und dem absehbaren Ende fossiler Brennstoffe konfrontiert ist. Architekten und Stadtplaner gehen diese Aufgabe an; da die Mehrheit der Menschen bereits in Städten lebt, sind diese heute zum Haupthandlungsort geworden. Die Ausstell... weiter
Kunstszene Vietnam
18.12.2009 - 05.04.2010
Afrikanische Fotografie und zeitgenössische Kunst, Megacities in der Reihe "StadtanSichten" sowie Natur und Umwelt in der Reihe "Schauplatz Natur" sind die Schwerpunkte im Programm der ifa-Galerien 2009. Die ifa-Galerien zeigen und vermitteln zeitgenössische Kunst, Architektur und Design aus aller Welt; regionale Schwerpunkte liegen derzeit auf Asien sowie dem Nahen und Mittleren Osten. Mit den... weiter
Zohra Opoku u.a.: Prêt-à-partager
29.09.2009 - 13.10.2009
Auf Einladung des Instituts für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa) kamen im November 2008 siebzehn Kunstschaffende aus Afrika und Europa in Dakar zusammen, um sich in einem Workshop multimedial und interdisziplinär mit Fragen von Mode, Identität, Geschichte und Bewegung auseinanderzusetzen. Die Künstlerinnen und Künstler brachten Einflüsse aus den Metropolen Berlin, Kinshasa, Dakar, London, Stut... weiter
Das Paradies ist anderswo
03.07.2009 - 27.09.2009
Künstler/innen: Nicole Andrijevic Yason Banal Hye Rim Lee Leung Chi Wo Jason Wee Yee I-Lann Paradiese kann man sich nur vorstellen. Sie bleiben unerreichbare Sehnsuchtsräume – auch wenn die Industrie mit Einkaufs-, Urlaubs- und Wellness- Eldorados lockt. In der Ausstellung „Das Paradies ist anderswo“ in der ifa-Galerie Berlin hinterfragen KünstlerInnen aus der Region Asien-Pazifik d... weiter
DAK´ART - Die 8. Biennale zeitgenössischer afrikanischer Kunst
03.04.2009 - 21.06.2009
Eine Ausstellung mit den Künstler/innen: El Hadji Mansour "Kanakassy" Ciss, Cheick Diallo, Saïdou Dicko, Sokey Edorh, Samba Fall, George Fikry, Pélagie Gbaguidi, Abdoulaye Armin Kane, Amal Kenawy, Achilleka Komguem, Mohamed Konaté, Nandipha Mntambo, Grace Ndiritu, Nkosikhona Ngcobo, Ibrahima "Piniang" Niang, Anira Prebay, Ranarivelo, Judith Quax, Athi-Patra Ruga, Johann van der Schijff, ... weiter
STADTanSICHTEN: grün der zeit - Landschaftsplanungen in und aus Peking
23.01.2009 - 22.03.2009
Ein roter Steg ist Weg, Sitzbank und Leuchtkörper zugleich; er zieht sich als gewundenes Band am Fluss entlang und markiert ein Naherholungsgebiet, das vorher Schutthalde war; Fischzuchtanlagen locken heute als Insel- und Gartenlandschaft Besucher an, und der olympische Waldpark gibt die landschaftliche Kulisse für das Olympiagelände ab – Chinas Landschaftsplaner sind fit für den internationa... weiter
Akinbode Akinbiyi: Bamako 2007 Rencontres Africaines de la Photographie
24.10.2008 - 11.01.2009
In der Reihe "Spot on..." stellen die ifa-Galerien Berlin und Stuttgart eines der wichtigsten kulturellen Events des afrikanischen Kontinents erstmals in Deutschland vor: die "VII Rencontres Africaines de la Photographie", die international beachtete Fotografie-Biennale in Bamako, Mali. Einer der renommierten afrikanischen Fotografen und Kuratoren, Akinbode Akinbiyi, der auch als Mitkurator an de... weiter
Schauplatz Natur - Wasserlust und Wassers Not
16.05.2008 - 20.07.2008
Farblos, geruchlos, ohne Eigengeschmack, immer flüchtig – und doch ist Wasser der Ursprung allen Lebens, Metapher für das nicht Fassbare, für Gefühle und Sehnsüchte, und somit Motiv in der Kunst. Wasser ist aber auch eines der zentralen Themen des 21. Jahrhunderts: Naturgewalt, Ware vielmehr als Mythos, Waffe eher denn Menschenrecht – ein Grund für das Institut für Auslandsbeziehungen, zu... weiter
STADTanSICHTEN - Schöne neue Welt: Zur Umgestaltung von Städten in Mittel- und Osteuropa
08.02.2008 - 04.05.2008
Die Ausstellung "Schöne neue Welt – Zur Umgestaltung von Städten in Mittel- und Osteuropa" ist ein Projekt aus der Reihe STADTanSICHTEN, die in den ifa-Galerien Stuttgart und Berlin seit 2003 konzipiert und realisiert werden. Nachdem bisher vor allem Städte in Asien und Afrika vorgestellt wurden, setzt sich "Schöne neue Welt" mit Entwicklungen im europäischen Raum auseinander. Dabei findet e... weiter